Beiträge von jenska

    Danke euch, da bin ich aber überrascht, dachte eigentlich, alle werden das Kleben propagieren ? Drehmomentschlüssel habe ich leider nicht, habe bis jetzt (5-6 ZFs) immer nach Gefühl gearbeitet.

    Sagen wir mal so mal so, das Thema Kleben ist von vorvorgestern, praktisch aus der prä CNC Zeit. Da hat es noch Abweichungen gegeben, die man mit Kleben ausgleichen wollte. Heute sind Ringe und Montagen i.d. Regel maßhaltig, da ist das überflüssig.

    Weder kleben noch Latexzwischenlage. Mit maßhaltigen ZF Tubus und Montage braucht man das alles nicht. Viel wichtiger ist sorgfältiges arbeiten und gescheites Werkzeug. Vor allem ein guter Drehmomentschlüssel.

    Ist bei euch rundherum alles zu?


    Ich bin immer noch 1x pro Woche in Philippsburg. jetzt halt allein und ohne Vereinspauschale, rein aus eigener Tasche bezahlt.

    Aber ich hoffe noch auf 1-2 Wettkämpfe Mitte / Ende Dezember, in die ich nicht unvorbereitet gehen will.

    Jepp.....alles zu ! (In Hessen)

    Theoretisch könnte ich und jedes andere Mitglied mit Berechtigung zur Standaufsicht alleine bei uns im Verein schiessen, aber

    um Kuddelmuddel und auch evtl. Stress mit den Behörden zu vermeiden, haben wir den Schiessbetrieb eingestellt. Solange bis es

    halt von "Coronas Gnaden" wieder für alle möglich ist.


    Und das Wettkämpfe im Dezember stattfinden können halte ich für pures Wunschdenken. Weihnachten wird ausfallen und ja wohl auch

    Sylvesterfeuerwerke....wenn es zu trifft was so gerade im Umlauf ist.

    Das gibt mir Hoffnung ??

    Wie heißt es so schön: "Die Hoffnung stirbt zuletzt !"


    Nein, im Ernst. Bevor ein "Drop in" Trigger den Weg in meine AR-15 gefunden hat, habe ich mit auch mit Federsätzen rumgedoktert.

    Also auch nichts anderes als einen "nicht Drop in" Abzug einzubauen. Alles halb so wild wenn man sich den Aufbau verinnerlicht und

    nicht ganz linke Hände hat.

    Hallo


    Erst einmal schöne Grüße aus Hannover. Ich war am Dienstag bei einem Händler und habe mir die Savage nur ansehen wollen. Ja und nun steht Sie im Schrank (kauf auf Jagdschein) bezahlt 1250,-€.

    Da sag ich doch mal Willkommen im Club der Recon Besitzer. Viel Spaß damit :drink:

    Hallo Gemeinde,


    Eine solide Einstationenpresse wäre demnach für mich optimal. Die Turban ist mir aber ehrlich gesagt zu übertrieben und ich schwanke zwischen RCBS und Dillon.

    Kann mir da jemand einen Tip geben?

    Ich fühle mich einfach angesprochen. Also was den Tip angeht.


    Dillon scheidet wohl aus, da du ja explizit nach einer Einstationenpresse gefragt hast. RCBS Rock Chucker geht immer, nach dem ich rund zwei Jahrzehnte damit gearbeitet habe darf ich mir eine solche Aussage sicher erlauben. Die neueste Version heisst wohl Supreme.


    Wenn ich mir für mich die Frage stelle, welche neue Einstationenpresse ich mir anschaffen würde, dann wäre wohl die Antwort Turban Präzipress. Besser geht es wohl nicht. Aber wenn ich der Meinung wäre das ist übertrieben, auch finanziell, dann würde es eine Hornady Lock-N-Load Iron Press werden. Ich konnte schon damit arbeiten. Und ja, das macht wirklich Freude.

    Die Helligkeitsautomatik funktioniert nicht fehlerfrei und stellt auf einer Verteidigungswaffe für nächtlichen Einsatz ein Risiko dar.

    Und auf einer Sportwaffe ärgert sie einen auch gelegentlich. Erst am Sonntag wieder erlebt. Unser 25m Stand ist an den Schützenständen überdacht, aber ansonsten unter freiem Himmel. Dann scheint die Sonne auf die Zielscheibe und man selbst steht mit der Waffe im Schatten. Man hätte jetzt gern einen helleren Punkt, aber die blöde Automatik denkt nicht dran, denn sie geht von den Lichtverhältnissen in ihrer Umgebung (Schatten) aus. Nur ein Beispiel aus der Praxis.

    Bin zwar kein Jäscher, daher kann ich zu den jagdlichen Kriterien hier gar nix sagen. Aber aus waffentechnischer Sicht ist die abgebildete Pistole mit dem falsch herum montierten Kompensator wohl ein Scherz, zumal das mit einem Mündungsfeuerdämpfer gar nichts zu tun hat. Und was die Docter/Noblex Red Dots betrifft, kann ich Weyland nur zustimmen. Die Dinger sind noch heutigen Maßstäben einfach nur Murks. Stichworte Dichtigkeit, automatische Helligkeit und Justage der Treffpunktlage. Durfte erst gestern wieder behilflich sein, so ein Ding einzustellen. Nee, nee, nee ! Wär das gut findet, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Geht man auf 16,75", da wartet ja das erwähnte Recon 2 für etwa 1250 auf. Reicht das denn aus, um mit üblicher Munition Streukreise von 30-35 mm auf 100m zu produzieren?

    Aus meiner Recon Erfahrung heraus ist das machbar, kein Problem.

    Wir haben die Scheiben im Verein liegen und in echt kam mir das größer vor. Ich schaue sie mir am Sonntag mal genau an.

    Ich wollte die Scheibe auf 50 Meter mit meiner KK Büchse schon ins Visier nehmen, aber Corona kam dazwischen.

    Ich habe nur mal eine Veständnisfrage bezüglich der "zu groben" Verstellung. 0,1 MRAD = 10mm auf 100m. Warum soll das zu grob sein ? 1/4 MOA ergibt aufgerundet 7,5mm Verstellbereich. Macht das den Kohl fett ? Und Gläser mit 1/8 MOA sind ja sehr rar gesät.

    Zudem galt bisher, dass eine Waffe auf Gelb für irgendeinen Verband gültig sein muss.

    Ja und es gilt auch weiterhin.


    Kann ich dann bei meinem Heimatverband einen Bedürfnisantrag stellen für eine 11. Waffe, die dann aber gar nicht in dem Verband sportlich genutzt wird? Dann muss mein Heimatverband die Sportordnungnen sämtlicher Verbände kennen um über das Bedürfnis zu entscheiden. Zu der Thematik höre ich von den Verbänden bisher wenig, obwohl die Regelung bald gilt.

    Ein Verband kann nur für seine gültige Sportordnung befürworten (Grüne WBK)

    Wobei ich irgendwo mal stand, Miroku ist nicht gleich Miroku.

    Die Anschütz Mirokus sollen wohl schlechter sein.

    Und "Nachts ist es dunkler als draußen !"


    Sorry, aber das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen !

    Es gibt praktisch keine schlechten Mirokus. Eine gebrauchte Miroku in gutem Zustand nimmt es immer mit den ganzen

    "Neu BDF" unter 1 Mille auf, egal wo die her kommen.

    Schau mal nach GF-3800 oder GF-4800, mit viel Glück gibt es eine in deiner Preisrange.


    Was ist wichtig, wenn es auf ein bischen Tontauben erwischen hinausläuft. Lauflänge zwischen 70 und 76cm.

    Choke zwischen 1/2 und Full, Wechselchokes sind zweitrangig, wichtiger ist eher das die Flinte einfach zu einem passt.


    Ein wenig Glück gehört halt zum Gebrauchtkauf einfach dazu.