Beiträge von Babbi

    Ich habe mir von der Behörde sagen lassen, dass egal, ob Altbesitz oder nicht, die Weiterverwendung nicht erlaubt ist, außer eine Sondergenehmigung seitens BKA. Auf welcher Grundlage bzw. Voraussetzung diese Sondergenehmigung erteilt wird könnte man mir auch nicht sagen. Ich hab mittlerweile kein Plan mehr was was ist X/

    Zur Hera: mir gefällt das Design sehr gut, Preise sind auch fair, allerdings gibt es wenig Berichte und Erfahrungen wie dieser Schussleistung sind. Die bauen ja ihre eigenen Läufe ( Hatten 2013 ESS aufgekauft). Früher hatten sie ja massiv Probleme mit der Präzision was angeblich schon länger behoben wurde. Ich kenne persönlich niemandem mit eine Hera daher kann ich leider dazu nix sagen.

    Lothar Walther Läufe sind meiner Meinung nach über jeden Zweifel erhaben und haben sich bewährt. Ich habe mich ne weile herumgefragt und mir wurde gesagt, dass die günstigere LW 19 lauf in Sachen Präzision den teureren LW 50 in nichts nachsteht. Die LW 50 ist Edelstahllauf und für Jäger und Schützen interessant die Outdoor und beim schlechtem Wetter unterwegs sind bezüglich Rost.

    Eins noch zu Bull und Heavy Barrel: Ich persönlich musste feststellen, das da kaum bzw. sehr wenig Unterschiede zwischen den beiden was die Präzision angeht. Einziger Vorteil eine Bull Lauf ist das es ruhiger im Schuss liegt, dafür ist es halt auch schwerer. Was die spätere Erwärmung des Laufs angeht, ist dies auch ein Vorteil, aber man darf auch nicht vergessen das dieser sich auch deutlich später abkühlt. Ob die Laufschwingung eines Billbarrel's so massiv auf die Präzision auswirkt da scheiden sich auch die Geister. Wie schon gesagt, ich habe viel herumgefragt (Waffenhändler, Büchsenmacher und gute Schützen), mehrheitlich wurde mir geraten eine AR 15 mit LW lauf in 20 Zoll zu kaufen und gleich einen guten Abzug reinzubauen, ein gutes Glas und Montage dazu und gut ist.

    Muss aber zugeben das ein Bullbarrel schon sexy aussieht. Das Auge schießt ja immer mit.

    Verwendet Schmeisser eigentlich noch Lothar Walter Läufe? Auf FB hat jemand behauptet, dass dem nicht mehr so wäre.

    Habe dazu aber nichts gefunden.

    Ich hab auch "gehört" das Schmeisser nur noch bei MDR LW läufe verbaut. Aber wer weiß das schon ganz genau. Das kann wirklich nur ein Insider sagen bzw bestätigen. Schmeisser selbst hält was Informationen angeht sehr bedeckt.

    Kann mir bitte jemand Sachlich erklären, wo bei einer Büchse in 223.Rem die Drallänge zwischen 1:8 und 1:9 Drall der Unterschied ist? Damit meine ich ob es bezüglich Präzi dies eine wirklichen unterschied oder ist es wie so oft ein Glaubenskrieg? Wie verhalten sich die Geschosse in 55 und 69gr ?Bzw welcher läuft aus welchen Drall besser? Meine Frage ist bezogen auf die üblichen Lauflängen von 16 bis 20 Zoll.

    Hatte ich mir auch schon angesehen, aber mit Gewinde würde es mir eher zusagen.


    Alternativ guck dir den Hera THE 15th 10060 an. Ist schon alles Dran.( Magpul Hinterschaft, 18 Zoll Bullbarral, Schöne Bremse )

    Alles Made in Germany, auch Kleinteile bauen die selbst, sollte man Wert dran legen. Komplett 2300€. Ok Abzug musst noch ein guten einbauen lassen.

    Weyland

    Was mir bei deinem OA auffällt ist, dass der Lauf geflutet ist. Dieser verbaut Standardmäßig doch nur Schmeisser in Ultramatch STS oder irre ich mich? Hast diese bei OA extra ordern müssen? Handguard sieht aus wie die von Geissele. Darf ich fragen was dich die Büchse komplett gekostet hat? Normalpreis ist ja mit dem Edelstahllauf (ungeflutet) ohne Bremse vorne und Standard Hinterschaft knappe 2200€.

    Hallo,

    kann mir jemand sagen, ob die Sportabzüge (Timney, Hiperfire,CMC, Triggertech) und wie sie alle heißen auf für den Proarms passen?

    Das ein Uhl passt weiss ich. Gibt es da Unterschiede zwischen die DI und Piston Systeme was den Abzug betrifft?

    Ich bin mir sicher, dass er die Boresnake verwechselt hat und eine für den größeren Kaliber genommen hat. Soviel Schmauch kann diese nicht aufnehmen das es nicht mehr durch den Lauf passt. Ist ja keine vollgefressene Anaconda::hahah::...Zumindest kann ich mir das sehr schwer vorstellen.

    Anavonda.png

    Weyland

    bezüglich polieren und Materialabtrag hatte ich mich letztens an einer Spezialfirma gewandt und er hat mir Folgendes geschrieben: ( dazu gibt es auch einen separaten Beitrag)

    Ich habe vor mit Dremel und Filzaufsatz und sehr feiner Polierpaste an die Sache ran zu gehen. Denke nicht das der Abtrag in μm Bereich problematisch ist.


    Du meinst mit nicht Polier-bare Teile"Feder". Das ist mir durchaus klar. Ich wollte aber erstmal sehen, ob durch reines polieren sich da Verbesserungen einstellen oder nicht.


    InkedHärten_LI.jpg