Beiträge von syola

    So habe heute mal in einer meiner Kiste nach einem Abzugbügel gesucht und eine Gegenplatte gefunden, Scheind mir auch so ein Fabelwesen zu sein.

    Die zwei anderen werde ich auch noch finden, wenn sie nicht mit dem Schlamm, nach der Überflutung , den Weg in die Ewigen Jagdgründe gegangen sind.image.jpg

    Pulver-Frosch, hättes du dieses Fabelwesen, früher gezeigt hätte ich natürlich nicht den Vergleich mit der Seeschlange der Trademuskete gebracht, die einer Seeschlange gleicht und auch viel länger ist, vielleicht kann Greenhorn uns mal eine der Hutson Bay Musketen Zeigen.

    Von den Gegenplatten von Dir und CC gezeigten habe ich auch noch 3 Stück in meiner Wühlkiste, von nicht mehr zu rettenden Süddeuschen Schäften liegen, eine vom Büchsenmacher von Frühwein aus München.

    Moin mein Lieber,

    schön von Dir zu hören / zu lesen, ich hatte nach dem Wasser bei Dir schön das Schlimmste befürchtet.


    Aber: Kannst Du nicht aufrechtgehen?

    Hallo Eddy, wollte ja nix mehr machen, habe aber von lieben Kollegen eine gebrauchte Drehbank, mit Säulen Fräse aufgedrängt bekommen und einige billige Baumarkt Maschinen gekauft, für die paar Jahre die mir noch bleiben reicht das wohl.

    War auch auf 2 Vorderladerschiessen, zum Glück waren meine Waffen nicht abgesoffen.

    Habe mein Tief überwunden.

    Wie Peppone schreibt ich schwimme noch.

    3.10. ist in Saarbrücken Gänse schießen ,Vorderlader und Westernwaffen, bei Josef Hewener, Schützen Club 1848 Saarbrücken, mit Waffenbörse. Ich bin da, bringe dir gerne eine Probe vom Neuen Explosia mit, habe am Sonntag erst wieder eine Lieferung direkt aus CZ bekommen.

    Da muss ich CC schon recht geben, schlau wird man durch probieren, ist ja ach kein großer Aufwand mal 5 Schuss mit KartonPlättchen und fünf ohne zu schießen.

    Wo es funktionieren könnt ist bei aptierten Musketen im großen Calieber, hier könnte das Plättchen, durch den Gasdruck in den Holraum gepresst werden und die Expansion noch verstärken, denn ürsprünglich hatten die Minie Geschosse ja auch ein Eisen Näpfchen.

    Bei meinem Versuch war es ein Minie Geschoss im Calieber 38, da funktionierte es eben nicht.

    Ja sie funktionieren einfach nicht, weil der Gasdruck nicht in den Hohlraum eindringen kann und das Geschoss nicht expandiert.

    Selbst bei SteinschlossWaffen funktioniert. ein Minie Geschoss nicht, weil der Gasdruck nicht ausreicht.

    Mühlenbracher, jetzt hast du mir geholfen, meine Bierdeckel sind im Hochwasser weggeschwommen, neue hatte ich vergessen zu besorgen, Milch trinke ich nicht, also habe ich heute meine 454 gr schweren Geschosse meiner 12,7x44 R der Rollingblock einfach aufs Schwarzpulver gesetzt, wenn ich am Samstag beim Original Waffen Schießen in Weinheim, ein schlechtes Ergebnis schiesse, lag es eben an den geschmolzenen Geschossboden.😃

    Ingobertis, kann im Moment nichts hier machen, wo wir uns getroffen haben steht im Moment 7 m hoch das Wasser, mein Atelier auch 3 m unter Wasser, wahrscheinlich alle Maschinen wie Dreh- Drechsel- Fräsbank kaputt.

    Ich werde in meinem Alter auch nicht mehr neu anfangen, weis nicht wie es weiter gehen soll.

    Im Moment sieht es so aus das ich mit dem ganzen Schiess Sport auf höre.

    Mal eine Anekdote, eines Vereinskollege, er hatte in Igel, direkt an der Grenze nach Luxembourg eine Waffe gekauft, Luxembourger Import Papiere und deutsche Export und alles andere in Ortnung , nur der Zuständige Trierer Beamte bestand darauf das die Waffenübergabe auf der Grenzbrücke zu geschehen hätte, der Deutsche dürfe mit der Waffe nicht nach Luxembourg und der Luxembourger Kollege die Waffe nicht in Deutschland in Empfang nehmen.

    Wer die Brücke kennt weis, das daß nicht möglich ist, dürfte eine der meist befahrend Grenzbrücken in L-D sein.

    Aber es gibt ja die Mosel und eine Moselfähre zwischen Wasserbillig L und Oberbilig D.

    Also fuhren beide 15 km über Trier nach Oberbilig, von da auf die Fähre und auf der Mosel wechselte die Waffe ihren Besitzer.

    Übrigens der Trierer Beamte war mit der Lösung sehr zufrieden.

    Die Waffe ist wenn ich sie abhole schon auf meinem Waffenschein und Europäischen Waffenschein eingetragen,

    Wenn ich die Waffe nicht auf meinem EU Schein lassen will lass ich die Waffe innerhalb von 10 Tagen wieder löschen, kostet mich keinen Cent.

    Ich habe im letzten Jahr 6 KK Anschütz 22er für meine Nachwuchs Schützen in Deutschland von Privat gekauft, das ist überhaupt kein Problem. Wenn ich die deutschen Papiere, Kopie von der Waffenbesitzkarte und Personalausweis , bei uns in Luxembourg auf dem Justice Ministerium einreiche , bekomme ich die Importgenehmigung mit dem EU Formular immer halb von 8 Tage, dann liegt es nur daran wie lange die deutschen Dienstellen brauchen , St Wendel im Saarland nur 14 Tage am längsten Trier mit 10 Wochen.

    Ich brauche dafür keine Exporteure wie der Nette Herr aus Pirmasens der dafür, unabhängig vom Waffen wert fast 300 Euro verlangt.

    Wenn ein Verkäufer nicht will lässt er es eben bleiben, es gibt genug die Privat verkaufen wenn man ihnen erklärt wie einfach das geht.

    Der St Barbara, ist für preiswerte 208 Euro weg gegangen, ich hatte auch ein Auge darauf geworfen, aber der Verkäufer wollte nur in Deutschland verkaufen und ich fand in der schnellen keinen deutschen Kollegen der Platz auf seinem Schein zum Kauf hatte, ich hätte dann innerhalb von 8 Tagen die Import Papiere gehabt, da die Perkussion Revolver bei uns frei sind.

    Schade hat der Verkäufer 100 bis 150 EUR verschenkt!

    Heute nach langer Zeit noch mal mein Original Scheiben Gewehr Cal 38 geschossen 13/10. Wertung , laut TargetScan Auswertung 91 Ringe.

    Mit bischen mehr Training müssten noch 2 bis 3 Ringe mehr möglich sein.

    Ich konzentriere mich zur Zeit mehr auf die Lunten- und Steinschloss Muskete, da sind halt die Scheiben größer, ist besser für meine Augen.1478697B-0134-4C93-A815-98C9127B5DFA.jpg

    Als Sportschütze muss man wenn man an Wettbewerben teilnehmen will , in Frankreich schon immer eine Lizenz besitzen, die wird nur ausgestellt auf dem von Schwarzenmann gezeigten Formular und muss bei Erhalt der Lizenz auf der Rückseite nochmal vom Arzt bestätigt werden, ich besitze schon seit 11 Jahre eine französische Lizenz und solange ist das schon so, also nichts neues.

    Ehe du dir eine Kokille kaufst, schau mal bei. G&MGeschosse, da kann man auch klein Muster Mengen bestellen und aus probieren und sich danach eine Kokille machen lassen.

    Kann man auch Telf. Erreichen der Ralf Steger ist hilfsbereit und nett.