Beiträge von DERU

    Da hier so eine rege Beteiligung ist, gehe ich mal davon aus, dass es doch nicht so einfach ist. Ich glaube, 80€ sind gut investiertes Geld für einen Kurier. Allerdings frage ich mich, was diese Typen so eine tolle Legitimation haben, dass die Knarren transportieren - Die letzten waren alles Vögel, da würde ich die Straßenseite wechseln!


    Deutschland hat sich schon lange abgeschafft....

    Sollte das echt so einfach sein? A überlässt also per Leihschein die Waffe an B. B hat den fertig ausgefüllten Kaufvertrag von C vorliegen (Die Angaben von A u. C wurden natürlich im Vorfeld validiert). Vertrag wird gegengezeichnet und fertig. Ist in diesem Moment der Leihschein von A überhaupt noch gültig? Kann C mir auch einen Leihschein ausstellen, obwohl die Waffe bei C noch nicht ein der WBK eingetragen wurde?

    Mal angenommen, der Verkäufer ist grade weg und dann steht die Behörde vor der Tür und will kontrollieren - und nun liegt bei B ne Waffe, die beim Verkäufer noch nicht ausgetragen ist, ihm aber nicht mehr gehört und bei dem Käufer noch nicht eingetragen ist. Könnte mir vorstellen, dass gibt mindestens unnötigen Stress...

    Moin,


    stehe grade etwas auf dem Schlauch:


    3 Parteien, privat, persönlich bekannt und die WaffG. Voraussetzungen passen.


    A möchte eine Waffe an C verkaufen. Auf Grund der Entfernung, Corona und einigen anderen Dingen wäre die einfachste Möglichkeit, A übergibt Waffe an B und B dann an C.

    Wie macht man das am besten bzw. ist das überhaupt ohne Stress möglich? Sorry, bisher habe ich entweder über Händler oder direkt gekauft/verkauft. Als "Dealer" war ich noch nicht aktiv.

    es gibt bestimmte Dinge, da verfuhr man früher nach der Devise : Wenn es um Qualität geht, dann lieber die Vorfreude durch etwas längere Dauer steigern und darauf hin sparen !

    Bin ja noch etwas jünger, aber bevor ich LWB war, musste ich auch alles lieber gestern als morgen haben. Ich habe gelernt zu warten, und ja, mit der Vorfreude stimmt auf alle Fälle! :)

    Babbi


    das ist schon klar, aber du wirst nicht alles Möglichkeiten und Auslegungen in irgendwelchen Gesetzen finden. Nur kenne ich auch Urteile, wo meiner Meinung nach einer Strafe gerechtfertigt gewesen wäre, aber max. ne OWI bei rausgekommen ist. Ich halte die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns für wesentlich höher, als das das SEK in der Nacht anrückt oder einer Waffenkontrolle. Und falls doch, spricht nur der Anwalt.

    Texas Jack Ne im Ernst. Mich interessiert wie du das gelöst hättest? Scharfe Waffe im Koffer und das Ding geht nicht auf, weil Zahlenschloss defekt und es ist 22 Uhr und du musst irgendwann ins Bett. Es geht hier nicht um recht haben oder nicht, weil weder du noch ich können einem recht geben. Bei einem Rechtsstreit ist nur relevant was der Richter sagt.

    Schwarzer Mann Ich habe mich mit Zwei Anwälte unterhalten, beide sind der Meinung das hier die keine andere Möglichkeit hatte als das Schloss aufzubrechen. Ich kann und darf die Waffe nicht Koffer lassen und noch weniger diese so zu Händler zwecks Mängelbeseitigung schicken. Das wäre ein Ordnungswidrigkeit / Straftatbestand.

    Da ich im Schlaf nicht die Gewalt/ Kontrolle über die Waffe habe, könnte ich auch mir LSD einschmeißen um nicht zu schlafen. Dann rufe ich am nächsten Tag den Arbeitgeber um Urlaub bitten bis mir die Herren geantwortet haben. Oder doch gleich einen großen Tresor per Express bestellen, um den Koffer drin aufzubewahren? ::hahah::


    Früher gab es mal sowas wie "gesunder Menschenverstand". Was ist denn eigentlich bei einem Hotelaufenthalt oder einer Jagdreise, muss ich da auch meinen Tresor mitschleppen und im Zimmer verankern, um für zwei Tage die Waffen gesetzeskonform zu lagern? Was macht man mit einer Knifte, wo ein scharfe Patrone im Lager ist, sich das Teil aber nicht öffnen lässt? Auf dem Stand liegen lassen und den Büchser um einen vor Ort Termin bitten?


    Ich hätte es unters Bett geschoben und am nächsten Tag geklärt. Alternativ geht auch "Shit happens" oder "wer billig kauft, kauft zwei mal". Grundsätzlich kann ich aber auch verstehen, dass man sich darüber ärgern kann, also nix für ungut!


    Ganz vergessen: Habe da auch schon 3-4 mal bestellt, bisher immer alles ok. Habe aber auch nie eine Reklamation gehabt.

    Frank1000


    Klar halte ich auch einen Seitenhieb aus, habe ja auch kein Dislike verteilt. Zumal mir schon klar ist, dass ein WS in idR angepasst werden muss. Auch glaube ich nicht alles was im Netz steht. Sicherlich hätte ich auch nur schreiben können "Wenn es klemmt, lockert mal die Schraube." Vllt. hätte ich mich auch unmissverständlicher ausdrücken sollen - Es war einfach nur eine Info für die Allgemeinheit.

    Ich habe ja auch extra Filialabholung gewählt, um das vor Ort zu prüfen, allerdings die Waffe dann nicht mitgenommen, weil der nette MA sagte "brauche sie nicht, haben wir schon 100 mal verkauft, muss nix angepasst werden." In der Anleitung steht es genauso. Und dann hat es mich schon etwas gewundert, dass ich das Teil nicht montiert bekomme. Bevor ich dann zum Büchser trabe, wollte ich nur eigene Blödheit ausschließen.


    kadet2.JPG

    Da bei Frank und Moni die Tage das Kadet Wechselsystem für die Shadow 2 im Angebot war, habe ich es direkt bestellt. In der Beschreibung stand, dass evtl. Anpassungen notwendig sind. Ich habe aber überall gelesen, dass es einfach passt. Nun gut, die Ernüchterung kam, nachdem ich es heute abgeholt habe. Es passte nicht. Es lies sich aufsetzen, aber die letzten 2cm war nichts zu machen. Habe dann das WS entkernt, gleiches Problem. Griffstück demontiert, hier gezogen und da gewackelt, nix zu machen. Dann habe ich das Sear-Gehäuse entfernt und siehe da, WS passt. Gehäuse wieder rein, passt nicht.

    Problem ist die Schraube auf der rechten Seite hinter der Sicherung, die das Sear Gehäuse fixiert - wenn die etwas zu fest angezogen ist, verkantet sich das und das WS geht nicht drauf. Also Schraube zwei Umdrehungen raus und wieder leicht anziehen. Problem erledigt. Mal sehen ob ich da noch den ein oder anderen Feilenstrich machen muss, aber lasse das jetzt erst mal einlaufen.

    Komm mal nordwestlich von Kassel, schöne Gegend! Direkt an der deutschen Märchenstraße. Oder erzähl mal die ganze Storry. ::lachen2::

    Dann gebe ich auch noch meinen Senf dazu: Ich lade nur KW, bis vor einigen Wochen mit ner Lee classic Turret. Hülse wurden vorher nass gereinigt, allerdings unkalibriert u. mit Zündhütchen. 120St./h gehen da relativ stressfrei. Bei gezünderten Hülsen gehen ca. 180/h

    Die Tage habe ich umgestellt auf eine Lee Auto Breech Lock Pro, aut. Hülsenzufuhr u. aut. Geschosszufuhr über eine Hornady Matrize. Die Hülsen sind hierbei aber schon kalibriert und gezündert. Mit Raucherpause komme ich auf 600St/h.

    Sehr geehrte Damen und Herren,


    im Rahmen der Neuregelung der EU-Waffenrichtlinie möchte ich folgendes bemerken: Wir als Jäger, Sammler und Sportschützen möchten nicht, dass scharfe Schusswaffen in die Hände von Extremisten kommen. Wir möchten allerdings auch nicht auf die selbe Stufe mit Terroristen gestellt werden!

    Mittlerweile ist meinen Kollegen und mir klar geworden, dass es gar nicht nur um die innere Sicherheit geht, sondern hauptsächlich darum, den legalen Waffenbesitz zu verbieten bzw. unmöglich zu machen. Dieses Vorgehen ist nicht nur mehr als schäbig, nein, sie schießen noch weit über das Ziel hinaus!


    Sie treffen nur die legalen Waffenbesitzer, und das wissen sie! Schämen sie sich eigentlich nicht?