Beiträge von Captain Cat

    Deswegen habe ich diesen Thread erstellt. War mir bis dato auch nicht bekannt.

    Dann hat sich das, dem jetzt richtig verlinkten Merkblatt zufolge, möglicherweise auch geändert, denn die Formulierung könnte tatsächlich auf "wiederholte" Prüfungen statt der bisher üblichen einmaligen nach 3 Jahren hindeuten

    und

    da es ja unzweifelhaft eine "waffenrechtliche Erlaubnis" ist, wirst Du um die (künftig garantiert nicht fallenden) Gebühren von 45,- Euro

    spätestens alle 3 Jahre möglicherweise nicht herumkommen.


    Da würde ich mir das aber schon noch mal gründlich überlegen, auf jeden Fall aber mal zur Klärung bei genau der Behörde nachfragen .....

    ::c.o.l)

    Also aus diesem Merkblatt kann ich nicht ableiten, daß Dich davon irgend etwas Anderes als die Tatsache der ordnungsgemäßen Aufbewahrung auch EWB freier Waffen betrifft.


    Von wiederholten Prüfungen mit Gebührenpflicht ist mir i.S. kleinem Waffenschein auch nichts bekannt.


    Du solltest die amtlichen Formulare zum kleinen Waffenschein abrufen und die dort genannten Gebühren gelten dann einmalig für dessen Ausstellung.


    Das sollte es dann zumindest nach aktueller Gesetzeslage auch gewesen sein.

    Hallo ich suche Ladedaten Für meine Uberti UHR 1866 in .38

    Snid ja sicher Anders als bei einer Kurzwaffe ?

    Nicht grundsätzlich.


    Es gibt m.E. keine typische Kurz- oder Langwaffenlaborierung für die .38 spec. , es gibt immer nur unterschiedliche Laborierungen, die aus dieser oder jener Waffe bessere Ergebnisse bringen.


    Wenn Du gleichzeitig für eine Kurzwaffe dieselbe Patrone lädst und nur eine Laborierung laden willst, dann stellt es eine gewisse Herausforderung dar, eine Laborierung zu finden, die möglichst aus beiden Waffen gute Ergebnisse bringt.


    Lädst Du aber nur für den Unterhebel, dann probier einfach aus, was daraus gut geht - sinnvollerweise mit den bei Dir vorhandenen Komponenten - einen Mangel an Ladedaten für die .38 spec. gibt es ja nicht, da ist reichlich Auswahl gegeben.

    Doppelläufe VL-Waffen mit Steinschlosszündung sind in Deutschland m.W. immer noch "frei ab 18 Jahren" zu erwerben,

    dto. mit Perkussionszündung wären erwerbsscheinpflichtig (z.B. WBK gelb).

    Du hast natürlich Recht

    und

    so gesehen, waren sowohl Fragestellung als auch Antworten unpräzise.


    Es wurde automatisch Perkussion unterstellt.


    Von der Wahrscheinlichkeit her gesehen bin ich mir aber auch recht sicher, daß es sich genau um solche handelt

    und

    bei Steinschloß hätte ich sogar selbst ganz gerne eine gekauft

    ;)

    Captain Cat

    Es gibt aber noch immer die alte gelbe WBK, für Einzellader.

    Diese darf nicht auf die Begrenzung der neuen WBK mit angerechnet werden.

    Also wenn auf Alt noch Plätze frei, dann auf alte WBK.

    Und auf der neuen bleiben dann die 10er Regelung bestehen.

    Na, ob das jeder SB so sieht, das wage ich zu bezweifeln

    und

    eindeutig steht das so nach meiner Kenntnis auch nirgendwo.


    Das wird wohl auch wieder unter "Auslegung" fallen.

    :/

    Kann mich da arinner nur anschließen !

    WBK pflichtig und in der Nachfrage eher bedeutungslos.


    Seit der Begrenzung der hierfür erforderlichen neuen Gelben auf 10 Waffen, werden noch weniger Leute bereit sein, dafür einen WBK Platz zu opfern oder Geld hinzulegen.


    Weshalb auch :rolleyes: ?


    Sportlich sinnlos, da nur ein Lauf genutzt werden dürfte und jagdlich wohl mindestens genau so nutzlos.

    ::dry::


    Eine geringe Chance auf Nachfrage bestünde m.E. allenfalls bei sammlungsgeeigneten Prachtstücken

    und

    auch dafür dürfte der Interessentenkreis überschaubar sein.

    Das ist ein interessanter Beitrag und es ist schön, daß Du uns daran teilhaben läßt !

    :thumbup:


    Für mich war der Test hinsichtlich des Minox besonders interessant, nicht weil es Euch etwas enttäuschte, "wo es gelandet ist"

    sondern

    weil es sich angesichts des überaus günstigen Preises, den ich dafür bezahlt habe, in meinen Augen in diesem ausgesuchten Umfeld doch trotzdem recht gut behauptet hat.


    Das macht mir persönlich sogar noch mehr Freude, als hinsichtlich eines hochpreisigen Stückes dessen Qualität bestätigt zu bekommen -

    das ist eigentlich nichts Besonderes, das muß man für viel Geld auch erwarten können.


    Danke nochmals

    ::frinds::

    Damit haben die Regierenden ihre Ziele, die Bevölkrung zu knechten und ohne Ende zu drangsalieren, halt bei mir auch erreicht !

    Irgendwann ist einfach das Ende der Geduld gekommen.

    Dann bin ich mal ehrlich gespannt, welche ausschließlich positiven Eindrücke Du in Deinem freiheitlichen Paradies unter mittelamerikanischer Sonne gewinnen wirst......

    :/

    Und wieder ist ne Scheibe runter von der Salami.

    Ich stelle mir schon auch die Frage, ob ich jetzt im heraufziehenden Alter immer noch Lust auf diese ständigen Adrenalin-Kicks habe, nur weil irgendein parlamentarischer Sesselfurzer wieder irgendwelche seegensreichen Einfälle zur Befriedung des Planeten bekommen hat.

    Spätestens wenn die GrünInnen dran sind, werde ich wohl allmählich umschwenken und mir was weniger Stressiges suchen.

    Genau meine Überlegungen aus Beitrag # 4 !


    Damit haben sie Gungrabber dann ihr Ziel erreicht :-(


    Ja - na und ?

    Das werden sie so oder so !


    Man entscheidet für sich selbst, ab wann und ob es sich noch lohnt, für etwas seine Zeit, Nerven und Kohle einzusetzen

    oder

    meinen Landsmann Götz von Berlichingen zu zitieren und sich was Anderes zu suchen.

    ::c.o.l)

    Nein kein Unsinn, das hat der SB zu mir gesagt.

    Er hat sinngemäß gesagt, dass wenn jeder Ehepartner 3 Waffen hätte würde in jede Karte 6 Waffen eingetragen. Nein, das Kontingent würde nicht betroffen, genau darum ging es, damit es einfach wird.

    Das ist sogar kompletter Unsinn im Quadrat !

    Der Mann ist offenbar fern jeden Verständnisses gesetzlicher Abläufe - das ist so absolut nicht möglich !


    Dieselben Waffen in je zwei verschiedenen WBKen - das würde beim NWR alle Sicherungen verglühen lassen !


    Der Typ würde damit aus 6 Waffen 12 Einträge in zwei verschiedenen WBK machen !


    Keine Ahnung von der Sache ist da noch freundlich ausgedrückt !

    ::lachen2::

    bei der seine Schützenkollegen aus seinem Verein aber sagen, dass es rechtens ohne jedes mal das entsprechende Überlassungs/Verleih- Formular ausfüllen zu müssen (wobei dieses ja maximal vier Wochen immer gilt).


    Der Sachbearbeiter kennt diese Regelung auch nicht und stellt sich quer.

    1. Die Schützenkollegen haben keine Ahnung.

    2. Der SB hat Recht !


    Die Sache ist eine der wenigen, eindeutig und klar geregelten Teile der WaffGe - Leihschein nach vorgeschriebenem Muster !


    Ich frage mich immer wieder vergeblich, warum es so eine Mühe sein soll, sich in einer Ehe, wo es immer dieselben Waffen betrifft und man sich kennt und vertraut, sich gegenseitig weitestgehend vorbereitete Leihscheine (ich will das im Detail gar nicht ausführen ::c.o.l) )

    hinzulegen und diese dann jeweils tagesaktuell zu vervollständigen !

    Um welche Sekundenersparnis geht es dabei eigentlich ......

    :rolleyes: