Beiträge von farmer3

    Die 223er Murmeln sind halt recht klein und der Grat zwischen geht nicht mit 10 Patronen in geschlossene Waffe und Magazin lässt sich mit 11 Patronen laden ist sehr schmal, um ehrlich zu sein liesen sich die auf 10 Schuß begrenzten 20er und 30er fast alle mit 11 Schuß laden wenn man nur stark genug gedrückt hat, der Begrenzer hatte halt etwas flex, dann aber unmöglich gegen den geschlossenen Verschluß zu laden. In die echten 10er bringt man keine 11te Patrone rein und sie sind meistens dafür störrischer wenn sie gegen den geschlossenen Verschluß geladen werden sollen.

    Die Magpul gehen vollgeladen rein, brauchen aber auch etwas mehr Nachdruck.


    PS: Mit OA Magazinen hatte ich noch nie Glück...

    Bei Arms24 kann man aber auch gut ins Klo greifen. Die haben IMMER alles. Und dann wartet man ein halbes Jahr auf die Lieferung.

    Alles was auf Gelb steht kann man vergessen, auch wenn da z.B. 8-24 Tage steht. Was tatsächlich Grün gekennzeichnet ist kommt zumindest meistens auch zeitnah an, bisher hatte ich Glück und es war nur einmal der Fall dass ich auf etwas ewig gewartet habe obwohl es eigentlich hätte lagernd sein sollen. Das ist ärgerlich und kostet Nerven, ist mir bei anderen Shops aber auch schon passiert.

    In Deutschland hat man laut Fernabsatzgesetz ein 14 tägiges Widerrufsrecht im Onlinehandel.

    Ein Getue ist es trotzdem weil der Händler da i.d.R. schon an die Behörde gemeldet hat.

    Hat jemand von euch Erfahrung welche AR-15 zuverlässig mit einem Nordic Wechselsystem für Kaliber 22 klarkommt. Habe gehört da soll es teilweise auch Probleme geben und läuft nicht immer bei allen AR-15 sauber. Da wäre ich für Tipps dankbar, den will ich auf jeden Fall mit dazu nehmen und nutzen. Hat da jemand Erfahrung mit und kann eine bestimmtes AR-15 oder Hersteller empfehlen?

    Warum willst du das unbedingt haben ? Eine komplette Tippman M4-22 Elite GS kostet nur nen Fünfziger mehr als das Nordic Teil.

    Wenn du ein 22er WS nutzt handelst du dir etliche Nachteile ein, z.B. kann es Probleme mit bestimmten Zubehörabzügen geben, und jeder baut sich irgendwann nen anderen Abzug ein.

    Du kastrierst unnötig deine Grundwaffe weil du ständig drauf achten musst nicht mit dem §6 AWaffV in Konflikt zu geraten, freie Wahl des Hinterschaftes ist z.B. nicht möglich wenn das WS drauf ist, im Zweifel braucht es dann noch einen FB vom BKA.


    Als Basis für eine AR15 habe ich immer die Savage MSR Recon 2.0 empfohlen, wie schon beschrieben kann das aber aktuell ne kleine Wundertüte an Komponenten sein was man bekommt, trotzdem finde ich Preis Leistung nach wie vor gut.


    Noch ein Wort zu den OA Waffen. Haben die immer noch nur die kleine Mini Fase am Patronenlagereingang statt einer satten und ordentlichen Senkung ? Falls ja dürfen die ihre Waffen auch weiterhin gerne für sich behalten.

    Gut, das ist jetzt deine Interpretation, ich kann mir die Befürwortungsrichtlinien des LV8 noch 100x durchlesen aber das steht da nicht, der Verband will wissen was man haben möchte, man kann 4 verschiedene Waffen angeben, eine davon muss es werden oder Neuer Antrag, für mich ist das unmissverständlich, alles andere wird zu Problemen führen.


    4. Anlage A, Anlage B oder Anlage C

    Bei Beantragung einer mehrschüssigen Kurzwaffe ist die Anlage A, bei Beantragung einer halbautomatischen Langwaffe ist die Anlage B und bei Beantragung einer Waffe auf gelbe WBK bei bereits 10 in eine gelbe WBK eingetragenen Waffen, ist die Anlage C auszufüllen. Bei Beantragung einer Repetierflinte ist die Anlage B zu verwenden.

    Die Anlagen sind auszufüllen! Der Eintrag „siehe WBK“ ist nicht ausreichend!

    Modell / Hersteller der beantragten Waffe ist anzugeben. Wer sich noch nicht endgültig entschieden hat, kann bis zu vier Modelle angegeben

    Die allermeisten Slugs kann und darf man auch durch den Vollchoke schießen, da passiert überhaupt nichts, mitunter sogar recht präzise.

    Es gibt nur wenige Slugs, i.d.R. sind das Sabot Slugs, die man nicht aus gechokten Läufen schießen darf, das steht aber immer auf der Schachtel drauf, es gibt auch Sabot Slugs ohne Choke Begrenzung.


    Auf Fallscheibenanlagen nur mit Bleischrot schießen.

    Beim BDS wäre 32g und max 3mm erlaubt, beim BDMP wären es ohnehin max. 28g und 2,5mm, möglicherweise gibt eure Anlage auch nicht mehr her wie 28g.

    Keine Ahnung ob du irgendwas verpasst hast, aber Munition ist Mangelware, und dann auch noch Sonderwünsche und billig, das geht sich nicht aus.

    Magtech liefert aktuell so gut wie nichts, was weg ist kommt auch erstmal nicht wieder.


    https://waffenprudlo.de/revolvermunition/5710-magtech357-magnum-guardian-gold-jhp-81g125grs.html

    Hornady .357Mag. 125grs XTP 25STK Munition bleihaltig
    Die American Gunner®-Munitionslinie ist eine Zusammenstellung bewährter Laborierungen, die bei Schützen für das Sportschießen, die Jagd oder…
    euroshot.de

    Hornady American Gunner .357 Mag XTP 125 grs Revolverpatronen
    Die verbreitetste Revolverpatrone… Seit über 60 Jahren ist Hornady einer der führendsten und innovativsten Munitionshersteller. Die American Gunner…
    www.arms24.com

    Magtech First Defense Guardian Gold .357 Mag 125 grs Revolverpatronen
    Qualität von Magtech… Vom Freizeitschießen bis zum Wettkampfschießen, vom Personenschutz bis zur Strafverfolgung, die Hochleistungsmunition für Revolver erhöht…
    www.arms24.com

    Wenn dein Verband von dir verlangt eine bestimmte Waffe anzugeben ist das m.E. für dich auch bindend. Manche Verbände verlangen es aktuell nicht eine bestimmte Waffe anzugeben, bei meinem Verband kann man 3 Modelle im Antrag angeben zwischen denen man dann wählen kann was man schlußendlich erwirbt.

    Naja, eine 8x68 ohne S gibt es ja ohnehin nicht.


    Fox Geschosse funktionieren ganz gut, die gibt es auch als Fabrikmunition, nutzen bei uns gerade einige da relativ gut verfügbar, mittlerweile aber auch nicht mehr so ganz günstig, muss man auch dazu sagen.

    Bei den SRS Waffen wird etwas kommen, das steht so gut wie fest, wie weitreichend diese Änderungen sein werden wird sich zeigen, vor allem wie es sich mit dem Altbesitz verhält.

    Speziell mit den Slugs nicht aber mit 28g Schrot, funktionieren tadellos, auch in Selbsladeflinten wie Beretta 1301 oder Benelli M4.