Beiträge von Saxcab

    Kinder müssen nicht gebildet werden, sie müssen glauben.

    Wenn man, nur angenommen, freitags demonstrieren geht und die Schule schwänzt, so ist übers Jahr 20% der Schulzeit verloren.

    Hochgerechnet auf 10 Jahre Ausbildung verbleibt der Wissensstand auf dem Niveau einer 8. Klasse.


    Das ist quasi noch zu gebildet, um unseren abschluss- und berufsfreien Politikern nicht doch gefährlich zu werden.

    Da geht also noch was- unbegrenzte Ferienverlängerung ist z.B. ein Mittel. Damit kann man nochmals ein bis zwei Klassen Allgemeinbildung verhindern und unsere Nachkommen auf dem Bildungsstand eines 6.-Klasse-Kindes in die Berufswelt entlassen.

    Ab der 7.Klasse galt es zu meiner Zeit die Naturwissenschaften zu erlernen. Brauchen wir in der Zukunft doch nicht mehr...


    Damit hat Frau KGE dann die nötige Gefolgschaft mit einem ihr unterlegenen IQ quasi "geschenkt" bekommen. Noch Fragen? :thumbsup:

    Wie oben schon steht, suche ich Besitzer der CZ75B 6.0 AKAH.


    Ich habe meine seit gestern und war heute erstmals zum schießen. Das Teil macht wirklich Freude. :thumbsup:


    Allerdings kann ich den Lauf nicht aus dem Schlitten zum Putzen entfernen. Die üblichen YT-Videos sind ganz hilfreich, zeigen aber keine Lösung meiner Frage.


    Und bevor die Althasen mir verklausuliert mitteilen, dass ich keine Ahnung habe- das weiß ich selbst. Ich habe ein Problem und frage nach. 8)


    Danke & Gruß

    André

    https://www.welt.de/politik/de…r-vor-Hamsterkaeufen.html


    Wenn Klöckner vor Hamsterkäufen warnt und sie als unnötig bezeichnet, ist das normalerweise das Signal dazu, genau das Gegenteil zu tun.

    Gestern wurden schon die Zupftüchlein rationiert...

    "Ihr" kennt das nicht (mehr?). Leere Regale sind mir jetzt nicht sooo unbekannt, alles schon erlebt. grin-.)

    Das war vor reichlich dreißig Jahren eher der Normalzustand. Und da über 80% der Wähler in diesem Land das auch gern mal erleben wollen, bekommt man über kurz oder lang was man bestellt. :thumbsup:

    Keine Angst- verhungert ist in der Zone auch niemand. Es war nunmal so, dass man viel mehr Zeit für die Beschaffung der Fresserei aufwenden mußte und es z.B. abends kein Brot mehr zu kaufen gab. Ergo wurde die Arbeitszeit fürs einkaufen "genutzt". Das ist in der heutigen Zeit viel leichter, da manch einer ohnehin im Homeoffice seinen Tag frei einteilen kann... :sheep:


    Und ich klaue mal was vom Schwarzen Mann: .::t.ü.r::.

    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

    Hier in der Region war jegliches Vereinsleben im Schießsport bis vor etwa 30 Jahren "abgetötet", wenn man von der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) mal absehen will.

    Erst danach besann man sich auf die "alten Werte" der Vorfahren. Das war im Westen etwas ganz anderes, klar.


    Der Verein mit Schießstand ist nur rd. einen Kilometer von mir zu Hause hier im Ort. Ringsum herrscht Aufnahmestop mit Wartelisten.


    Also mit dem "Auswählen" wird das eher schwierig, wenn man denn diesen Sport betreiben will. :)


    Und nun lasst mal meine Entscheidung in einen Verein "mit Uniform" einzutreten einfach so stehen. Niemand wird hierzu gezwungen. ;)

    DiploRe :

    Danke fürs "dislike"! 

    War der Spruch mit dem einsparen von 3% Mwst. nicht zu verkraften?


    Ich habe auch keine Diskussion über die Vereinsbeiträge anzetteln wollen sondern nur den gut gemeinten Hinweis gegeben, dass 3% Mwst. beim Kauf eines Waffenschranks wirklich ein vernachlässigbarer Posten auf dem Weg zu eigenen WBK nebst Waffen und Munition ist. Darum habe ich oben einige Kosten aufgezeigt. ;)

    Tipp:

    Erst einem SpoSchü-Verein beitreten, danach sofort die Sachkundeprüfung angehen (Lehrgang+Prüfung rd. 250,-€). Damit sind einige Deiner o.g. Fragen beantwortet.

    Dann den Schrank (bei mir "Kl.1" und nach meinem Anspruch rd. 1.400,-€) erwerben und aufstellen (lassen).


    Das Jahr solltest Du nutzen, um dem Sportschiessen auch treu zu bleiben, Corona hin oder her.

    Ich habe im vergangenen Jahr (seit Anfang 10/2019) rd. 45x geschossen und dabei ca. 2.000 Schuss KK und etwa 200 Schuss 9mm verbraucht. Dazu kommen die dankenswerterweise durch Schützenkollegen zur Verfügung gestellte .223, .308 etc. Munition (wurde z.T. allerdings in anderer Währung :drink: bezahlt) sowie die Schießscheiben (bei uns 1,-€/Stck., je Woche bei mir mindestens 2-3). Der Jahresbeitrag beträgt bei uns 96,-€ p.a. sowie eine einmalige Aufnahmegebühr von 192,-€.

    8 Arbeitsstunden p.a. oder Abgeltung von 80,-/p.a. kommen noch hinzu...


    UND- ich bin Mitglied in einem Traditionsverein, d.h. Uniform (ca. >600,-€), Fleecejacke (ca. 65,-€), T-Shirt (ca. 30,-€) etc. sind auch noch fällig.

    Die Beantragung der WBK (gelb u. grün) stehen noch aus, der Eintrag für Waffen und Munition ebenso. Was das kostet weiß ich noch nicht.

    Und Waffen? Habe ich noch keine eigenen... ::(


    Kurzum:

    Wenn bei dem Erwerb von einem Schrank die +/- 3% Mwst. eine Rolle spielen, so solltest Du Dir ggf. ein anderes Hobby suchen. ::c.o.l)

    Das ist nicht böse gemeint sondern nur ein gut gemeinter Hinweis. Gern ergänze ich meine Ausgaben noch bein genauerer Kenntnis.

    Das ist leider ein Problem ALLER Foren (egal ob Waffen, Autos usw.). Fragen stellen, sich informieren... und letztendlich keine Ergebnisse kommunizieren. Ziemlich schwach, meine ich als interessierter Neuling. :(

    Wann "darfst" Du denn, bzw. wann kommt die Berechtigung?

    Falls bei mir alles gut geht, beantrage ich ab November. Ich denke das wird mit dem grünen Zettel in diesem Jahr nichts mehr (Corona, ID etc.). Trotzdem habe ich mir eine CZ75B AKAH 6.0 verbindlich reserviert. Ich schieße im BDS zunächst auf 25m Präzi, ob da später etwas ergänzt wird bringt die Zeit mit sich.

    Beim Händler lagen u.a. 2x P210 Legend (1x gebraucht rd. 1700,-€, 1x neu rd. 2600,-€), 1x 226 (neu) X-Six rd. 3500,-€, 1x Colt Super Target (gebraucht) um 1700,-€ usw.

    Auf meine Frage bzgl. SIG gab es eine ordentliche und unmißverständliche Auskunft: Derzeit keinerlei Kontaktmöglichkeit, kein Service, kein Teileservice usw.

    Mit dieser Aussage (ich WOLLTE unbedingt eine SIG) konfrontiert, stellte ich die Frage nach der verfügbaren Alternative und bekam eine fabrikneue CZ75B AKAH 6.0 auf den Tisch gelegt. Nach dem befummeln (die liegt bei MIR ähnlich wie die P210 Legend in der Hand) war es um Sinn und Verstand bei mir geschehen und die Reservierung unterschrieben. Ich kann heute noch nicht beurteilen, ob das ein Fehler war. Ich werde zu gegebener Zeit aber ehrlich darüber berichten- versprochen. 8)

    Ein sehr schönes Teil, keine Frage.

    Ich hoffe nur für Dich, das SiSa Dir im Bedarfsfall auch helfen kann/will/muss. In Eggernförde war (Stand 04.09.2020) nicht viel los bzgl. Kundendienst, Ersatzteile etc.


    Nur das war der Grund, mich gegen SiSa zu entscheiden. Ich hätte gern viel mehr Geld für meine erste KW ausgegeben... :Game: