Beiträge von Outatime777

    Da fällt mir spontan der Terroranschlag in Wien ein.

    Wieviele haben gefilmt und wieviele haben "geholfen"?


    Feuchte Träume von Lehnsesselhelden ... :wacko:

    Ich stelle da mal eine andere Frage.


    Angenommen so ein Terrorangriff ist in vollem Gange und Du gerätst mit deiner GK KW Waffe im Koffer da rein.


    Was dann? Packst Du sie aus um einzugreifen...kann Dich die Polizei von den Terroristen unterscheiden? Stelle ich mir schwierig vor. Im blödesten Fall fängst Du Dir ne Kugel von der Polizei, im besten Fall landest Du im Knast oder bist mindestens Deine Sportgeräte auf Lebenszeit los.


    So stelle ich mir das in DE vor.

    Ich hätte es halt gerne schwarz auf weiss gehabt.

    In der Sportordnung habe ich jetzt (nur) das folgende gefunden:


    Zitat

    2.10.5 Visierung

    Es nur eine offene Visierung erlaubt.

    Optische, spiegel-, laserstrahl-, fernrohrartige sowie elektronische Hilfen etc. sind verboten


    Hm...da steht zwar nicht explizit "Leucht-" oder "Fiberkorn", aber "optische Hilfen" ... ist es das?


    Im Falle von JA - reicht ein Abkleben der Leuchtpunkte mit Isoband?

    *ausgrab*


    Kann mir jemand einen funktionierenden Link nennen wo ich nachlesen kann, dass ein Leuchtkorn (Fiberglaskorn) sowie ggf. eine Fiberglaskimme im DSB für 2.53 nicht zugelassen ist?


    Die Links in diesem Thread führen leider ins Nirvana. In der Sportordnung finde ich dazu nichts und auf den Seiten des DSB auch nicht.


    Wenn jemand was hat...danke :)

    Bei uns ist zu - nur wer nen Schlüssel hat kann noch kommen. Das sind aber die wenigsten.


    Kommerzielle Anlagen sind auch ab Montag dicht. Von daher...kein Schiesseintrag für November. Und die neue Knifte, bisher nur 2x geschossen, ölt im Schrank (der ja sowieso in Sekunden auf ist) vor sich hin.


    Es ist zum heulen. Vielleicht fange ich an, Blätter zu sammeln und zu katalogisieren.

    Soll ja auch spannend sein.


    Ja, das hatten wir ja diskutiert.


    Mich hatte in dem Zusammenhang interessiert ob es rechtlich relevant ist, dass es nochmal eine gesonderte Erwerbserklärung nach Erhalt der WBK mit bereits erfolgtem Endeintrag gibt.


    Aber wie ihr beide ja geschrieben habt, ist der Vorgang dann ja bereits abgeschlossen. Das hatte ich auch so vermutet, würde mich mit einer eindeutigen Erwerbserklärung (nach dem Motto: Ich hab sie jetzt tatsächlich abgeholt) aber noch sicherer fühlen. Wobei die Behörde das wohl entspannter sieht, wenn sie den Vorgang wie beschrieben durchführt.

    Portaner schrieb:

    Wenn Du Deine WBK mit Voreintrag hast, holst Du die Waffe vom Händler. Dann mußt Du innerhalb von 14 Tagen Deine Waffe anzeigen und sie wird dann mit allen Daten und ID in die WBK eingetragen.


    äh, genau das will er ja vermeiden und ist ja auch sehr üblich?! Er hat die Waffe ja schon gekauft, alle Daten sind bekannt. Also bei der Behörde gleich Voreintrag und Endeintrag gleichzeitig beantragen und damit die Waffe holen und kein weiterer Behördengang/-antrag ist erforderlich.


    Hierzu eine Frage:


    Wenn Voreintrag UND Endeintrag gleichzeitig von der Behörde vorgenommen werden / wurden - ist dann überhaupt noch eine nachgelagerte Erwerbsanzeige fällig?


    Also wenn die Situation wie folgt ist:


    WBK am 15.10.2020 erhalten.

    Voreintrag UND Endeintrag wurden bereits vorgenommen mit dem Datum 12.10.2020 (Tuti Kompletti mit Seriennumer, allen Stempeln...)

    Die Waffe lag bis zum Erhalt der WBK am 15.10. logischerweise beim Händler.


    Mich intressiert hier rein die waffenrechtliche Seite.

    Was die Uniformen angeht, ich finde es gut dass es noch diese alten Traditionsvereine gibt. Mit diesen Vereinen hat alles andere eigentlich erst begonnen.

    Und als LWB sollten wir diese Vereine nicht verteufeln oder uns darüber lächerlich machen, sondern mit ihnen geschlossen unseren Sport verteidigen.


    Ich streiche das Wort "bescheuert" aus meinem obigen Post - das klang jetzt härter als es tatsächlich gemeint war.

    Natürlich kann und soll jeder wie er will - für mich ist das halt überhaupt nichts.


    Manchmal reagiere ich auf diese Gruppe von Schützen wohl etwas überspitzt, da diese Gruppe bei uns im Verein (offen) die Meinung vertritt: Alle nicht uniformierten, "nicht Leistungsorientierten" (damit meinen die alles was nicht Lupi oder KK-statisch ist) "Hobbyschützen" bräuchte man eigentlich gar nicht im Verein. Und sie haben nicht nur einmal beim Vorstand dafür plädiert, diese "Hobbyschützen" nach und nach zu entsorgen.

    Es wäre ja auch alles schon zu "BDS lastig" (ca. 100 BDS Mitglieder sind es).


    Das der Verein mit nur vielleicht 50 anstatt 600 Mitgliedern wohl kein Jahr mehr zu halten wäre, verstehen die auch nicht.

    Und das man mit deren Verhaltensweisen keine neuen Mitglieder hinter dem Ofen hevorlocken kann, auch nicht...

    Pro Schießscheibe 1€ zu verlangen ist aber schon unverschämt. Bei uns bekommst Du bei jedem schiessen mit Leihwaffe so viele Scheiben wie Du brauchst für umsonst. Ganz ehrlich, da würde ich mir meine eigenen Scheiben mitbringen....


    An Der Munition wird bei uns aber auch gut verdient. 50x 9x19 verlangen die 17€ :D ... 50x .223 35€ ... Man zahlt es halt, weil man keine andere Möglichkeit hat und weil es dem Verein zu gute kommt.


    Aber mir vorschreiben zu lassen ich müsse jetzt noch so eine bescheuerte Uniform für teures Geld kaufen - never ever. Würde ich auch nie anziehen.

    Ich will ja nicht zum Fasching, ich gehe zum schiessen.

    Ist doch eh alles dasselbe Kuchenblech und im Endeffekt ist jeder Schrank quasi nach wenigen Sekunden auf. Eigentlich ist er schon auf, wenn er einfach nur da steht. :D


    Mit dem Elektronikschloss mach ich mir relativ wenig Sorgen. Das kann man tauschen. Also solange die Tastatur nur die Bedieneinheit ist und der Code im inneren auf einer weiteren Komponente gespeichert ist. Wenn die kaputt geht...jo...extrem unwahrscheinlich.

    Ist 6" bei Dir ein muss? Ich hab jetzt nicht mehr die ganzen sieben Seiten durchgelesen, aber wenn Du eher schmale Hände hast, nimm doch auch mal eine

    CZ Shadow 2 in die Hand. Die war und ist für mich vom Griff her eine Offenbarung.


    Die bekommst Du auch aufs passende Gewicht für Präzision.