Beiträge von R.E.Lee

    Ich habe den Haenel Matchabzug ab Werk verbaut.

    Ist ein Two-Stage mit Abzugsgewicht so ca. 1500 gr. (ich kann gerne die Tage nochmal nachmessen).


    Bin eigentlich sehr zufrieden damit, bis auf ein Problem:

    Manchmal kann ich den Abzug bis zum Druckpunkt ziehen und wenn ich dann los lasse, bleibt der Abzug genau dort 'hängen'.

    Ich kann ihn dann wieder nach vorne schieben, aber schön ist das nicht.

    Nach ein paar Mal abziehen ist das Problem erstmal wieder weg.

    Bei Gelegenheit werde ich das ganze nochmal etwas polieren, in der Hoffnung dass damit das Problem seltener aufritt.


    Grüße

    Ich hatte dazu mal einen Polizisten aus meinem Schützenverein befragt (vor einigen Wochen). Seine Aussage: Die Information, dass Du Waffenbesitzer bist, wird bei einer normalen Abfrage (wie sie z.B. bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle gemacht wird) nicht automatisch mitgeliefert. Dies müsste extra abgefragt werden.

    Zitat

    Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften zur gemeinschaftlichen Religionsausübung sowie Trauerfeierlichkeiten sind zulässig, wenn ... (Mindestabstand, Hygienekonzept, etc.)


    Vielleicht sollte man jedes Training als Trauerfeierlichkeit deklarieren. Trauer um Artikel 2, Grundgesetz.

    Ja, da habt Ihr in Sachsen Glück gehabt. Mal schauen wie lange noch.


    In Hessen galt diese Woche von Montag bis Mittowch diese Regelung:

    Zitat

    "Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist mit Ausnahme der Sportausübung allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand untersagt."

    D.h. alleine oder zu zweit konnte der Schießstand, oder die Sportanlage genutzt werden.


    Und ab morgen gilt in Hessen:

    Zitat

    "Bis zum Ablauf des 30. November 2020 ist der Betrieb von öffentlichen und privaten Sportanlagen für den Freizeit- und Amateursportbetrieb untersagt."


    Also komplett geschlossen.

    Mich wundert es angesichts solcher nicht nachvollziehbarer Regelungen in keinster Weise, dass die Unruhe und Unzufriedenheit in der Bevölkerung ständig wächst.

    Moin,

    wie sind denn Eure Meinungen zum Thema Reflexvisier mit Roter oder Grüner Beleuchtung?

    Genutzt werden soll es auf einer Pistole (9mm) für

    Hauptsächlich:

    - BDS Speedschießen

    - Fallplatte

    Eher selten:

    25m Präzision

    Vielleicht zukünftig mal 3gun Fertigkeit


    Konkret die Auswahl zwischen einem Holosun 507C und 507C-GR. (2 MOA Dot + 32MOA Kreis).


    Freue mich auf Euren Input!


    Arne

    Ich habe das .22er WS für meine P220 X-SIX II


    Bin nicht wirklich zufrieden:

    - Am Anfang hatte ich ziemlich viele Störungen, sowohl Zufuhrstörungen als auch beim Auswerfen. Nach 600 Schuss jetzt etwas weniger (ca 1x alle 30 Schuss)

    - Der Schlittenfanghebel hält a) oft den Schlitten nach dem letzten schuss nicht offen und b) hält den Schlitten teilweise auch bei manueller Betätigung nicht.

    - Die Magazine sind ein Witz. Billiges Plastik und so schlecht gearbeitet, dass der Schieber klemmt. Nur durch umfassendes Ölen und schleifen gehen sie jetzt einigermaßen. Von SIG Sauer ist da derzeit auch kein Ersatz zu erwarten.

    - Sind zwar 10 Schuss Magazine, aber die funktionieren maximal mit 7-8 Patronen.
    Alles in Allem: Für den Preis von ca. 900 €eine absolute Unverschämtheit.

    Für weniger Geld bekommt man eine "Echte" .22er mit ordentlichen Magazinen.


    Ich sehe nur zwei Gründe für das 22er WS:

    - Kein 'verlorener' Eintrag auf der WBK

    - Der gute Matchbzug der X-SIX.


    Allerdings: Wenn alles Funktioniert, dann kann man damit sehr gut Fallscheibe oder Speed schießen. Die Präzision ist einwandfrei.


    Ich habe die P220 X-SIX in .45 und sowohl das 9mm WS als auch das .22er. Das 9mm ist einwandfrei, läuft sehr gut.


    Keine Ahnung, ob das WS für die P226 anders ist, aber zumindest die Magazine sehen auf den Bilder sehr ähnlich aus....

    So, heute das erste Mal Gelegenheit zum Fallplattenschießen mit der Beretta 1301 comp pro gehabt.

    Ein Traum.

    Vom Handling her sehr schön. Laden geht butterweich, sogar als Anfänger kriege ich double und quad loading schon ganz gut hin.

    Sehr angenehm zu schießen. Durch die Dämpfung merkt man fast keinen Rückstoß.

    Habe 24g ELY und 28g Rottweil Trap Munition geschossen, alles absolut problemlos. 60-70 Schuss, ohne die kleinste Störung.

    Ich habe meine Entscheidung nicht bereut.


    Hast Du sie schon?

    Am WE habe ich die Gelegenheit den Vorgänger, die 1301 Comp. zu schießen. Bin schon gespannt.

    Gerade abgeholt. Leider noch keine Gelegenheit zum Schiessen.

    Vom Handling her bin ich aber schon sehr begeistert.

    Zum Korn kann ich leider nicht so viel sagen, da ich ein Holosun 503 drauf gemacht habe ;-)

    Das mit dem Zusätzlichen Korn habe ich aber auch noch nicht verstanden, da dieses ja das Lichtsammelkorn vorne verdeckt....

    Wenn Du so ungefähr aus Hessen kommst, kannst Du gerne mal zum Schiessen vorbeikommen.


    Wie war das Schießen mit der 1301 Comp?


    Grüße

    Wofür?

    Zum Schießen ::lachen2::


    Wir haben beide keine Ambitionen um die Deutsche Meisterschaft zu schiessen.

    Es soll vor allem Spaß machen. Gelegentlich vielleicht mal ein Rundenwettkampf auf unterer Ebene und BDS Disziplinen Speed und Fallscheibe.

    D.h. eine 'allround' Pistole ohne 'High-End' Ansprüche. Der Abzug sollte in Ordnung sein (d.h. keine 3kg). Ansonsten muss ihr das Ding gut in der Hand liegen und natürlich auch gefallen. Sie wird sich auch nicht für jede Displizin ne eigene Waffe anschaffen. D.h. es wird am Ende eine 9mm und noch eine 22er.


    Grüße

    Guten Morgen!

    Was hat diese Diskussion noch mit dem Thema "welche 1. Kurzwaffe" zu tun???

    Wenn Euch das so wichtig ist, dann macht doch ein neues Thema auf!


    Deshalb mal wieder zurück zum Thema:

    Meine erste (und bisher einzige) KW ist eine SIG Sauer P-220 X-SIX II PPC in .45ACP

    Warum: Weil ich eine 45er wollte und weil mir die P220 in der Ausführung sehr gut gefallen hat. Punkt.

    Dazu habe ich noch das 9mm Wechselsystem (ist sehr gut) und das .22er WS (ist sein Geld nicht wert).

    Ein Grund für die P220 gegenüber der P226 war auch die Tatsache, dass sie unter dem BDS Gewichtslimit liegt. (Und wie gesagt, es sollte .45 und nicht .40S&W sein).

    Würde ich sie nochmal kaufen? Wenn Geld keine Rolle spielt, ja. Ansonsten: Preis/Leistung geht (auch in der 'Oberklasse') besser. Und die Querelen bei Sig Sauer haben mir nicht gerade Vertrauen in die Marke gegeben.


    Meine Frau ist derzeit auf der Suche nach einer 9mm. Bei ihr ist auch Preis/Leistung wichtig. Und natürlich muss sie ihr gefallen. Ich hätte gerne was 'Optical Ready' - habe da aber nur bedingtes Mitspracherecht ;-)

    Bisher in der Auswahl:

    - CZ Shadow 2

    - Beretta 92X Performance

    - Brixia Impera 9x19

    Und wenn auch Polymer geht, dann wird's zumindest etwas günstiger:

    - HK SFP9 (L)

    - Walther PPQ M2

    - CZ P10


    Falls es demnächst eine Entscheidung gibt, kann ich gerne mal berichten was es geworden ist und vor allem warum.

    Grüße

    Nach mehreren Versuchen habe ich es jetzt geschafft bei Haenel jemanden zu erreichen..

    Der Herr war sehr freundlich, und hatte nach meiner telefonischen Beschreibung auch keine Ahnung was das für ein Teil sein könnte...

    Nach dem ich ihm dann ein Foto geschickt habe, konnte er das Rätsel aufklären:

    Bei meiner CR223 wurde anscheinend ein Griff verbaut, der eigentlich nur für Behörden/Militärmodelle verwendet wurde.

    Der Einsatz darin ist ein "Batteriehalter" mit dem man eine Batterie bzw Akku im Griff unterbringen kann. Für Lampen oder Nachtsichtoptik. Von der Größe würde ich mal schätzen ein Li-Ion 18650 oder ähnliches. Definitiv größer als AA.


    Grüße

    Hast Du die Beretta 1301 comp pro in Erwägung gezogen?

    Die habe ich mir gerade bestellt bzw gekauft.


    Hatte eigentlich auch erst die Mossberg 940 JM pro im Auge, aber aufgrund der schwierigen Liefersituation wurde mir die Entscheidung doch leicht gemacht...

    Wie sind denn die Meinungen zur Beretta 92X Performance?

    Finde ich optisch ganz ansprechend und sollte ja von der Qualität auch nicht so schlecht sein.

    Ich habe noch nicht damit geschossen, aber als nächste Anschaffung (2021) würde mich das Teil interessieren.


    Oder wenn es eine Polymerpistole sein soll, dann vielleicht die CZ P10-F ?