Beiträge von chagall1985

    Alleine dieser Satz zeigt doch dein wahres Gefühl/Gesicht. grin-.)

    OK. Mein wahres Gesicht wird mit einem Satz erkennbar....


    Na dann.


    Aber mal hierzu:

    Klar, wer so eine unbedingt will (und bezahlt) der hat den "haben will" Virus und der ist unheilbar. grin-.)


    Da könnte man sich jetzt tot drüber diskutieren. :-)

    Aber nur mal als Gedankengang, wo beginnt der "haben wollen" Virus?


    Im Grunde ist der bei der eigenen Waffe schon erreicht, selbst bei der Glock. :-)

    Sie könnten ja auch die Vereinswaffen schießen und sich eine teilen.

    Und eine Neuwaffe erfüllt den schonmal grundsätzlich, denn 50€ Gebrauchtteile schießen genauso geradeaus und treffen.

    Und die grundsätzliche Debatte überhaupt in der Freizeit schießen zu müssen und Rohstoffe zu verschwenden.... Ohje Ohje..... :-)

    Dann gibt es noch Firmen die alles Inhouse machen, wo nicht die Komponenten zusammen gekauft werden und einfach am Standort zusammen gesetzt werden, sondern wo sehr viel Handarbeit und Eigenregie ist.

    Wenn ich ein Faible für solche Handwerkskunst habe, dann zahle ich dafür auch.

    Letztendlich zeigen beide Uhren die Zeit an, und auch dort ist es nicht unüblich das ein Uhrmacher nachträglich noch mal Hand ans Werk legen muss .

    Also , jeder wie Er will und was einem persönlich als wichtig erscheint.

    Jepp, sehe ich als guten Vergleich an.

    Und es ist schlicht schön, dass es Beides gibt und man die Wahl hat.

    Mich können auch Leute mit sau teuren Uhren schlicht nicht ärgern.... :-)

    Es interessiert mich nicht.

    Aber ich finde die Handwerkskunst und Philosophie dahinter trotzdem spannend.

    Ist es mir halt nur nicht wert.

    , als wäre er etwas besonderes oder gar einzigartiges am Markt...also da fehlen mir schon die Worte..............



    Gruß
    Frank

    Da brauchen dir nicht die Worte zu fehlen.... Das kannst du schlicht gerne widerlegen.

    Nenn mir einen anderen Hersteller von 1911 in Deutschland der die gesamte Waffe inklusive aller Kleinteile selber auf seiner eigenen Maschine konstruiert und herstellt.

    Dessen Hammer, Beavertail und Verschlussfanghebel etc etc aus den vollen gefräst ist. Dessen Griffstück eigenständig konstruiert ist und ebenfalls aus den vollen gefrässt, nicht aus der Türkei massenhaft importiert.

    Also ich kenne keinen.

    Und da wir alleine bei jedem Kleinteil vom Faktor 10 an Kosten sprechen sind die Waffen ihr Geld auch mehr als Wert. :-)


    Wo ich voll bei Dir bin ist, daß einem das schlicht egal sein kann und den Preis eben nicht wert.

    Genau ist die Frage. Warum sollte ich bei dem kaufen wenn seine Produkt weder präziser noch zuverlässiger ist, geile Aussehen sind sie ebenfalls nicht. Nur weil alles handgefertig ist, ist qualitativ auch gleich besser? Hast du schon mal gesehen wie ein Les Baer gefertigt wird? Ich denke viel mehr kann man auch nicht machen.

    Übrigens verkauft der Mann ständig seine Waffe bei Egun. Ein guter Pistolenbauer braucht dort seine Waffe nicht zu werben. Die Kunden kommen einfach zu ihm, so läuft das ja oder?

    MUSST DU DOCH NICHT! :-)

    So wie Du keine Parazzi Flinte kaufen musst, keine Blaser oder Prinz.


    Ob der nun bei Egun irgendwas anbietet oder nicht, subsumiere ich mal unter Irrelevant. :-)


    Das ist Waffen Handwerk, hat man ein Faible für oder nicht. Zuverlässig Treffen und ausreichend Präzise kannst du auch mit ner Glock.


    Ich finde es schön das es Andy und seine Produkte gibt. So wie ich mich über viele andere kleine deutsche Anbieter auf dem Tuning Markt freue.

    Also meines erachtens sind Holden 1911 mit nichts auf dem Markt fair zu vergleichen.

    HOLDEN stellt diese Waffen und sämtliche Kleinteile selbst auf seinen Maschinen her. Alle Kleinteile sind aus den vollen gefräst.

    Das bietet kein anderer Hersteller für 1911, die kaufen alle ihre Kleinteile billig oder billigst zu und setzen die dann zusammen.


    Egal ob Pommersberger oder RBF oder wer auch immer.


    Wenn Du Holden kaufst, kaufst Du diese Philosophie schlichtweg mit und die kostet Geld.


    Da stellt sich also für Dich die Frage ist es Dir das wert?

    Denn die anderen Hersteller sind weder unpräziser noch unzuverlässiger.


    Und der Service von Holden ist auch seinem eigenen Anspruch und Philosophie geschuldet. Der Mann ist kein Geschäftsmann, der ist Waffenbauer.

    Der beschäftigt sich auch mit einem alten Eisen einen ganzen Tag bis es wieder läuft. :-)

    Der Test der Taipan bei Caliber war Klasse.


    Das "Sportgerät" liefert völlig überzeugende Ergebnisse.
    Es wurde zwei gleichzeitig getestet.
    Verarbeitung auf Sicht ohne jede Beanstandung.
    Allerdings löste sich beim schießen eine Schraube des Triggerstopps in einem von zwei Testmodellen. Vermutlich zu wenig Schraubensicherungslack, wurde aber schnell behoben.




    Das Abzugsgewicht liegt bei nicht ganz so überzeugenden 1600 Gramm.
    Aber auch die Viper hat 1300 Gramm und müsste zum Idealgewicht von 1000 Gramm überarbeitet werden.




    Gewicht liegt bei BDS tauglichen 1272 Gramm.




    Präzision über 10 Sorten bei 40 MM bzw 47MM (Ausreißer Waffe 1)im Schnitt.
    Bestes Ergebnis war Waffe 1 24 MM mit Hornady 115HAP
    Waffe 2 25 MM mit Magtech 147
    Geco 124 Waffe 1 38 MM Waffe 2 48MM
    Geco Hex Waffe 1 68 (30 ohne Ausreißer) Waffe 2 26MM




    Griffstückbreite liegt bei 29MM und ist auch für kleinere Hände geeignet.




    Also ich denke, ich werde die Bestellung zur Ansicht, in eine Bestellung umwandeln. :-)

    Heute gesehen.
    Caliber 09/2018 hat einen Testbericht der Taipan.
    Lieferung der Zeitschrift ab Ende August.


    Werde sie mir definitiv holen da ich die Taipan pauschal bei Frankonia bestellt habe, in der Hoffnung es gibt bis Lieferung einen Test.
    Lieferzeit der Taipan ist unbestimmt.
    Angeblich hat CZ zu wenig Griffstücke geliefert.

    Stoße hier gerade drauf, da dem Freund eines Schützenbruders gerade die Hand massiv beschädigt wurde.
    Man sollte halt keinen UHR im Verein einfach so rausgeben.
    Das Teil ist sau gefährlich mit der falschen Munition.
    Da gehören Flachkopfgeschosse rein, nichts anderes.
    Wer weiß das schon?
    Es gibt viele die einfach mal Bock auf UHR haben.
    Da sollte auch der Verein deutlich drauf hinweisen.

    Der Preis kommt auch immer näher an die Premiumprodukte.... :think:


    lg leonardo

    Der Preis ist nahezu identisch zur Viper von Waffen Oschatz berechnet. Willst Du die mit Single Action Abzug haben, dann kostet die genau soviel.
    Hier ist noch der Hammer überarbeitet so wie es scheint.
    Und Preis Leistung bei der Viper suchen nach wie vor ihres gleichen, was Präzision/Magazinkapazität und den knochen-trockenen Abzug betrifft.


    Du bist sonst sofort bei Sig Sauer oder 2011'ern für 1000€ mehr.


    Ich bin auch mehr als gespannt ob die, in Sachen Präzision mit den guten Ergebnissen der Viper oder den überragenden Ergebnissen der AKAH 6.0 mithalten kann.


    Frankonia Bremen sagte mir: Bestellungen der ersten Charge haben die Erwartungen ums doppelte Überschritten. Lieferzeit jetzt schon unbekannt.
    Die AKAH 6.0 war nach dem Caliber Test auch schon bei 12 Monaten, Waffen Osschatz liegt mittlerweile bei weit über einem Jahr.


    Nicht ohne Grund.