Freche Diebe klauten Bundesheer 2 Sturmgewehre

  • Freche Diebe klauten Bundesheer 2 Sturmgewehre
    Eigentlich lief bei der Großübung alles nach Plan. Doch nun meldete das Bundesheer einen Einbruch in ein Militärfahrzeug. Gestohlen wurden zwei ...
    www.krone.at


    Die zwei haben nun ein gewaltiges Problem...Wie kann man nur so bescheuert sein seine Waffe im Waffenhalter vorne im KFZ liegen zu lassen....:think:

    Das wird eine Vorstrafe geben und hoffen wir mal das diese Waffen nicht in einem Anschlag Überfall verwendet werden....

    lg

  • Wie kann man nur so bescheuert sein seine Waffe im Waffenhalter vorne im KFZ liegen zu lassen.... :think:

    Wenn ich mich da an '80er-Jahre nähe Hohenfels erinnere ..:trio:.. ,da gingen die GI's in Parsberg in die Wirtschaft (Zum Hirschen) essen und ließen all ihre Waffen unbeaufsichtigt im (offenen) Jeep liegen.
    Da kam nix weg ... ;)

  • Nach Sturmgewehr-Diebstahl: Droht jetzt Gefahr?
    Zwei StG 77 des Bundesheeres sind vermutlich in unbefugten Händen. Was könnte das Motiv für die Tat gewesen sein?
    www.krone.at


    Der interessanteste Absatz in dem Artikel.....


    Terroranschlag? „Einen Bezug zu Terror hat dieser bedauerliche Vorfall höchstwahrscheinlich nicht. Diese Gruppierungen – egal welche extremistische Ausrichtung – versuchen im Vorfeld, bei der Planung möglicher Aktionen so wenig Aufmerksamkeit wie nur möglich zu erregen. Da würden sie wohl kaum bei einer derartigen, medial bekannten Großübung einen Einbruchsdiebstahl wagen.
    Zumal derartige Gruppierungen viel einfacher und ohne Aufsehen zu Waffen kommen könnten“, so ein Ermittlerexperte in Sachen internationalem Waffenhandel zur „Krone“.


    Das bedeutet .....Terroristen haben freien Zugang zu Waffen ? Ach ne....das überrascht mich nun aber total....könnte es sein das sich Terroristen etwa nicht an geltende Waffengesetze halten.....::hahah::


    lg

  • Goldene Regel in meiner Dienstzeit: „Die Waffe bleibt immer am Mann! Auch wenn ihr zum Schxxxx geht.“

    Alle Menschen haben eine Wirbelsäule, aber nicht jeder hat ein Rückgrat. [Howard Spring]

  • Nun - es ist zwar bereits einige Jahre her , daß ich im Randgebiet einer Stadt zu einem anscheinend schweren Autounfall kam .

    Als ehemaliger BW-Sani und treuer Staatsbürger habe ich selbstverständlich angehalten , bin ausgestiegen und habe die bereits anwesenden Uniformierten gefragt , ob ich irgendwie helfen kann , was aber ( gelinde gesagt ) recht schroff abgewiesen wurde ...

    Beim Weg zurück zu meinem Auto kam ich auch am ( unbeaufsichtigten ) Fahrzeug der o.a. Uniformierten vorbei , das mit offenen Türen da stand - und was sah ich auf der Rückbank liegen ?

    Nun , von modernen Waffen habe ich ja zugegebenermaßen keine bis ganz wenig Ahnung , aber eine MP mit eingesetztem Magazin erkenne sogar ICH !

    WAS , wenn ich diesen Bleiföhn jetzt ( als mein Beitrag für die öffentliche Sicherheit ) gesichert/geborgen und auf dem nächsten Polizeirevier abgegeben hätte ?

    Ich denke , falls ich nicht "eingefahren" wäre , müsste ich noch heute die fällige Busse für das Führen oder Befördern einer vollautomatischen Waffe abstottern !

    Seither mache ich das Gleiche , wie geschätzte 99% der Deutschen Bundesbürger : Augen zu , nicht schauen und möglichst schnell Land gewinnen , damit am Ende nicht ICH gekreuzigt werde !

    Soviel zu "Staatstreue" , "Bürgerpflicht" , "Hilfsbereitschaft" -

    DIE ist/sind hier im Besten Deutschland aller Zeiten höchst unwillkommen


    ICH , für meinen Teil , habe jedenfalls damals meine Lektion gelernt , auch wenn ich mich jetzt als rettungsloser Feigling und Mitläufer geoutet haben sollte :(


    Asche auf mein Haupt !

    Heute ist der Erste Tag des Restes unseres Lebens - machen wir das Beste daraus ! :bud:

  • und auf dem nächsten Polizeirevier abgegeben hätte ?

    DAS wäre der Fehler gewesen.
    Anonym an eine Zeitung oder an die Staatsanwaltschaft in einem Nachbarort, ausserhalb des heimischen Kreises schicken, wäre vermutlich sinnvoller und sicherer....

    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.
    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

  • Die rechtlichen Konsequenzen wären am Ende für mich aber wohl ähnlich ausgefallen !

    Ein Handy , mit dem ich ein Photo als Beweis hätte machen können , hatte ich damals noch nicht .

    Deshalb habe ich mich damals auch ganz still verhalten und bin ganz einfach weiter meines Weges gegangen .

    Eigeninitiative oder Zivilcourage ist , zumindest hier in D , eine GANZ schlechte Idee -

    Die Hoheitsgewalt obliegt ohne Wenn und Aber der Staatsmacht ! Keine Diskussion !

    Und wenn ein "Einzelfall" mal einen "kleinen Abstecher" ( für Diejenigen , die Sarkasmus erkennen ) machen möchte , ist das von unseren Willkommens- und Gutmenschen , die uns dikt...- äh , will meinen regieren , so toleriert - das gehört schließlich zu Dessen Kultur , ( die wir selber uns ja aber nicht aneignen dürfen wegen "Aneignung fremder Kultur" ... )

    ( Es sähe es wohl etwas anders aus im "Besten Deutschland aller Zeiten " , wenn wir auch als Einzelpersonen , ohne dafür von "Gutmenschen" gelyncht zu werden , unsere eigene Kultur , ähnlich wie diese Subjekte , verteidigen dürften oder würden ... )

    Christliche Symbole , die unserer Kultur entsprechen , müssen aus Schulräumen entfernt werden , aber in Mannheim , wenn ich mich recht erinnere , wird/wurde für Ramadan dekoriert - honi soit , qui mal y pense ...

    Da ist es doch wesentlich einfacher , uns LWB öffentlichwirksam in den Medien zu diffamieren , um vom eigenen Versagen abzulenken ...

    Wie weit sind wir bereits gesunken ::kotze.::::kotze.::::kotze.::

    Heute ist der Erste Tag des Restes unseres Lebens - machen wir das Beste daraus ! :bud:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!