3. Kurzwaffe bzw. 4 Langwaffe alleine durch Vereinswettkämpfe möglich (Bedürfnis dafür)

  • Hallo zusammen,


    für eine 3 Kurzwaffe oder 4 Langwaffe, also alles was über die 5 Einträge in der grünen WBK hinaus geht, braucht man Wettkämpfe. Das ist mir klar. Aber welche Wettkämpfe benötigt man den genau? Reicht dafür die Vereinsmeisterschaft (im BDS zum Beispiel) aus? Muss ich "nur" teilnehmen oder auch ein bestimmtes Ergebnis abliefern?


    Ich frage deshalb, weil ich nix dagegen hätte, auch mal an anderen Meisterschaften außerhalb des Vereins teilzunehmen. Aber teilweise muss man da über 100-200 km fahren und das geht in den heutigen Zeiten ja auch ganz schön ins Geld. Von daher wäre es ja gut, wenn eine Teilnahme beim Stammverein dafür ausreichen würde.

  • Ich habe 2019 meine dritte beantragt. ( BDS Bayern ). Vorhanden waren eine Glock in 9mm und ein S&W in .357. Beantragt wurde ein 1911er in .45. Nachgewiesen habe ich für die 12 Monate davor 1 Vereinsmeisterschaft, 1 Bezirksmeisterschaft, Teilnahme Gauweilerpokal ( Mannschaftswettkampf nur in Bayern ) und 3 Teilnahmen an Rundenwettkämpfen für den BSSB, die vom BDS anerkannt wurden. Beantragung und Befürwortung waren problemfrei. Zusätzlich waren noch ca. 30 Trainingstermine nachweisbar.


    Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.


    MfG

    Der Averell

    Ehre steht aufrecht, Feigheit kniet

  • King_Dingeling


    Die Antwort auf deine Frage solltest du in den "Richtlinien für waffenrechtliche Befüwortungen" DEINES Verbandes finden.

    Grundsätzlich sei angemerkt, dass die Richtlinien von Verband zu Verband leicht unterschiedlich sind, daher sind Pauschalaussagen schwierig.


    Dann ist deine Aussage mit den 5 Einträgen in der grünen WBK falsch. Es geht hier um eine erhöhte Anforderung bei einer Befürwortung oberhalb des Grundkontingents. Das sollte bei der Sachkunde auch vermittelt worden sein. Im Zweifel schau aber einfach noch mal in §14 (5) WaffG, da steht das drin. Mit irgendeiner Anzahl an Einträgen auf einer grünen WBK hat das erst einmal nichts zu tun.


    Was man aber mit Sicherheit sagen kann ist, dass Vereinsmeisterschaften nicht zu den Wettkämpfen gemäß der Befürwortungsrichtlinie gleich welchen Verbandes zählen.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hallo zusammen,


    für eine 3 Kurzwaffe oder 4 Langwaffe, also alles was über die 5 Einträge in der grünen WBK hinaus geht, braucht man Wettkämpfe. Das ist mir klar. Aber welche Wettkämpfe benötigt man den genau? Reicht dafür die Vereinsmeisterschaft (im BDS zum Beispiel) aus? Muss ich "nur" teilnehmen oder auch ein bestimmtes Ergebnis abliefern?


    Ich frage deshalb, weil ich nix dagegen hätte, auch mal an anderen Meisterschaften außerhalb des Vereins teilzunehmen. Aber teilweise muss man da über 100-200 km fahren und das geht in den heutigen Zeiten ja auch ganz schön ins Geld. Von daher wäre es ja gut, wenn eine Teilnahme beim Stammverein dafür ausreichen würde.

    Für die erste KW/LW über Grundkontingent reicht beim BDS eine Vereinsmeisterschaft aus (neben dem Stannizeug wie 12/18 Mal Training und dem üblichen Papierkram...)

  • Finnian


    ich bin nicht im BDS, aber wenn das stimmt, dann habe ich wieder was dazugelernt.

    Wobei ich mich frage, wie die das durch das Genehmigungsverfahren beim Bundesverwaltungsamt bekommen haben. Aber egal...so sei es :)


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Was soll ich dir da jetzt sagen? Ich glaube Diskussionen bezüglich des Abwägung zwischen Waffengesetz und Verwaltungsvorschriften gab es hier auch schon zur Genüge.

    Im BDS LV4 ist es so.

    Ich zitiere aus den aktuellen Befürwortungsrichtlinien:

    Kurzwaffen

    Für den Erwerb weiterer Kurzwaffen wird die regelmäßige Teilnahme an Schießsportwettkämpfen gefordert.

    3. KW mindestens Teilnahme mit den vorhandenen KW an der letzten Vereinsmeisterschaft (lfd. Jahr oder Vorjahr) des eigenen Vereins. Die Ergebnisliste der Vereinsmeisterschaft ist dem Antrag beizufügen.


    Warum zur Hölle ist das gelb und wie kann ich die Farbe auf dem Smartphone ändern??

    Bei HA Langwaffen ist der Text gleich. Falls ihn jemand lesen kann ^^

  • Falls ihn jemand lesen kann ^^

    Das Gelbe markieren - dann wird's blau und lesbar. :D

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ...die Grundausbildung bereitet auf den Krieg vor,

    die Truppenküche auf die Gefangenschaft.

    ^^

  • Finnian


    Ich sage ja: Wieder was gelernt :)


    Meine Aussage mit dem Verwaltungsamt hat nichts mit den Verwaltungsverschriften oder der Auslegung dieser zun tun. Die Befürwortungsrichtlinien muss sich jeder Verband selbst geben, soll dabei die Anforderungen des BVA berücksichtigen und muss dseine Richtlinien dann vom BVA genehmigen lassen. Da die Vereinsmeisterschaft sehr kritisch bewertet wurde, habe ich oben nur meine Verwunderung zum Ausdruck gebracht, dass es ein Verband geschafft hat, damit beim BVA durchzukommen. DSB und BDMP liegen da begründet und zum Teil auch deutlich höher, was auch meine Aussage im Post #3 begründete.


    Am Ende ist das aber ein perfektes Beispiel für die Aussage an den Themenstarter, dass seinen Antwort in den Befürwortungsrichtlinien seines Verbandes zu finden ist.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Danke dir Frank1000 . Das mit den 5 Einträgen war nur dahingehend gemeint, das eben die Einträge auf Grün für das Grundbedürfnis dann voll wären und in dem Fall darüber hinaus erwerben möchte. Das wollte ich damit nur ausdrücken. Wie du richtig beschrieben hast, aber der Wortlaut ist mir nicht eingefallen. Befürwortung über das Grundkontingent hinaus. Genau das.


    Hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter das das von Verband zu Verband unterschiedlich zu sein scheint.

  • Für die erste KW/LW über Grundkontingent reicht beim BDS eine Vereinsmeisterschaft aus (neben dem Stannizeug wie 12/18 Mal Training und dem üblichen Papierkram...)

    Danke dir Finnian . Also Vereinsmeisterschaft müsste reichen im BDS. Gut zu wissen. Diese 12/18 ist ja für die Beantragung des ersten Bedürfnisses. Danach wären es alle 3 Monate mit mindestens einer KW oder LW, die eingetragen in Grün oder Gelbe WBK zu schießen für den Bedürfniserhalt (10 Jahre lang)

  • Danke dir Finnian . Also Vereinsmeisterschaft müsste reichen im BDS. Gut zu wissen. Diese 12/18 ist ja für die Beantragung des ersten Bedürfnisses. Danach wären es alle 3 Monate mit mindestens einer KW oder LW, die eingetragen in Grün oder Gelbe WBK zu schießen für den Bedürfniserhalt (10 Jahre lang)

    Wenn du einen Bedürfnisantrag für eine neue Waffe stellst, wird beim BDS aber wieder der Nachweis der 12/18 in den 12 Monaten davor gefordert.

    Zum ERHALT deiner bestehenden Bedürfnisse reicht das Programm nach aktuellem Waffenrecht, wie du es oben beschreibst. Für ein NEUES Bedürfnis 12/18.

  • Danke dir Finnian . Also Vereinsmeisterschaft müsste reichen im BDS. Gut zu wissen. Diese 12/18 ist ja für die Beantragung des ersten Bedürfnisses. Danach wären es alle 3 Monate mit mindestens einer KW oder LW, die eingetragen in Grün oder Gelbe WBK zu schießen für den Bedürfniserhalt (10 Jahre lang)

    Bei Besitz beider Waffenarten, KW sowie LW, treffen die 3 Monate, jeweils auf beide Waffenarten zu..


    Long

    P220X-Six .45ACP Gen.1 mit WS.9mm+.22lfb, S&W686 International umgebaut auf TC



    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“


    Konrad Adenauer

  • Wenn du einen Bedürfnisantrag für eine neue Waffe stellst, wird beim BDS aber wieder der Nachweis der 12/18 in den 12 Monaten davor gefordert.

    Zum ERHALT deiner bestehenden Bedürfnisse reicht das Programm nach aktuellem Waffenrecht, wie du es oben beschreibst. Für ein NEUES Bedürfnis 12/18.

    Ja hola die Waldfee. Das ist ja mal wichtig zu wissen. Das war mir nicht klar. Danke dir Finnian dann würde ich Vereinsmeisterschaft teilnehmen und die dritte beantragen. Und dann? Dann gilt wieder, das mit in 3 Monaten mindestens einmal mit jeweils Lang oder Kurzwaffe schießen. Muss ich dann jedes Jahr an der Meisterschaft (oder mindestens 1 Meisterschaft) pro Jahr teilnehmen, weil sonst das Bedürfnis erlischt? Oder zählt dann nach Erhalt der 3 Kurzwaffe , die alle 3 Monate einmal schießen mit KW und LW zum Bedürfniserhalt?

  • Danke dir Frank1000 . Das mit den 5 Einträgen war nur dahingehend gemeint, das eben die Einträge auf Grün für das Grundbedürfnis dann voll wären und in dem Fall darüber hinaus erwerben möchte. Das wollte ich damit nur ausdrücken. Wie du richtig beschrieben hast, aber der Wortlaut ist mir nicht eingefallen. Befürwortung über das Grundkontingent hinaus. Genau das.


    Hilft mir auf jeden Fall schon mal weiter das das von Verband zu Verband unterschiedlich zu sein scheint.


    Ich habe mir das schon fast gedacht, dass du das so meinst. ;)


    Man muss da aber eben aufpassen, denn die Grundkontingente für KW und LW sind unterschiedlich und nicht gegeneinander aufzurechnen. Sie umfassen ferner ja auch nicht alle KW (zum Beispiel keine Einzellader-KW, die auf WBK, gelb eingetragen werden) und auch bei den LW nur Selbstlader. Auch gibt es im umgekehrten Fall langwaffen die ein Sportschütze auf WBK, grün eintragen lassen muss, die aber selbst keinem Grundkontingent unterliegen.


    Vor diesem Hintergrund war deine Formulierung einfach etwas unglücklich und ich wollte da nur noch einmal die Aufmerksamkeit auf die Details lenken.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Ja hola die Waldfee. Das ist ja mal wichtig zu wissen. Das war mir nicht klar. Danke dir Finnian dann würde ich Vereinsmeisterschaft teilnehmen und die dritte beantragen. Und dann? Dann gilt wieder, das mit in 3 Monaten mindestens einmal mit jeweils Lang oder Kurzwaffe schießen. Muss ich dann jedes Jahr an der Meisterschaft (oder mindestens 1 Meisterschaft) pro Jahr teilnehmen, weil sonst das Bedürfnis erlischt? Oder zählt dann nach Erhalt der 3 Kurzwaffe , die alle 3 Monate einmal schießen mit KW und LW zum Bedürfniserhalt?


    Man muss immer unterscheiden zwischen Bedüfniserhalt und Beantragung einer neuen waffenrechtlichen Befürwortung. Das ist seit der letzten Waffenrechtnovelle geändert worden. Früher gab es diese Unterscheidung so nicht.


    Die Antwort auf die Frage hatte Finnian aber ob im Post #11 schon gegeben. Und für Details "wie weiter" solltest du dir die Befürwortungsrichtlinien deines Verbandes einmal im Detail durchlesen und dazu immer wieder §14 WaffG mit den zugehörigen VwV.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Da hast du Recht. Das sollte sich auch jeder mal selber durchlesen, einfach um ein Gefühl dafür zu bekommen.

    Und auch hier im Forum liegt ja nicht immer jeder richtig.

    Das betrifft vor allem deine Frage, @Kind_Dingeling, ob man bei z.B. 3. Kurzwaffe dann ständig an Wettkämpfen teilnehmen muss da sonst das erweiterte Bedürfnis erlischt.

    Denn Gesetzestext bietet auch immer viel Raum zur Interpretation.


    Zitat auch Paragraph 14


    Absatzes 2 durch Vorlage einer Bescheinigung des Schießsportverbandes des Antragstellers glaubhaft gemacht, wonach die weitere Waffe

    1.von ihm zur Ausübung weiterer Sportdisziplinen benötigt wird oder
    2.zur Ausübung des Wettkampfsports erforderlich ist
    und der Antragsteller regelmäßig an Schießsportwettkämpfen teilgenommen hat.


    Die Hervorhebung kommt nicht von mir. Aber wenigstens ist der Text nicht gelb. Mir geht es um den letzten Satz. "...teilgenommen hat."

    Vergangenheit. Nicht Zukunft. Heißt für mich, dass das Bedürfnis für Waffen außerhalb des Kontingents nicht erlischt, nur weil man nach Erwerb nicht weiterhin Wettkämpfe mit ihnen bestreitet.

    Ob jetzt eine einzige Vereinsmeisterschaft als regelmäßige Wettkampfteilnahme zu werten ist, da könnte man sicher auch drüber grübeln, aber rechtlich scheint es so zu sein, da beim BDS so festgeschrieben.

  • Leider entwickelt sich das in einigen Regionen anders als vorgesehen:

    Einige Waffenbehörden - insbesondere in Baden-Württemberg - vertreten die Rechtsauslegung, daß für den Bedürfniserhalt von Überkontigentwaffen Wettkampfaktivität nachgewiesen werden muß.

    Sie stützen sich dabei auf ein Gerichtsurteil, interpretieren es aber IMHO falsch, weil es auf die alte und eben nicht aktuelle Rechtslage abzielt.

    Soweit ich mich erinnere, gab es dazu auch einen Newsletter des BDS (möglicherweise nur LV 7).


    Insofern schadet es allein deswegen schon nicht, an Wettkämpfen teilzunehmen und Nachweise aufzubewahren. Bei einer Regelüberprüfung könnte man ansonsten dumm aus der Wäsche schauen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!