The Power of Pictures

  • Nach den Büffeljägern, die nur die Felle verwerteten kamen in den Jahren danach Knochensammler. Aus den gemahlenen Knochen wurde Spezialdünger hergestellt.

    file-20201201-12-l1x262.jpeg.jpg

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

    Meine Finger sind einfach nicht für eine Wischtelefontastatur geeignet :(

  • Ging es beim systematischen Ausrotten der Büffelherden (z. B. eben auch vom Zug aus) nicht auch darum, dass den Indianern eine wichtige Lebensgrundlage entzogen werden sollte? Vielleicht täusche ich mich auch ... :think:

    Alle Menschen haben eine Wirbelsäule, aber nicht jeder hat ein Rückgrat. [Howard Spring]

  • hatte viele Gründe. Kostenlose Rohstoffe, Erschliessung von Siedlungsgebieten, Freimachen von Weideflächen, und Verdrängung der Indianer durch Entzug der Nahrungsgrundlage ...........

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

    Meine Finger sind einfach nicht für eine Wischtelefontastatur geeignet :(

  • Wobei der Büffel für die Indianer erheblich mehr war, als nur

    Nahrungsgrundlage

    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.
    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

  • Juup! Nahezu Vollverwertung des Tieres. Fleisch sowieso, Fell/Leder für Tippis und Bekleidung, die Sehnen für die Bögen usw. usw. Daneben auch die kulturell-religiöse Bedeutung.

    Alle Menschen haben eine Wirbelsäule, aber nicht jeder hat ein Rückgrat. [Howard Spring]

  • Wobei der Büffel für die Indianer erheblich mehr war, als nur

    Jens

    Stimmt!

    Das gehört aber zur Kultur vieker sogenannter Naturvölker oder aus von "Primitiven", dass nichts verschwendet wird.

    War ja bei uns auf dem Land auch lange noch so. Was blieb von einem Schwein unverwertet? Oder von einem Rind? Aus dem Rüssel, den Ohren und den Füssen hat man Sülze gekocht, die Därme gewaschen und für Würste verwendet, ein saures Rinderlüngerl gilt mittlerweile als Rarität, obwohl es eigentlich Abfallverwertung durch die Armen war. Wer isst noch Schweine- oder Rinderleber? Rinderbäckchen bekommt man nur noch auf Bestellung, ansonsten verwertet der Kopfschlachter das für Tierfutter. Zungenwurst kennt due Jugend nicht mehr.

    Wer verwendet noch Knöpfe aus Bein? Beinschnitzer war im Mittelalter eine eigene Handwerksgilde.

    Wer geht noch in den Schlachthof und holt sich Knochen für Griffschalen für Messer?

    ......

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

    Meine Finger sind einfach nicht für eine Wischtelefontastatur geeignet :(

  • Wer isst noch Schweine- oder Rinderleber?

    Würde ich gerne essen.. 8o 8o 8o

    Schnetzeln, Pfeffer dran, Zwiebel, grade so durch brutzeln, Esslöffel Mehl dazu und das Salz,

    und mit Sahne oder MIlch aufgießen..

    dazu selbst gemachte Nockerl :trio:

    Aber selbst beim Schlachter muss man das ewig im voraus bestellen.... Wenn er es überhaupt noch verkauft...

    ||

  • Leber..

    Bei allem anderen bin ich raus.... :sla:

    Bei vielem ises aber das Mundgefühl das mich abhält...

    Beuschel ist schon lecker, aber ich mag das nicht kauen...

    Überall wo Adern drin sind bin ich raus...

    Herz, Nieren, Lunge...

    Oder Kutteln würd ich noch nicht mal versuchen...

    genau so wenig Insekten oder Muscheln...

    Man sollte, aber muss nicht alles probieren.... :drink:

  • Leber? :/ Was fällt mir sonst noch zu Leber ein? :evil:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Alle Menschen haben eine Wirbelsäule, aber nicht jeder hat ein Rückgrat. [Howard Spring]

  • Leber gibts von meim Weibi für mich öfter ... nur für mich, sie mag keine ... nach "Berliner Art" schön mit Zwiebel und Apfelringen, als Beilage Reis. Schmackofatz ... :happy:

    Das geht mir so mit Flecke, ist alles drinn. Wenn ich das will, muß ich auswandern zum Fleischer im Nachbarort. Der hat ein angeschlossenes Bistro in dem viele Handwerker essen, weil die Preise noch zivil sind und das Essen gut und reichlich ist.

    Der Stülpner

    Wir werden nicht älter, sondern lässiger!

  • Grandios wie diese Forum es schafft von einem grandiosen Foto auf Innereien kochen kommt … Einzigartig in der Forenwelt 😇

    Lg

    Die Kreativität und der umfassende Gedankengang der Forumsmitglieder zeichnet eben diese(s) aus! 😄🍻

    Alle Menschen haben eine Wirbelsäule, aber nicht jeder hat ein Rückgrat. [Howard Spring]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!