6,5 mm Kokille für einen Schweden Mauser M96

  • Ich bin auf der Suche nach einer Kokille für meinen M 96 cal.6,5*55. Ich möchte auf Bleigeschosse umsteigen und kann kaum Infos über die bis jetzt 2 gefundenen Kokillen 140 bzw 150 grain Geschosse finden. Die 140 grain Kokille ist auch schon seit Monaten nicht lieferbar.Hier nun meine Frage : Mit welches Gewicht sollte das Geschoss haben für 50-300m Bahnen? Bis jetzt schiesse ich am besten mit 140 grain Teilmantelgeschosse auf 50-300 m.

  • Kermi


    Ich gieße zwar selbst keine Geschosse, aber ein wenig Erfahrung habe ich mit dem Thema schon. Daher würde ich einfach mal in den Raum stellen, dass dein Ansinnen in der Form nicht von Erfolg gekrönt sein wird.

    Auf 50m bzw. 100m wird das mit den Bleigeschossen sicher noch funktionieren. Ob man da in die hohen Gewichte geht, wie du das geschrieben hast oder besser mit kleineren Gewichten und reduzierter Ladung schießen will, muss man sich überlegen.

    Auf 300m wird das aber mit Bleigeschossen schon sehr schwierig. Die dort erforderlichen hohen Geschwindigkeiten bringen Blei, vor allem bei moderaten Härten, schnell an und über die Leistungsgrenze, selbst mit GasCheck. Da muss die Härte sehr weit nach oben, wie auch das Geschossgewicht um kleinere Geschwindigkeiten zu erreichen. Ob das am Ende dann noch mit deinem Drall passt, wäre dann auch noch offen.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Vielen Dank für die Info Frank, mit GasCheck sollten die Geschosse schon sein und eine härte von 20 Brinell oder auch was mehr würde ich hinbekommen. Auch wäre eine Pulverbeschichtung kein Problem. Eine reduzierte Ladung ist dabei nicht angedacht.



    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    du kannst das sicher alles versuchen und ich bin immer gespannt, welche Ergebnisse dabei produziert werden.


    Eine Beschichtung wird dir aber auch kaum helfen. Wenn du dir nur mal die verkupferten Geschosse von H&N anschaust, dann guckst, bis zu welcher Geschwindigkeit die zugelassen sind, sollte sich dir die Geschwindigkeitsdifferenz zu deiner 300m Laborierung offenbaren. Wie willst du das Problem bearbeiten?


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hallo Frank


    habe mal bei H&N nachgesehen. also bin nun dazu kekommen die 300 mit Blei zuvergessen. aber bis 100 m sollte es doch passen.


    Gruß Werner

  • Hallo Werner,


    die 300m zu vergessen ist schon mal eine gute Entscheidung, auf 100m wird das sicher klappen können. Da solltest du aber die von dir genannte Härte noch etwas nach oben korrigieren und vor allem über redizuerte Ladungen nachdenken, wie ich eingangs schon mal geschrieben hatte. Denn bei gleicher Laborierung ist die Geschwindigkeit auf 300m und auf 100m gleich und damit zu hoch für ein Bleigeschoss.


    Kleiner Hinweis: Wenn du die Härte richtig einstellst, kannst du auch auf die Gas Checks verzichten ;)


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!