Mitgliederversammlung

  • Hallo

    Ich brauche mal euer Schwarmwissen. :/

    Es wurde vom 2.Vorsitzenden (eigenmächtig) eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen, und mit "Der Vorstand" unterzeichnet. Ohne Unterschrift.

    Als Gund, wurde angegeben,(das erste lasse ich mal weg) :!:

    damit die Mitgliederversammlung den Gesamtvorstand,auf Antrag des Gesamtvorstandes abberuft, und Neuwahlen des Gesamtvorstandes nebst Beisitzern

    durchführen lassen kann.

    In der Einladung waren alle Tops aufgeführt, die in einer ordentlichen Mitgliederversammlung normaler weise vorhanden sind aufgeführt.

    Dazu muss gesagt werden, das nicht alle Mitglieder des Vorstandes anwesend waren. Krankheitsbedingt usw.


    Jetzt die erste Frage :?:

    Die Einladung wurde fristgerecht verschickt.

    Mit der Einladung hat der Kassierer dann auch das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung an alle Mitglieder verschickt.

    War das rechtens???

    Ein Mitglied wollte nach der JHV letztes Jahr gerne das Protokoll einsehen. Dieses wurde ihm vom 2. Vorsitzenden verwehrt, mit der Begründung. Das Protokoll

    ist noch nicht von den Mitgliedern genehmigt worden.

    Normalerweise wird das Protokoll doch auf einer Mitgliederversammlung vorgelesen, und dann, wenn OK genehmigt.

    Einerseits wird einem Mitglied die Einsicht verwehrt, dann aber an alle Mitglieder verschickt.

    :/ Wie ist die Rechtslage. :?: :/ :/ :/ :/



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten
    (Albert Einstein)

    animiertes-wolf-bild-0013.gif


  • Fuzzi


    da hat lehrerlustig den richtigen Hinweis gegeben: Eure Satzung!


    In einer anständigen Satzung gibt es zu den Punkten, die du oben beschrieben hast auch Regeln:


    Es wurde vom 2.Vorsitzenden (eigenmächtig) eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen, und mit "Der Vorstand" unterzeichnet. Ohne Unterschrift.


    Was sagt Eure Satzung zur Vertretung des Vereins durch den Vorstand aus? Stehen dort zum Beispiel Sätze wie "Der Vorstand wird durch den ersten Vorsitzenden vertreten, oder durch den zweiten Vorsitzenden zusammen mit einem weiteren Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes"?!

    Je nachdem was dazu in Eurer Satzung steht, ist die Einladung formal korrekt unterzeichnet oder eben nicht und damit vermutlich schon mal unwirksam, sollte es der Fall sein.


    In der Einladung waren alle Tops aufgeführt, die in einer ordentlichen Mitgliederversammlung normaler weise vorhanden sind aufgeführt.


    Der Inhalt der Tagesordnung ist in diesem Fall (in der Regel) unerheblich, da es sich um eine außerordentliche Mitgliederversammlung handelt. Diese kann ja auch zu nur einem gerade aktuellen Thema einberufen werden. Verpflichtende Inhalte gibt es nur bei der JHV und die regelt das BGB, ggf zusätzliche Anforderungen eure Satzung.


    Dazu muss gesagt werden, das nicht alle Mitglieder des Vorstandes anwesend waren. Krankheitsbedingt usw.


    Auch hier musst du in Eure Satzung schauen. Da sollte stehen, wann ein Vorstand, sowie eine Mitgliederversammlung beschlussfähig sind. Da kann zum Beispiel stehen "jede Mitgliederversammlung mit fristgerechter Ladung ist beschlussfähig" oder "ein Vorstandsbeschluss wird mit der einfachen Mehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder gefasst". Vielleicht stehen aber auch Regeln darin, dass zumindest ein gewisser Anteil der Vereins-/Vorstands-Mitglieder anwesend sein müssen. Das musst du prüfen und kannst dann entscheiden, ob der Beschluss der Einladung rechtmäßig war oder nicht.




    So wie ich das bisher verstanden habe, wollt ihr doch eine außerordentliche Mitgliederversammlung machen oder geht es jetzt doch um die jährliche JHV, die der 1. Vorsitzende mit seinem Vorstand anzusetzen hat? Ist es eine JHV, dann könnten die Vorgaben dafür in Eurere Satzung anders sein, als für eine außerordentliche Mitgliederversammlung. Hier gilt es das genau zu prüfen und auch, ob der 1.Vorsitzende seiner Pflicht zur Einberufung einer jährlichen JHV bisher nachgekommen ist oder nicht.


    Das Protokoll eine Mitgliederversammlung steht allen Mitgliedern zur Einsicht zur Verfügung und zwar ab dem Tage, an dem es vom Schriftführer fertiggestellt wurde. Dass es noch nicht durch die nächste Versammlung abgenickt ist, spielt dabei keine Rolle. Ein Protokoll sollte ja auch den Mitgliedern im Vorfeld bekannt sein, damit Sie auch die Möglichkeit haben, fristgerecht Anträge zur Mitgliederversammlung zu stellen, die sich ggf. aus dem Protokoll ergeben. Denn das ist ja auch einer der Gründe für die Einladungsfrist: Es soll den Mitgliedern damit die Möglichkeit gegeben werden, Anträge an die Versammlung zu stellen. Das Protokoll der letzten Versammlung sollte da eben auch bekannt sein. Vielleicht möchte ein Mitglied einen Antrag stellen, das auf der letzten Versammlung krank war!? Ohne vorliegendes Protokoll nicht möglich. Und mit dem Thema Fristen, Einladungen, Anträge versteht das Gericht keinen Spaß. Habe da so meine Erfahrungen (glücklicherweise nicht in Vereinen, in denen ich Verantwortung trage).


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Frank1000

    Hallo Frank

    Ich warte noch auf das Protokoll.

    Bei den Wahlen wurden 4 Sportleiter gewählt, obwohl in der Satzung nur 2 Sportleiter,mit entsprechender (Ausbildung als Schießsportleiter) steht.

    Keiner von denen hat so eine Ausbildung.

    Darf eine Person, die nicht dem Verein angehört als Schriftführer/in eingeladen werden, und das Protokoll führen?



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten
    (Albert Einstein)

    animiertes-wolf-bild-0013.gif


  • Es wurde vom 2.Vorsitzenden (eigenmächtig) eine ausserordentliche Mitgliederversammlung einberufen, und mit "Der Vorstand" unterzeichnet. Ohne Unterschrift.

    Die Einladung wurde ohne Zutimmung des 1.Vorsitzenden verschickt.

    Frank1000, vielleicht können wir uns ja mal Treffen, z.Bsp. in Wittloge. Oder bei Kerstin auf der Rifle Ranch.



    Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten
    (Albert Einstein)

    animiertes-wolf-bild-0013.gif


  • Fuzzi


    Die Antworten zu deinen Fragen solltest du alle in Eurer Satzung finden. Was dort nicht geregelt ist, regeln Beschlüsse des Vorstands und im Zweifel oder im Anschluss dann die Mitglieder auf den Mitgliederversammlungen durch Anträge und Beschlüsse.


    Die Einladung wurde ohne Zutimmung des 1.Vorsitzenden verschickt.


    Zur Einladung hatte ich oben schon geschrieben: Was sagt eure Satzung über die Vertretungsberechtigungen der einzelnen Vorstandsmitglieder aus?


    Frank1000, vielleicht können wir uns ja mal Treffen, z.Bsp. in Wittloge. Oder bei Kerstin auf der Rifle Ranch.


    Wenn sich das mal passt sicher. Näheres aber eher per PN.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!