Euroarms Bresica Remington 1858 New Model Navy - Erfahrungen

  • wird bald sein zu Hause bei mir verlassen und den Platz für einen Santa Barbara frei machen

    Du hast ein "verwirrend" von mir bekommen.... :think:

    Warum hast Du den neuen Santa Barbara nicht einfach dazu gekauft?

    Ich würde keine meiner Waffen verkaufen, wenn ich mir eine neue zulegen würde... :NO: Nie!

    Ansonsten freue ich mich, dass Du Dich freust!

    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.
    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

  • da ich den VL-Rev Wettkampf mäßig schieße, möchte ich erst gar nicht anfangen irgendwelches Altmetall zu sammeln was ich dann nie mehr benutzen werde. Alla nice to have (außer es ist wirklich etwas Wertvolles). Das hält halt jeder anders.

    Vielleicht erfreut sich einer mehr an dem 36 als ich das dann tun werde wenn der Barbara da ist.

  • so Morgen ist es nun soweit...

    Der Santa Barbara wird bei mir einziehen. Freue mich schon tierisch drauf und hoffe das es mal wärmer wird damit ich den mal ordentlich austesten kann.

    Bekomme gleich ein schönes Ersatzteil-Arsenal mit dazu (Abzug, Hahn, Federn, Schrauben, Ladepresse und Trommelachse), was ja nicht schaden kann.

    Bei dem Revolver ist der Abzug überarbeitet (glaube vom Hr. Dedinski) und das Korn ist erhöht um Spiegel aufsitzend schießen zu können.

    Also alles bestens präpariert um gute Ergebnisse zu schießen.

  • So Morgen werde ich mit dem Santa Barbara das erste mal auf den Schießstand gehen.

    Ich habe da nur mal eine generelle Frage zum Reinigen. Sollte man nach jedem Schießen den Revolver komplett zerlegen so mit allem drum und dran (Pistons aus der Trommel, Abzugseinheit komplett raus usw...) und reinigen? Oder reicht es nach dem Schießen den Lauf und die Trommel richtig sauber machen den Rest ordentlich abwischen, dann einölen und nur von Zeit zu Zeit eine Komplett-Zerlegung zu machen?

    Mein Gedanke ist wie lange das die Schrauben und Gewinde so mitmachen wenn ich das Teil jedes mal nach dem Schießen komplett zerlege.

    Wie haltet ihr das?

  • Also


    bei den Remingtons schraub ich normalerweise nur die Griffschalen ab, und spüle das Schloss und alle Metallteile mit heissem Wasser. Das Wasser wird dann aus dem Schloss mit WD40 verdrängt und schliesslich mit guten Waffenöl geflutet. Nur gelegentlich zerlege ich das Schloss komplett.

    Pistons muss man meiner Meinung nach nicht nach jedem Schiessen rausschrauben, wenn man das Gewinde mit Kupferpaste oder Graphit(fett) gegen das Festbacken behandelt hat.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

    Meine Finger sind einfach nicht für eine Wischtelefontastatur geeignet :(

  • Was man nach jedem Schießen mit einem Remington machen sollte, ist den Abzugbügel entfernen, ein Schräbchen, da runter befindet sich ein kleine dünne Zweiarmige Blattfeder, unter anderem für den Trommelstop, wenn die feucht bleibt rostet die bei einem viel Schiesser in einem Jahr durch, habe mal bei Hege über ein Jahr auf dieses 5 Euro Teil gewartet, mitlerweile mache ich die auch für Kollegen selbst.

    Einfach trocken reiben und ölen, dann hält die ewig und ist 2 Minuten Arbeit.

  • Servus Leute,


    Gestern war ich nun das erste mal mit dem Santa Barbara am Stand.

    Bin mit folgenden Ladedaten gestartet: .454er Rundkugel, 16grn CH2 und 15,5grn Maispolenta.

    Laden tue ich mit Schnell-Ladern und externer Ladepresse (was bestens funktioniert hat).

    Leider streue ich beim Schießen noch wie eine Gießkanne.

    Ich denke das ich noch ein wenig an meiner Schießtechnik mit dem Remington arbeiten muss.

    Könnt ihr mir ein paar Tips geben für das einhändige Schießen mit dem Remi bezüglich Haltekraft (wie fest muss ich den Remington halten), wie reproduziert ihr das ihr den Revolver immer gleich haltet? Ich tue mich immer noch sehr schwer mit der Visierung. Mir fällt es besonders schwer das Korn immer gleich in der Kimme zu sehen. Mal bin ich etwas höher mal tiefer.

    Bin für alle Tips dankbar.


    Gruß

  • Jeden Tag 50 Liegestütz ... ;)

    Mit dem Arm der Schusshand reicht völlig! ::RTFM::

    .::t.ü.r::.

    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.
    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

  • Mit dem Arm der Schusshand reicht völlig! ::RTFM::

    .::t.ü.r::.

    Jens

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • mhh... an der Haltekraft selber solls nicht liegen.

    Schieße seit vielen Jahren LuPi, SpoPi und VL-Pistole und würde sagen ich komme damit ganz gut zurecht.

    Aber irgendwie ist das Schießen mit dem VL-Rev anders. Ich habe auch mit 357er S&W mehr Probleme als mit der 9mm.

    Als wenn's an dem Sportgerät Revolver liegt. ^^

    Werde mich dem Thema Trockentraining mal widmen. Übung macht den Meister.... :P

  • Ich habe das Gleiche Problem mit dem Revolver, schieße aber immer bei der Landesmeisterschaft mit, da es bei uns in Luxembourg nicht so viele Schwarzpulver Kurzwaffen Schützen gibt und ich normal nur Langwaffen 50m schieße.

    Aber das Trockentrainig hilft mir jedes Jahr, so komme ich dann wenigstens auf 88 bis 90 Ringe 13 Schuss Wertung.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!