Schalldämpfer für Schreckschusswaffen

  • Hoffe mir kann jemand helfen:

    Ich besitze eine Heckler und Koch P30 Schreckschusspistole und habe mir jetzt dazu noch einen Schalldämpfer von Umarex (https://www.umarex.de/produkte…fen/zubehoer/312.150.html) gekauft um mal ein paar Testschüsse abzugeben ohne jemand anders mit dem Lärm zu belästigen. Ich hab wie auf dem beiliegenden Infozettel angegeben den Schalldämpfer auf die Pistole geschraubt und einen Schuss abgegeben, dieser war dennoch verdammt Laut.


    Hätte ich noch was machen müssen außer Ihn fest drauf zu schrauben?

    Oder ist er evtl. defekt?

    Ich hab gelesen das man evtl. den Schalldämpfer „einschießen“ muss, ist da was dran? Wird er evtl nach mehreren Schüssen leiser?



    Vielen Dank für die Antworten im Voraus

  • Ein Schalldämpfer reduziert die Lautstärke. Heißt nicht, dass es damit "Leise" wird.

    Um wieviel DB, können Leute die sowas nutzen, wohl eher was dazu sagen.


    LG

    -Michael

  • Wirklich? Schreckschuss Pistole und Schalldämpfer?

    Geh lieber wieder im Sandkasten spielen.

    Wenn du nichts konstruktives beizutragen hast verkneif es dir doch einfach!


    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, der Schalldämpfer war dazu gedacht um einige Testschüsse abzugeben da das Abfeuern einer Schreckschusswaffe ohne Grund ein Verstoß gegen das WaffG ist wenn sich jmd. durch die Lärmbelästigung welche damit einhergeht gestört fühlt.

  • Da hat ein Graf Casper (der Name spricht für sich!) ein Stöckchen hingehalten, und schon wird brav gesprungen. ::diode2::



    Unabhängig davon, sollte jeder Mitleser sich darüber bewusst werden, dass meines Wissens auch das Abfeuern einer Waffe generell verboten ist, es aber Ausnahmen von diesen Verbot gibt; beispielsweise sportliches Schiessen auf einem zugelassenen Schießstand oder bei der Jagd. Neugierde, wie sich das anfühlt, wenn man ein wenig rumknallt zählt nicht dazu!

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Sind schon wieder Ferien ? :think:

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

    Jetzt auch "Covidiot". :trio:


  • Grundsätzlich ist das Abfeuern einer Schreckschusswaffe, auch bei Besitz des Kleinen Waffenscheins, nur auf dem befriedeten Besitztum zulässig, wenn dabei keine Lärmbelästigung erzeugt wird.

    In der Öffentlichkeit ist das Schießen verboten!


    Von daher macht ein SSW-Schalldämpfer durchaus Sinn. :)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Es ist schon öfters mal die Polizei angerückt, wenn jemand mit einer Schreckschusswaffe rumgeknallt hat, auch wenn das auf befriedetem Besitztum erfolgte. Da ist es nicht erforderlich, dass jemand durch Lärm belästigt wurde, sondern dass es sich nach einem Schussknall angehört hat. Beispiel: https://polizei.brandenburg.de…swaffe-geschossen/2655682

    Schreckschüsse vom Balkon: Polizei-Spezialeinheit rückt aus
    Ein 39-Jähriger soll in Magdeburg von seinem Balkon mit einer Schreckschusswaffe um sich geschossen haben. Zeugen riefen die Polizei und halfen, die Wohnung…
    www.t-online.de

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • R.E.Lee ich meinte Nomen est omen...


    und ja, es macht einen Unterschied, ob öffentlicher Raum oder Privatgrundstück.

    Mittlerweile traut man sich nicht mehr mit dem Akkuschrauber auf den Balkon, wegen der Nachbarn.

  • Ich hatte eine Walther PPQ M2 als SRS-Waffe. (Die habe ich auch in KK).


    Im Navy Kit ist auch ein Schalldämpfer beigelegt. Es reduziert den Knall erheblich, aber dennoch hörbar.


    Schalldämpfer ist nicht gleich Schalldämpfer. Gerade im SRS-Bereich sind wohl manche eher von optischen Nutzen, als wirklich zu dämpfen.


    Auch Schalldämpfer auf Waffen mit Zentralfeuermunition machen die Waffe nicht wirklich leise.


    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass nur KK sich wirklich sehr leise dämpfen lässt. Das lauteste ist dann der Verschluss.


    Zum anderen hier erwähnten. Ob jemand Waffen aus dem Sezessionskrieg sammelt, IPSC betreibt oder SRS-Waffen mit Schalldämpfer möchte. Das kann jeder so handhaben, wie er möchte.


    Wertende Urteile finde ich nicht angebracht.

  • Hätte ich noch was machen müssen außer Ihn fest drauf zu schrauben?

    Nasse Feuerfeste Decke in 4 Lagen über die Waffe legen beim abfeuern in einer Holzbox. ( Sack Mehl obendrauf nicht vergessen. ) Steht doch so in der Anleitung. Bei Bedarf aber im Keller bei geschlossener Tür. Und nur in der Urlaubszeit wenn die Nachbarn in Italien sind. Sonst kommen die Onkels mit den grünen Overalls aus Wiesbaden.



    den Schalldämpfer auf die Pistole geschraubt und einen Schuss abgegeben, dieser war dennoch verdammt Laut.

    Hattest du danach Angst und die Straße einige Stunden beobachtet.

    Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

    2 Mal editiert, zuletzt von Papa Aldo ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!