Jäger erschießt aus Versehen zwei Pferde

  • Nein, das du gegen Waffenbesitz im allgemeinen bist behaupte ich sicher nicht. Der Ausdruck Grünrock zeigt aber schon dass du den Jägern gegenüber nicht wohlgesonnen gegenüber stehst. Selbst wenn der Ausdruck nur unglücklich gewählt ist lässt du speziell in diesem Thread keine Gelegenheit aus um gegen die "Grünröcke" zu stänkern.

    Wenn die Jagd so ausgeübt wird wie sie vorgeschrieben und in der Ausbildung gelehrt wird, habe ich keineswegs was dagegen. Bei uns nehmen die Scharzwildbestände immer mehr zu und richten Schäden an. Da ist eine Bejagung notwendig.

    Aber die vielen Hobby und Sonntagsjäger, schädigen den Ruf der ernsthaften Waidmänner und Frauen. Aber das sollte auch keine Verallgemeinerung sein, das auch unter diesem Klientel, gibt es eben gute und schlechte.


    Nun hoffe ich das meine Einstellung zur Jägerschaft geklärt ist.

  • Und was kann und tut die Jägerschaft? Steht bedröppelt und verlegen in der Gegend rum.


    Das ist der Fehler!


    Wieso geht man auf solchen Müll überhaupt ein?


    Und wenn man das unbedingt machen will, dann sollte sie entweder öffentlich als dumme Zicke bezeichnet werden (natürlich durch einen fähigen Texter spöttisch ausgedrückt) oder man verklagt sie wegen Störung der Jagdausübung (gibt es da nicht irgendeinen §?).


    Aber dieses dümmliche "Wir sind doch ganz lieb" der Jäger ist einfach nur kontraproduktiv.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Die Waffenbesitzer sind aber auch geübt Angriffe zu sehen die von Betroffenen in anderen Bereichen kommentarlos hingenommen werden können.


    Wenn ich bedenke welche Skandale täglich auf den Smartphonen aufschlagen komme ich ja garnicht mehr dazu auch noch Meldungen wie diese zu lesen.

    Es geht auch nicht so sehr darum, jede einzelne menschliche Fehlleistung in jedem möglichen Bereich zu erfassen. Wichtiger ist, das zugrunde liegende menschliche Verhaltensmuster zu verstehen und zu verarbeiten. Nicht um mit dem Finger auf Andere zu zeigen, sondern weil man die Chance gewinnt, etwas besser auf sich selbst aufzupassen!


    besten Gruß

    Werner

    Wären Feuerwaffen verantwortlich für Gewalt und Leid, hätten die Menschen vor dem 13. Jahrhundert friedlich und glücklich gelebt.

    Das alte Testament als vielleicht bedeutendstes religiöses Werk der Geschichte erzählt schon auf der zweiten von rund eintausend Seiten die Legende vom ersten Mord der Menschheit. Keine Tat mit Schusswaffe, sondern verursacht durch den menschlichen Charakter. Frieden braucht keine Waffenverbote, Frieden benötigt die Beherrschung des - jeweils eigenen - Charakters.



  • Prüfung. Sofort eine Prüfung für Jäger einführen . Der bejagte Bereich muss mit 3 Reihen Natodraht gesichert werden.

    Die Dame ist militanten Jagdgegner . Ihr ist jedes Mittel Recht gegen die Jagd zu wirken.

    Das gleiche Thema haben wir bei angesagten Leitern und Hochsitzen.

    Die Herrschaften sind sich für nichts zu schade .

    Ist wie die Befreieung der Nerze in Pelztierfarmen.... was die Gehirnamputierte da angestellt haben , interessiert leider zu wenige Menschen.

    Und die kuscheligen Waschbären erst.. ..


    Und wenn dann gefordert wird .... Jäger sollen mehr Schwarzwild schiessen .

    Geht nicht . Schwarzwild ist überwiegend Nachtaktiv. Ansprechen ohne Hilfmittel schlecht bis unmöglich.

    Es erweitert wird gefordert sie sollen mehr schiessen. Andererseits sie müssen eine Prüfung ablegen , weil sie vor lauter Druck durch solche Forderungen Fehler produzieren .


    Das ist das wahre Leben. Betrifft es mich , und habe ich Nachteile durch etwas .... was interessiert mich da mein Gespräch von gestern 😄


    Und mancher Sportschütze sollte sich mal seine Vorstellung von der Ansitzjagd auf Schwarzwild abschminken.

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Die Dame ist militanten Jagdgegner . Ihr ist jedes Mittel Recht gegen die Jagd zu wirken.

    Das gleiche Thema haben wir bei angesagten Leitern und Hochsitzen.

    Die Herrschaften sind sich für nichts zu schade .

    Ist wie die Befreieung der Nerze in Pelztierfarmen.... was die Gehirnamputierte da angestellt haben , interessiert leider zu wenige Menschen.

    Und die kuscheligen Waschbären erst.. ..

    Inhaltlich kein Einwand! :thumbup:

    Aber - auch wenn es in diesem Forum nicht so wichtig sein mag:

    Durch sprachliche Fehlleistungen, und auch Formulierungen, die jene unsachliche Aggressivität zeigen die wir dem Gegner vorwerfen,

    geben wir diesem Gegner Argumente in die Hand, die wir ihm eigentlich nicht gönnen.

    Wir können durch korrekte, wörtliche Zitate als fanatisch und unqualifiziert dargestellt werden.

    So schwach, dass wir uns Derartiges leisten können oder wollen, sind die leider nicht.

    A kleines bisserle mehr Sorgfalt beim Durchlesen vor dem Abschicken wäre bei solchen Themen hilfreich.

    Bei technischen Beschreibungen von Waffen etc. ist's ziemlich egal, wir sind hier nicht in der Rechtschreib- und

    Grammatik-Schule. Aber gegenüber politischen Gegnern die jede von uns gezeigte Schwäche ausnützen und uns wo es auch geht

    das Wort im Mund umdrehen wäre ein Hauch mehr Sorgfalt erfreulich. In unserem Sinn!


    Der Sarkasmus in Deinem Beitrag ist allerdings durchaus passend! :)


    besten Gruß

    Werner

    Wären Feuerwaffen verantwortlich für Gewalt und Leid, hätten die Menschen vor dem 13. Jahrhundert friedlich und glücklich gelebt.

    Das alte Testament als vielleicht bedeutendstes religiöses Werk der Geschichte erzählt schon auf der zweiten von rund eintausend Seiten die Legende vom ersten Mord der Menschheit. Keine Tat mit Schusswaffe, sondern verursacht durch den menschlichen Charakter. Frieden braucht keine Waffenverbote, Frieden benötigt die Beherrschung des - jeweils eigenen - Charakters.



Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!