9x19 Major Ladung (CZ Czechmate)

  • Moin Leute,


    ich hab n bissl gesucht aber die Beiträge waren wohl alle was älter und hiermit greife ich das Thema nochmal auf.

    Ich bin im Begriff mir eine Czechmate zu holen und bin aktuell nach passenden Ladungen am Suchen.

    Hat jemand Erfahrungen mit Major Ladungen und wenn ja ... welches Pulver habt ihr verwendet und welche Geschosse bei welcher OAL?

    Eventuell hat ja jemand eine Czechmate und kann aus Erfahrung sprechen?


    Bitte keine Diskussionen ob sinning oder nich ...


    Was ich bislang so rausgesucht habe:


    VV 3N37 (3N38 komm ich auf keinen grünen zweig mit 9x19)

    VV N350

    RS 24 (bislang favorit)

    Lovex D036

    Vectan SP2 aber da gibts leider keine Daten zu im GRT


    Welchen Gasdruck an der Mündung sollte man anstreben um den Komp effektiv zum arbeiten zu bringen?

    Einmal editiert, zuletzt von tougemike ()

  • Wo ich gerade Lovex DO36 lese.....

    Das ist für .357 Mag und Co.

    Nimm mal DO32, das ist auch, laut Lovex u.a. für 9mm Para vorgesehen.

    Vielleicht geht das ja für Dich.

    Ich nehme das für meine .38 Spezial

    https://www.lhs-germany.de/fileadmin/media/Mediathek/Pulver/2019/LOVEX_Reloading-Guide_by_Explosia_2019.pdf

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • mhh grad ma in der sw eingegeben und das 32 is bei der patrone -> pf165 bei knapp 4000bar max druck :D mhh neeeeeee


    tatsächlich ist wohl bei meinen Settings das D037.1 wohl noch besser wie das RS24


    hab noch ne masse n340 da ... damit geht der pf165 auch recht ok nur halt wenig mündungsgasdruck ... entweder verlade ich das noch oder stoß es ab.


    Meine bisherigen Favoriten sind:


    RS24

    D037.1


    Vectan SP2 kennt GRT leider nich ... vielleicht hat ja einer quickload und könnt meine patrone nachbauen damit ?


    30,0 oal - 124gr frontier restrike 14,8mm lang ,355/9,02mm - 130mm lauf -> auf pf165

    Einmal editiert, zuletzt von tougemike ()

  • schon mal bei den Herstellern der Pulver geschaut? Das wäre für mich so der Einstieg in das ganz Thema.


    .....und Gasdruck an der Mündung ist wohl nicht das Entscheidenste. Viel wichtiger ist, dass du einen hohen umgesetzten Ladungsanteil schaffst, sonst streut das Ding später wie eine Gießkanne.

    Grundsätzlich wird das aber eh eine Gratwanderung, denn das was du erreichen willst, ist so einfach eben kaum gemacht. Aber die Diskussion wolltest du ja nicht.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Die Ladedatebellen der Hersteller sind nur wenig hilfreich da weder die passenden Geschossene drin sind noch auch nur ansatzweise 9mm major-Ladungen.


    Ich will keine Diskussion über „das hält ne 9mm nicht aus“ oder „lieber production optics“ schiessen … sofern du mir da aus Erfahrung berichten kannst worauf man achten soll höre ich liebend gern zu!


    Das ist ja z.B n Thema mit dem ungesetzten Ladungsanteil … n340 wird bei paar und 90% Füllvolumen zu 100% ungesetzt … bietet aber laut GRT nur knapp etwas über 300bar Gasdruck an der Mündung. Wird vermutlich zu wenig für den Komp sein?

  • Ob sie das aushält oder nicht ist für mich hier erst einmal zweitrangig - da würde ich blind mal "Ja" unterstellen. Ich würde persönlich davon Abstand nehmen, weil das Laden eben, wie ich oben schon schrieb, eine Gratwanderung ist. Um die benötigte Leistung aus der Patrone herauszubekommen, muss man einen perfekten Kompromiss aus zig Randbedingungen finden.


    Nur mal so ein paar Beispiele: Die Patrone ist vom Pulverraum her klein, langsames Pulver ist da schlecht, da es die Energie so nicht bringt. Es darf aber nicht zu schnell sein, damit der Gasdruck passt....der steigt aber schnell, da das Volumen klein ist. Gasdruck muss aber auch maximal sein, sonst klappt das wieder mit der Energie für Major nicht. Präzise soll das auch noch sein...also viel Pulver verbrennen...vor Laufende.....nicht erst am Komp.Ende!!! das klappt aber nur bei offensiven Pulvern gut, da wieder zu hoher Druck, als langsamer werden, dann aber immer weniger umgesetzter Ladungsanteil und somit dann am Ende schlechte Präzision. Mit der Wirksamkeit deines Komp's hast du dann natürlich noch eine Baustelle ähnlicher Problematik.


    Das ist eben ein Ritt auf der Rasierklinge. Den würde ICH halt vermeiden, wenn ich die Wahl hätte.


    Ich glaube du musst am Ende wohl mit Ladeleitern beginnen und schauen, mit welchen Kombinationen du tatsächlich gemessen (!) den Major Faktor schaffst. Dann von denen die mit dem geringsten Präzisionsverlust auswählen und dann hoffen, dass der Komp ausreichend gut funktioniert und wenn nicht, den Mangel halt akzeptieren. Dafür hast du eben dein Wunschkaliber.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Du das ich ne Ladeleiter mache und erstma weiter unten als im GRT angezeigt anfange ist ja selbsterklärend ...


    Bei den Pulvern ists halt so dass es genug Erfahrungen gibt bzw welche die extra für major Ladungen entwickelt worden sind (RS24).

  • Vielleicht mal mit einem schwereren Geschoß probieren.

    Kannst ja mal durchrechnen lassen im GRT.

    Mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Mee schwere Geschosse kommen nicht in Frage obwohl damit natürlich der Faktor super easy zu erreichen wäre aber da wenig pulver = wenig gasdruck an der mündung und daher halt auch komp unnütz.


    Geschosse sind halt auch sone sache … hab mit n paar open jungs gesprochen und n paar verschiedene geschosse bestellt … damit erstma a lager ausmessen und schauen womit ich die längste oal (größtes volumen in der hülse) hinbekomme und dann pulver testen.

    N340 und SP2 hätte ich da … RS24 hole ich jetzt noch sowie s D37.1

  • Evtl. könntest du mal 3N38 mit einem 123gr Geschoss probieren. Funktioniert in .38 Super einwandfrei.

    Meine Kanone hat noch 6 Bohrungen im Lauf, somit brauche ich die etwas größere Hülse um genug Pulver rein zu bekommen. Ohne Bohrungen würde der Comp. auch mit 9mm Para funktionieren.

    BDS, DSB, DSU, VdRBw, PROLEGAL, VdW

  • IS zwar ne Weile her dass ich die letzte Patrone gestopft habe


    Mit N340 und Sierre JHP 115? gn erreiche ich super Ergebnisse aus dem Marlin Camp Carbine. (400mm Masseverschluss) bei MAx OAL

    Aus der Glock und CZ75 funktioniert es, brennt aber nicht so sauber..

    Am unteren Ende der Ladungsleiter bleiben unverbrannte Körnchen


    die kleinsten Streukreise bekam ich mit 115gn JHP hin und nicht mit 124gn....

    An Setztiefe bleicht bleibt viel übrig...

    Nix gemessen, berechnet mit Brömmel....

  • soweit mir bekannt gibt es für Major auch ein Mindestgeschossgewicht da sind 115grs meines Wissens nach nicht zugelassen bzw. zu leicht …

  • 3n38 passt nich von der füllmemge … da is die hülse oberkante voll :D und n geschoss sollt schon noch drauf


    genau für major faktor braichst min.120gr geschoss


    ich bräuchte noch n passendes geschoss … bin da aktuell auch auf der suche. Vielleicht lädt ja einer ares geschose in 125gr und kann mir da die länge mit der genauen bezeichnung geben?

  • Mal ne dumme Frage....auch wenn ich weiß, dass die anfänglich "verboten" wurde:


    Warum nimmt man für eine solche Anwendung nicht eine Waffe im Kaliber .38SuperAuto? Die ist doch genau dafür gemacht :/


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Die .38 Super Auto ist zwar genau dafür gemacht, aber auch eine Zicke da da das Lager zu zylindrisch ist ausserdem sind die teureren Hülsen durchaus ein Kostenfaktor wenn man jedes mal über 100 verliert wenn man die nicht mehr einsammeln kann

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!