Hirtenberger Munition - Ende einer Ära !

  • Fabrik in Hirtenberg: Der größte Munitionslieferant der Nazis, der Patronenkönig und die »schönste Frau der Welt«
    Nahe Wien fertigten Frauen täglich eine Million Geschosse. Die Fabrik mit KZ nebenan war größter Munitionslieferant der Nazis. Den Weg bereitete ein…
    www.google.at



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • ....

    Mit offenbar zwei Jahren Verzögerung jetzt auch keine brandaktuelle Neuigkeit

    X/

    und

    wenn ich an meine Erfahrungen mit Hirtenberger Hülsen denke, zumindest kein Verlust, den ich bedauere...

    :rolleyes:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • wenn ich an meine Erfahrungen mit Hirtenberger Hülsen denke, zumindest kein Verlust, den ich bedauere...

    :rolleyes:

    Die sahen schon Neu immer wie 5 mal Wiedergeladen aus. Sehr spröde.

    Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

  • stimmt wohl ... zum Wiederladen waren es nicht gerade beliebte Hülsen ... Allerdings die Hirtenberger .357 Magnum Ladung war nicht von schlechten Eltern ... richtig gut Dampf und aus unseren Waffen immer schöne kleine Streukreise ...

  • stimmt wohl ... zum Wiederladen waren es nicht gerade beliebte Hülsen ...

    Ich kann mich erinnern das beim Händler wo ich früher öfter mal im Verkauf ausgeholfen habe die Hirtenberger immer wie Blei in den Regalen lagen. Billig waren die ja nicht. Ich hatte mal welche in 7x64. Aber alles TM und VM Schrott. Einzig die Nosler. Aber wie gesagt. Hülsen grottenschlecht.

    Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

  • Die sahen schon Neu immer wie 5 mal Wiedergeladen aus. Sehr spröde.

    Die von anderen Herstellern übernommenen Patente sehen heute lustigerweise genauso aus. Bestes Beispiel sind die EMB, die heute von Fiocchi hergestellt werden.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at:




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Habe bei meinen .32 S&W long, 38 Spec. und 357 mag. noch keine schlechten Erfahrungen mit HP Hülsen gemacht.


    Bei ein paar zugekauften Hirtenberger-Hülsen in 30-30 und 7x57R waren allerdings ums verrecken keine neuen Zünder tief genug zu setzen. Hatte mir zum Glück aber eigens dafür einen Zündglockenfräser zugelegt, eine Charge von S&B Hülsen in .308 Win war nämlich mal genauso widerspenstig - so das dann nach entsprechender spanabhebender Bearbeitung auch dieses Problemchen gelöst war.

    "Life is hard; it's harder if you're stupid."

    John Wayne

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!