Black Creek

  • Hallo zusammen


    es steht der Kauf einer 308 SLB an...die Black Creek ist mir aufgefallen . Gibt es hier Erfahrungen bzgl. Qualität und Präzision auf 300m und weiter ?


    Gruß und Danke


    Tom

  • Hallo Tom,


    Die Waffen des Herstellers haben allgemein ein ganz gute Qualität und Präzision. Wenn es dir aber explizit um das Schießen auf 300m und sogar weiter geht, kann man kaum etwas schlechteres kaufen als einen Selbstlader....dabei macht es keinen Unterschied, von welchem Hersteller.


    SLB sind konstruktionsbedingt der Repetierern immer unterlegen. Sportlich kauft man eine SLB in .308 nur wenn es um das Habenwollen geht, ein anderer Grund ist mir da bisher nicht bekannt. Zum guten Treffen oder gar Gewinnen kauft man was anderes.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Das stimmt - jedoch kannte ich solche bisher nicht.


    Welche Disziplinen sind denn dass, die auf 300m und mehr geschossen werden und das nur mit einem Selbstlader?


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hallo


    Danke für die Antworten.....


    fast gleichzeitig hab ich mit nem Händler gesprochen...der hat ne BCL 308 Kundenwaffe


    dieser schießt auf 100m Loch in Loch und auf 300 m einen SK von 16mm


    ( hat seine Munition selbst angepasst und den Abzug gewechselt ) auch wäre die RWS 308 WIN target elite 168 grain dafür gut geeignet.


    ich fahre mal hin und sprech mit ihm ..bestätigte Scheiben hätte er da...


    da ich bisher nur max. 25m mit der 357 und GSP geschossen habe


    und mit einer Schmeisser 223 auf 100 m ( ist ziemlich weit weg ...für mich ! )..fehlt mir da jegliche Erfahrung.


    Gruß und Danke


    Tom

  • Hallo Tom,


    sowas hatte ich schon fast vermutet - Du weißt im Grunde nicht wirklich was du brauchst und hast dir in dieser Situation eine Waffe ausgesucht, die in den Bereich "Habenwollen" fällt. Grundsätzlich ist das nicht verwerflich, aber aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass der Spaß dann doch recht schnell vergeht, wenn man merkt, dass die eigene und oftmals nicht preiswerte Waffe so wirklich in keine Disziplin passt, die man in der Praxis schießt. Denn im Training kämmst du dann immer nur gegen dich, auf einem Wettkampf bist einfach unterlegen. Meistens hören solche Schützen dann schneller wieder auf, als sie begonnen haben - was ich schade finde.


    Ich habe das in meinem Schützenleben schon 1000x gesagt und geschrieben: Wenn du dir eine Waffe kaufen willst, dann schaue dir zuerst die Disziplinen an, für die du die tatsächlich verwenden willst. Wenn du die hast, gucke oder frage, was andere gute Schützen in dem Bereich schießen. DANN such dir eine Waffe aus, die in das Umfeld passt, von deinem Geldbeutel zu ertragen ist und dir auch noch gefällt!!!


    Pauschal will ich zu deiner Waffe mal sagen:

    Disziplinen bis 100m: Falsches Kaliber

    Disziplinen ab 300m: Falscher Waffentyp und je nach Disziplin auch zusätzlich falsches Kaliber

    Habenwollenfaktor: Ein nachvollziehbares "Ja"

    Kostenfaktor: Selbstlader in .308Win, kein Wiederlader, Munition RWS 308 WIN target elite 168 grain (Die ist top...keine Frage), nicht bezahlbar! Wenn du damit nur einmal im Monat anständig trainieren gehst, kostet dich das mit oder ohne Standgehühr rund 1000 Euro pro Jahr....da wird der Kaufpreis schnell zur Nebensache!


    Und noch ein wirlich gut gemeinter Rat: Wenn du so wenig Ahnung von dem Thema hast, dann schieße einfach mal diverse Waffen in diversen Disziplinen. In deinem Umfeld gibt es sicher einige, die dich mal testen lassen (so sollte es jedenfalls sein). Nur so kannst du ein Gefühl dafür bekommen, was ich dir versuche hier zu vermitteln.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Okay....der kleinste Verband hat eine ganze Disziplin für 300m, der BDS auch genau eine für 300m (4106), bei denen ausschließlich SL zugelassen sind (BDMP und DSB haben keine). Somit hast du formal Recht.

    Wenn man genau eine dieser Disziplinen als Anfänger schießen und sich nur dafür eine Waffen kaufen will, wäre der Ansatz des Themenstarters schon korrekt. Ob er das so will, wissen wir nicht und ob das generell sinnvoll wäre mit so einer "Spezialität" zu beginnen, ist eine ganz andere Frage.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • und ob das generell sinnvoll wäre mit so einer "Spezialität" zu beginnen, ist eine ganz andere Frage.

    Man muß nicht Fan der althergebrachten " Zuerst Druckluft dann allenfalls mal KK -Fraktion" sein, um einen Einstieg in die Welt des Großkaliber Gewehrschießens mit einem SLB auf 300 Meter ernsthaft zu hinterfragen.


    Einen Anfänger zuerst mal auf die Risikofaktoren hinzuweisen, wie Du das ja weiter oben bereits getan hast, gehört zu den praktischen Vorteilen, die ein Anfänger aus Foren ziehen kann - falls(!) er will !


    Bleibt er trotzdem beim eingeschlagenen Weg, ist das sein gutes Recht - braucht sich aber hinterher auch nicht zu beklagen.......

    ;)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Welche Disziplinen sind denn dass, die auf 300m und mehr geschossen werden und das nur mit einem Selbstlader?

    - BDS 300 m Präzision - Zielfernrohrgewehr Selbstlader (wie bereits genannt)

    - IPSC Rifle, Open Div. und Standard Division (beide für Selbstlader), haben eine eigene Major-Wertungsklasse, die selten, dann aber oft mit .308 Win geschossen wird

    - Precision Rifle Speedsteel (BDS) hat eine eigene Wertungsklasse für Selbstlader, wird aber eher mit .223 Rem geschossen (aber bis 300 m)

    - Bei den internationalen (Practical) Long Range Competitions gibt es auch eigene Wertungsklassen für Selbstlader, z.B. beim Longshot die Division "TACTICAL Standard Semi-Auto"

    Mit einer Black Creek ab Werk in .308 Win. gewinnt man da aber eher keinen Blumentopf. Alle, die ich bisher im Verkauf gesehen habe, hatten dafür schon mal zu kurze Läufe, was die Reichweite dramatisch reduziert. Für präzise Schüsse auf 300 m sind Lauflängen ab 20", eher 24", üblich. Darüber nimmt man 24 - 32" Lauflänge und oft andere Kaliber.


    Grundsätzlich bedenken sollte man bei Selbstladern die Munitionskosten: Einfache FMJ-Munition kostet ab 60 cent, Matchmunition ab 1,15 €/Patrone.

    Mit Ausnahme der Präzisionsdisziplin erfordern alle anderen hohen Trainingsaufwand = hohen Munitionsverbrauch. Deswegen schießen die meisten HA-Sportschützen eher .223 Rem. , inzwischen sogar oft Kurzwaffenkaliber (9 mm Luger). Mit diesen Kalibern werden die meisten Anfänger eher glücklich.


    Übrigens: Meines Wissens hat Black Creek Labs die Produktion von Selbstladegewehren eingestellt. Keine Ahnung, wie das dann mit Service / Ersatzteilen läuft. Da braucht man einen Händler, der das in eigener Regie hinbekommt, also eher nicht Frank&Monika.

  • Grundsätzlich bedenken sollte man bei Selbstladern die Munitionskosten: Einfache FMJ-Munition kostet ab 60 cent, Matchmunition ab 1,15 €/Patrone.

    Mit Ausnahme der Präzisionsdisziplin erfordern alle anderen hohen Trainingsaufwand = hohen Munitionsverbrauch. Deswegen schießen die meisten HA-Sportschützen eher .223 Rem. , inzwischen sogar oft Kurzwaffenkaliber (9 mm Luger). Mit diesen Kalibern werden die meisten Anfänger eher glücklich.

    Also wirklich "glücklich" bin ich mit meinen KK HA

    :)

    aber

    ich bin ja auch kein Anfänger mehr, habe also die ganze Sache mit den .223 und .308 HA und den daraus resultierenden Munitionskosten bereits schon durch.


    Wer gezielt HA Diszipline schießen will - gut, in Ordnung, da gehört das eben dazu.


    Aber für "Normalverbraucher" wie mich und in so weit m.E. auch erst mal für einen noch nicht spezialisierten Anfänger, scheint zumindest mir eine Kombination aus GK EL oder Repetierer für die Präzision und ein KK HA für das HA Gefühl für den Einstieg der sowohl vernünftigere als auch bezahlbarere Weg zu sein

    und

    den Spaß an den KK HA habe ich nie verloren, die GK Gegenstücke verstauben bei mir (!) eher im Schrank.

    ;)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Ich habe auch einen KK-HA, besser gesagt ein Wechselsystem. Aus preislicher Sicht auf jeden Fall eine Empfehlung.

    Aber da würde ich GK-Grundwaffe plus KK-Wechselsystem kaufen, wie auch bei Pistolen üblich.


    Im meinem Umfeld gibt es jedoch kaum Schießmöglichkeiten außer in Präzisionsdisziplinen und vor allem kaum Wettkämpfe.

    Für alle Stahldisziplinen brauchst Du halt spezielle Platten da die normalen für GK auch mit HV-Munition nicht (sicher) fallen.

    Für IPSC MiniRifle (so heißt dort KK) wurde schon mehrere Jahre nichts mehr angeboten.

    Nur auf der DM Steel wird AFAIR auch eine KK-Wertungsklasse angeboten.

  • Weyland


    Was meine Frage bzgl. der Disziplinen betrifft, so hatte ich da den Bereich IPSC bewusst außen vorgelassen, da das mit Sicherheit nichts für Anfänger ist, was ich dem Themenstarter einmal unterstellen will zu sein. Und zum Bereich "(300m) und weiter" kam dann ja auch schon nichts mehr.


    Das Thema Munitionskosten, hatte ich ja oben auch schon angeschnitten und ich sehe das ja auch immer, wenn ich auf dem Stand bin. Die Schützen die eine .308Win haben, schießen entweder mit FMJ-LowCost Munition auf 100m oder gehen nach 10 bis maximal 20 Schuss auf 300m wieder nach Hause. In solchen LW Kalibern ist Wiederladen eigentlich ein Muss, will man die gekauften Waffen auch mal anständig nutzen und sich Schießtechnik wirklich antrainieren.


    Für Profis im IPSC oder für sehr gut ausgestattete Schützen, die noch einmal eine Nische mehr besetzen wollen, ist so eine Waffe sicher eine gute Wahl. Ansonsten:


    Bleibt er trotzdem beim eingeschlagenen Weg, ist das sein gutes Recht - braucht sich aber hinterher auch nicht zu beklagen.......

    ;)


    turbotom: Wenn du hiervon profitieren willst, dann nenne doch einmal konkret Verband und Disziplin(en) mit denen du starten willst. Dazu auch Buget inklusive ZF. Dann gibt es hier sicher den einen oder anderen guten Tip ;)



    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hallo zusammen


    vielen Danke für die aufschlussreichen Antworten und Anregungen


    also ..auf den Punkt gebracht ..


    DSB Voreintrag für 308 SLB ist auf der WBK


    ich möchte ab und an 100m schießen ..dann 300 m in Phillipsburg ....auf 500 -1000 in Baumholder oder


    wo anders..


    das alles mit einem schönen ..perfekt gearbeiteten Selbstlader ...


    ich möchte einmal kaufen ..evtl. Zubehör nachrüsten und gut



    Optik S&B , 2 Bein von Fortmeier ....Selbstladen hmm ..da würde ich lieber ab und an Fabrikmunition testen gehen..hat auch was ..für mich...


    und wenn ich mit den ganz guten nicht mithalten kann was solls ?


    es wird immer einer geben der besser ist ..


    dafür bin ich mit GSP richtig gut


    denke es wird eine HK MR308 in 20 " oder länger ....Waffe sollte nicht zu leicht sein..


    mehr fällt mir grad dazu nicht ein


    Gruß

    Tom

  • Hallo Tom,


    na dann ist der Drops doch gelutscht :sla:


    Das H&K MR308 ist da schon eine gute Wahl, vor allem wenn du dir eine Version mit möglichst langem Lauf aussuchst. Ich habe die Waffe schon selbst auf 300m geschossen, das geht schon, dennoch bleiben natürlich die oben gemachten Anmerkungen nach wie vor zutreffend.


    Gruß

    Frank



    PS: Und.....Voreintrag über DSB.....ich wollte es schon vermuten. Komischerweise haben alle die, die ich persönlich mit einer solchen Waffe kenne die Befürwortung über den DSB. Den Verband, der dafür eigentlich so gar keine Disziplin hat. Habenwollen halt.....aber es sei allen gegönnt - nicht falsch verstehen.

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

    Einmal editiert, zuletzt von Frank1000 ()

  • Befürwortung über den DSB. Den Verband, der dafür eigentlich so gar keine Disziplin hat. Habenwollen halt.....aber es sei allen gegönnt - nicht falsch verstehen.

    Hätten sie keine Disziplin dafür - könnten sie auch keine Bedürfnisbestätigung dafür ausstellen -

    schon klar, oder ?

    ::RTFM::

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Captain Cat


    Ja, in der B-Liste usw....ich kenne das schon.....z.B. Selbstladegewehr 50m/100m....da treibt es eine .308 natürlich schon an die Leistungsgrenze :Hut: .....mache das ja auch schon ein paar Tage länger und unter anderem auch im DSB ;)


    Aber wenn du schon darauf reitest, dann frage ich dich einmal: Zeig mit doch mal die ausgeschriebenen Wettkämpfe des DSB für nen MR308 :sla:


    Die B-Liste hat man doch nur um ein paar "HabenwollenWaffen" erweitert, weil man hoffte damit wenigstens ein paar von denen, die für solche Disziplinen/Waffen an den BDMP/BDS/DSU abgewandert sind/wären/würden selbst halten zu können. Woher denn sonst der Sinneswandel beim DSB die B-Liste, die man jahrelang versucht hatte zu tilgen, dafür Landesverbände schon bedroht hatte, jetzt mit den bösesten alle bösen Waffen, mit denen niemals ein guter Sportler was zu tun haben wollen sollte - den Selbstladern - zu füllen? :Braverle:


    Und bitte nicht falsch verstehen: Ich habe nichts gegen den DSB, die B-Liste, Selbstlader oder HabenWollen - wenn das Hobby keinen Spaß machen dürfte, dann bräuchte man es auch nicht!


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Bei aller Diskussion möchte ich mal den konstruktiven Ausgang des Threads loben:

    Der Fragende hat erkannt, daß er mit dem günstigen Angebot nicht gut aufgestellt ist für das, was er schießen möchte, und sich auf eine andere Waffe umorientiert. Das finde ich vorbildlich :)

  • Stimmt. Der ganze Thread ist zu loben. Fragen wurden beantwortet und Rückfragen an den Themenstarter ebenso. Dass wir ein wenig auch neben dem Thema mit etwas "Ironie" diskutieren passt auch .... soll ja auch Spaß machen ::c.o.l)

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hallo zusammen


    ja so ist es ...wenn ich eure Antworten nicht mit einbeziehe , brauche ich nicht fragen..


    auch habe ich jemanden der mich perfekt berät ...ein Profi...dem habe ich gesagt was ich möchte und er


    sagte MR 308 in 20 " oder länger ..einstellbarer Gasblock ..Optik S&B und Fortmeier ...


    ich darf mich über den DSB ( PSSB ) nicht beklagen ..perfekter Service ...Bedürfnisantrag max. 8 Werktage


    auch die zuständige Sachbearbeiterin ( WBK ) keine 2 Wochen....Bearbeitungszeit.


    habe bisher alles bekommen was ich wollte ..da waren andere sicher das geht nicht durch.


    Gruß

    Tom

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!