Waffenkauf zwingend nach Bedürfnis des ausstellenden Verbandes?

  • :) ... um es noch ein bisschen interessanter zu machen, Frage:

    Ich geh' mit meinem CZ 527 Kal. 7,62X39 auf den Sportschützenstand, darf ich das?

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    ...die Grundausbildung bereitet auf den Krieg vor,

    die Truppenküche auf die Gefangenschaft.

    ^^

  • :) ... um es noch ein bisschen interessanter zu machen, Frage:

    Ich geh' mit meinem CZ 527 Kal. 7,62X39 auf den Sportschützenstand, darf ich das?

    Was soll denn an der Frage interessant sein ?

    Die CZ 527 ist ein Repetierer und das Kaliber hat allenfalls im Zusammenhang mit HA Relevanz.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen.

  • X-Mount

    Wenn ich das richtig sehe, dann hat diese Waffe einen Kompensator und wäre damit unabhängig von der abnehmbaren Visierung, vermutlich (ich kenne nicht jede B-Liste auswendig !) nicht auf ein DSB Bedürfnis zu erwerben.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen.

  • Kannste in Sekunden abschrauben.

    Wenn das so ist, dann wäre es waffenrechtlich auch kein Problem.

    Geht aber nicht mit jedem Kompensator so einfach, manche sind auch fest verbaut.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen.

  • Die Waffe könntest Du meiner Meinung nach kaufen. Auch die Montage.


    Aber während des Wettkampfs, s.o.


    Läßt sich das LPV leicht de- und wiederholgenau wieder montieren?

    Ja eine Inbusschraube lösen und nach vorne abziehen. Ich habe 2 solcher X-Mounts bin dadurch flexibel. Trotzdem erstaunt es mich das ein direkt montiertes Reddot problematisch sein soll, wenn ich im BDS bin und dort nach einer Disziplin schiesse und erst nach Umbau wieder eine Disziplin im DSB.

    Wenn ich das richtig sehe, dann hat diese Waffe einen Kompensator und wäre damit unabhängig von der abnehmbaren Visierung, vermutlich (ich kenne nicht jede B-Liste auswendig !) nicht auf ein DSB Bedürfnis zu erwerben.

    Hab kein besseres Bild gefunden. Geht mir eigentlich um das Reddot.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Ja eine Inbusschraube lösen und nach vorne abziehen. Ich habe 2 solcher X-Mounts bin dadurch flexibel. Trotzdem erstaunt es mich das ein direkt montiertes Reddot problematisch sein soll, wenn ich im BDS bin und dort nach einer Disziplin schiesse und erst nach Umbau wieder eine Disziplin im DSB.

    Hab kein besseres Bild gefunden. Geht mir eigentlich um das Reddot.


    Wenn keine optische Visierung zugelassen ist, dann ist das halt so.


    Im BDMP gibt es Disziplinen, die jeweils als eigene Unterdisziplinen mit und ohne geschossen werden.


    Ist doch prima: Gibt zwei Bedürfnisse.


    Ich verstehe jetzt Dein Problem nicht.

  • Ok. Angenommen, ich hole mir ein Bedürfnis vom DSB für eine Disziplin mit offener Visierung und kaufe die Waffe. Ein Jahr später komme ich zum BDS und will dort eine Disziplin mit Red dot schießen. Dann dürfte ich die offene Visierung nicht gegen ein fest montiertes Red dot tauschen, da mir bei einer Kontrolle mein Bedürfnis aberkannt würde, falls die Waffe mit Red dot im Tresor liegt? Ich müsste mir gezwungenermaßen eine weitere Waffe kaufen, die ich aber nicht bekomme da ich schon 2 besitze und für eine weitere keine Voraussetzungen erfülle?

    Trifft jetzt alles nicht auf mich zu, ist rein fiktiv.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Dann dürfte ich die offene Visierung nicht gegen ein fest montiertes Red dot tauschen, da mir bei einer Kontrolle mein Bedürfnis aberkannt würde, falls die Waffe mit Red dot im Tresor liegt?

    Woher soll die Kontrolle wissen, was in deinem Bedürfnis mal stand? Und ein Reddot ist nicht genehmigungspflichtig und kann zu jeder Zeit dazugekauft oder eben verkauft werden.

  • Woher soll die Kontrolle wissen, was in deinem Bedürfnis mal stand? Und ein Reddot ist nicht genehmigungspflichtig und kann zu jeder Zeit dazugekauft oder eben verkauft werden.

    Ja genau. Deswegen bin ich erstaunt über die Aussage von Rolf2.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Ja genau. Deswegen bin ich erstaunt über die Aussage von Rolf2.

    Liest Du eigentlich das, was ich schreibe?


    Oder setze ich irgendetwas zuviel voraus?


    Ich schrieb ausdrücklich "beim Wettkampf"!


    Was ist daran nicht zu verstehen?


    Du kannst an Deine Waffe soviel montieren, wie Du willst; auch Ausrüstung für andere Wettkämpfe, wenn die Grundwaffe dafür zugelassen ist.


    Beim das Bedürfnis begründenden Wettkampf muß der ganze Kladeradatsch wieder runter.


    ( bei Dir wäre es das Red Dot; die Montage selbst wohl nicht, denn Du kannst über Kimme und Korn zielen)

  • Für die gg. Disziplin sind sie nicht zugelassen.


    Das ist insofern bedeutsam, da bei den meisten Pistolen LPVs nicht ohne weiteres rückbaubar sind. Nur bei Pistolen mit der Bezeichnung "optical ready" ist das machbar, da hier das LPV auf eine leicht austauschbare Platte montiert wird, dito die Kimme.


    Ich bezog mich auf deine Antwort oben und meine Frage auf diese Antwort. Da ging es mir um die Aberkennung eines Bedürfnisses, nicht um Wettkämpfe. Da haben wir wohl aneinander vorbei geredet.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • :) ... um es noch ein bisschen interessanter zu machen, Frage:

    Ich geh' mit meinem CZ 527 Kal. 7,62X39 auf den Sportschützenstand, darf ich das?

    Nix interessantes dran. Du kannst mit allem auf den Stand, und schießen, was du legal besitzt, wofür der Schießstand eine Zulassung hat, du mit der Waffe keine verbotenen Übungen schießst und eine Aufsicht vorhanden ist, die gemäß den Vorgaben des Standbetreibers dich dabei beaufsichtigt.


    Bei einem Schießstand regelt nur die Zulassung war theoretisch möglich ist und der Standbetreiber, was er wem dann davon zubilligt. Punkt.

    Anders ist das nur in Zeiten von Ebola...sorry....war ja nur der Husten.....Karina..äh Corona. In dieser Zeiten haben Schießstände auch einen Charakter, wie uns der Gesetzgeber erklärt hat. Hat der Schießstand einen Sportlichen Charakter, dann darfst du ggf. nicht hin, hat er einen jagdlichen Charakter, dann schon, wenn du einen Jagdschein hast. Die Antwort auf deiner Waffenfrage bleibt dabei aber unverändert.


    ...aber das wusstest du vorher ja auch schon.... ;)


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!