Jagdschein und amstehende MPU

  • - nur mal so als Tipp......

    Überblick verloren .... nicht auf dem Stand der Dinge sein ...überall zu allem mitschreiben ... :blink:


    Kater, du machst mich fertig ... soo hab' ich das ja noch gar nicht gesehen, daß es DIR zu viel sein könnte und du nimmer mitkommst. || Ich gelobe Besserung, versprochen. ::frinds::

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • A

    Moin, danke dir
    Also ich meinte, dass ich die MPU ohne jeden Zweifel bestehen werde.Eine Abstinenz wird seit 2 Jahren gehalten.
    Also ich würde schon gerne mit dem Lehrgang beginnen im August.Ich würde jedoch gerne schon im Vorfeld wissen, ob ich denn überhaupt zur Prüfung zugelassen werde.Denn ich habe gelesen, ein vorrangegangener Konsum kann ein Ausschlusskriterium für die Genehmigung einer WBK/Jagdschein sein.

    Hallo, Du schreibst von einer Ordnungswidrigkeit und hast seit über seit über zwei Jahren keinen Führerschein oder warum machst Du die MPU?

    Das passt nicht wirklich zusammen. Kommt da vielleicht noch was unbedeutendes hinzu?


    Ich dachte hier bin ich mit meiner Frage am besten aufgehoben bei Leuten die Ahnung haben.

    Wie kommst Du dann ausgerechnet auf ein Forum mit Waffenbezug?


    Wenn Dir für eine Auskunft die zuständige Behörde zu unqualifiziert erscheint solltest Du an einen (Fach)Anwalt denken.

  • 6 Jahre Wartezeit. Vergiss es. Das steht im großen Führungszeugnis. Also spar dir das Geld.

  • Vorweg: Die Jägerprüfung kann er auf jeden Fall ablegen, denn diese allein berechtigt ja noch nicht zum Waffenerwerb. Also gibt's da auch vorher keine "Durchleuchtung".


    Aber lassen wir doch erst mal die Fakten sammeln, wir wissen noch viel zu wenig von der Sache.

    Dann melde dich mal nicht im Saarland zu einem Vorbereitungskurs an .

    Hier darfst du nur mit Führungszeugnis teilnehmen .

  • Hallo, ich habe grade gelesen, dass die MPU nicht im Führungszeugnis steht.

    Im Führungszeugnis stehen mögliche Vorstrafen - die MPU wird aber von einer Verwaltunbgsbehörde (Verkehrsamt / Führerscheinstelle) angeordnet. Sie ist also ggf. eine Auflage zum Erhalt des Führerscheins und wird nicht im Führungszeugnis stehen.

  • Bei Ordnungswidrigkeiten: Keinerlei Bedenken bestehen bei Ordnungswidrigkeiten. Auch bei rechtskräftiger Verurteilung durch ein Gerichtes wegen einer Ordnungswidrigkeit kommt es weder zu einer Eintragung der Strafe in ein Führungszeugnis, noch ist man vorbestraft.

  • Warum passt es nicht zusammen? Ich verstehe deine Logik nicht. Ich habe seit 4 Jahren keinen Führerschein. Und kann erst seit 2 Jahren Abstinenz nachweisen.
    "Wie kommst Du dann ausgerechnet auf ein Forum mit Waffenbezug?" Was soll so eine Frage?

    "Wenn Dir für eine Auskunft die zuständige Behörde zu unqualifiziert erscheint solltest Du an einen (Fach)Anwalt denken." Warum unterstellst du mir sowas?

    Naja , mit Menschen wie dir muss man immer rechnen, auch wenn man einfach ganz nett fragt

  • 6 Jahre Wartezeit. Vergiss es. Das steht im großen Führungszeugnis. Also spar dir das G5

    "Die Tilgungsfrist im Bundeszentralregister beträgt nach § 46 Abs. 1 Nr. 1a BZRG 5 Jahre. Vorausgesetzt wird dabei, dass es keine weiteren Eintragungen gibt, was nach Ihren Angaben der Fall sein dürfte.23.07.2014

    "

    Stehen auch Ordnungswidrigkeiten im FÜhrungszeugnis?

    Meine Fahrtüchtigkeit war ja laut Polizei nicht beeinträchtigt und es war deswegen nur eine Ordnungswidrigkeit.
    Lese überall, dass Ordnungswidrigkeiten NICHT im Führungszeugnis auftauchen, also im kleinen, aber im Großen vielleicht.

  • Kann an johann 's Post nichts verwerfliches finden. Du solltest deine Wortwahl besser überdenken, SteinerJohann .


    Alle Nase lang tauchen hier Leute auf die entweder bekifft oder besoffen am Steuer erwischt wurden oder sonstwas auf dem Kärbholz haben. Gleich im ersten Post geht es um WBK haben wollen. Da bist auch du keine Ausnahme.


    Leute wie du tauchen hier auf und meinen sie kriegen hier 'ne rechtssichere Beratung wie sie schnellstmöglich an Kanonen kommen. Vielleicht kennt ja Einer einen Kniff. Denkst du das merkt keiner - und es springen gleich alle??


    Frag auf deiner Unteren Jagdbehörde nach. Die sagen dir ganz genau was Sache ist. Und verschleiere oder verschweige nix. Steh zu deinen Taten.

    Und wenn es dir mit deinem Ansinnen Jäger zu werden ernst ist, - aber nur dann - künde uns vom Fortgang der Angelegenheit.

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • :popcorn:

    Ständig Chips

    ::dry::

    Macht das auf Dauer nicht fett ?

    :/

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Warum passt es nicht zusammen? Ich verstehe deine Logik nicht. Ich habe seit 4 Jahren keinen Führerschein. Und kann erst seit 2 Jahren Abstinenz nachweisen.

    Weil Führerscheinverlust nach Verkehrsordnungswidrigkeit und MPU zum Wiedererwerb des Führerscheins recht ungewöhnlich ist und mehr als eine Fahrt unter Drogen vermuten lässt.


    Man kann natürlich auch täglich "breit" sein ohne eine Straftat oder OWi zu begehen das ist aber dann dem Waffenbesitz auch nicht förderlich.


    Meine Fahrtüchtigkeit war ja laut Polizei nicht beeinträchtigt und es war deswegen nur eine Ordnungswidrigkeit.

    Mancher versteht so eine Bemerkung im Bericht als positiv!


    "Wenn Dir für eine Auskunft die zuständige Behörde zu unqualifiziert erscheint solltest Du an einen (Fach)Anwalt denken." Warum unterstellst du mir sowas?

    Warum hast Du dann nicht bei Deiner zuständigen Behörde gefragt? Die wissen wie es in Ihrem Bereich geregelt ist, auch wenn es Dir nicht gefällt, werden Gesetze von Bundesland zu Bundesland sogar von der einen Behörde zur Nachbarbehörden unterschiedlich interpretiert.


    Naja , mit Menschen wie dir muss man immer rechnen, auch wenn man einfach ganz nett fragt

    Auch wenn Du hier neu bist kennen wir uns anscheinend schon recht lange.

  • SteinerJohann ... wie soll man dir vernünftig Auskunft geben, wenn du zur Abklärung die dir gestellten Fragen nicht beantwortest ?? :/

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ständig Chips

    ::dry::

    Macht das auf Dauer nicht fett ?

    :/

    Stimmt


    Ich bevorzuge aber Popcorn! Mit echter Butter und gesalzen.



    Keine Ahnung, woher der Ranzen kommt :shock:

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Vielen Dank für eure Antworten.Ich habe mir das jetzt alles mal zu Herzen genommen.Ich habe gute Chancen nach meinem Führerschein auch den grünen Lappen zu bekommen .Klar werden da jetzt viele wieder etwas reininterpetieren , aber damit kann ich leben. Derzeit habe ich keine Einträge im Führungszeugnis ( aber ich habe es auch nochmal angefordert) und sollten dennoch Zweifel bestehen, werde ich auch dafür eine MPU belegen.


    Ich habe mich heute bei einer Jagdschule eingeschrieben und wurde da auch herzlich aufgenommen.Ich freue mich sehr auf das was kommt und auf neue Bekanntschaften. Bis zur Prüfung habe ich längst meine Fahrerlaubnis zurück.Die MPU hat bestimmt auch Auswirkung auf Zweifel der Jagdbehörde und ich würde natürlich auch freiwillig eine waffenrechtliche MPU bestreiten .Warum ich da gleich an eine WBK denke? Für mich gehört das dazu und da muss einer sich nun nicht wirklich zu rechtfertigen. Ich unterhalte mich gerne mit Leuten, die vielleicht ähnliches erlebt haben und ich finde so mancher hat mir hier jetzt auch geholfen.

    Ich werde euch definitiv auf dem laufenden halten : von jetzt bis durch den Lehrgang und bis zur Prüfung !

    Lg Johan

  • Keine Ahnung, woher der Ranzen kommt :shock:

    Geht mir genau so, egal wie viel ich auch esse und trinke, der Bauch wird einfach nicht weniger

    :wacko:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Rootadmin

    Hat das Thema geschlossen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!