Hochschlagen

  • Früh die richtigen Fragen gestellt. Allerdings macht m.E. die Lauflänge bei Überschallmunition keinen Unterschied. Das Geschoß ist einfach zu schnell. Daher ist es relativ unwichtig, wie fest man die Waffe hält. Präzisionsschützen sind darum zu beneiden (zumindest darum, aber die haben wieder andere Probleme). Der Mist beginnt bei schnellen Schußfolgen, IPSC mit Comstock usw.

    Ich bin ja der Meinung, daß die Topschützen gar keine Zeit haben für ein Visierbild. Die halten - übertrieben gesagt - "einfach drauf" und treffen trotzdem. Es gibt ja einen - Namen vergessen - der behauptet, daß Visierbild sei völlig unwichtig - nur die Waffe festhalten, richtig festhalten, das reiche. Klingt schon fast ein bißchen kokett. . . Der Erfolg scheint ihm zwar recht zu geben, aber diese Leute verbringen auch ihr halbes Leben am Schießstand. Der Rest: Reisen, Wettbewerbe, Promotion und ein ganz klitzeklitzekleines bißchen Privatleben.

    "Daher ist es relativ unwichtig, wie fest man die Waffe hält"

    vs.

    "..daß Visierbild sei völlig unwichtig - nur die Waffe festhalten, richtig festhalten, das reiche"


    Also was nun? :/


    Kommt das Hochschlagen beim ersten Schuß prinzipiell "zu spät" um den Treffer zu "ruinieren", oder ist richtig festhalten der einzige Weg zum Treffer?

  • Kommt das Hochschlagen beim ersten Schuß prinzipiell "zu spät" um den Treffer zu "ruinieren", oder ist richtig festhalten der einzige Weg zum Treffer?

    Wenn du darüber nachdenken musst ... hast du noch viel zu wenig geschossen und trainiert. :sla:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Gut festhalten sollte man aus 3 Gründen:

    - Waffe repetiert zuverlässig (Pistolen),

    - sie fällt nicht aus der Hand (besonders ab 357 aufwärts) oder schlägt auf die Stirn,

    - wichtig für schnelle Schußfolgen - man ist schnelle mit der Waffe im Ziel.

  • Es kommt tatsächlich prinzipiell "zu spät" - aber dann darfst Du nie IPSC schießen. Deshalb halten IPSCler die Waffe eisern fest. Richtig umklammern, das macht aber nur die linke Hand. Die rechte darf das nicht, weil sonst der Triggerfinger nicht mehr locker ist. Bei der rechten Hand kommt der Druck eigentlich nur aus dem Arm. Alter Spruch: rechts schiebt, links zieht. Na ja, könnte man stundenlang drüber philosophieren . . .

  • Kyniker ich glaub dein Balistiker hat dich mit den 37m als höchsten Punkt mal ganz schön an der Nase herum geführt...Bei 1200m würde ich da eher 370m ansetzen. 37m würde ich für die 100m schätzen, aber ich hatte nur mal den schrägen Wurf in Physik.

  • ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Es kommt tatsächlich prinzipiell "zu spät" - aber dann darfst Du nie IPSC schießen. Deshalb halten IPSCler die Waffe eisern fest. Richtig umklammern, das macht aber nur die linke Hand. Die rechte darf das nicht, weil sonst der Triggerfinger nicht mehr locker ist. Bei der rechten Hand kommt der Druck eigentlich nur aus dem Arm. Alter Spruch: rechts schiebt, links zieht. Na ja, könnte man stundenlang drüber philosophieren . . .

    Interessant! Ich versteht das obige nun so:


    A) Jener Schütze der ewig zielt, seine Atmung beobachtet, dabei "Ohmmm" sagt ;)
    und dann einen einzigen Schuß abgibt, braucht sich nur um Visierbild, Wind und Geschoßabfall kümmern, Hochschlagen ist ihm völlig wurscht.

    B) Der IPSCler ist derartig beweglich, aktiv und flott in der Sequenz der Schüsse dass ihn v.a.
    das Begrenzen/Berücksichtigen des Hochschlagens bei den Folgeschüssen "interessiert" für das Erreichen seines Erfolges.

    ist das ungefähr korrekt ?

  • Ich bin kein Fachmann im IPSC, aber der IPSC KW-Schütze möchte seine Treffer, aus verschiedenen Distanzen und Positionen, in kürzester Zeit möglichst in der Trefferzone Alpha platzieren. Die Alpha Zone der IPCS Scheibe ist dabei wesentlich Größer als die 10 der typischen BDS Scheibe für 25m Präzision.

    Wo sich der 25m Präzisionsschütze in den meisten Diziplinen Zeit und Ruhe lassen kann und vor der Schußabgabe seine Atmung und den Puls kontrolliert, steht der IPSCler unter Zeitdruck und ist zwischen den Stages zügig in Bewegung. Er hat also wesentlich mehr körperlichen Stress auszuhalten und muß bei der Schußabgabe möglichst schnell und präzise sein. Ein langes zur Ruhe kommen und eine 100% Erfassung des Mittelpunktes der Scheibe ist dabei natürlich nicht möglich. Genau deshalb kommt ihm, für die volle Punktzahl, die um einiges größere Alpha-Zone zugute.

    Einmal editiert, zuletzt von Portaner ()

  • Aber natürlich muß auch der IPSC Schütze, so wie jeder andere Schütze der in bestimmten Disziplinen eine schnelle Schüßabgabe realisieren muss, nach jedem Schuß wieder das Hochschlagen der Waffe ausgleichen und zügig sein Ziel neu anvisieren. Nur muß er eben dabei nicht ganz so genau das Zentrum anvisieren und treffen.

  • fn1906 Korrekt. Portaner hat es noch um das bisher nicht Gesagte erweitert. Vielleicht noch - weil ich es hier auch noch nicht explizit gefunden habe -

    folgendes: Bei IPSC wird die Treffer-Wertung durch die Anzahl der gebrauchten sec dividiert, erst das macht den Hit Factor. Theoretisch kannst Du also trotz ausschließlicher Alphatreffer auf dem letzten Platz landen. Nur deshalb schießen IPSCler aus Sicht der Präzisionsliebhaber ein bißchen "schludrig" - oder sie "ballern" gar. Deine IPSCler Beschreibung werde ich mir über das Bett hängen. Ich bin "beweglich, aktiv und flott". Wer sowas schreibt, muß unbedingt gefördert werden . . .

  • . . . zum Schützen oder zum Erdboden?

    Wasn das für ne Frage...


    Ein in 1m Abstand zum Horizontalen Boden Parallel abgeschossenes Projektil berührt, wenn man die Spindrift nicht berücksichtigt, nach ~1 Sekunde den Boden...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!