Schießen ohne Standaufsicht

  • Diese Meldung an die Waffenbehörde ist für Schiessstände von Schützenvereinen welche einem anerkannten Schiesssportverband angehören sowie von Jagdständen NICHT notwendig! Diese dürfen ihre Standaufsichten selber registrieren müssen prüfen ob die Zuverlässigkeit vorliegt (das geht selber nur anhand von Dokumenten welche die Zuverlässigkeit voraussetzen WBK, 27er Sprengstoffschein, gültigem Jagdschein, Waffenschein, Waffenhandelserlaubnis etc.), ob die Qualifikation zur Standaufsicht vorliegt, Alter etc. sowie es muss eine Einweisung auf dem Stand erfolgen und das sollte zur eigenen Registrierung auch in den Unterlagen abgelegt werden.

    Zukünftige Standaufsichten 14 Tage vorher der Behörde melden müssen nur z.B. kommerzielle Stände etc. welche die Ausnahme für Schiesssportverbände Vereine, Jagdstände nicht nutzen können! Schützenvereine können Standaufsichten natürlich wie kommerzielle Stände auch der Behörde melden, das macht aber nur in Ausnahmefällen Sinn, z.B. bei Mitgliedern die keine WBK besitzen sonst die Sachkunde aber haben, die Qualifikation als Standaufsicht vorhanden ist nur halt keine Dokumente besitzen welche die Zuverlässigkeit voraussetzen würde. Sowas soll ja manchmal vorkommen auch bei Trainern die z.B. selbst nur noch Luft oder Bogen schiessen etc. aber eben auch mal Aufsicht auf dem Feuerwaffenstand machen.

  • Und wiedermal sind wir so weit, daß (auch hier) Gängelungen verteidigt und bagatellisiert werden die von Vereinen und Verbänden "erfunden" werden .... die allerdings SO nichtmal vom Gesetzgeber - WaffG - gefordert sind.


    Vorauseilender Gehorsam, Obrigkeitshörigkeit, Wichtlaufstand der Vereinsmeier, .... was für Gründe gibt es eigentlich dafür ??


    Aber dann weinerlich auf den Staat und seine Waffengesetzte schimpfen, wie schlimm das alles ist ...

    aber der kleine, ganz normale Sportschütze lässt sich die Gängelung durch seine Vereins- Verbandsoberen KLAGLOS gefallen.


    Im anderen Fred wird "das Nichtstun" und das Unvermögen kritisiert, gemeinsam und geschlossen gegen staatliche Willkür vorzugehen ... sorry, aber das Verhalten des "gemeinen" Schützen allgemein und ansich lädt doch die Politiker geradezu dazu ein, die Daumenschrauben immer weiter anzuziehen und damit beim großen Wahlvolk zu punkten. Sehen sie doch deutlich, daß da mit keiner Gegenwehr zu rechnen ist, die Geknechteten nichtmal in der Lage sind und sich einigen können, gegen unsinnige, SELBST ERFUNDENE Vereins- Verbandsvorschriften aufstehen und sich (erstmal) dagegen zu wehren.


    Wie sollen sie es denn dann auf die Reihe kriegen sich im Großen zu organisieren und sich Gehör zu verschaffen wenn es um Verschärfungen im Gesetz geht ... wenn sie es nichtmal schaffen, in ihrem eigenen, kleinen Verein mit gemeinsamer Stimme zu sprechen und den Granden ihre Grenzen aufzuzeigen.


    Im Kleinen klappt es schon nicht ... wie kann man dann so blauäugig sein, erwarten und glauben, im Großen könnte das funktionieren ?


    (Sorry dafür, daß ich etwas lauter geworden bin.)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Diese Meldung an die Waffenbehörde ist für Schiessstände von Schützenvereinen welche einem anerkannten Schiesssportverband angehören sowie von Jagdständen NICHT notwendig!


    Du musst mich nicht wiederholen und schon gar nicht korrigieren, ich habe nicht anderes geschrieben!!!

    Ggf. meinen Post, den du ja auch zitiert hast, noch einmal lesen.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Du musst mich nicht wiederholen und schon gar nicht korrigieren, ich habe nicht anderes geschrieben!!!

    Ggf. meinen Post, den du ja auch zitiert hast, noch einmal lesen.

    Ned streiten ... denn ich hab' das schon in Post #77 geschreibt. :)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Jepp und ich in #78 noch mal gelobt :thumbup:


    Daher weiß ich nicht, was der Post von volker1 sollte......wiederholen und verwirren :/ ....aber auch nicht wichtig.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!