Gemeinsame Lagerung Eheleute

  • 1. Auch wenn sich zwei SBs einig sind, haben sie noch lange nicht recht.


    2. Und nein, mit dem Kontingent hat das rein gar nichts zu tun, nach Aussage meiner SBin werden ja keine Waffen vermehrt, sondern nur eine Nutzung genehmigt, was ja auch logisch ist.

    1. So ist das !


    2. Im Prinzip ja (denn auch die Aussage Deiner SB ist kein Evangelium sondern nur ihre durchaus positive Sichtweise)

    ABER

    das trifft nur in dem Fall immer zu, wo bereits vorhandene Waffen Beider so behandelt werden.


    Erfolgt der Eintrag der gegenseitigen Waffennutzung, bevor man seine Grundkontingente ausgeschöpft hat KANN (!!) es u.U. Probleme geben, da die Waffen des Anderen auf das eigene Bedürfnis angerechnet werden KÖNNTEN (!!).


    Das ist kein zwingendes Muss, aber so groß ist die Mühe, gelegentlich einen vorbereiteten Leihschein auszustellen auch wieder nicht,

    um auch nur irgend etwas zu riskieren.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Danke für die hilfreichen Kommentare.

    Ich werde zu gegebener Zeit diese Sache nochmals in einem persönlichen Gespräch vor Ort (Corona) mit meiner Behörde besprechen. Erstmal etwas Gras drüber wachsen lassen und die geplanten Käufe tätigen. Für mich ist das noch nicht vom Tisch. Es kann nicht sein das ein Waffengesetz und oder Verwaltungsvorschriften so unterschiedlich ausgelegt werden und dann noch im gleichen Behördenkreis.

    LG

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Ich mißbrauche diesen Thread mal, weil's irgendwie reinpasst.

    Ich hörte jüngst von einem Kumpel, dass er sich etwas mit seinem Sachbearbeiter streitet, weil besagter Kumpel eine Regelung anwenden möchte, von der ich persönlich noch nichts gehört habe, bei der seine Schützenkollegen aus seinem Verein aber sagen, dass es rechtens wäre.


    Und zwar möchte besagter Kumpel und seine Ehegattin, die auch Sportschützin ist (und ja, es geht WIRKLICH um einen Kumpel. Meine Frau hat keine WBK und will auch keine. Ob das ein Grund zur Scheidung ist, können wir in einem anderen Thread diskutieren :/) gegenseitig die jeweiligen Waffen sportlich nutzen, die auf der jeweiligen WBK des Partners eingetragen sind.


    Geregelt werden soll das irgendwie dadurch, dass die WBK(Nummer?) des Partners in der WBK des anderen Partners eingetragen wird und es so mit einer Kopie der jeweiligen WBK des Ehepartners möglich sein soll, die Waffen des Partners mit zum Training/Wettkampf zu nehmen, ohne jedes mal das entsprechende Überlassungs/Verleih- Formular ausfüllen zu müssen (wobei dieses ja maximal vier Wochen immer gilt).


    War das irgendwie verständlich? Berufen tun sich mein Kumpel und seine Frau auf den Paragraphen 10 Absatz 2 Waffenrecht.

    Bei dem dachte ich bisher aber immer, es ginge nur um Gemeinschafts WBKs, also eine WBak für mehrere Leute.

    Der Sachbearbeiter kennt diese Regelung auch nicht und stellt sich quer.


    Gibt es da Erfahrungen von Ehepaaren hier im Forum?

    Narima wie macht Ihr denn das?


    Liebe Grüße

  • Wir haben kein Problem gehabt : Buchi und ich haben beide WBK grün und gelb. Wir dürfen gemeinsam lagern. Würde ich von ihm eine Waffe alleine zum Stand mitnehmen wollen, würde ich mir hier eine Vollmacht aka Leihschein mitgeben lassen. Da wir aber ein gemeinsames Hobby haben, und auch nur gemeinsam schießen gehen, war das bisher nicht nötig.

  • Berufen tun sich mein Kumpel und seine Frau auf den Paragraphen 10 Absatz 2 Waffenrecht.

    Ist für deinen "Kumpel" nicht anwendbar.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • bei der seine Schützenkollegen aus seinem Verein aber sagen, dass es rechtens ohne jedes mal das entsprechende Überlassungs/Verleih- Formular ausfüllen zu müssen (wobei dieses ja maximal vier Wochen immer gilt).


    Der Sachbearbeiter kennt diese Regelung auch nicht und stellt sich quer.

    1. Die Schützenkollegen haben keine Ahnung.

    2. Der SB hat Recht !


    Die Sache ist eine der wenigen, eindeutig und klar geregelten Teile der WaffGe - Leihschein nach vorgeschriebenem Muster !


    Ich frage mich immer wieder vergeblich, warum es so eine Mühe sein soll, sich in einer Ehe, wo es immer dieselben Waffen betrifft und man sich kennt und vertraut, sich gegenseitig weitestgehend vorbereitete Leihscheine (ich will das im Detail gar nicht ausführen ::c.o.l) )

    hinzulegen und diese dann jeweils tagesaktuell zu vervollständigen !

    Um welche Sekundenersparnis geht es dabei eigentlich ......

    :rolleyes:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Du hast recht Captain Cat. Es ist absolut unkompliziert und trotzdem ein bürokratischer Wahnsinn. LEIHSCHEINE FÜR EHEGATTEN DIE ZUSAMMEN LAGERN! WTF. Wer hat sich so einen Irrsinn ausgedacht.



    Ja, ja. Ich weiss. Die Gesetzessystematik lässt das nicht anders zu!£

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ich hatte mir ja eine zweite Meinung einer weiteren Behörde eingeholt wie schrieb. Der SB sagte er würde das so regeln das er die Mitnutzung und alle gemeinsam genutzten Waffen in die WBK des jeweils anderen Ehepartner einträgt.

    Bei diesen verschiedenen Umsetzungen der Gesetze und Verordnungen kann ich mich nicht von dem Gedanken lösen, dass eine zentrale Bundesbehörde vielleicht doch eine gute Lösung wäre.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Der SB sagte er würde das so regeln das er die Mitnutzung und alle gemeinsam genutzten Waffen in die WBK des jeweils anderen Ehepartner einträgt.

    Unsinn.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ich hatte mir ja eine zweite Meinung einer weiteren Behörde eingeholt wie schrieb. Der SB sagte er würde das so regeln das er die Mitnutzung und alle gemeinsam genutzten Waffen in die WBK des jeweils anderen Ehepartner einträgt.

    Bei diesen verschiedenen Umsetzungen der Gesetze und Verordnungen kann ich mich nicht von dem Gedanken lösen, dass eine zentrale Bundesbehörde vielleicht doch eine gute Lösung wäre.

    Aber das Eintragen der Waffen des Ehepartners in die eigene WBK macht doch dann Plätze zu, oder nicht?

    Das ist mir zu hoch.

    Ich finde aber auch keinen Paragraphen, der sich dazu genauer auslässt...

  • Unsinn.

    Nein kein Unsinn, das hat der SB zu mir gesagt.

    Ich bitte auch darum mir nichts zu unterstellen. Ich gebe nur das wieder was ich gesagt bekommen habe. Allerdings mit der Einschränkung, das ich das was mir gesagt wurde nicht richtig interpretiert habe. Ich kann die Richtigkeit der Arbeit des SB nicht prüfen bzw. beurteilen.

    Aber das Eintragen der Waffen des Ehepartners in die eigene WBK macht doch dann Plätze zu, oder nicht?

    Das ist mir zu hoch.

    Ich finde aber auch keinen Paragraphen, der sich dazu genauer auslässt..Er

    Er hat sinngemäß gesagt, dass wenn jeder Ehepartner 3 Waffen hätte würde in jede Karte 6 Waffen eingetragen. Nein, das Kontingent würde nicht betroffen, genau darum ging es, damit es einfach wird.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Nein kein Unsinn, das hat der SB zu mir gesagt.

    Er hat sinngemäß gesagt, dass wenn jeder Ehepartner 3 Waffen hätte würde in jede Karte 6 Waffen eingetragen. Nein, das Kontingent würde nicht betroffen, genau darum ging es, damit es einfach wird.

    Das ist sogar kompletter Unsinn im Quadrat !

    Der Mann ist offenbar fern jeden Verständnisses gesetzlicher Abläufe - das ist so absolut nicht möglich !


    Dieselben Waffen in je zwei verschiedenen WBKen - das würde beim NWR alle Sicherungen verglühen lassen !


    Der Typ würde damit aus 6 Waffen 12 Einträge in zwei verschiedenen WBK machen !


    Keine Ahnung von der Sache ist da noch freundlich ausgedrückt !

    ::lachen2::

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Er trägt die Waffen dann wahrscheinlich so in die WBK ein das die als mitbenutzte Waffen ersichtlich sind. Keine Ahnung wie er das konkret umsetzen würde.

    Ich bin dann auch mal raus weil ich zu dem Thema wohl nichts beitragen kann.

    ᚹᛖᚱ ᛞᚨᛋ ᛚᛁᛖᛋᛏ ᚲᚨᚾᚾ ᚱᚢᚾᛖᚾ ᛚᛖᛋᛖᚾ

    ::rein::

  • Nein kein Unsinn, das hat der SB zu mir gesagt.

    Ich bitte auch darum mir nichts zu unterstellen. Ich gebe nur das wieder was ich gesagt bekommen habe.

    Kann sein, daß der SB dir ETWAS gesagt hat, du es aber einfach nur ganz falsch verstanden hast.

    Das gestehe ich dir ohne weiteres zu. (Würde übrigens du dem passen, was du auch andernorts so von dir gibst).


    Denn, ehrlich gesagt, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß ein auch nur halbwegs kompetenter SB solchen ... Zitat: ...kompletten Unsinn im Quadrat ... von sich gibt.


    Und mehr ist zu dem Thema eigentlich auch nicht mehr zu sagen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Wir haben kein Problem gehabt : Buchi und ich haben beide WBK grün und gelb. Wir dürfen gemeinsam lagern. Würde ich von ihm eine Waffe alleine zum Stand mitnehmen wollen, würde ich mir hier eine Vollmacht aka Leihschein mitgeben lassen. Da wir aber ein gemeinsames Hobby haben, und auch nur gemeinsam schießen gehen, war das bisher nicht nötig.

    Finnian,

    sag Deinem Kumpel, er soll es genau so machen wie von Narima beschrieben.

    So machen wir es auch und: (evtl. 1 x pro Monat) einen Leihschein auszufüllen ist doch schnell passiert

    Unsere Sachbearbeiter haben uns genau dazu geraten und von einem festen Eintrag in die jeweiligen WBKs des anderen abgeraten.

    Unter Umständen wären die Waffen des Partners nämlich beim Anmelden eines weiteren Bedürfnisses hinderlich.

  • Du hast recht Captain Cat. Es ist absolut unkompliziert und trotzdem ein bürokratischer Wahnsinn. LEIHSCHEINE FÜR EHEGATTEN DIE ZUSAMMEN LAGERN! WTF. Wer hat sich so einen Irrsinn ausgedacht.



    Ja, ja. Ich weiss. Die Gesetzessystematik lässt das nicht anders zu!£


    Genau das ist das Problem. Würde man das freistellen, müsste der Sherrif bei einer Kontrolle ja prüfen, ob die Personen verheiratet sind, gemeinsam lagen, passende Berechtigungen haben usw. Klar geht das, aber das will der Gesetzgeber halt nicht. Somit macht er es sich (wie immer) einfach und verschiebt den Aufwand (ganz gleich ob groß oder klein) auf den LWB.


    Was ich persönlich kenne sind Eintragungen in die WBK, die die Nutzung von Waffen zu unterschiedlichen Zwecken usw. (will ich im Detail auch gar nicht ausführen). Derartiges tun manche Behörden, manche nicht und die Grundlage dafür liegt meiner Meinung nach immer im Graubereich. Will die Behörde das, kann sie das WaffG entsprechend auslegen, will sie das nicht, dann legt man die entsprechenden Punkte eben anders aus. Will heißen: Ein Rechtsanspruch auf soetwas ist meiner Meinung nach kaum durchzsetzen. Verbleibt: Nett fragen und hoffen.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!