4 Kurzwaffen auf grüne wbk

  • Hallo zusammen


    folgende Frage an euch ...


    habe auf meiner wbk grün ..22 lfb Walther GSP und eine 357 Magnum..incl. Muni .Erwerb.


    mit der 22er habe ich auch ein 32 S&W long Wechselsystem gekauft ...dh. dieses soll nun ebenfalls auf grün...die andere Reihenfolge wäre besser aber nicht möglich.


    Bedürfnis bekomme ich bestätigt ..Eintrag in grün bestimmt auch ...


    gibt es eine weitere Disziplin im DSB der es mir erlaubt eine echte 38er Spezial zu beantragen..


    viele Grüße und Danke für eure Mühe


    Tom

    Einmal editiert, zuletzt von turbotom ()

  • häää WBK Gelb???

    Auf die Gelbe WBK gehen bei Kurzwaffen NUR Einzelladerwaffen für Patronenmunition z.B. Freie Pistole in .22lfB und mehrschüssige Kurzwaffen mit Perkussionszündung (z.B. Vorderladerrevolver). Alle anderen Kurzwaffen gehen nicht auf Gelb.

  • Hallo zusammen


    ahhh hab mich verschrieben....grün grün grün...


    aber ich hab was gefunden ...Dienstrevolver Disziplin 1014 / 1114


    da käme S&W Modell 36 mit 3" lauf..genau das was ich suche..


    Gruß


    Tom

  • turbotom

    Hat den Titel des Themas von „4 Kurzwaffen auf gelbe wbk“ zu „4 Kurzwaffen auf grüne wbk“ geändert.
  • Bist Du sicher, eine DSB Disziplin für einen 3 " Revolver gefunden zu haben ?

    Ich habe jetzt nicht extra in der Sportordnung nachgesehen, aber sind beim DSB tatsächlich Revolver dieser Lauflänge in einer Disziplin erfasst ?

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • und selbst da mein ich dass es da eng wird mit Bedürfniss.... schiessen ja aber nicht beantragen wenn richtig in Erinnerung :/ Gibt da aber extra ne Liste der möglichen Disziplinen für die beantragt werden kann

  • Den Quatsch mit Schießen Ja, Bedürfniss Nein gibt es zum Glück schon Jahre nicht mehr. Der S&W Mod 36 mit 3" Lauf steht tatsächlich genauso in der Liste. Problem für das Bedürfniss werden eher die benötigten Wettkämpfe sein die nunmal nicht möglich sind, wobei es für KW 3 und 4 auch solche auf den unteren Ebenen tun.

  • 1014/1114 ist defintiv nicht DSB sondern BDS Präzi/Kombi Dienstrevolver und Dienstpistole.

    Hätte mich doch auch sehr gewundert !

    Aber da er ausdrücklich von DSB schrieb und ich auch nicht alle B-Listen kenne, habe ich nochmals nachgefragt.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Wenn ich euer BDS-Regelwerk richtig verstehe sind originale Lauflängen in den angefragten Wettbewerben zulässig,- solange sie 3" nicht unterschreiten. D.h. für mich als Nicht-BDS'ler, 3, 4, 5 und 6 ... Zöller starten zusammen in einer Klasse. Richtig soweit?


    Nur zum Verständnis, nicht abfällig gemeint: warum sucht man sich die kürzeste zugelassene Lauf- und damit Visierlänge als Neuzugang (!) aus, wissend, damit auf 25m Entfernung antreten zu müssen ohne jede reele Chance, dem (gleich guten) Schützen mit sagen wir nur 2" längerem Lauf sportlich gewachsen zu sein? :think:

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Nur zum Verständnis, nicht abfällig gemeint: warum sucht man sich die kürzeste zugelassene Lauf- und damit Visierlänge als Neuzugang (!) aus, wissend, damit auf 25m Entfernung antreten zu müssen ohne jede reele Chance, dem (gleich guten) Schützen mit sagen wir nur 2" längerem Lauf sportlich gewachsen zu sein? :think:

    Vielleicht weil einem der Revolver mit kurzem Lauf gefällt und man keinen so großen Wert auf eine Topp Platzierung legt?

    BDS, DSB, DSU, VdRBw, PROLEGAL, VdW

  • Also ich verstehe die ganze Diskussion nicht. Jeder, der ein sachkundiger Sportschütze ist, sollte wissen, dass es für ein Bedürfnis eine passende Disziplin geben muss, wie man schießen will (kann).

    Wenn jemand in einem Verband aktiv ist, dann sollte er auch in der Lage sein, die Sportordnung des Verbandes zu lesen und zu verstehen. Wenn es soweit nicht mal kommt, dann bin zumindest ich schnell mal geneigt zu sagen.....................aber lassen wir das.


    Hat man eine passende Disziplin ausgemacht, die einen interesiert und für die man eine Waffe anschaffen möchte, gilt es abschließend noch zu prüfen, ob eine der vorhandenen Waffen diese Anforderungen nicht bereits erfüllt. Ist das nicht der Fall, ist doch alles klar. Was ist denn daran so schwierig?


    Ist das hingegen der Fall und man befindet sich oberhalb des Grundkontingents, dann, erst dann wird es spannend.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • . Jeder, der ein sachkundiger Sportschütze ist, sollte wissen,...

    Und eben das zweifle ich mal beim TO grundsätzlich an ... ::(

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Nun ja, sooo einfach ist das auch nicht mit den Sportordnungen. Da tun sich oft auch die Vereinsoberen schwer.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Nun ja, sooo einfach ist das auch nicht mit den Sportordnungen.

    Erstens weil es davon zwischenzeitlich eine ganze Menge gibt

    und

    zweitens, wenn einer von DSB schreibt und BDS meint

    :rolleyes:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Captain Cat


    Erstens geht es bei eine solchen Sache nicht um alle Sportordnungen und B-Listen und Möglichkeiten von verbandsfreien Vereinen, sondern immer individuell um die Verbände, in denen man selbst Mitglied ist. Das ist in der Regel ein Verband, bei einige sind es zwei.


    Wenn ich mir meine Konstellation einmal ansehe, dann kann ich schon sagen, dass die DSB SPO im Bereich der KW doch schon recht überschaubar ist und die sich daraus theoretisch ergebenden Befürwortungen innerhalb von 30min Lesetätigkeit ableiten lassen sollten.

    Beim BDMP ist das schon etwas auswendiger, das gebe ich zu. Aber dafür hat man ja auch seinen Verein. Und: Es geht ja nicht darum ein Maximum an Waffen zu bekommen, sondern darum, für die Disziplin, die man schießen möchte, ein optimales Sportgerät zu erwerben. Bedeutet: Ich muss mich doch schon mal ein wenig mit der Disziplin un den speziellen Anforderungen auseinandersetzen, bevor ich das Thema Kaufen angehe. Und genau an der Stelle sind wir wieder am Anfang.


    Wenn man zweitens DSB schreibt und BDS meint, dann ist das natürlich außerst unglücklich.......vor diesem HIntergrund ggf. auch dämlich.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Hatte mir derlei schon gedacht lopo und arinner ,- nur gern vom Themenstarter selbst gelesen.

    Nun, auch ohne in Waffenrecht ein Überflieger zu sein darf die Frage gestellt werden in wie weit dem Ansinnen auf eine 4. KW durch die Behörde stattgegeben wird um, ich nenne es in dem Falle Ausrede, genau wie ihr sagt "einfach haben wollen" angeblich einen Wettbewerb bestreiten zu wollen den der Delinquent ja auch mit seinem bereits vorhandenen .357er Revolver schießen könnte. Richtig soweit?


    Wenn da mal nicht der verschlafenste Sachbearbeiter wach wird. Von daher bin ich weitestgehend bei Frank1000 und seinen Aussagen.


    Für meinen Geschmack werden hier Farben und Verbände zu oft verwechselt. Wer weiss, was noch alles. Daher, nicht wieder das alte Spiel: ein Neuer wirft sein dubioses Stöckchen, will die Gemeinde nur testen ... und alle laufen bereitwillig hinterher. 8)

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • nicht wieder das alte Spiel: ein Neuer wirft sein dubioses Stöckchen, will die Gemeinde nur testen ... und alle laufen bereitwillig hinterher.

    ... und genau das meinte ich in meinem Post ... nur nicht in dieser Deutlichkeit formuliert.


    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Captain Cat


    Erstens geht es bei eine solchen Sache nicht um alle Sportordnungen und B-Listen und Möglichkeiten von verbandsfreien Vereinen, sondern immer individuell um die Verbände, in denen man selbst Mitglied ist. Das ist in der Regel ein Verband, bei einige sind es zwei.

    Mein Himmel muß Dir langweilig sein für solche tiefschürfenden Ausführungen.

    Er sprach von DSB und davon, zu 3 " Revolver eine passende Disziplin gefunden zu haben.


    Das zweifelte ich völlig zu Recht an.

    Ende der Geschichte.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!