Spirituosen mit Bezug zum Vorderladerschiessen gesucht

  • Knaben unter sich : " Meiner is länger ......


    :P

    Eigentlich weniger. Ich habe einmal ersthaft gesammelt. Darauf hat mich früher einmal ein Händler aufmerksam gemacht. Wenn dann mal ein spezieller limitierter Batch auf den Markt kam hat man sich zusammen getan und sich eine oder zwei Flaschen geteilt. ( auch finanziell ) Das ist nicht unüblich falls mal eine Flasche 500,- Euro und mehr kostet. Meine "Hausmarke/n" liegt schon bei um die 50,- Euro/Flasche. Angeber oder Leute die sich nicht ernsthaft damit beschäftigen findest du da eher wenig. Der Grund ist recht einfach. Es geht sehr schnell ins Geld. Ich habe meine Rechnungen gesammelt und einmal nachgerechnet über die Jahre. Man ist manchmal selbst erschrocken was da zusammen kommt. Ich gebe dir mal ein simples Beispiel im Bereich VL mit dem ich mich seit ca. 1 Jahr beschäftige. Dabei lasse ich jetzt bewusst solche Geschichten einmal weg die Ihr hier stellenweise zeigt zu den Revolvern oder manchen Gewehren. Mein Limit waren max. 15 000,- Euro für diese Sparte im Hobby. Rechne mal. Die haben nicht lange gehalten. 6 Monate und die 15 000,-Euro waren weg. Okay ich steige immer etwas tiefer ein bei meinen Interessen. Das brauche ich hier aber keinem von euch erklären. Gerade denen nicht die Originale Colt Revolver sammeln.


    Ich habe mir im Laufe der Jahre auch einmal bei anderen Geschichten die Mühe gemacht in diversen Foren nachzuforschen wer was schreibt. Der Kenner kauft und freut sich. Der welcher diese Summen für sein Hobby nicht aufbringen kann präsentiert sich halt als "Knabe" wie du es schreibst. Und mäkelt an allem und jedem herum. ( Würde mir nie eine Harley kaufen. Klar. Wo kein Geld da keine Harley. Also Nachbau Schinken. Mit allen Entschuldigungen. ) Die Grundursache ist aber immer das Geld im Hintergrund. Ich habe nur ein Leben. Und meine "Hausaufgaben" gemacht. Würde ich einen Originalen Colt in einem für mich wirklich realistisch erreichbaren Preis haben wollen, dann würde ich für diesen einen Colt alles daran setzen ihn auch zu erwerben. Und wenn ich dann nur diese eine Waffe hätte. Und darin liegt der Unterschied. Kann ich die finanziellen Voraussetzungen nicht generieren, dann schreibe ich hier nichts, sondern lese im Hintergrund mit. Das kaufen hat bei mir nichts mit Dekadenz zu tun. Ich bin nicht der Erbe großer Summen. Sondern setze mein verfügbares Geld für meine Interessen ein. Deshalb habe ich auch kein Sportboot mit zwei 800 PS Motoren auf dem Rhein. Weil das nicht mein Ding ist.


    "Säbelmessen" überlasse ich anderen. 1500,- Euro vorläufig für Kokillen ohne die Melt Pötte sind schon eher mein Ding. Und der entsprechende Colt vorläufig egal aus welcher Generation. Deshalb mische ich auch mal einen Rye mit Orangensaft oder Cola. So wie ich meine eigenen Galloways und Schafe züchte. Und sogar meine Ardenner/Brabanter Kaltblüter beim Reeachtment in Belgien vor die Kanone spanne. Das ist Hobby und Passion. Beispiel. Der Beaujolais Run bzw. die Rallye wird heute als Event mit hochwertigen Sportwagen betrieben. Das war nicht immer so. Früher ging es darum das der Wein am schnellsten und am ehesten beim Händler war. Das war ein Geschäft. Mein Händler hat mir erklärt das wenn er 500 000,- DM ( damals ) einsetzt, daraus 750 000,- DM generieren wird. Das meiste mit Flaschen die über den Jahrgang noch mindestens ein Jahr liegen bleiben. Da ich ja in die entsprechenden Weingüter kam und einige Gastronomen der gehobenen Küche kannte war es für mich einfach 30 000,- DM für eigene Zwecke einzusetzen. Und gutes Geld für meine Hobbys zu generieren. Mein Credo war immer das sich ein ernsthaftes Hobby egal was es kostet aus sich heraus selbst tragen muss. Und wenn es schlimmsten falls Null auf Null aufgeht. Das wird den meisten Sammlern hochwertiger Waffen hier genauso gehen. Man wechselt nach "oben". Möglichst ohne Geldverlust. Bei allem. Auch bei der Frau wenn es sein muß. grin-.)


    Michl

  • Knaben unter sich : " Meiner is länger ......


    :P

    Tja Kater, da tust du mir a bissl unrecht, denn wenn man Boote verchartert, kommen die öfter "etwas ramponiert" zurück.

    Und wenn du überlegst, was ein Vor- od. Großsegel für eine 38er Bavaria kostet...

    dann sind 10.000€ im Laufe von 8 Jahren nicht viel. ::c.o.l)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ich setze halt die Prioritäten etwas anders. Wahrscheinlich weil es mir durch meine frühere Tätigkeit in Frankreich anders gezeigt wurde. Geld spielte da eher eine etwas untergeordnete Rolle. Man hat mehr auf die kleinen aber feinen Dinge des Lebens geschaut. Der Franzose definiert Kultur und Reichtum anders. Meist einen alten Renault aber eine schicke Frau und was gescheites auf dem Teller und im Glas. Lagerfeld fuhr einen alten R5. Der Inhaber der größten Reederei in Hamburg einen Mini One. Ich zuerst einen alten Käfer und dann weil ich etwas mein Deutschsein zeigen wollte einen alten Mercedes 190 Diesel Heckflosse. Da waren das noch keine Oldtimer. 50 PS. Reicht. Von der Welt habe ich einiges gesehen. Bewusst angesehen. Um zu sehen wie andere leben und wo sie ihre Ziele stecken. Das prägt. Ausserhalb dieses Forums werdet ihr wahrscheinlich genügend Leute finden die echt nicht verstehen warum jemand am Wochenende 100,- Euro an Munition auf eine läppische Papierscheibe abfeuert. Ohne das ganze drumherum. So ist das mit den Prioritäten setzen. Ich verstehe auch nicht warum sich manche alle 2 Jahre das X-te neue Automodell leasen müssen. Mein LR ist 30 Jahre alt und tut immer noch seinen Dienst.


    Peppo genau so sehe ich das auch. Ein Traktor z.B der den Gegenwert eines Einfamilienhauses hat bezeugt noch lange nicht das ich deswegen reich wäre. Hätte ich genügend Geld müsste ich nicht von Früh bis Spät buckeln. Für Waffen und Whisky. grin-.)

  • Ich bin gerade mal dabei die gängige alte Reklame für Whisky durchzugehen. Das meiste bezieht sich immer auf Seefahrt, Militär und Gentlemen. Die Etiketten sagen dabei nur über die Tradition und den Hersteller etwas aus. Bei Bedarf kann ich mal einige zeigen. Manche sind stellenweise sehr Kolonial Orientiert.


    IMG_7069.jpg

  • Papa Aldo meinst du, "reich" = "glücklich" - mitnichten. Ich bin "nur" ein Angestellter. Auch ich hab durchaus Aufgaben, die ich auch am WE oder am Ostermontag wie jetzt erledigen muss.. dafür habe ich eine Beteiligung am Gewinn. - die Karotte die dem Esel vor die Nüstern gehalten wird, bisher ist es jedoch so, dass wir sie nach getaner Arbeit auch zu fressen kriegen, und nicht in den Allerwertesten geschoben. (Selbst zu Corona Zeiten)


    Aber deine Einstellung ist sehr ähnlich meiner - ::frinds:: mach mit Deinem Geld was DIR Spaß macht, - und nicht um gesellschaftlichen Normen zu genügen. Ich wurde wegen meines "anrüchigen" Hobbies Schießen und Jagen kritisiert.

    Meine Frage an denjenigen "Was soll ich denn Deiner Meinung nach tun?"

    " Ja und, mach doch was anerkennenswertes und soziales, geh spenden für bedürftige etc. "-


    "Ah ja, - ich gebe 70% meines Einkommens bereits an Zwangsabgaben für alles mögliche inklusive Soziale Spenden für nicht bedürftige und an Faulenzia und Drückeritis // Korruptitis erkrankter aus. Für den Rest bestimme ich!" .. und wenn es eben etwas aus der Ecke ist..


    Die Person ist übrigens weiblich und "grün".. wie so viele heutzutage.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Das Leben hat mich gelehrt, daß das Gefühl sich "reich" und "glücklich" zu fühlen rein garnichts mit Geld zu tun hat.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Einige aus Amerikanischer Werbung sind stellenweise sehr Grenzwertig. Gerade wenn es um Indianer oder Sklaven geht. Das darf man dann nur noch unter dem historischen Hintergrund sehen. Aber warum nicht. Unsere Geschichte wird uns ja auch immer unter die Nase gerieben. Also immer im Kontext der Zeit sehen.


    Im Civil-War haben ja auf Unionsseite viele Deutsche ihren Dienst getan. Was die Versorgung der Truppen betraf sehr oft zum Ärgernis der Armee. Bratwurst, Sauerkraut, Brot und Bier. Nichts mit Whisky.

  • Da könnte man ja durchaus eine Sammlung mit leeren Flaschen ;) anlegen. ::hahah::

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Whiskey Review: Winchester Rye Whiskey – Thirty-One Whiskey

    Den gibt es ja relativ preiswert. Deshalb gleich mal die Frage an den Experten:

    Kann man das Zeugs trinken, oder ist es so was wie ein Johnny oder ein Jacky? Also zum Reinkippen in ein Cola, damit man den Fusel nicht so rausschmeckt?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • ouhh!

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Zu deiner Frage. Es gibt sehr guten Whisky unter 25,- Euro. Und nicht alles von Jacky ist schlecht. Die habe auch Rye von denen. Der ist gut. Mein Liebling zum mischen mit Cola ist der Tullamore. Der ist lecker. Als Genießer ist die Sache anders. Das musst du probieren. Ich war lang auf Schotten fixiert. Alle Inseln. Habe ich heute mehr in der Sammlung stehen. Für besondere Geschichten verschenke ich auch mal einen Schotten. Preise liegen so zwischen 49 - 89,- Euro. Da bist du gut dabei. Ich bin aber seit 2 Jahren auf Amerikaner. Da gibt es unter 100,- Euro echt gute Traditionsgeschichten. Die Amis haben da wirklich einen Plan. Einfach mal schauen. Ich bin in Seeshaupt bei Lüning Mitglied. Und in guten Händen. Was du noch nicht kennst bekommst du im Forum dort erklärt. Die haben dort wirklich Ahnung. Hab auch mal gesucht früher. Bin aber auch in Schottland Mitglied und besitze einen Life Member Pass. Damit kommst du zu allen Verkostungen in die Destillerien rein. Und zur Besichtigung. War bis vor 2 Jahren immer eine Mopped Tour wert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!