Die nächste Waffenrechtsverschärfung ist im Anmarsch

  • Nur klitzekleiner Hinweis: mit dem "Standesrecht" hat dieser Mist aber nix zu tun. Das betrifft ja immer bestimmte Berufsgruppen.

    Richtig.

    Zum Beispiel für Ärzte.

    Und ich vermute sogar für solche, die trotz Doktortitel nicht mal in der Lage sind, anhand ihrer eigenen Diagnosen eine richtige Bescheinigung auszustellen.....

    ::c.o.l)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Mit der Zahl der Gesetzesverschärfungen steigt zwangsläufig die Zahl der nicht angemeldeten Waffen. Das war bis hin zu Ländern wo sogar die Todesstrafe darauf droht schon immer so. Nach dem ersten Balkan Konflikt sind mehr Waffen in der Eu gelandet als was sich mancher vorstellen kann. Bis heute. Will man das alles noch in den Griff bekommen kann es nur eine Liberalisierung des Waff.Gestz. geben. Das ist Fakt. LG´s egal welcher Stärke, KK und VL egal welchem Baujahr auch Perkussion ( 6 Schüsser Revolver ) müssten von der WBK wieder herunter. Schauen wir nach Amerika. Die "Trump" Geschichte als Menschen "schwer Bewaffnet" durch angestammtes Recht auf die Straßen gingen. Was ist bis auf einige wenige Ausnahmen passiert. Nichts ist passiert. Der Bürger kennt seine Rechte. Auch seine Pflichten. Das wäre auch bei uns nicht anders. Der Deutsche Politiker hat unbegründete Angst. Vor was eigentlich. Traut er uns keinen Sachverstand zu. Er würde sich wundern wenn nichts passiert mit den Waffen. Ich bin selbst WBK und JS Inhaber. Wäre es mir jemals in den Sinn gekommen damit jemanden umzubringen ? Wer das im Schilde führt braucht keine Schusswaffen. Also wo liegt der Grund. Religiös verankert. Nicht ganz "dicht" im Kopf. Soziale oder Familiäre Probleme ? Das hält auch kein Waffengesetz auf. Es beschneidet nur die ehrlichen Grundrechte des gesetzestreuen Bürgers zum angeblich vermeintlichen Wohle der Allgemeinheit. Aussortieren kannten wir nur von den Nazis. Ja jetzt ist es raus. Wir sind aber keine. Ausser ein paar kranken Gehirnen die es in jedem Land gibt. Die lassen sich nicht von Gesetzen abhalten. Im Gegenteil. Die werden trotz ihrer Missetaten noch durch Gesetzeslücken geschützt im Umkehrschluss. Was glaubt ihr was passieren würde wenn ich in meiner Wohngegend KK Gewehre an Jugendliche ab 14 - 16 Jahre verteilen würde. Mit Munition. Nichts würde passieren. Etwas Unfug würde angestellt. Den haben wir auch mal verzapft. Schwamm drüber.


    Michl

  • Nichts würde passieren. Etwas Unfug würde angestellt. Den haben wir auch mal verzapft. Schwamm drüber.

    Sicher würde damit mehr als nur Unfug damit angestellt ...


    Im Gegensatz zu uns hat die heutige Jugend keinerlei Ahnung von und mit Waffen mehr.

    Wir sind damit aufgewachsen, wurden von Groß- und -Eltern in der Handhabung unterwiesen und wussten somit von Kindesbeinen an, wie umgehen damit.


    Gib der Jugend heute Waffen in die Hand ... werden sie den "Fernsehhelden" nacheifern und glauben, wie's auf dem Bildschirm abläuft so läuft es auch in echt ab ... incl. 2. und 3. Leben wenn was schiefgeht.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Der Mensch hat die Schusswaffe bewusst erfunden. Nicht die "unkontrollierbare" Schusswaffe in falscher Hand den Menschen. Aus ganz pragmatischen Gründen. Zur Jagd. Zur seiner und seiner Familie, Clan Ernährung. Was heute im Regal des Metzgers liegt musste in alten Zeiten selbst er/jagt/erlegt werden. Später hat es sich das Militär zu Nutze gemacht und noch später der Sportschütze. Die Schusswaffe war und ist immer noch ein Handwerkszeug. Und immer gewesen. Und das wird sie auch bleiben. Ich kann auch mit einem Hammer jemanden erschlagen. Dem Koch oder Metzger sein Messer, dem Schmied sein Hammer ist des Jägers oder Sportschützen sein Gewehr oder anderes "Schießzeug" und wird nie etwas anderes sein als sein "Handwerkszeug". Und dahinein gibt es nichts Zweckfremdes hinein zu interpretieren. Würde jemand der in einen geladenen Lauf hinein schaut auch seine Hand auf eine heisse Herdplatte legen ? Warum nicht. Weil er gelernt hat was passieren kann. Halte ich den Menschen den es interessiert vom schiessen ab wird er es auch nicht wissen das er sich bei unsachgemässem Umgang "verbrennen" kann bei der Geschichte.

  • Im Gegensatz zu uns hat die heutige Jugend keinerlei Ahnung von und mit Waffen mehr.

    Warum Peppo. Weil ihnen alles von oben herab verboten wird. Das fing in den 1970 ger Jahren in den Wohnsiedlungen schon damit an: Rasen betreten verboten ! Man hat sie entmündigt und zur Obrigkeitshörigkeit erziehen wollen. Aber nicht nach "Papas" Grundsätzen (mach das nicht ), sondern um sie an die "Nadel" der Staatsräson zu bringen. Und dem Handy Vertrag wo man mit verdient inclusive.

  • Da bin ich bei Dir Peppone. Mit Waffen ist es nichts anderes als mit Moppeds und Autos.

    Das kann man machen wie teilweise in den USA, wo faktisch die Eltern den Kindern das Fahren beibringen dürfen, und zum Abschluss für den Führerschein eben eine Fahrprüfung abgelegt werden muss. Oder auch mit Fahrschule und amtlich festgelegtem Schulungsinhalt. Aber immer ist auch eine Prüfung gefordert.

    Waffen sind eben nicht mehr so etwas wie Fahrräder. Wo die Eltern schon nicht den Umgang damit den Kindern beibringen können, braucht es eben einen Waffenführerschein, aber das Bedürfnisprinzip ist kontraproduktiv.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Diese verlorengegangene Jugend sind die Impfbefürworter von heute die nichts mehr hinterfragen wollen. Gemästet mit Allerlei was anderen Geld gebracht hat und vom eigenen Denken stets fern gehalten. Ein Volk von Jasagern das gezielt abgerichtet wurde um zu gehorchen. Dem man jeden noch so großen Blödsinn einreden kann.

  • Die Gründe, die zu den heutigen Zuständen geführt haben kennen wir wohl alle ... kein Bedarft, sie gebetsmühlenartig zu wiederholen.


    Wir Älteren müssen uns aber leider an die eigene Nase fassen und uns vorwerfen (lassen müssen) wir haben's kommen sehen ... od. hätten es kommen sehen müssen ... aber haben nichts dagegen unternommen.

    Allerdings ein Vorwurf, den sich jede Generation gefallen lassen muß ...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Gib der Jugend heute Waffen in die Hand ... werden sie den "Fernsehhelden" nacheifern und glauben, wie's auf dem Bildschirm abläuft so läuft es auch in echt ab ... incl. 2. und 3. Leben wenn was schiefgeht.

    Nö, die würden verwirrt gucken und fragen, wo der Joystick dafür ist und welch App man dafür braucht.......

    :wall:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Diese verlorengegangene Jugend sind die Impfbefürworter von heute die nichts mehr hinterfragen wollen. Gemästet mit Allerlei was anderen Geld gebracht hat und vom eigenen Denken stets fern gehalten. Ein Volk von Jasagern das gezielt abgerichtet wurde um zu gehorchen. Dem man jeden noch so großen Blödsinn einreden kann.

    Wessen Kinder sind denn die jetzige "jüngere" Generation?!?

    Es wird darüber philosophiert, dass die heutige Jugend nicht mit Waffen umgehen kann und warum? Weil sie es nicht braucht (es sei denn es ist ein Hobby). Genauso wenig braucht ein heutiger Jäger die Fähigkeit mit einem Beil aus Holz und Stein ein Wildschwein zu erlegen. Mich würde interessieren wie viele von den "Altklugen" hier, die so gern über die blinde, unfähige, ja-sagende Jugend lamentieren, in der Lage sind z.b. aus Ton und Lehm Ziegel zu brennen. Relativ wenige nehme ich an, weil es in der heutigen Situation nicht erforderlich ist. Die, über die ihr hier so gern "herzieht" sind die Kinder/Enkel eurer Generation!

  • Nun, ich habe meinen liberal und selbstdenkend erzogen.

    Nach einem ausgiebigen Winterfahrtraining im Lungau kann er driften, Dornsberg und Philippsburg kennt er, und all das bereitet ihm viel Freude 8)

  • Wenn wir über unsere Jugend schimpfen sollten wir nicht vergessen das wir, und damit meine ich nicht jeden persönlichen, unsere Jugend erzogen haben. Also wenn sie zu blöd sind ein Reifen am Fahrrad zu flicken dann weil wir es ihnen nicht gezeigt haben oder ihnen nicht die Möglichkeit gegeben haben es zu lernen. Vorbilder schaffen Vorbilder, im positiven wie im negativen.

  • Wenn wir über unsere Jugend schimpfen sollten wir nicht vergessen das wir, und damit meine ich nicht jeden persönlichen, unsere Jugend erzogen haben.

    Aber natürlich NUR "Die ANDEREN" ... selber ist man ja IMMER bei den GUTEN. :evil:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Genauso wenig braucht ein heutiger Jäger die Fähigkeit mit einem Beil aus Holz und Stein ein Wildschwein zu erlegen.

    Wo wir gerade bei den Schweinchen sind: Jugendliche die heutzutage mal aus der Ferne eine Schwarzkittel Rotte zu sehen bekommen, springen in Panik in die nächste Mülltonne und verschanzen sich darin (so geschehen am Feringasee bei München) Wir haben denen früher unsere Schulbrote zum Fressen hingeschmissen (ich stamme aus dem an Schwarzkittel reichen Odenwald) wenn mal zufällig welche unseren Schulweg durch den Wald kreuzten. Keine Kenntnisse mehr über Natur, nur noch Laptop, Joystick u. Konsole im Kopf! So schauts leider aus!

  • Jugendliche die heutzutage mal aus der Ferne eine Schwarzkittel Rotte zu sehen bekommen, springen in Panik in die nächste Mülltonne und verschanzen sich darin

    So unrecht haben die damit nicht. ::c.o.l)

    Du kannst zwar was von Uhren verstehen, aber von Wutzen verstehst du nix.

    Und wenn ich dich heute erwischen würde, daß du Wutzen fütterst ... :cursing:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • So unrecht haben die damit nicht. ::c.o.l)

    Du kannst zwar was von Uhren verstehen, aber von Wutzen verstehst du nix.

    Du bist echt der Allerbeste! Genau anders herum ist der Fall!! Ich verstehe jede Menge was von die Wutze, aber hab Null Komma Null Ahnung von Uhren. Wie kommste denn auf Uhren ::lachen2::

  • . Wie kommste denn auf Uhren

    Uups ... da hab' ich dich doch tatsächlich mir jemandem anders verwechselt, Sorry.


    Das andere Geschriebene meine ich aber durchaus so wie ich es schrieb. grin-.)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Und wenn ich dich heute erwischen würde, daß du Wutzen fütterst ... :cursing:

    Ach, so ein Stückchen Pausen-Brot z.B. mit leckerer polnischer Rohwurst oder Salami belegt, würdest Du mißgünstiger Mensch den armen Tierchen also nicht gönnen ?


    Dafür wird aber kein tierlieber Mensch Verständnis aufbringen ....


    grin-.)grin-.)grin-.)




    Ich schreibe es vorsichtshalber trotz Farbe und Kursiv noch mal dazu : ACHTUNG WITZ !!!!


    Damals, als er die Wuzzen gefüttert hat, war das aber auch noch keine Gefahr für die Tiere - nur ein bißchen leichtsinnig von ihm schon.

    Wobei ich allerdings auch wieder nicht glaube, daß wirklich wilde Wuzzen sich von Schulkindern im Wald haben füttern lassen.

    ::dry::

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Na ja, wir haben Brote u. auch mal Äpfel auf deren Wechsel geschmissen wenn die Leberwurst von Mutti mal wieder allzu fettig geraten war. Also nicht "angefüttert"! Und ASP war damals nur Veterenären ein Begriff, wenn überhaupt. Aber daß wir vor einer Rotte wie führende Bache u. ihren Frischlingen geflohen wären, das gabs nicht. Wir sind ja auch nie einem Kessel nahe gekommen, da wir Schulkinder auf den Forstwegen blieben.

  • Aber natürlich NUR "Die ANDEREN" ... selber ist man ja IMMER bei den GUTEN. :evil:

    Das habe ich nicht gesagt. Ich habe selber drei Kinder und sehe auch täglich Eltern die sich mit ihren Kindern gar nicht beschäftigen oder ihn permanent den Arsch pudern. Wie jeder sein Kinder erzieht muss jeder selber wissen aber nur über die jungend zu schimpfen ist auch nicht richtig. Wie viele Altgesellen schimpfen täglich über ihr Azubis? Es ihnen richtig beibringen tun sie aber auch nicht.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!