Bezugsquelle für Schlagbolzen FN - Browning 1906

  • Wo bekomme ich eine nSchalgbolzen für eine FN Browning 1906 her?

    Die Internetseiten über die ich gestolpert bin meinen "nicht lieferbar" ( resp. "out of stock")
    Mäßig überraschend für eine Waffe die seit 1959 nicht mehr produziert wrid.


    Kennt jemand trotzdem eine Ersatzteilquelle für das alte Ding? :mk:


    NB:

    Wie kann das überhaupt passieren? Ich habe (entaden) damit "gespielt", Abschlag und mit einer Hand spannen.

    Der SB zischt nach vorne, stoßt ans Ende seiner Behausung/Röhre und der Spitz den SB schaut aus dem Loch in Leere(!) weil ja keine Patrone da ist.
    Wieso bricht der Spitz ab? :cursing:

  • Mit einer Pufferpatrone wäre das wahrscheinlich nicht passiert.

    Minute 1:05

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Pufferpatrone, hmm. Bei Zentralfeuerung geht der SB-spitz aber ins Leere wenn keine Patrone drin ist.
    Das müßte doch noch "schonender" sein, als in den Dämpfer einer Pufferpatrone zu knallen?


    Mal sehen: wirt brauchen etwas Robustes, aus Stahl, das das Zündhütchen trifft.


    Der Schlagbolzenspitz-kanal hat 2,2 mm Durchmesser. Und beim Obi gibts sehr schöne Stahlnägel
    mit 2mm Schaft. Habe mal kurz den Schlagbolzenspitz von innen mit 2mm Bohrer entfernt und
    den passend gekürzten Obi Nagel eingebaut. Nagelkopf paßt perfekt in Schlagbolzeninnendurchmesser

    als Schlagbolzenfeder-lager. Die Feder knallt nun einen OBI Nagel, zentriert durch den Schlagbolzenkörper,

    aufs Zündhütchen. Bin für die Zukunft gerüstet, im Sackerl waren glaub ich 20 Nägel drin :D


    Ergebnis sieht aus wie Original

    Schlagbolzen_refurbished.pngSchlagbolzen_original.jpg


    und funktionieren tuts auch!

  • Sind das denn gehärtete Stahlnägel ? Nicht, dass die sich mal verformen und vorm Kanal verbiegen oder im Kanal stecken bleiben.

    Dann ist die nächste Bastelstunde angesagt. Und der Nagel sitzt jetzt lose im Schlagbolzen ? Ob das auf Dauer funktioniert ?

    Ich vermute mal die Spitze (Nagel) wird sich irgendwann im SB verklemmen. Aber wer weiß ?!?

  • Gehärtete Stahlnägel, beim OBI? Hm, weiß ich nicht. Wollen wir das wirklich?


    Ich meine ein gehärteter Schlagbolzen wäre doch eher brüchig.
    Die Bruchfläche des Originals hat irgendwie eigenartig ausgesehen, richtig billlig.


    Ich dachte mir,ein Nagel der dafür gebaut wird, dass man auf ihn einschlägt,

    wäre eine passende Materialwahl, zumal er ja bloß von einer Feder - und keinem

    Hammer - gegen das Zündhütchen geschubst wird.

    Einmal editiert, zuletzt von fn1906 ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!