Vorderlader aus Paket oder doch ein Betrüger?

  • Wollte euch mal eine kleine Geschichte erzählen, die mir gestern passiert ist.



    Ich habe mir vor 1 Monat ein Gewehr für 300€ in Frankreich ersteigert.


    3 Woche hat mich der Verkäufer nach bezahlen der Ware mit (PAYPAL FREUNDE UND FAMILIE!!! - ja ich weiss, mein Fehler, aber man glaubt immer an das Gute der Menschen) immer wieder mit ausreden zugetextet oder falsche Sendungsnummern geschickt die nicht gingen.


    Seine Bewertungen waren auf dem Portal nicht schlecht. Rund 500 positive Bewertungen - darunter ca 20 negative Bewertungen


    Meistens waren die Gründe, dass er die Ware nicht versandt hat, da ihm der Preis zu günstig war.


    Nun ja weiter zur Geschichte.


    Letzte Woche schickte er mir dann plötzlich eine Sendungsnummer wo auch diesmal meine Adresse vermerkt war ( habe ihn vorher schon mehrmals mit Polizei und bla gedroht)



    Gestern kam dann das lang ersehnte Paket an:


    Ende vom Lied, es waren Stahlrohe drin mit einem Gewicht von 4,1kg...


    Ein kleines Loch war auch im Paket, was ich dem Boten natürlich sofort mitteilte.

    Er wolle heute nochmal vorbeikommen.



    Nun ja, meiner Meinung nach hat der Verkäufer Rohre reingepackt und ein kleines Loch im Paket gelassen damit es so aussieht, als würde hier das Gewehr entnommen worden sein.


    Nach Schilderung des Sachverhaltes und der Verkäufer möge doch mal zur Post gehen den Schaden zu melden, kam natürlich keine Antwort


    Ich denke die 300€ werden wohl mal wieder Lehrgeld sein. Die Polizei stellt das Verfahren sowieso wieder ein, sollte ich Anzeige machen...


    Einer von euch einen ähnlichen Fall gehabt?

  • Kriegsberichter

    Du hast ordentlich Lehrgeld bezahlt. Dass du wieder drankommst, ist unwahrscheinlich.

    Was du tun kannst, ist fotos machen, deine Probleme schildern - den Typ in den Bewertungen als unseriös kennzeichnen.

    Damit kannst du andere warnen. - Viel mehr wird kaum gehen und in F wird sich jemand kaputt lachen, wie man mal wieder einen gutgläubigen Boche reingelegt hat.

  • Adresse bekannt? X(

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ja ist bekannt


    Wenn ich aber aus seinem Pakets Hein schaue den er mir gerade gesendet hat, dann war das Paket doch nur 4,1kg schwer.


    Jetzt habe ich es nochmal mit Inhalt abgewogen und komme auf 4,7kg...

    Scheint also ganz danach auszusehen als gebe es da jemanden bei der Post der alles ausgetauscht hat und die rohre reingepackt hat. :cursing: ich könnte kotzen...

  • Suchauftrag ... Beschwerde ...


    Ich würde das nicht so einfach auf sich beruhen lassen, bei sowas kann ich durchaus zum Terrier werden.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Wozu sind die Pakete versichert?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Wozu sind die Pakete versichert?

    Dann beweis mal, daß da ursprünlich ein Vorderlader drin war und keine Eisenrohre !


    Außerdem, ich weis nicht, ob das auf Gegenseitigkeit beruht, was ich aber stark annehme, schließt die Post (DHL) bei uns grenzüberschreitenden Waffentransport ausdrücklich aus (national ist möglich).


    Dann fassen wir mal zusammen :


    Es wurde also höchstwahrscheinlich eine vom Transport ausgeschlossene Ware versendet.


    Bezahlt wurde mit einem Zahlungsdienstleister, der Waffengeschäfte ausdrücklich ausschließt (bei Freunde Zahlung eh keine Haftung).


    Gekauft wurde von einem ausländischen Anbieter der in 20 (!!) Fällen seiner Geschäfte wegen Nichtlieferns gerügt wurde.


    "Geliefert" hat er erst nach mehreren Mahnungen und Drohungen mit der Polizei.


    Jetzt hat er einen korrekten Versendungsnachweis in Händen

    und

    jetzt zieh los und versuch mal, mit dem Argument von 600 Gramm Gewichtsdifferenz und einem nicht näher beschriebenen kleinen Loch im Paket (um eine Waffe zu entnehmen müßte das doch eigentlich recht groß sein) einen betrügerischen Warenaustausch durch "Unbekannt" zu belegen.


    Kurz und bündig : Das ist ärgerlich, aber nicht ganz unverschuldet, abbuchen unter Lebenserfahrung und was daraus lernen für die Zukunft !

    ICH würde nicht mal von einem Deutschen in eGun was kaufen, der 20 (!!) negative Bewertungen wegen Nichtlieferung hat - man kann solche Probleme nämlich auch geradezu herausfordern !

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

    2 Mal editiert, zuletzt von Captain Cat ()

  • PAYPAL FREUNDE UND FAMILIE!!!

    Das ist immer ein Risiko. Ich bin das auch vor ein paar Tagen eingegangen nachdem ALLE Bewertungen positiv waren, sonst hätte ich dem nicht zugestimmt. Ich wurde nicht enttäuscht - Top-Zustand, wie beschrieben und sehr schnell geliefert.

    Gruss, Alex

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!