Walther PPK/S

  • Habe gleich zwei Antworten vom BDS LV4 bekommen. Die sind aber fix unterwegs, die Kollegen beim LV4. Wirklich toll.

    Die PPK in 7,65 Br ist gelistet und wird somit auch befürwortet, wenn alle anderen Voraussetzungen erfüllt sind.

    Also werde ich jetzt mal die Augen offen halten bei Egun.

    ::happy2::

    schön, freu mich für Dich

    bei eGun stehen genug drinn, die Preise stegen auch, angeblich wollen die meisten Jäger eine

    "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!"

  • Es gab vor Jahren mal die Klausel im BDS SHB dass die PPK zwar geschossen werden dartf aber nicht befürwortet wird, das ist längst gestrichen, aber es wird trotzdem immer noch rum erzählt...

  • Da ist viel Wahres dran.

    Ich denke ich muss mal zwei DIng klarstellen.

    1) ICH sehe eien KW entweder als Sammlerobjekt oder als ein Werkzeug zur SV.
    Im letzteren Fall brauch ich keinen Schlittenfang (das mag beim Scheibenschiessen anders sein??), denn wenn ich mehr als den Tank der PP brauche um mich zu verteidigen, dann sollte ich das gleich bleiben lassen.
    Von daher gesehen (und das bitte nicht als Kritik verstehen) und in Anbetracht dessen wozu die PP / PPK gedacht war, ist der Schlittenfang relativ überflüssig.
    Auch wenn ich verstehen kann, dass er einem fehlt, wenn man diesen von anderen Waffen gewöhnt ist.

    2) Was die Präzision der PP /PPk / PPKS betrifft, so bin ich a absolut bei Cutter - und ich denke, dass die Zeit einer solchen Waffe noch lange nicht vorbei ist. Sie hat vieles, was ich bei neueren Konstruktionen wirklich vermisse. U.a. die Größe (somit leicht zu verstecken) in Kombination mit Lauflänge etc.
    Das hinken neuere Konstrukionen mMn hinterher.

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • 2) Was die Präzision der PP /PPk / PPKS betrifft, so bin ich a absolut bei Cutter - und ich denke, dass die Zeit einer solchen Waffe noch lange nicht vorbei ist. Sie hat vieles, was ich bei neueren Konstruktionen wirklich vermisse. U.a. die Größe (somit leicht zu verstecken) in Kombination mit Lauflänge etc.
    Das hinken neuere Konstrukionen mMn hinterher.

    :thumbup:Gleich gute oder auch bessere Gruppen schaffe ich mit der noch älteren Ortgies, vielleicht aufgrund der hochpräzisen Fertigung.


    Zu modernen Kontruktionen fällt mir die Ruger LCP ein, die ich aber bis jetzt noch nicht geschossen habe. Vielleicht demnächst mal.

    Gruss, Alex

  • Wenn eine PP/PPK keinen Verschlußfang mehr hat dann wurde daran herum gefrickelt, natürlich bleibt der Verschluß nach dem letzten Schuß offen, und man kann den Verschlußfang auch manuell aktivieren, man kann ins Auswurffenster greifen und den Hebel hochdrücken.

  • Wenn eine PP/PPK keinen Verschlußfang mehr hat dann wurde daran herum gefrickelt,

    :?::?::?:Es ging nicht um einen Schlittenfang - sondern um den außenliegendenHebel, der diesen freigibt.


    natürlich bleibt der Verschluß nach dem letzten Schuß offen, und man kann den Verschlußfang auch manuell aktivieren, man kann ins Auswurffenster greifen und den Hebel hochdrücken.

    aha... und warum sollte das einer tun (wollen)?

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • 1. Ja aber warum muss der aussenliegende Verschlußfang bei einer solchen Waffe unbedingt vorhanden sein ?


    2. Bei der sportlichen Verwendung wird die Waffe offen abgelegt, es kommt bei der Aufsicht nicht so gut wenn man nach dem auspacken gleich mal ein Magazin rein steckt und am Verschluß reißt... Wenn es nicht anders geht zumindest kurz sagen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!