Zahlungsmethoden Onlineshops

  • Lieber Händler,

    ein Hinweis an alle, die nur Vorkasse anbieten:

    Ich habe die letzten beiden Tage einen 4 Stelligen Euro Betrag in Shops gelassen, die nicht nur Vorkasse als Zahlungsmittel anbieten.

    Ich HASSE Vorkasse.

    Wer in der heutigen Zeit nicht mal Kreditkarte anbietet, will per Definition kein Geld verdienen !

    Und das, obwohl die Vorkasse-Shops zum Teil das gewünschte Produkte günstiger im Angebot hatten.

    Ich kaufe bei niemandem, der nur Vorkasse anbietet! Das halte ich in der heutigen Zeit schlicht für unseriös !

  • Ach na ja Herrgott, da kann ich den Shopbetreiber bei Erstbestellungen verstehen. Woher soll der wissen, dass Du seriös bist?

    Es geht um seine Existenz. Bei Kreditkartenzahlungen gehen Prozente vom Kaufpreis ab. Was für Dich bequem und sicher ist muss der Verkäufer nicht mögen.

  • Ach na ja Herrgott, da kann ich den Shopbetreiber bei Erstbestellungen verstehen. Woher soll der wissen, dass Du seriös bist?

    Es geht um seine Existenz. Bei Kreditkartenzahlungen gehen Prozente vom Kaufpreis ab. Was für Dich bequem und sicher ist muss der Verkäufer nicht mögen.

    Gleiches gilt auch für den anderen Weg.

    Woher soll ich wissen ob der Betreiber seriös ist und mein Geld nicht weg ist oder ich Wochen / Monate auf meine Ware warten muss ?

    Die Kosten für Zahlungsdienstleister legt man im übrigen auf seine Produktpalette um.

  • Lieber Händler,

    ein Hinweis an alle, die nur Vorkasse anbieten:

    Ich HASSE Vorkasse.

    Ich kaufe bei niemandem, der nur Vorkasse anbietet! Das halte ich in der heutigen Zeit schlicht für unseriös !

    Siehste, so verschieden sind die Vorlieben: ich zahle nur noch per Vorkasse oder SEPA-Lastschrift, notfalls per Nachnahme. Inzwischen habe ich auch gar keine Kreditkarte mehr. Der Grund ist, dass es keine Finanzdienstleister in dem Bereich mehr gibt, die nicht meine Daten sonstwohin verscherbeln und dafür auch noch mittendrin ihr ungerechtfertigtes Scherflein kassieren wollen. Es reicht, wenn meine Hausbank über alles bescheid weiß, mehr muss nicht sein. Also: keine Kreditkarte, kein Paypal, kein PayDirect, keine Rechnung über Smava & Consorten. Barzahlung bei Abholung ist mir am allerliebsten, wo das geht. Aber wer sonst keine Vorkasse anbietet, ist bei mir von vorneherein raus.

  • So ist es Brauch und wer hier spart kann billiger anbieten.

    Wie ich bereits schrieb, ich bin gerne bereit dann dafür auch mehr zu zahlen.

    Ich verstehe das nicht. Ein Zahlungsdienstleister ist für beide Seiten ein geringeres Risiko.

    Die Sache mit dem Datenschutz. Nun ja, wer diesbezüglich bedenken hat, kann ja gerne weiter ins Geschäft vor Ort fahren oder via Vorkasse bezahlen.

    Ich möchte das niemandem nehmen.

    Ich hätte nur gerne mehr Optionen als nur Vorkasse, wie das die Mehrheit der Händler eben hat.

    Wo wir gerade dabei sind, sollte der eine oder andere mal prüfen, wie gut seine Shop-Software funktioniert.

    Der eine oder andere hat sicher eine Menge Ahnung von Waffen, aber vom Thema Internetpräsenz / Shopsoftware eher gar keine Ahnung.

    Das sieht man diesen Seiten leider auch an.

  • Siehste, so verschieden sind die Vorlieben: ich zahle nur noch per Vorkasse oder SEPA-Lastschrift, notfalls per Nachnahme. Inzwischen habe ich auch gar keine Kreditkarte mehr. Der Grund ist, dass es keine Finanzdienstleister in dem Bereich mehr gibt, die nicht meine Daten sonstwohin verscherbeln und dafür auch noch mittendrin ihr ungerechtfertigtes Scherflein kassieren wollen. Es reicht, wenn meine Hausbank über alles bescheid weiß, mehr muss nicht sein. Also: keine Kreditkarte, kein Paypal, kein PayDirect, keine Rechnung über Smava & Consorten. Barzahlung bei Abholung ist mir am allerliebsten, wo das geht. Aber wer sonst keine Vorkasse anbietet, ist bei mir von vorneherein raus.

    Wie gesagt: Ich möchte das niemandem nehmen. Ich möchte mehr Optionen.

  • Wie gesagt: Ich möchte das niemandem nehmen. Ich möchte mehr Optionen.

    Das Problem ist halt, daß Kartenzahlungen, vor allem bei kleinen Umsätzen, wie sie die meisten Waffenhändler machen, hohe Fixkosten verursachen.

    Die wiederum muß man irgendwo unterbringen. Die Kreditkartenfirmen verbieten aber in ihren Verträgen, diese Kosten direkt auf die Verursacher umzulegen.

    Etliche Kunden wiederum möchten nicht für Kosten aufkommen, die von Kunden verursacht werden, die entweder "nix auf der Latte haben" (Zahlungsausfallrisiko) oder gerne "Optionen" haben. Eine klassische Lock-in Situation.

    Geschäftsbeziehungen kann man ja auch langsam aufbauen; deswegen heißen sie ja Beziehungen. Da kann dann auch Vertrauen entstehen bzw. man lernt sich vielleicht auch mal persönlich kennen. Es soll ja sogar Kunden geben, denen Firmen wie Brownells soweit vertrauen, daß sie ihnen ungefragt Kauf auf Rechnung anbieten.

  • Also ..:/.. alle Händler bei denen ich online einkaufe, bieten "Kauf auf Rechnung" an.

    Schon, aber sie behalten sich vor eine Bonitätsprüfung vorzunehmen und geben zu diesem Zweck deine Daten großzügig an die einschlägigen Dienstleister weiter.

    Deshalb ziehe ich, wenn´s irgendwie geht Vorkasse vor. Dummerweise sind es immer weniger, die überhaupt Vorkasse akzeptieren und bei Bezahlung mit Kreditkarte wird man zunehmend an irgendwelche Bankseiten weitergeschaltet und muss seine Kontonummer und Geheimzahl eingeben (dafür brauche ich dann wirklich keine Kreditkarte), was mich ziemlich ärgert.

  • Das Problem ist halt, daß Kartenzahlungen, vor allem bei kleinen Umsätzen, wie sie die meisten Waffenhändler machen, hohe Fixkosten verursachen.

    Die wiederum muß man irgendwo unterbringen. Die Kreditkartenfirmen verbieten aber in ihren Verträgen, diese Kosten direkt auf die Verursacher umzulegen.

    Etliche Kunden wiederum möchten nicht für Kosten aufkommen, die von Kunden verursacht werden, die entweder "nix auf der Latte haben" (Zahlungsausfallrisiko) oder gerne "Optionen" haben. Eine klassische Lock-in Situation.

    Geschäftsbeziehungen kann man ja auch langsam aufbauen; deswegen heißen sie ja Beziehungen. Da kann dann auch Vertrauen entstehen bzw. man lernt sich vielleicht auch mal persönlich kennen. Es soll ja sogar Kunden geben, denen Firmen wie Brownells soweit vertrauen, daß sie ihnen ungefragt Kauf auf Rechnung anbieten.

    Da viele schon Klarna als Sofortüberweisung nutzen, können Sie die anderen Optionen die Klarna bietet auch in Programm aufnehmen.

    Ich frage mich warum nicht, wenn die Zusatzkosten umgelegt werden ?

    Da wäre dann:

    - Sofortüberweisung

    - Kauf auf Rechnung

    - Kauf auf Raten

    Damit wäre das Problem der Kartenzahlung eliminiert und für beide Seiten Sicherheit geschafft.

  • fw114

    wir hatten im Angebot Zahlung auf Rechnung, Lastschrift, Vorkasse, Nachnahme u. Paypal.

    Nachdem Paypal gesehen hat daß wir Waffen verkaufen, hat man uns das Konto für 8 Monate gesperrt, das wars.

    Kreditkartenfirmen haben abgeblockt, online keine Kartenzahlung wegen Waffenhandel,komischerweise geht das im Ladengeschäft.

    Nachdem einige "sehr ehrliche" Kunden uns um fünfstelligen Eurobetrag betrogen haben, wissendlich daß bei Ihnen nichts zu holen ist, haben wir uns entschieden nur noch Vorkasse und Nachnahme anzubieten. Rechtsanwalt u. Inkassobüros arbeiten auch nicht umsonst. Um unseren Kunden etwas entgegen zu kommen, gibt es bei uns keine Nachnahmegebühren.

    Da wir schon 20Jahre im Geschäft sind, haben wir langjährige Kunden die selbstverständlich auch auf Rechnung bestellen können.

    Du siehst, ganz so einfach ist es nicht mit der Kundschaft.

    wolli2002

  • Da viele schon Klarna als Sofortüberweisung nutzen, können Sie die anderen Optionen die Klarna bietet auch in Programm aufnehmen.

    Ich frage mich warum nicht, wenn die Zusatzkosten umgelegt werden ?

    Klarna berechnet je nach Risiko unterschiedliche Gebühren.
    Sofortüberweisung bedeutet Vorauszahlung (für Klarna), der Rest ist Kreditgeschäft.

  • Erstaunlich, ... :/Was soll man nur davon halten?


    Da wir schon 20Jahre im Geschäft sind, ...... daß wir Waffen verkaufen, ..... einige "sehr ehrliche" Kunden uns um fünfstelligen Eurobetrag betrogen haben,wissendlich daß bei Ihnen nichts zu holen ist ... [..PayPal] hat man uns das Konto für 8 Monate gesperrt, ...

    Schon dubios.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!