P06 Parabellum - welche Munition?

  • Hallo in die Runde,


    bei mir kommt in Kürze eine P06 Parabellum in den Bestand.


    Natürlich habe ich mich etwas belesen, demnach wurden die P06 in 7,65 Para wohl zuerst mit Munition mit ca. 390 m/s geschossen, später wurde die Anfangsgeschwindigkeit wohl auf ca. 350 m/s reduziert.

    Ersteres spricht für die PPU, zweiteres für die Fiocchi mit Bleikopf.


    Welche Munition nutzt Ihr denn in 7,65 Para?

    Besten Dank vorab.

    Peter

  • So sieht das aus.


    Meine aktuelle Handladung liegt irgendwo bei 320m/s meine ich. Von den Fabrikpatronen würde ich in meine 06 keine hineinstecken. Für die 08 in 9mmLuger gibt es ja Subsonic Munition, aber für die 7,65 meine ich nicht.


    Wenn du Ladehinweise suchst, dann schau hier mal im Forum und nutze die SuFu. Es gab schon mal einen Thread mit dem Thema und meine akteullen Ladedaten entstammen im Wesentlichen dem, was lopo (wenn ich mich recht entsinne) damals geteilt hatte.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Für die 08 in 9mmLuger gibt es ja Subsonic Munition,

    ... die aber nicht störungsfrei funzt. :wacko:


    Ich nehme normale Magtech und hab die Schließfeder um ein paar Umdrehungen weiter vorgespannt.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Peppone


    Ich hatte anfänglich von den SubSonic 2 oder 3 Schachteln, Lapua und S&B glaube ich und beide liefen gut. Dieselbe Info habe ich auch von einem Schützen aus meinem Verein, der die Fabrikmunition lange in einer 08 geschossen hatte.


    Ich lade inzwischen nur selbst und habe nach QL eine Vo zwischen 308m/s und 320m/s je nach Laborierung, meine aktuelle hat glaube ich 312m/s. Die Waffen sind alle original und Störungen habe ich wirklich sehr, sehr selten. Ob die dann an der Leistung der Patrone liegen kann ich nicht sagen.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Gerom01 - genauso hatte ich das auch schon zur 08 gehört und der eine Händler, bei dem ich die zwei 08 getestet hatte nimmt immer die Geco 10g mit 283m/s.


    Frank1000 - besten Dank für Deine Hinweise. Wiederlader bin ich nicht und habe es auch nicht vor. Ergo muss ich mit den Fabrikpatronen klarkommen.


    Peppone - besten Dank für den Hinweis mit der Schließfeder.



    Na dann werde ich mal vorsichtig rangehen.

    Da man die Muni von RUAG (welche wohl viele Schweizer nehmen) hier m.W. nicht bekommt und die PPU etwas viel Power hat, versuche ich die ich die Fiocchi mit Bleikopf. Diese Patrone hat mit 345 m/s sogar etwas weniger Dampf als die 350 m/s, auf die man die Ladung damals beim Militär reduziert hat.


    PS: Was mich nur wundert, die RUAG-Patronen haben ein Geschoss von 6g, wie auch die von PPU (Fiocchi 7,13g). Ich glaub ich werde auch mal ne Schachtel PPU testen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!