Aktuelle Erfahrungen mit Versandhaus Schneider

  • Wie viele von uns müssen eine Hausdurchsuchung um 6 Uhr morgens fürchten?

    Reichsbürger?

    Covidiot?

    Querdenker?

    Dazu braucht es normalerweise schon eine richterlicher Anordnung. Außer es ist irgendwie Gefahr im Verzug. Und das kommt selbst bei den Clanmitgliedern recht selten vor.


    ...........................................


    Alles natürlich theoretische Überlegungen, denn alle LWBs haben natürlich einen großen Langwaffenschrank, in den auch zur Not noch ein Langwaffenkoffer rein zu quetschen ist. Ich hab natürlich keinen Koffer, und wenn der Reißverschuß des Futterals klemmt, ist immer noch Platz im Schränkchen.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Das hängt natürlich immer damit zusammen wie scharf deine Polizeibehörde darauf ist. Ein richterliche Durchsuchungsbefehl zu bekommen ist für den Staatsanwalt ( sofern er deine Informationen glaubt) gar kein Thema, dies bekommt er mit einem Telefonat und per Fax zugeschickt. Glaub mir.

    Aber hier gehts ja nicht um Durchsuchungen, sondern um Waffenaufbewahrung und Gewährleistung.

  • Texas Jack Ne im Ernst. Mich interessiert wie du das gelöst hättest? Scharfe Waffe im Koffer und das Ding geht nicht auf, weil Zahlenschloss defekt und es ist 22 Uhr und du musst irgendwann ins Bett. Es geht hier nicht um recht haben oder nicht, weil weder du noch ich können einem recht geben. Bei einem Rechtsstreit ist nur relevant was der Richter sagt.

    Schwarzer Mann Ich habe mich mit Zwei Anwälte unterhalten, beide sind der Meinung das hier die keine andere Möglichkeit hatte als das Schloss aufzubrechen. Ich kann und darf die Waffe nicht Koffer lassen und noch weniger diese so zu Händler zwecks Mängelbeseitigung schicken. Das wäre ein Ordnungswidrigkeit / Straftatbestand.

    Da ich im Schlaf nicht die Gewalt/ Kontrolle über die Waffe habe, könnte ich auch mir LSD einschmeißen um nicht zu schlafen. Dann rufe ich am nächsten Tag den Arbeitgeber um Urlaub bitten bis mir die Herren geantwortet haben. Oder doch gleich einen großen Tresor per Express bestellen, um den Koffer drin aufzubewahren? ::hahah::


    Früher gab es mal sowas wie "gesunder Menschenverstand". Was ist denn eigentlich bei einem Hotelaufenthalt oder einer Jagdreise, muss ich da auch meinen Tresor mitschleppen und im Zimmer verankern, um für zwei Tage die Waffen gesetzeskonform zu lagern? Was macht man mit einer Knifte, wo ein scharfe Patrone im Lager ist, sich das Teil aber nicht öffnen lässt? Auf dem Stand liegen lassen und den Büchser um einen vor Ort Termin bitten?


    Ich hätte es unters Bett geschoben und am nächsten Tag geklärt. Alternativ geht auch "Shit happens" oder "wer billig kauft, kauft zwei mal". Grundsätzlich kann ich aber auch verstehen, dass man sich darüber ärgern kann, also nix für ungut!


    Ganz vergessen: Habe da auch schon 3-4 mal bestellt, bisher immer alles ok. Habe aber auch nie eine Reklamation gehabt.

    Gruß
    DERU


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------<)


    die eine Million für den Regenwald kommt von mir!
    die werden auch immer geiziger, jetzt gibt´s nur noch 500.000 ;)
    DIE bescheissen, ich muss mal die Sorte wechseln :teufel:

  • DERU

    bitte setze eine Aufbewahrung auf der Reise bzw. im Hotel nicht gleich mit der häusliche Aufbewahrung. Das sind zwei verschiedene Sachverhalte.

    Hier dazu von einem Fachanwalt :

    https://djz.de/wp-content/uplo…es/3/old_docs/granzin.pdf


    Das mit unters Bett schieben soll jeder machen, wenn er es möchte, dies ist aber nicht gesetzeskonform. Läuft was schief muss er dafür dafür allein gerade stehen.


    Bei Waffen Schneider habe ich früher oft bestellt und die Sachen kamen auch ohne Probleme, nur das eine mal wo es um die besagte Deklamation ging ist das so gelaufen wie ich geschildert habe.

  • Babbi


    das ist schon klar, aber du wirst nicht alles Möglichkeiten und Auslegungen in irgendwelchen Gesetzen finden. Nur kenne ich auch Urteile, wo meiner Meinung nach einer Strafe gerechtfertigt gewesen wäre, aber max. ne OWI bei rausgekommen ist. Ich halte die Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns für wesentlich höher, als das das SEK in der Nacht anrückt oder einer Waffenkontrolle. Und falls doch, spricht nur der Anwalt.

    Gruß
    DERU


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------<)


    die eine Million für den Regenwald kommt von mir!
    die werden auch immer geiziger, jetzt gibt´s nur noch 500.000 ;)
    DIE bescheissen, ich muss mal die Sorte wechseln :teufel:

  • Naja sag das nicht. Klar kann dir das bei einer angekündigter Kontrolle nicht passieren. Aber bei einer Hausdurchsuchung um 6 in der früh

    Sorry Leute, aber was soll das hier??
    Ein Hausdurchsuchung um 6 Uhr morgens?
    Hör auf mit dem Mist!

    WENN - und das ist ein SEHR GROSSES WENN - es bei einem LWB soweit ist, dass er eine Haussuchung befürchten muss, dann ist er selbst schuld, wenn er seine Püster nicht gesetzeskonform Aufbewahrt.

    Aber wil du ja so gut Bescheid weißt, hier mal ein Erfahrungswert.
    Um 06:10 klingelte es an meiner Tür - draußen standen 4 Beamte die einen Haussuchungsbefehl hatten.
    Ich hab sie reingelassen und auf meinem Küchentisch lag eine geladen Walther P5. So what?

    Natürlich waren die erstmal erschrocken.
    Die Sache klärte sich schnell auf, der Durchsuchungsbefehl lautete auf meine Adresse aber mit anderem Nach und völlig anderem Geburtsdatum - ein simpler Fehler der Staatsanwaltschaft.

    Auf die P5 angesprochen zückte ich meine Waffenschein nd erklärte den Beamten, dass ih gerade im Begriff war das Haus zuverlassen und die P5 einzustecken. Ich habe sie (alleine lebend) auf den Tisch gelegt und die Türe zu öffnen als es klingelte.
    Damit war die Sache vom Tisch, die Beamten verabschiedeten sich und gut wars. Seither keinerlei weitere Überprüfung oder sonstiges.

    Allerdings fand ich einen Satz den der leitende Beamte sage sehr positiv: "In Ihrer Wohnung können Sie mit Ihren Waffen machen was Sie wollen, solange kein unbefugter Zugriff hat oder gefährdet wird. Und da Sie alleine leben ist hier alles OK."

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • WENN - und das ist ein SEHR GROSSES WENN - es bei einem LWB soweit ist, dass er eine Haussuchung befürchten muss, dann ist er selbst schuld, wenn er seine Püster nicht gesetzeskonform Aufbewahrt.


    Allerdings fand ich einen Satz den der leitende Beamte sage sehr positiv: "In Ihrer Wohnung können Sie mit Ihren Waffen machen was Sie wollen, solange kein unbefugter Zugriff hat oder gefährdet wird. Und da Sie alleine leben ist hier alles OK."

    Alles noch mal gut gegangen.


    Aber Du hast damit selbst erlebt, daß das "WENN" sogar sehr schnell konkret da sein kann - und sei es nur durch einen dummen Zufall, eine Verwechslung oder ein Kontakt mit den falschen Leuten.

    ::c.o.l)


    Was die Einstellung des leitenden Beamten betrifft, ist diese auch absolut zu begrüßen, ob das aber jeder so entspannt sieht, wäre mir jedenfalls keine Wette wert ........

    ::dry::

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • hier in Bayern schon.

    Na ja, ich kenne jemand, dem hat man für einen falschen Satz in einem Forum sämtliche waffenrechtlichen Erlaubnisse von der WBK bis zur Lizenz geknipst

    und

    der wohnt in Bayern.

    ::c.o.l)


    Das finde ich nicht unbedingt "entspannt" und auch deshalb wäre ich mit Verallgemeinerungen vorsichtig

    :rolleyes:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Na ja, ich kenne jemand, dem hat man für einen falschen Satz in einem Forum sämtliche waffenrechtlichen Erlaubnisse von der WBK bis zur Lizenz geknipst

    Du gestattest, wenn ich sowas sehr bezweifle.

    Solange er nicht zu einer Straftat aufrief kann sowas nicht passieren - und wenn er es getan hat, dann ist er selbst schuld! Zumal da schon mehr zusammen kommen muss, als ein Satz in einem Forum.

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • Du gestattest, wenn ich sowas sehr bezweifle.

    Solange er nicht zu einer Straftat aufrief kann sowas nicht passieren - und wenn er es getan hat, dann ist er selbst schuld! Zumal da schon mehr zusammen kommen muss, als ein Satz in einem Forum.

    Da liegst du leider falsch. Um die Zuverlässigkeit zu verlieren, bedarf es nicht dringend ein Straftatbestand zu begehen. Es gibt viele Beispiele. Eins ist z. B. die Mitgliedschaft in bestimmte Gruppierungen und Vereinigungen wie Hells Angels. Meine Meinung kommt es immer darauf an mit wem bzw. welche Behörde man sich anlegt. Grob kann man sagen, dass wenn jemand gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung verstößt, seine Zuverlässigkeit infrage gestellt wird.

  • Da liegst du leider falsch. Um die Zuverlässigkeit zu verlieren, bedarf es nicht dringend ein Straftatbestand zu begehen. Es gibt viele Beispiele. Eins ist z. B. die Mitgliedschaft in bestimmte Gruppierungen und Vereinigungen wie Hells Angels. Meine Meinung kommt es immer darauf an mit wem bzw. welche Behörde man sich anlegt. Grob kann man sagen, dass wenn jemand gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung verstößt, seine Zuverlässigkeit infrage gestellt wird.

    Das ist wieder so typisch!
    Der eine spricht von EINEM falschen Satz in einem Forum.
    Der andere malt gleich wieder ein Bild dass einem schlecht wird.

    Ich denke bei all der selbsternannten "Rechtsexperten" die nichts besseres im Sinn haben, as Foren wie dieses zu mißbrauchen um den LWBs ein schwarzes Bild zu malen wodurch und wie schnell man seine Püster verliert - bei sowas bin ich raus. Und jeder dfür 2 Cent Grips zwischen den Ohren hat, sollte solchen Trolls keine Nahrung und keine Plattform geben. Ich bi da ganz bei Texas Jack

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • Ike Godsey

    Was ist eigentlich dein Problem? Du möchtest unbedingt und egal was kommen will recht haben.

    Fakt ist : Man muss um seine Zuverlässigkeit zu verlieren nicht zwangsläufig eine Straftat begehen oder dazu aufrufen oder anstiften. Das Beispiel mit den Angels habe ich dir schon geschrieben. Was früher undenkbar und lachhaft war ist heute Realität.


    Guck dir das an.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Du gestattest, wenn ich sowas sehr bezweifle.

    Das darfst Du gerne tun, denn mir ist das egal

    und

    in die Details gehe ich hier in der Öffentlichkeit ganz sicher nicht.


    Ich wollte nur andere Leute davor warnen, Deiner Meinung zu einer "grundsätzlich entspannten Sichtweise in Bayern" blind zu vertrauen.


    Wem sie nun glauben, ist deren Sache - sind ja alle erwachsen hier

    ::c.o.l)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Ich wollte nur andere Leute davor warnen, Deiner Meinung zu einer "grundsätzlich entspannten Sichtweise in Bayern" blind zu vertrauen.

    Siehste liebe Katze, damit kann ich umgehen.
    KEINER sagt, das der eine dem anderen glauben, folgen, vertrauen muss/soll.
    JEDER hier darf sich seine Meinung bilden, dazu brauchts keine selbsternannten Rechtsexperten und deren fadenscheinige Nachweise von irgendwas, die nur dazu dienen um Menschen Bange zu machen.
    Keine zwei Fälle sind gleich - nicht vergessen - somit ist das Übertragen von Urteil A auf Fall G immer so ne Sache.

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • Dafür hat der Gesetzgeber den Satz :


    "Wenn Tatsachen die Annahme rechtfertigen....."


    erfunden..


    mfG Long

    P220X-Six .45ACP Gen.1 mit WS.9mm+.22lfb, S&W686 International umgebaut auf TC



    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“


    Konrad Adenauer

  • Captain Cat meinst den Händler mit dem "Bewaffnet euch" Spruch?

    Ja. Vermutlich meinen wir dieselbe Person.

    Wer in anderen Foren unterwegs war, wird sich an sie erinnern.


    Und? Das ist kein Aufruf zum Aufruhr oder zu ner Straftat.

    Da gibs mehrer Wege raus.


    Die Gerichte sahen das anders.

    Da gab es keinen Weg raus.

    Die Karten wurden geknipst.


    Deshalb sind wir uns in einem Punkt einig : Nichts läßt sich verallgemeinern, jeder Fall ist anders - aber sich darauf zu verlassen, daß man in Bayern insgesamt alles entspannter sieht, könnte zum gefährlichen Rohrkrepierer werden !


    Es geht mir nicht ums "Bange machen" - aber sehr wohl um die Mahnung zur Vorsicht !


    ::dry::

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Da stimme ich Dir absolut zu Captain Cat


    Man sollte sich vorsehen, was man sagt und schreibt. Aufrufe zur Gewalt, Androhung seine Jagd- und Sportwaffen zu einem anderem Zweck zu verwenden, als dem zum anerkannten Bedürfnis passend, könnten sich schnell als Rohrkrepierer herausstellen.


    Das Plakat mit "We do not call 911, we got a 1911" mag zwar in den USA als legitime Warnung vor Einbruch, Überfall, trespassing (Hausfriedensbruch) akzeptiert werden, aber in Deutschland gehört Selbstverteidigung NICHT zum vom Bedürfnis umfassten Zweck. Die Androhung des Waffengebrauchs ist selbst bei staatlichen Institutionen nicht unproblematisch.

    Selbst wenn jemand auf Bundeswehrgelände vordringen sollte, darf ein Wachsoldat nicht einfach von der Waffe Gebrauch machen. (So wurde es uns schon vor 40 Jahren beigebracht und immer wieder vom wachhabenden Offizier den Wachsoldaten eingebläut)

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!