Funktion Magazinausstoß bei Pistolen

  • Guten Abend,


    ich habe eine Schreckschusspistole CZ 75 aus dem Jahr 1999, seit einiger Zeit gehen die Magazine nur schwer raus, ich betätige den Magazinhalteknopf doch statt etwas aus dem Griffstück herausgeschoben zu werden steckt das Magazin oft im Griffstück fest. Erst wenn man etwas nachhilft, also wenn ich das Magazin etwas herausziehe wird dieses herausgeschoben und kann dann entnommen werden. Das tritt hin- und wieder auf.


    Ich denke, daß irgendeine Feder nicht richtig funktioniert.


    Kann bitte jemand erklären wie der Magazinausstoß funktioniert und welche Bauteile/Feder etc. dafür sorgen?

    Was könnte die Ursache dieses Problems sein?


    Danke für Eure Antworten.


    Vorban

  • Hallo Vorban


    vielleicht hilft reinigen und einölen. Gerade Schreckschußwaffen weden beim Gebrauch stark verschmutzt und wenn diese nicht- oder nur oberflächlich gereinigt werden, kommt es dann zu solchen Funktionsstörungen.

  • Es gibt für den Magazinauswurf keine extra Feder oder Mechanismus.

    Das Magazin wird nur durch den Druck der Magazinfeder mehr oder weniger "ausgeworfen".

    Der Rest ist nur Schwerkraft und wie bereits erwähnt der Reinigungszustand des Magazinschachtes.

    gender political correctness sagt - Fraustoppwirkung!

  • Ich denke, daß irgendeine Feder nicht richtig funktioniert.


    Kann bitte jemand erklären wie der Magazinausstoß funktioniert und welche Bauteile/Feder etc. dafür sorgen?

    Bei geschlossenem Verschluss kann der Zubringer durch die Magazinfeder von unten leicht gegen den Verschluss drücken.

    Das ist die einzige Kraft, die evtl. den Auswurf eines Magazins unterstützt. Bei offenem Verschluss ( nach dem letzten Schuss ) gibt es üblicherweise KEINE Feder oder einen "Mechanismus", der das Magazin auswirft.

    Das erfolgt bei den Pistolenmodellen, die ich kenne ( auch bei meinen LW mit Magazin ), ausschliesslich durch die Schwerkraft. Der Magazinhalter wird "aus dem Weg" gedrückt und das Magazin fällt einfach heraus.

    Wenn das dann nicht wunschgemäss funktioniert, würde ich mir auch das Magazin und den Magazinschacht mal genauer anschauen.

    Schmauch, Dreck, Fremdkörper oder auch nur Massen an Fett können da ursächlich sein. ( Wie Greif X3 schon schrieb... )


    Jens


    ( Da hat kwUAxx™ weniger lange geschreibst... :sla: )

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

  • Der Zubringer (besteht meist aus Kunststoff) ist das Teil, welches die Patronen- oder Kartuschenmunition aus dem Magazin zu drücken versucht.


    Wenn du eine Patrone ins Magazin drückst, drückst du ja ein Plastikteil ins Magazin, das ist der Zubringer.


    Der ist üblicherweise nur bei leerem Magazin sichtbar (nachfolgend dargestellt in blau).


    index.jpg

    - prolegal Interessenvertretung für Waffenbesitz e.V.

    - German Rifle Association e.V.

  • Hallo suveran, danke für deine Antwort, gleich die Frage :)was ist ein Zubringer und wo befindet sich er am Magazin?

    Hmm ..:/.. nun vermute ich wirklich doch stark, daß das Auswurfproblem einfach nur Dreck ist ...;)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Hmmm... also bei meiner CZ75 unf CZ97 waren so Blattfedern im Magazinschacht, die dafür gesorgt hatten, daß wenn

    man den Magazinlöseknopf drückt, die Magazine nicht rausfallen. Nach Ausbau dieser Federn funktioniert alles normal.


    LG

    -Michael

  • Hmmm... also bei meiner CZ75 unf CZ97 waren so Blattfedern im Magazinschacht, die dafür gesorgt hatten, daß wenn

    man den Magazinlöseknopf drückt, die Magazine nicht rausfallen. Nach Ausbau dieser Federn funktioniert alles normal.


    LG

    -Michae

    Es geht hier um eine Schreckschußpistole, diese hat die Magazinbremse mit Sicherheit nicht.


    Auch bei einer "richtigen" CZ75 sollte man die Bremse nicht einfach entfernen sondern gegen das entsprechende gerade Blech der SP-01 Shadow austauschen.

  • Das erfolgt bei den Pistolenmodellen, die ich kenne ( auch bei meinen LW mit Magazin ), ausschliesslich durch die Schwerkraft. Der Magazinhalter wird "aus dem Weg" gedrückt und das Magazin fällt einfach heraus.


    Hi,


    naja, dann kennst du keine Glock und keine HK USP. :)


    Zumindestens dort sind die Zubringerfedern so ausgelegt,

    dass diese beim Auswurf unterstützen. - Bei HK meist sehr kräftig.

    Bei HK springt das Magazin (ca. halbe Magazinlänge/Blech) regelrecht nach oben, wenn man die Waffe z.B. auf den Kopf stellt (auch bei offenem Verschluss),

    und den Magazinauswurfknopf dann drückt.

    Bei Glock ist das in der Regel auch so, allerdings nicht ganz so kräftig. - Hier kommt es allerdings (leider) etwas auf das "Zusammenspiel" von

    Kunststoffgriff und Kunststoffmagazin an. Ich habe Magazine (alles original) die tun es der HK gleich,

    andere haben null Spiel und "klemmen" leicht. - Da ist es dann Schwerkraft + leichten Schupps durch die Feder...

    Auch wenn ich Glock-Fanboy bin, aber da macht sich dann wohl doch der Preisunterschied zu anderen

    Herstellern bemerkbar.


    Bei dir tippe ich eher auf Verschmutzung, schwacher Zubringerfeder (welche nicht mehr unterstützend wirken kann),

    oder eventuell abgenutztem Zubringer. - Siehe dir mal die kleine Einkerbung, vorne links an der Ecke an.

    Schiebe das Magazin mal langsam rein und schaue, wo es anfängt "Reibung" aufzubauen, oder ob es bis zum Einrasten wirklich

    locker/mit Spiel reingeht.

    Du schreibst alledings von "Magazinen". Wenn es also bei allen auftritt,

    dann wohl eher Verschmutzung.

    “If you don't read the newspaper, you're uninformed. If you read the newspaper, you're mis-informed.” ― Mark Twain

  • ... dann kennst du keine Glock und keine HK USP...

    Stimmt!

    :sla:


    Deshalb habe ich das ja auch genau so formuliert, wie es oben steht!


    Das es eine Ünterstützung zum Auswerfen von Magazinen bei mir unbekannten Pistolen gibt, habe ich schon erwartet. Für eine Dienstpistole kann man sich da sicher Einsatzszenarien ausmalen, die einen auf der Seite liegenden Magwechsel erfordern.

    Das ein solches Detail in einer Schreckschussplempe verbaut wäre, würde ich allerdings kaum erwarten. Die sind ja normalerweise trotz äusserem Nachempfinden einer originalen Vorlage erheblich einfacher gestrickt...


    Wenn ich da mal meine Walther PPK neben die Reck PK800 lege.... :kotz:.



    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

  • Die alten Original-Magazine meiner G17 Gen2 klemmten auch leicht im Schacht..

    ein bisschen feines Schleifpapier an den Magazinen und es funktioniert seit dem Prima


    Auch ein Billigmagazin für die M4 das ich geschenkt bekam hatte Grate und einen leichten Buckel.

    ein bisschen Zuwendung und das funktioniert auch...


    Bei bspw CZ75 und Glock drückt die Magazinfeder den Zubringer leicht gegen den Ausstoßer im Schacht.
    Diese Federwirkung unterstützt das Auswerfen des Mags..


    Ob er Schießstand-Sposchü oder Schreckballerer es wirklich WILL dass das Magazin rausrauscht muss er selber entscheiden

    Gerade Metallmags blöd mit den Lippen auf Beton gefallen.......:think:


    Wenn eins meiner Erma M1 Mags runterfällt ist ein bisschen Arbeit angesagt bis die Lippen wieder so stimmen, dass störungsfrei zugeführt wird bspw...:wall:

  • Ob er Schießstand-Sposchü oder Schreckballerer es wirklich WILL dass das Magazin rausrauscht muss er selber entscheiden

    Immerhin gibt es Diszplinen (z.B. im BDMP), wo das Magazin bei Druck auf den Knopf rausfallen muss, weil man

    währenddessen mit der freien Hand zum nächsten Magazin greift um dieses dann einzustecken.


    LG

    -Michael

  • Das ein solches Detail in einer Schreckschussplempe verbaut wäre, würde ich allerdings kaum erwarten. Die sind ja normalerweise trotz äusserem Nachempfinden einer originalen Vorlage erheblich einfacher gestrickt...

    Ich hatte vor einiger Zeit mal nach einer Platzer-Version der CZ75 gesucht und nichts gefunden. Drum bin ich jetzt

    hier mal davon ausgegangen, dass es sich tatsächlich um eine Standard-CZ75 handelt, die halt irgendwie verstiftet

    wurde, damit man keine richtige Munition nutzen kann - und da könnte ja dann auch diese Magazinfeder drin sein.


    LG

    -Michael

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!