Corona-Hilfssheriffs mit Dienstwaffe

  • Ein bissiger Hund ist mit einem gezielten Fußtritt schneller in die Flucht zu schlagen. Das funktioniert immer!

    Ja vielleicht bei einen Dackel......andere Rassen machst du damit nur noch wütender....

    Natürlich kann ein Schlag auf die Nase Wunder bewirken.......aber ein Tritt.....kann helfen...aber auch das Gegenteil bewirken.


    lg

  • Immerhin können die Tritte (einer wird bei einem ernstzunehmenden Hund gar nichts bringen) den Hund auf den

    Treter aggressiv werden lassen, so dass das Kind die Möglichkeit zur Flucht erhält.

    Dass dann der Treter den Hund an der Backe hat und so einige Bisse kassieren wird, ist aber auch klar.


    LG

    -Michael

  • Damals bei meinem Sachkundeunterricht hatten wir in Sachen Recht eine Anwältin vor Ort, die ein paar Stunden unterrichtet hat.

    Sie schilderte folgendes Szenario:

    " Stellen Sie sich vor, Sie sind auf dem Weg zum Schießstand, halten an einer Ampel und sehen einen Mann mit Axt in der Hand, der auf einem Spielplatz Kindern hinterherläuft. Was machen Sie ?"

    Sollte keine Frage sein, dass man hier (gerade als Sportschütze mit Waffe im Wagen) zur Nothilfe verpflichtet ist.

  • Das was "Papa Aldo" schreibt ist prizipiell richtig! Ich kann mich noch erinnern, als zivile LKws von Prüfern der BW untersucht wurden, um die militärische Verwendbarkeit zu prüfen für den V -Fall. Diese Fz wären dann im Verteitigungsfall für militärische Zwecke beschlagnahmt worden.

    So änhlich ist es auch in anderen Notfallsituationen

  • Sollte keine Frage sein, dass man hier (gerade als Sportschütze mit Waffe im Wagen) zur Nothilfe verpflichtet ist.

    Da fällt mir spontan der Terroranschlag in Wien ein.

    Wieviele haben gefilmt und wieviele haben "geholfen"?


    Feuchte Träume von Lehnsesselhelden ... :wacko:

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Das was "Papa Aldo" schreibt ist prizipiell richtig! Ich kann mich noch erinnern, als zivile LKws von Prüfern der BW untersucht wurden, um die militärische Verwendbarkeit zu prüfen für den V -Fall. Diese Fz wären dann im Verteitigungsfall für militärische Zwecke beschlagnahmt worden.

    So änhlich ist es auch in anderen Notfallsituationen

    Genau darauf wollte ich raus. Es gibt Gesetze die Staatsbürgerpflicht sind. Und dazu kann einem der Staat bei Notsituationen Zwangsverpflichten. Dazu gehört auch der Dienst mit der Waffe. Das Szenario das Greif hier schreibt kenne ich auch so von einem Bauunternehmer. Der hatte Anfangs der 1980 ger Jahre zwei Allrad Baustellen LKW gekauft. Etwas was die Prüfer der BW gleich interessiert hat. Da Geländetauglich. Diesem Unternehmer wurde schon bei Vertragsunterschrift mitgeteilt das es an das Amt für Verteidigungslasten gemeldet werden muß und er auf Besuch hoffen darf. Und just 2 Wochen später kamen diese Prüfer die Greif angesprochen hat. Das war übrigens in grauer Vorzeit auch so. Die Wehrmacht hat dann alles Feldgrau lackiert und mit Kennungen versehen. Der Herr General ist dann an der Ostfront mit dem schweren Horch oder Daimler vorgefahren. Mit Stander auf den Kotflügeln versteht sich.


    Ich kenne übrigens jemanden der Dienst als HIWI mit der Waffe macht. Anfangs wollte ich das auch nicht glauben. Aber man lernt ja nie aus.

    Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

  • Da fällt mir spontan der Terroranschlag in Wien ein.

    Wieviele haben gefilmt und wieviele haben "geholfen"?


    Feuchte Träume von Lehnsesselhelden ... :wacko:

    Wien ist nicht Deutschland. Also behalte deine Weisheiten für dich.

    Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

  • Da fällt mir spontan der Terroranschlag in Wien ein.

    Wieviele haben gefilmt und wieviele haben "geholfen"?


    Feuchte Träume von Lehnsesselhelden ... :wacko:

    Das Problem wird immer wieder sein, eine Situation richtig einzuschätzen. Wenn ein bewaffneter durch die Straße läuft, könnte das ja auch ein Polizist in zivil sein. Wenn jetzt einer mit seinem 98K aus dem Fenster pustet, weil er meint das ist ein Terrorist, könnte das böse enden.

  • Wien ist nicht Deutschland. Also behalte deine Weisheiten für dich.

    ... aber Menschen sind Menschen und die unterscheiden sich nicht grundsätzlich nach Ländern.


    Und wo und wann ich "Weisheiten" verbreite hast du sicher nicht zu entscheiden.

    Also schalt mal ein paar Gänge zurück.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ja vielleicht bei einen Dackel......andere Rassen machst du damit nur noch wütender....

    Natürlich kann ein Schlag auf die Nase Wunder bewirken.......aber ein Tritt.....kann helfen...aber auch das Gegenteil bewirken.


    lg

    Letztens war ich mit unserem belgischen Schäferhund draußen. Da kam ein riesiger Hund auf uns zugestürmt, größer als unserer. Beide sehr aggressiv, die Beißerei war in vollem Gange. 1 gezielter Tritt wie beim Elfmeterschießen und der andere Hund lief davon.

  • 1 gezielter Tritt wie beim Elfmeterschießen und der andere Hund lief davon.

    PETA,..PETA,.....::t.ü.r::.


    :trio:

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

    Jetzt auch "Covidiot". :trio:


  • 1 gezielter Tritt wie beim Elfmeterschießen und der andere Hund lief davon.

    Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn sagt man....:drink:


    Es gibt Hunde die werden nach einen Tritt erst richtig wach....:sla:

    Ich hatte auch schon das Vergnügen mit einem Schäfer.....ein Schlag mit meinem Alu Wanderstock und der nächste Schritt wäre gewesen aus ihm einen Schäfer am Spieß zu machen.....

    lg

  • Oooch Kinnings ..=O.. doch nicht (schon wieder) eine "was wäre wenn" Hundeabwehrdiskussion ... hatten wir doch schon gefühlte X-Mal.


    Jeder Fall ist anders und es macht durchaus einen Unteschied, ob ein Landseer od. ein Chiwawa "der Gegner" ist.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Mir stellt sich bei Zwangsverpflichtung eigentlich nur eine Frage?

    Wie gut machen die Zwangsverpflichteten mit?

    Weil Zwang kommt sicher bei Einigen nicht gut an.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Die meisten Deutschen gehen ja immer davon aus das so ziemlich alles in ihrem Leben durch einen entsprechenden Paragraphen geregelt sein muß

    Da gehöre ich auch gleich mit dazu, denn "nulla poena sine lege scripta" - übertragen, keine Strafe ohne geschriebenes Gesetz - ist Teil unserer Rechtsordnung. Also erwarte ich schon, dass es irgendwo steht, bloss wo? Daher meine Frage nach einer Quelle. Eine anderere Rechtsnorm ist "Treu und Glauben" (Vertragsrecht), beide Vertragspartner haben die Pflicht die Interessen des Partners mit zu schützen - steht nicht so im Gesetz, wird aber bei Gericht angewendet.

    Du beziehst Dich auf eine Notfallverfassung, ich nehme an Du meinst das richtige, nur wird es eben nicht so heissen. Hier würde es mich tatsächlich interessieren wie diese (vermutliche) Verordnung oder Notstands-wasauchimmer heisst und wo diese zu finden ist.


    Auf die Beispiele gehe ich nicht ein, da beisst sich einiges grin-.)


    Krieg/Notstand - ich vermute Du meinst einen (dem Spannungsfall folgend) ausgerufenen Verteidigungsfall, von dem habe ich gehört und dieser setzt tatsächlich mehrere Teile unserer Verfassung außer Kraft, aber meines Wissens eben nur exakt der V-Fall und keine anderen "Notfälle".


    Was wirklich alles "Bürgerpflicht" ist, wäre auch mal spannend aufzulisten, ich höre immer nur von Rechten ::dry::

    "...mit Pulver und Blei: die Gedanken sind frei."

  • Habs gefunden - Notstandsverfassung -> Notstandsgesetze


    betrifft (schränkt ein):

    Kommunikation

    Freizügigkeit

    Widerstandsrecht


    gebietet:

    Wehr- und Dienstpflicht


    Da muss ich doch glatt mal schmökern...

    "...mit Pulver und Blei: die Gedanken sind frei."

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!