Corona-Hilfssheriffs mit Dienstwaffe

  • Ohne "Freiwillige /Ehrenamtliche" würde das Sozialsystem in Deutschland nicht funktionieren. Warum also nicht auch "freiwillige Polizisten" aber ob diese Waffen tragen sollten, da habe ich meine Zweifel. Es gibt zahlreiche andere Abwehrmittel, die diesen Personenkreis zum Selbstschutz ausreichen würden.

    Freiwillige Polizisten verrichten nach meiner Kenntnis nur in Verbindung mit offiziellen Beamten Dienst - dann aber als vollwertiger zweiter Mann

    und

    damit ggf. auch in genau dieser Sicherungsfunktion.

    Also WENN man so etwas hat, persönliche Eignung, Funktion und Ausbildung sicherstellen kann, dann sollte die dienstlich geführte Waffe kein Hinderungsgrund sein.

    Das Ganze ist m.E. hinterfragbar - solche Details eher nicht.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Es wurde nicht angezeigt, Captain Cat als ich draufgeklickt hatte, manchmal seh ich es, manchmal nicht, warum auch immer.

    Ich mag es einfach, wenn man seine Meinung begründet.

    Und ICH mag es nicht, wenn man mir mit Fragen ein Verhalten unterstellt, das ich selbst und mehrfach hier öffentlich als

    dümmlich und kindisch bezeichnet habe !

    :thumbdown::thumbdown::thumbdown:


    Außerdem konnte ich nirgendwo in der Diskussion hier einen roten Daumen sehen ?

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • So weit mir bekannt ist es auch geplant, diese Einrichtung in BW auslaufen zu lassen.

    Auch dazu sind die Meinungen geteilt.

    Die Entscheidung den freiwilligen Dienst auslaufen zu lassen wurde wieder zurückgenommen.

    Freiwillige Polizisten verrichten nach meiner Kenntnis nur in Verbindung mit offiziellen Beamten Dienst - dann aber als vollwertiger zweiter Mann

    und

    damit ggf. auch in genau dieser Sicherungsfunktion.

    Als zweiter Mann werden sie seit einigen Jahren nicht mehr eingesetzt.


    Sie können allerdings wie die unbewaffneten Kräfte in Hessen und Bayern auch ohne Aufsicht ihren Dienst verrichten.

  • Diese Leute gibt es schon seit 1963 und grobe Ausraster sind bisher nicht bekannt.

    ::frinds::


    Ich kann nur von Klagenfurt berichten....wir haben seit einiger Zeit ein "Ordnungsamt"..........Im Grunde ähnliche Befugnisse wie die Polizei....aber ohne Waffe........nur Pfefferspray......



    Viele benutzen diesen Dienst nur als Sprungbrett ins Magistrat, um weiterzukommen......und einige sind wirklich mehr als Fragwürdig......und die welche ich kennenlernte....würde ich keine Waffe in die Hand drücken......



    Ich verstehe aber sowieso nicht wie man überhaupt Polizist werden kann........in Zeiten wie diesen......:drink:Denn die Wut der Bürger und auch Spinner...trifft sie als erstes.......:think:


    lg

  • Ich kann nur von Klagenfurt berichten....wir haben seit einiger Zeit ein "Ordnungsamt".....

    Dabei handelt es sich aber um hauptberufliche Mitarbeiter.


    ....und einige sind wirklich mehr als Fragwürdig......und die welche ich kennenlernte....würde ich keine Waffe in die Hand drücken......

    Ich verstehe aber sowieso nicht wie man überhaupt Polizist werden kann........in Zeiten wie diesen......Denn die Wut der Bürger und auch Spinner...trifft sie als erstes.......

    Inkompetenz in nahezu allen Bereichen ist doch Grundbedingung für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

  • Dabei handelt es sich aber um hauptberufliche Mitarbeiter.

    Da hast du recht.....:drink:

    Inkompetenz in nahezu allen Bereichen ist doch Grundbedingung für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

    Es gibt auch sehr viele die gute Arbeit leisten.....wie auch bei der Polizei.......:drink:


    Leider werden die oftmals gebremst in ihrer guten Arbeit.........von Schwachsinnigen Vorgesetzten.:sla:

    lg

  • Inkompetenz in nahezu allen Bereichen ist doch Grundbedingung für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst.

    Einen derartig sachfremden und peinlichen Ausraster wirst Du hoffentlich nicht unter "persönliche Erfolge" abheften !

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .



  • Leider werden die oftmals gebremst in ihrer guten Arbeit.........von Schwachsinnigen Vorgesetzten.:sla:

    lg

    Was wieder meine Aussage bestätigt, sonst wären die ja keine Vorgesetzte.

    Einen derartig sachfremden und peinlichen Ausraster wirst Du hoffentlich nicht unter "persönliche Erfolge" abheften !

    Wo ist Dein Problem?

  • Wo ist Dein Problem?

    In Deiner unsachlich pauschalen Verunglimpfung der Angehörigen des öffentlichen Dienstes !

    Es gibt einfach Aussagen, die ein anständiger Mensch nicht unwidersprochen stehen lassen sollte !

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • ...wir haben seit einiger Zeit ein "Ordnungsamt"

    Der Kerl der da mit ner Keule dem armen Lindwurm droht,..ist da sicher auch beschäftigt,...:hyster:::lachen2::::hahah::

    "DDR 2.0"? ?...nein Danke ! ! Ich durfte "1.0" zur Genüge erleben. :sdb1: Mein "Vorbild " ?.....siehe "Avantar" !
    Neuerdings, Mitglied des ( im Reservat lebenden ) Indianerstammes "Pack"

    Jetzt auch "Covidiot". :trio:


  • Der Kerl der da mit ner Keule dem armen Lindwurm droht,..ist da sicher auch beschäftigt,...:hyster:::lachen2::::hahah::


    Pirat Pirat ... :bud:... wie so oft erschließen sich mir Zusammenhang und Sinn deiner Zeilen nicht. :think:


    Möchte so gern mitlachen, erhelle doch die Unwissenden!

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Oh Gott- o- Gott ... der arme Lindwurm ... schau doch wie er schaut ... der hat Angst ... =O


    pasted-from-clipboard.png

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Selbst vor ein paar Jahren schon öfter mal gemacht. Bewaffnet natürlich. Auch mit Streifenwagen.Wo läge das Problem. In USA nennt man das Hilfssheriff. Man muß nur tauglich sein und ein Problem mit Personalmangel muß bestehen. Der Bürger hat nicht das Recht Polizeilich mitzuwirken, sondern laut Gesetz sogar die Pflicht. Man könnte sogar Zwangsverpflichtet werden. In Frankreich machen das übrigens seit Jahren in Strukturschwachen Gegenden sogar Hausfrauen. Mit "dickem Ranzen" geht da aber nichts. Mann sollte den Test schon bestehen und Gesund sein. Alter ist da eher zweitrangig. "Berlin" muß aber natürlich passen. Geld lässt sich dort aber eher keines verdienen. Aber Erfahrungen sammeln. Heutzutage sitzen ja auch Jura Studenten mal an der SB Kasse um das Studium zu finanzieren. Also nicht gleich davon ausgehen das jemand nichts gelernt hätte.

  • Man muß nur tauglich sein und ein Problem mit Personalmangel muß bestehen

    Wenn ich sehe was heute sich schon so bei der Polizei rumtreibt.....da stellt sich die Frage was ist " Tauglich "....Zwei Arme....zwei Beine und einen Kopf ?

    Reicht das schon ?


    lg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!