Savage MSR 15 Recon, Mündungsfeuerdämpfer, Gas Tube

  • Hallo an alle im Forum!

    Mein Name ist Stefan und ich habe folgendes Problem:

    Ich habe seit einem Jahr das o. g. Gewehr. Um die Gas Tube zu reinigen muss ich den Mündungsfeuerdämpfer abschrauben.

    Dies gestaltet sich aber mehr als schwierig. Ich habe das Gewehr mit Schraubzwingen eingespannt, den Mündungsfeuerdämpfer erwärmt bzw. erhitzt.

    Ich habe nach links gedreht nach Händlerangabe.

    Nichts bewegt sich! Hat jemand nen Trick? Oder muss ich um das Stoner Rohr bzw. Gas Tube zum Reinigen den Mündungsfeuerdämpfer gar nicht abschrauben?


    Wäre echt super, wenn mir jemand nen Tipp geben könnte. Danke

  • Ist das die einstellbare Mündungsbremse ?

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • dann wirst du die auch niemals abgeschraubt bekommen mit Deinen mitteln.

    Das ist dasselbe was bei mir an der SIg 516 war, der grund ist, die ist ab werk so fest im Moment ggf auch verklebt, dass sie auf einem Dorn gespannt werden muss und mit speziellem Werkzeug gelöst werden muss.
    das bedeutet das dir wahrscheinlich auch kein Büchsenmacher helfen kann. Diese Dorne sind fast ausschließlich nur beim Hersteller oder Büchsenmacher mit Fertigungslizenz zu finden.

    Das Gewinde ist 1/2 28 UNF.
    ich hab da mittlerweile ein SpezialMFD drauf mit borelock Aufnahme, der nutzt dir aber an der Savage nichts, da du die nicht auf Dämpfer betrieb umschalten kannst. Für die Reinigung von Gasblock und -rohr wirst du jedoch den MFD nicht abschrauben müssen.
    das sollte auch so gehen.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • danke euch Beiden. Dann lass ich es so wie es ist. Nicht reinigen hört sich gut an. Ich dachte halt, weil der ganze Dreck zum Teil auch durch das Rohr geht verstopft das irgendwann.

  • und man muss auch nicht jeden Müll in dee Büchse verschießen

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Hallo :)


    ...dann häng ich mich mal hier mit dran: Weiß hier jemand (vielleicht Matthias Horner oder shoot2thrill ?), wie der originale A2 Birdcage am Savage MSR Recon (nicht 2.0 - noch die alte Version, aber schon mit Magpul MBUS) befestigt/gesichert ist? :think: Gegen was kämpfe ich gerade - ist der pinned (an der Oberseite sieht es gaaanz bisschen danach aus) oder nur mit Loctite oder ähnlichem fest oder nur so hart auf den crush washer geschraubt?


    Bisher hab ich den Lauf in Holzbacken mit runder Aussparung mit ähnlichem Radius wie der Laufdurchmesser eingespannt, auch mal mit Leder und EPDM als Kontaktfläche, und das Gewehr mit dem MFD auf ein Cerankochfeld gestellt/gehalten und dort erwärmt (dumme Idee?). Die nächsten Ideen von mir wären eine Heißluftpistole und Abschleifen des MFD an möglichen Pin-Positionen. Oder dann so ein Bev-Block.


    Ziel ist, da mal einen 8mm Schalldämpfer für's jagdliche Übungsschießen drauf zu montieren (ich weiß, Schalldämpfer und Selbstlader sind nicht so toll, aber ich will es mal für mich selbst probieren und an manchen Ständen werden Schützen ohne SD etwas diskriminiert...)


    Vielen Dank schon im Voraus und euch ein schönes Wochenende!

  • Ich kann nur meine Erfahrung wieder geben:

    Das ich den Upper über dem Bev-Block aufgenommen habe schrieb ich ja bereits.

    Von Schraubensicherung war auf dem Gewinde nichts zu sehen! Denke auch nicht das man es braucht, wenn wie in diesem Fall mit crush-washer gearbeitet wird.

    Ich musste nichts heiss machen und auch nicht mit nem Hammer gegen den Gabelschlüssel klopfen oder so n Quatsch.

    Ich hab vorher ein Apfel ? gegessen. Vielleicht ist das der Zaubertrick.

    Die Kraft des Apfels ist nicht zu unterschätzen ;-)

  • Ich kann nur meine Erfahrung wieder geben:

    Das ich den Upper über dem Bev-Block aufgenommen habe schrieb ich ja bereits.

    Von Schraubensicherung war auf dem Gewinde nichts zu sehen! Denke auch nicht das man es braucht, wenn wie in diesem Fall mit crush-washer gearbeitet wird.

    Ok, danke! :)

    Bei deinem ersten Beitrag war ich mir nicht sicher, ob du dich auch auf ein Savage MSR oder allgemein ein AR15 beziehst - und mir kamen bei der allgemeinen Recherche zur Demontage Zweifel, ob Savage bei den MSRs für Deutschland mit 42cm Lauf vielleicht auch den MFD anders befestigt haben könnte...

    Vielen Dank!

  • Als Rückmeldung: Nachdem ich einen billigen 3er Druckguss-Maschinenschraubstock beim Lauf Einspannen geknackt hatte (und erst dachte, das KNacken wär von den MDF-Holzbacken gekommen), hab ich einen BEV Block und besseren Schraubstock besorgt, womit es dann super abging - war einfach nur der Crush Washer, der so fest war.


    Vielen Dank für alle eure Antworten! :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!