Tikka T3X Tac im DSB?

  • Hallo liebe Schützenkollegen,


    ich habe da mal eine Frage:

    Ich schieße erst seit ca 3 Jahren und besitze bis Dato nur eine P210 Super Target.

    Jetzt wollte ich mir eine Langwaffe zulegen und habe mich in das o.g. Produkt verliebt.

    Ich bin jetzt die ganzen Anforderungen vom DSB durchgegangen, verstehe aber leider immer noch nicht genau, ob ich das Gewehr nun wirklich beim DSB schiessen darf?

    Kann mir da jemand weiterhelfen?

    Viele Grüße aus dem Saarland

    Berti

  • und ich verstehe nicht, warum Du das Thema unter Waffenlobby postest und nicht unter Lang-Waffen oder von mir aus auch Schießsportverbände - Vereine?

  • und ich verstehe nicht, warum Du das Thema unter Waffenlobby postest und nicht unter Lang-Waffen oder von mir aus auch Schießsportverbände - Vereine?

    Ich z.B. dank "toller Mobilversion sehe sowieso nicht, im welchem Forumbereich ich mich gerade befinde, daher egal ?‍♂️

    :sheep:

  • Auch wenn du es wahrscheinlich im DSB nicht schießen kannst/ darfst, kannst du es ja kaufen und zum Spaß schießen.

    :sheep:

  • Berti86


    Wenn du schon eine WBK, gelb hast, dann darfst du die Waffe kaufen, unabhängig davon, ob sie in deinem (aktuell DSB) Verband geschossen wird oder nicht. Denn es ist zulässig als Sportschütze auf WBK, gelb jede (auf WBK,gelb zulässige) Waffe zu erwerben, die in irgendeiner zugelassenen Sportordnung genannt ist, bzw. für die es eine Disziplin gibt. Denn du kannst ja als Fremdstarter auch an Wettkämpfen des BDS oder BDMP beispielsweise, teilnehmen.


    Ob das eine sinnvolle Vorgehensweise ist, musst du selbst entscheiden. ICH würde dir da eher raten, dir noch einen zweiten Verein des BDMP, BDS oder der DSU in deiner Nähe zu suchen, die dann mit Sicherheit auch Disziplinen für diese Waffe anbieten. Denn am Anfang macht es noch Spaß mit dem neuen "Spielzeug" zu schießen, das bleibt aber erfahrungsgemäß nicht lange so und dann ist es sinnvoll, Sportkamerarden zu haben, mit denen man das Hobby und eben auch Disziplin gemeinsam ausüben kann, im Training, wie auch im Wettkampf.


    Immer der Beste von Einem zu sein ist langweilig :sla:


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Also erst einmal vielen Dank für eure Hilfe und ich bitte vielmals um Entschuldigung falls ich das Thema hier falsch eingestellt habe!

    Es gibt ist mir einfach wichtig, dass ich nichts falsch mache und Spaß beim Schießen haben kann!

    Jetzt muss ich nochmal nachfragen:

    Also ich darf die Waffe beim DSB nicht schießen oder weiß da jemand was genaueres?

    Und wenn ich sie schießen darf, kann ich sie auch bei uns (dsb) auf dem Stand schießen?

    Also ich weiß echt nicht ob es nur mir so geht, aber mich verwirrt das alles sehr!

    Ich finde die Waffe echt toll und würde sie einfach gerne zum Spaß auf dem Stand schießen! Wettkampf schieß ich eh lieber mit meiner P210 ?

  • Also ich darf die Waffe beim DSB nicht schießen oder weiß da jemand was genaueres?

    Und wenn ich sie schießen darf, kann ich sie auch bei uns (dsb) auf dem Stand schießen?


    vom Bauchgefühl heraus würde ich sagen:

    in DSB-WETTBEWERBEN wirst Du damit nicht antreten dürfen.


    Normales Training auf dem Stand sollte (solange Joule-Grenzen und andere standspezifische Vorschriften

    eingehalten werten) möglich sein.

    Aber: Es gibt immer Kameraden oder Vereinsfürsten, die das nicht gerne sehen - besser vielleicht vorher

    in Deinem Verein nachfragen, als später jedesmal zum Schießen woandershin fahren zu müssen.


    LG

    -Michael

  • Ich gehe davon aus, dass dein Verein Mitglied im Schützenverband "Saar" ist. Dieser Schützenverband hat zum eigendlichen Standartprogramm des DSB noch eine eigene Sportordnung (B-Liste). Wenn ich mich nicht täusche, dann würde die Waffe zur Disziplin "SA 10.14 Zielfernrohrgewehr 100 m" passen.

    Bei den Wettkämpfen der B-Liste gibt es keine Deutsche Meisterschaft, es ist sozusagen bei der Landesmeisterschaft Schluss.

    Ein Gewehr ist dann eine gute Sache, wenn es für eine gute Sache da ist!

  • Berti86

    Jetzt muss ich nochmal nachfragen:

    Also ich darf die Waffe beim DSB nicht schießen oder weiß da jemand was genaueres?

    Und wenn ich sie schießen darf, kann ich sie auch bei uns (dsb) auf dem Stand schießen?

    Also ich weiß echt nicht ob es nur mir so geht, aber mich verwirrt das alles sehr!

    Ich finde die Waffe echt toll und würde sie einfach gerne zum Spaß auf dem Stand schießen! Wettkampf schieß ich eh lieber mit meiner P210 ?


    Also so langsam kommen bei mir da Zweifel auf.....an deiner Intension.....zumindest aber an deiner Waffensachkunde, die du ja offensichtlich hast, wenn du ein P210 besitzt.


    Die Frage, ob du die Waffe "bei Euch auf dem DSB Stand" schießen darfst, kann doch hier gar keiner beantworten?! Vielmehr MUSST DU dir die Frage als SACHKUNDIGER SCHÜTZE SELBST BEANTWORTEN KÖNNEN!!! Wenn du das nicht kannst, sorry, dann solltest du lieber keine Waffen besitzen!

    Was man wo schießen darf, regelt die Standzulassung und die ist individuell für jeden Stand. Die hat auch erst einmal NICHTS mit einem Verband (z.B. DSB zu tun). Die MUSS aushängen und dort steht geschrieben, mit welchen Waffen, auf welche Entfernungen, usw. auf dem Stand geschossen werden darf. Steht da Langwaffe und dein Kaliber drin, darfst du damit "bei Euch schießen", wenn nicht, dann nicht. Die Zulassung des Standes hat im Übrigen auch jeder Schütze vor dem Schießen zu überprüfen!


    Dass du als Spotschütze mit einer für irgendeine Disziplin zugelassenen Waffe schießen darfst, hatte ich dir oben schon erklärt. Auch da muss es nicht zwingend eine DSB Disziplin sein, da du als Gastschütze eben auch z.B. bei einem Wettkampf BDMP ZG2 antreten könntest. Damit wäre dein Bedürfnis abgedeckt. Disziplinen der Liste B deines Landesverbandes gehen natürlich auch, wenn es denn bei dir solche gibt. Grundsätzlich solltest du als Sportschütze aber schon wissen, für welche Disziplin du eine Waffen kaufen willst. Und es gehört meiner Meinung nach auch zur Sachkunde eines Sportschützen, das herausfinden zu können.


    Abschließend sei ebenfalls noch angemerkt, dass dir die Waffe, so du sie gekauft hast, und dein Sachbearbeiter hier mitliest, sicher nicht eingetragen werden dürfte. Denn so wehement, wie du hier darlegst, dass du mit der Waffe keine Wettkämpfe schießen willst, so sicher verstößt du damit gegen die Anforderungen, die das WaffG an das sportliche Bedürfnis stellt. Waffenbesitz nur des Waffenbesitzes wegen, oder zum Spaßschießen, ist in Deutschland nicht vorgesehen und es ist somit kein Bedürfnisgrund. Aber auch das sollte dir in deiner Ausbildung vermittelt worden sein.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Oh man, jetzt geht die Diskussion wieder los. Es gibt keinen Passus im WaffG, der aussagt, dass man zwingend Wettkämpfe bestreiten muss. Nur beim Wunsch nach Waffen auf Grün jenseits des Grundkontingents.

    Nur weil du dich immer wieder an irgendwelchen Verwaltungsvorschriften hochziehst, heißt das nicht, dass dies auch der Sachbearbeiter des Threaderstellers so tut. Meiner tut dies auch nicht. So wie so viele andere auch nicht. Auch wenn du das scheinbar immer wieder gerne so hättest, Frank1000 :rolleyes:

    Das wurde doch hier schon tausendfach diskutiert und hat doch auch mit seiner eigentlichen Fragestellung gar nix zutun.

  • Zitat

    Abschließend sei ebenfalls noch angemerkt, dass dir die Waffe, so du sie gekauft hast, und dein Sachbearbeiter hier mitliest, sicher nicht eingetragen werden dürfte. Denn so wehement, wie du hier darlegst, dass du mit der Waffe keine Wettkämpfe schießen willst, so sicher verstößt du damit gegen die Anforderungen, die das WaffG an das sportliche Bedürfnis stellt.

    So einen Passus im Gesetzt oder sonst irgendwo möchte ich mal sehen. Sportschiessen bedeutet nicht zwangsläufig Wettkämpfe. Und im Falle von Waffen auf gelb erst recht nicht.

  • So einen Passus im Gesetzt oder sonst irgendwo möchte ich mal sehen. Sportschiessen bedeutet nicht zwangsläufig Wettkämpfe. Und im Falle von Waffen auf gelb erst recht nicht.

    Und vor allem bedeutet Sportschießen "Spaß". Also... zumindest in meiner Welt. Aber scheinbar nicht in jeder...:)

  • Finnian

    1.) Gegen Spaß habe ich ja auch nichts gesagt! Du solltest mir keine Aussagen unterstellen, die ich nicht gesagt, du aber offenbar gern aus meinem Mund hören würdest!


    2.) Auch Verwaltungsvorschriften haben ihre Auswirkung auf die Arbeit der Behörden, es hat ja einen Sinn, warum es dir gibt. Nur weil Dinge, die dort enthalten sind nun mal nicht nach dem eigenen Geschmack sind, sollte man sie dennoch berücksichtigen. Aber das ist meine Meinung.


    Und: Ist aber schon spannend, dass du dich genau an diesem Punkt abarbeitest...scheint dir wohl wichtiger zu sein, als alles andere, was ich gesagt habe....:sla:




    Rolf2

    Schlechtes Beispiel. Frauen fallen nicht unter das WaffG ;)



    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Eben, wie beim Tanzen:


    Ich muß nicht Turniertänzer sein, um Spaß am Tanzen zu haben!

    Das gleiche Beispiel führte ich mal mit Tennis an. Da wurde mir hier im Forum aber gesagt, dass ich mit meinen Tennisschlägern ja auch schließlich niemanden umbringen würde...

    Mit meinen Waffen ja aber nunmal auch nicht :NO:

    Und jeder, der sich selbst mal im Eifer des Gefechtes mit seinem Tennisschläger selbst erwischt hat, möglichst im Gesicht oder am Knie, sieht Tennisschläger hinsichtlich ihrer Eignung zum Mordwerkzeug sowieso mit gaaanz anderen Augen. ::lachen2::


    Berti86

    Hinsichtlich Waffengesetz:

    Trage in deiner Erwerbsanzeige für die Behörde eine gültige Disziplin aus irgendeinem Verband für deine gewünschte Waffe ein und habe Spaß damit.

    Hinsichtlich deiner Vereinsanlage:

    Schau auf die Standzulassung. Passt das Kaliber/die Joulezahl? Dann leg los und habe Spaß. (Dass die Bahnen, auf denen du schießen willst, für Langwaffe zugelassen sind, sollte klar sein).

    Sollten deine Vereinsoberen sich sperren und an der Tecticoolen Waffe stören und dich mit dieser Waffe nicht in ihren erlauchten Reihen dulden.

    Nimm es hin. Such dir einen zweiten Verein ohne Diktatoren... Und habe Spaß.


    :drink:

  • Hmmmm.... Aber wenn ich mehr das das Grundkontingent will, gibts doch auch Ärger...


    LG

    -Michael


    Kommt auf die Gattung an.............



    Nachtrag: Sag mal......wie hoch ist bei dir da eigentlich das Grundkontigent? :think:

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Du sagtest, dass Spaßschießen laut WaffG nunmal in Deutschland kein Bedürfnisgrund sei. Was falsch ist. Denn es steht dort eben nicht, dass Wettkämpfe Pflicht sind (mit den genannten Ausnahmen). Also steht doch wohl der Spaß im Vordergrund. Ist somit die Basis des Bedürfnisses. Die Basis für jeden Sport und jedes Hobby.

    Es soll sogar Leute geben, die an Wettkämpfen Spaß haben. Und nun?

    Es kommt also durch dein Geschriebenes schon stark so rüber, als würde bei dir die Abwesenheit von Spaß im Schießsport schon sehr im Vordergrund stehen.


    Und aufhängen tue ich mich an diesem Punkt, weil du hier des Öfteren die These niederschreibst, dass Wettkampfpflicht im WaffG steht. Und das tut es nunmal nicht. Es gibt einen Hinweis in einer Verwaltungsvorschrift, in der Tat. Aber das Gesetz steht höher als die Verwaltungsvorschriften und die gelebte Realität bei den Behörden bestätigt es auch, dass Wettkämpfe bei Gelb und Grundkontingent auf Grün keine Rolle spielen.


    Aber ja, alles was du in deinem ersten Beitrag geschrieben hast, war richtig und ich denke hilfreich für den Threadstarter.:thumbup:

    :drink:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!