Sportschützen müssen endlich entwaffnet werden !

  • Soso BBF - ich wollte also selbst an den "Futtertrog", das was es da an SItzungsgeldern oder so gibt ist lächerlich auf Kommunaler Ebene. Mein Einkommen ist "ausreichend", ich brauch so ein Futtertrog nicht.

    Wenn ich sowas mache, dann in der Gewissheit, das ich niemandem in den Pöter kriechen muss.

    Die Spielwiese Politik mache ich, weil ich einfach ein Ohr da haben will wo die am meisten unterschätzten Entscheidungen getroffen werden.

    Auch die für Sportschützen zum Beispiel, Wer entscheidet über Grundstücke für Schießstätten? Nicht das Waffengesetz. Etc.? Dinge von denen man ggf persönlich betroffen ist? Wie lokale Straßensanierungen wo die Anlieger zur Kasse gebeten werden? Glasfaser?

    Wenn man da seine Ohren hat, die Gegner, die Befürworter, Profiteure, Geldverschwender - wenn vor der Haustür die Busse durchfahren, die dafür sorgen, dass es in manchen Häusern risse gibt.. weil die Geschwindigkeiten nicht eingehalten werden und "mikroerdbeben durch Vibration entstehen, weil der Strassenunterbau für soviel Tonnen Gewicht und Geschwindigkeit nicht ausgelegt ist..


    Sich am Stammtisch oder im Forum beschweren / ausheulen über den, wie nennst du es - "Abschaum" kann jeder.

    Aber, wenn man den Mund aufmacht kann man sich den verbrennen.. - auch dann wenn man sachlich, oder eben rhetorisch geschickt den bösen Themen benennt.. Ob nun seinerzeit Dr Westerwelle, der bei aller anderen Schwächen ein exzellenter Rhetoriker war, Seine Besten Zeiten hatte er tatsächlich als er in der Opposition war. Oder heute Dr. Curio der ebenfalls genau weiß wo es weh tut. Ich nenne Namen, keine Parteien. - Früher hatten die etablierten auch den einen oder anderen, der die Probleme auf den Punkt benannt hat. Das war aber noch Bonner Republik.


    Egal welche Regierungsform, - ohne Politische Entscheidungen geht es nicht. Wenn man nur jammert bewegt man nichts. Die hier, in der Gemeinde, die wissen wer ich bin und was ich mache. .. Gegenüber sitzt auch die politische Vetretung des NABU.. in mir haben die das erste Mal jemanden der deren Wünsche "aus anderem Blickwinkel" bewerten kann, ich betrachte mich nicht als Politiker, eher in beratender Funktion - und ja ich verfolge Interessen, aber keine zur persönlichen Bereicherung. Das hab ich in der Tat nicht nötig..


    Eine ganz kleine Anmerkung noch, die Moderation könnte Dich hier ziemlich deutlich verwarnen.. erstaunlicherweise berührt es mich sehr wenig... und entlockt mir ein müdes Lächeln. Ich tue ebenfalls was für den Sport und ich helfe ebenfalls Leute für Schießsport und Jagd zu begeistern. Mit deinen Anstrengungen halte ich locker mit, und auf dem Boden des GG. Demokratie heißt auch mit Kritik und anderen Meinungen inhaltlich umgehen zu können, ohne pauschale Diffamierung.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Nun, klausrgr mein ehemaliger Geschäftspartner hat/hatte auch ein Bein in der Politik, dadurch war ich sehr dicht am Geschehen auf kommunaler und Landesebene. Dies hat meine Einschätzung zum Charakter von Politikern maßgeblich mitgeprägt, von daher versuch mir nicht ein X für ein U vorzumachen. Das aktuelle politische System und die beteiligten Personen ist durch und durch marode und nicht wirklich besser als in einer afrikanischen Bananenrepublik.

  • Das aktuelle politische System und die beteiligten Personen ist durch und durch marode und nicht wirklich besser als in einer afrikanischen Bananenrepublik.

    In einer afrik. Bananenrepublich hättest du wegen deiner fortgesetzten Äusserungen schon längst Bekanntschaft mit einer Machete gemacht. ::c.o.l)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • In einer afrik. Bananenrepublich hättest du wegen deiner fortgesetzten Äusserungen schon längst Bekanntschaft mit einer Machete gemacht.

    Das kann mir hier auch passieren. Aber danke, ob ich jetzt einige Tage früher oder später sterbe macht für mich keinen Unterschied mehr.

  • ob ich jetzt einige Tage früher oder später sterbe macht für mich keinen Unterschied mehr.

    ... für uns hier würde es schon einen machen. grin-.)

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Ich hab ebenfalls und schon länger Drähte in diverse politischen Ebenen, war sogar mal ein Jahr externer bei einer EU Institution in Luxemburg.

    Hab mich trotzdem nicht daneben entwickelt und mich in Spielchen verwickeln lassen.
    Du klingst ziemlich verbittert, du wirst kaum glauben, dass ich das eher entspannt sehe.. viel bewegen kann ich sowieso nicht, darum geht es auch nicht.
    .. meine Rolle und Ziel ist klar umrissen.

    --
    Landesreferent BDMP Hessen für DP DR SAR - ,dazu ProLegal und Jäger im HLJV

    Die mit der lautesten Meinung haben oft nicht die leiseste Ahnung..

  • Es ist grundsätzlich zu begrüßen, wenn sich LWB politisch engagieren, selbst wenn sie dies bei den "Grünen" tun, weil, schlechter kann es für uns dadurch definitiv nicht werden :thumbsup:

    Gerade bei kleineren Parteien wie der FDP sehe ich durchaus, dass Engagement Früchte tragen kann, bei CxU und SPD sehe ich das eher realistisch.

    Solange sich aber keine weitere Partei durch Wort UND Tat auf die Seite der LWB stellt gibt es auch für mich nur eine wählbare Partei.

  • Du klingst ziemlich verbittert, du wirst kaum glauben, dass ich das eher entspannt sehe.. viel bewegen kann ich sowieso nicht, darum geht es auch nicht.
    .. meine Rolle und Ziel ist klar umrissen.

    Wenn dir der Schuh nicht passt, warum solltest du es denn dann nicht entspannt sehen? Ich fand das Geschachere um Posten und öffentliche Aufträge nur widerlich.

  • Warum? Weil die Schlägertruppen gewisser Parteien Dachlatten und keine Macheten verwenden?

    Weil hier nunmal nicht die Hutus gegen die Tutsis zu Felde ziehen und der Rest des Staates schaut zu.

    Ich bin ja auch der Meinung, dass vieles im Argen liegt und man sich der Anfänge wehren sollte.

    Aber dein dystopischer Fatalismus ist jetzt nun wirklich nicht das Produktivste, was man zur Lösung der Probleme beitragen kann.

    So leichtfertige Vergleiche trüben erstens die Sicht auf die reale Lage und verraten zweitens das Andenken jener, die durch die als Vergleich herangezogenen Zustände Schaden erlitten haben.

    Siehe hierzu auch, den inflationären Vergleich mit Nazis, Holocaust etc., den man sich heutzutage allerorten reinziehen muss.

  • Es gibt Probleme für die es keine akzeptable Lösung gibt. Du hast die reale Lage immer noch nicht realisiert.


    Von wem redest du jetzt konkret?

    Es gibt immer irgendeinen Kompromiss, mit dem man irgendwie Leben kann.

    Als allerletzte Option bleibt dann noch immer die Flucht in Gefilde, in denen man eine bessere Zukunft zu haben glaubt.


    Von wem ich konkret rede? Du machst hier einen auf Märtyrer, bei dem es egal ist, ob er ein paar Tage früher stirbt und redest von Trupps mit Macheten.


    Also nimm dir einen X- beliebigen Bürgerkrieg, bei dem Macheten die Waffe der Wahl war (Daher mein Beispiel mit Ruanda) und vergleiche die Menschen die dort für Ihre Überzeugung gemetzelt wurden mit deiner Situation gerade auf dem Sofa mit Bier und Chips.


    Und dann überlege noch mal, ob das ein passender Vergleich ist, oder ob du das Andenken solcherart Gestorbener vielleicht etwas verrätst?

  • Von wem ich konkret rede? Du machst hier einen auf Märtyrer, bei dem es egal ist, ob er ein paar Tage früher stirbt und redest von Trupps mit Macheten.

    Du möchtest nachlesen der Herr Peppone hat die Macheten ins Spiel gebracht. Und es sei dir versichert, dass ich mir sehr über meine Sterblichkeit im klaren bin. Etwas von dem du keine Ahnung hast.


    Die Toten in Ruanda sind Opfer der Politiker welche ich als Abschaum bezeichnen. Da waren unsere auch ganz dick dabei. In diesem Fall durch Unterlassung.

  • Die Toten in Ruanda sind Opfer der Politiker welche ich als Abschaum bezeichnen. Da waren unsere auch ganz dick dabei. In diesem Fall durch Unterlassung.

    Du warst aber derjenige, der dieses Land ernsthaft mit einer afrikanischen Bananenrepublik verglichen hat.


    Und das ist jetzt nun wirklich OT, aber wenn eine Volksgruppe zum Großteil gesammelt der Meinung ist, sie müsste den Hass auf eine andere Volksgruppe, mit der sie sich vor Hunderten von Jahren, bevor die Europäer Afrika kolonialisiert und in diesem Fall die beiden Volksgruppen in einem neuen Nationalstaat zusammengeschlossen haben, um Wasser und Vieh gekloppt hat, über viele Jahrzehnte an die nächste Generation weiter geben, obwohl man sich schon lange nicht mehr um Wasser und Vieh kloppt, dann ist das auch ein gehöriges Mentalitäts- und Intelligenzproblem.

    Genau wie der über Generationen weitergegebene Hass der Palästinenser gegen Israel, der Iren gegen Nordirland, tbc...

    Man kann der Politik natürlich alles in die Schuhe schieben, wenn man will. Und sich bzw das Volk immer in der Opferrolle sehen. Das ist bequem und man ist an nix Schuld.

    Aber dann begibt man sich halt auch freiwillig in genau die unmündige Position, bei der man der Politik vorwirft, dass sie uns dort haben will.

    Es hätte Hutus wie Tutsis völlig freigestanden, in irgendeiner Generation mal zu sagen "Der Schei$ unserer Eltern und Großeltern ist nicht unser Schei$".

    Genauso wie es den Pallis und anderen freisteht.

  • Ja eben .. ::hahah::.. eben darum sind ja persönliche Zusammenkünfte bei Geldstrafe strengstens verboten und DES TEUFELS um DAS nicht besprechen zu können.


    Na, merkst was? :sla:

    Genau, weil das die Gärten sind, zu denen der Leviathan keinen Zugang hat, wie es mal so schön geschrieben wurde.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!