Wir sammeln für Klage gegen Magazinverbot in DE und gegen Beschränkung der Gelben WBK

  • Papa Aldo


    Da ich dann schon gegangen bin, wenn sie stirbt, will ich in dieser Sache mal nachsichtig mit der Hoffnung sein ;)


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Genau die Deutschen lehnen sich auf 😂😂😂 an der Stelle darf mal herzlich gelacht werden. Wie man vergangenen Sonntag sah sieht deutscher Protest so aus: man wählt SPD und Grüne statt CDU. Heroisches Volk🤣

    So lange Männer spielen sind sie gesund!

  • Genau die Deutschen lehnen sich auf 😂😂😂 an der Stelle darf mal herzlich gelacht werden. Wie man vergangenen Sonntag sah sieht deutscher Protest so aus: man wählt SPD und Grüne statt CDU. Heroisches Volk🤣

    Also Heroisch sein und die Merkel Partei wählen, klingt irgendwie nicht logisch.

    Heroisch bis zum Untergang? Ok, dann kann ich Dich verstehen.

    Aber ein Neuanfang mit Laschet ist in meinen Augen nicht möglich.

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

  • Aber ein Neuanfang mit Laschet ist in meinen Augen nicht möglich.

    Leider mit den anderen Parteien noch viel weniger....


    Sollte die ausgegrenzte Partei jemals 40% erreichen, was ich für unmöglich halte, würden sich lieber alle anderen incl. Mauermörderpartei zusammenschliessen um eine Beteiligung der Blauen an einer Regierung zu verhindern... Wird man evtl. bald in einigen Landesparlamenten im Osten sehen...

    Erik - the master of desaster
    Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)


    Hab von nix eine Ahnung, aber davon besonders viel!

  • Naja, eines der großen Probleme der CDU ist meiner Meinung nach, dass viele das Gefühl haben, es wurde der zum Kanzlerkandidaten gewählt, den sich ein Grüppchen in der Führungsriege gewünscht hat und nicht der, der die besten Chancen, den besten Rückhalt in der Partei oder bei den Wählern hat. Geht man davon aus, dass die CDU eh gewinnt, hätte das ja auch geklappt - hat sie aber dummerweise nicht. Und vor allem mit Merz hätte es ja eine Option gegeben, mit dem schlechten Teamplayer Söder noch eine weitere.


    Und da liegt dann auch das Problem einer Alternative zur Ampel: Es kann sich wohl keiner von den anderen Parteien erlauben, Laschet jetzt zum Kanzler zu wählen.


    Gruß
    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Mir drängte sich sofort der Verdacht auf daß Honeckers letztes faules Geschenk ans verhasste Westdeutschland Laschet aufgestellt hat um Deutschland mittels der Annalena den finalen Gnadenstoß zu verabreichen. Der Plan ging nicht auf da eine reine Quotenfrau, selbst wenn die Medien auf Schiene waren das auch noch verberbocken konnte.

    Von einer Person die wutentbrannt die deutsche Fahne von der Bühne schmeißt kann man nur annehmen sie will nichts Gutes fürs Land.

    So lange Männer spielen sind sie gesund!

  • Naja, eines der großen Probleme der CDU ist meiner Meinung nach, dass

    Das allergrößte Problem der CDU ist m.E. ein grundsätzlicher Mangel im Demokratieverständnis !


    Das Parlament kontrolliert die Regierung lautet der Grundsatz.

    Er lautet nicht :

    Die Opposition im Parlament kontrolliert die Regierung.


    Diesen entscheidenden Unterschied haben die nie umgesetzt und sowohl Kohl, als auch aktuell Merkel und diese mit weitaus schlimmeren Folgen, politisch völlig freie Hand gelassen, obwohl zumindest von Merkel eine Politik verfolgt wurde, welche mit den Grundsätzen und Inhalten der CDU rein gar nichts mehr zu tun hatte !


    Es wäre insbesondere Aufgabe der CDU gewesen, Merkel rechtzeitig die Grenzen aufzuzeigen und bereits Ansätze von

    "politischem Cäsarenwahn" im Keim zu ersticken.


    Statt dessen gab es nur praktisch kritiklose Gefolgschaft, zumindest so lange wie Wahlerfolge und damit Posten und Pfründe winkten.


    Das Ergebnis dieses völlig verfehlten Ansatzes führte zum politischen Trümmerhaufen als welcher sich die CDU jetzt wiederfindet.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .


  • Gut, so schlecht hat Angie die Sache ja nun auch nicht gemacht. Ich möchte mir unser Land nicht vorstellen, wenn wir in den letzten Jahren eine Rot/Grüne oder Rot/Rote Regierung gehabt hätten.

    Aber, ich stimme dir in dem Punkt des "Cäsarenwahnes" schon zu. Denn das muss man Angie lassen, oder anlasten, jeden Anflug von Konkurrenz in den eigenen Reihen hat sie vermocht zeitig zu entsorgen. Wie Kohl den Geißler, so Merkel den Merz um nur mal ein Beispiel zu nenen, wo die von Ihrem Ziehvater gelernt hat. Am Ende führt das natürlich auch dazu, dass es in der Partei auch keine Charaktere mehr gibt, sondern großenteils Mitläufer ohne eigenes Profil.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • Wer hat einmal die Grundsatzfrage gestellt warum dem rechtstreuen Bürger der Umgang mit Waffen als Grundrecht verwehrt wird. Es wir immer von einem Bedürfnis geschrieben. Ein Bedürfnis ist aber kein Recht. Und Meilenweit von einem Recht auf Grund entfernt. Ergo: Das Recht wurde durch die einzelnen Verordnungen dem Bürger abgesprochen. Das wundert aber nicht. Liegt doch alles schon in den 1970 ger Jahren verankert. Zur Eliminierung der KK Waffen diente die RAF. Zig Verbände wurden gegründet unter dem Vorwand dem Übel Abhilfe zu schaffen. Einzig was man getan hat war weiter als Steigbügelhalter zu dienen. Nicht mehr und nicht weniger. Bis heute. Meistens stinkt ja der Fisch vom Kopf her. Nicht weniger dürfen sich die Spendensammler auf die Fahnen schreiben. Und einmal hingehen und ihren Geruchssinn aktivieren. Am eigenen Kopf riechen. Damit kommen wir der Sache schon mal etwas näher. Ganz klar teile ich in diese Richtung aus. Dürfte ich Enthaupten. Ich würde es ohne zu zögern tun.

    Handle so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte.

  • Gut, so schlecht hat Angie die Sache ja nun auch nicht gemacht. Ich möchte mir unser Land nicht vorstellen, wenn wir in den letzten Jahren eine Rot/Grüne oder Rot/Rote Regierung gehabt hätten.

    Bei Rot/X kann ich Dir zustimmen, aber mir fällt kein anderer Kanzler ein, der dieses Land (und auch die eigene Partei) so nachhaltig geschädigt hätte wie diese ...

    Gruss, Alex

  • aber mir fällt kein anderer Kanzler ein, der dieses Land (und auch die eigene Partei) so nachhaltig geschädigt hätte wie diese ...

    Genau das !

    :thumbup:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Was mir bei all der Taktirerei auffällt.

    Schwarz Grün Gelb und Rot Grün Gelb wird einzig und allein als Möglichkeiten gehandelt.

    Keiner denkt an die dritte Möglichkeit. Nämlich Schwarz Rot Gold, emm Gelb.

    Warum wollen die alle nur die Grünen mit im Boot haben?

    Ich dachte immer, jeder Mensch sei gegen Krieg, bis ich herausfand, dass es welche gibt, die dafür sind, besonders die, die nicht hingehen müssen. (Erich Maria Remarque)


    Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes? (Berthold Brecht)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!