NICHT MEHR ZEITGEMÄSS Kritik an HGM-Ausstellung „Republik und Diktatur“

  • https://www.krone.at/2164621



    Wenn sich die Regierungs Experten so aussprechen.....dann ist das Museum zu 100 % perfekt.....:drink:.


    War vor 10 Jahren mal da.....ist sehr empfehlenswert.....wenn mal wer von euch in Wien verweilt......:drink:

    lg

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • Gefühlt wird auch durch die Medien die ständige Kritik am HGM befeuert.


    Ich hab in letzter Zeit wirklich keinen einzigen positiven Artikel zum HGM gelesen, im Gegenteil, immer wird die verherrlichende Ausstellung und der Zugang zu Waffen und Kriegsmaterial kritisiert.


    Wenn man sich nicht auskennt könnte man durch diese Meinungsmache stark vermuten, dass das HGM kein Ort der Geschichte und der Kultur ist, sondern eher ein Ort der Radikalisierung ist...:think:



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Gefühlt wird auch durch die Medien die ständige Kritik am HGM befeuert.


    Wenn man sich nicht auskennt könnte man durch diese Meinungsmache stark vermuten, dass das HGM kein Ort der Geschichte und der Kultur ist, sondern eher ein Ort der Radikalisierung ist...:think:

    und wenn man sich ein wenig mit der Zielrichtung der Medien und des Zeitgeistes befaßt, dann wird man stark vermuten können, daß solche Einrichtungen in naher Zukunft nicht mehr Orte der Geschichte sind,

    sondern

    selbst Geschichte

    ::c.o.l)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Ich hab in letzter Zeit wirklich keinen einzigen positiven Artikel zum HGM gelesen, im Gegenteil, immer wird die verherrlichende Ausstellung und der Zugang zu Waffen und Kriegsmaterial kritisiert.

    Wer einen Blick in die mögliche Zukunft des HGM tun möchte, soll man sich das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden ansehen.;(

  • Nach einer monatelangen Überprüfung des Wiener Heeresgeschichtlichen Museums stellte Kommissionspräsident Wolfgang Muchitsch klar: „Wir haben keine Hinweise auf antisemitische oder rechtsradikale Inhalte gefunden.“ Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) kündigte eine Finanzspritze von 4,3 Millionen Euro für die Sanierung des HGM an.



    https://www.krone.at/2332333



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Nach einer monatelangen Überprüfung des Wiener Heeresgeschichtlichen Museums stellte Kommissionspräsident Wolfgang Muchitsch klar: „Wir haben keine Hinweise auf antisemitische oder rechtsradikale Inhalte gefunden.“ Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) kündigte eine Finanzspritze von 4,3 Millionen Euro für die Sanierung des HGM an.



    https://www.krone.at/2332333

    Bedeutet das nun das alle Waffen vernichtet werden.....und dafür ein Baum zum kuscheln....ein Bällebad und Lagefeuer errichtet werden ?

    Vielleicht bekommt ja dann jeder Besucher zur Karte einen Wattebausch.....::lachen2::


    lg leonardo

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • @Sachsenschütze:

    Ich war mit meinem Vater etwa 197x in dem "alten Museum". Da stand ein MG08/15 auf Lafette, welches ich natürlich als Junge mit um 10 Jahre "betätigte".

    Da gab es eine Lautsprecheransage in der mitgeteilt wurde, dass das Berühren der Ausstellungsstücke verboten sei.


    Vor etwa 2-3 Jahren war ich nochmal da (nach Neugestaltung...). Fazit- da muss man nicht hin. :thumbdown:

    Gruß André

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!