Neue Revolver von Smith & Wesson haben Schloßteile aus Hartkunstoff!!???

  • Mir wurde von einem Club 30 Büchsenmacher gesagt, dass die MIM Teile ab der Veränderung des Schlagbolzens, also innenliegend eingeführt. Die 686-3 war die letzte mit dem echten Schlagbolzen.

    Das stimmt. Mit MIM kamen bei -5er Serie auch die innenliegenden Schlagbolzen. Die -4er Serie war die letzte mit Schlagbolzen am Hammer (für Munition mit Zentralfeuerzündung. Rimfire war schon immer innenliegend).


    Der Wechsel von Square zu Round Butt für alle war auch eher schleichend, nicht genau auf eine Serie festzulegen. So wie die Bohrungen in der Rahmenbrücke.

    Im Prinzip wie bei Autos. Es gibt da ja auch innerhalb einer Modellserie Veränderungen.

  • Produkte müssen nur eine Garantie oder Gewährleistungszeit überstehen....dann schnell kaputt gehen um neue Produkte an den Mann zu bringen...das ist der NEUE Kapitalismus.....und die Realität


    lg

    Ganz genau das erlebe ich jetzt gerade bei meinem "Robomow" Mähroboter...da gab es laufend Probleme, drei abgerauchte Motoren...alles in der 3 Jahres Garantie ersetzt! Und die läuft jetzt aus...

    Sorry wegen OT...aber weil es gerade angesprochen wurde!

  • Sorry wegen OT...aber weil es gerade angesprochen wurde!

    Gestern Erstkundendienst Neuwagen, Dank Corona nur 11 tsd Kilometer Laufleistung :

    Beide hinteren Stoßdämpfer im Ar...

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Auf welchen Löcherpisten bist Du denn rumgebrettert ? Westdeutsche Landstraßen ?

    Selbst wenn, sollte das einen Allrad SUV innerhalb von 11 tsd KM nicht jucken

    ::dry::

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Na dann ists ja wohl Garantie...

    Sicher doch, sogar 5 Jahre - aber trotzdem ärgerlich :cursing:

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Auf welchen Löcherpisten bist Du denn rumgebrettert ? Westdeutsche Landstraßen ?


    LG

    -Michael

    Vielleicht solltest du eher nach dem Fahrzeughersteller und Modell fragen als nach den gefahrenen Strecken. 11tsd km ist ja nun wirklich nix

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    "Cowards never lasted long enough to become real cowboys"

    Charles Goodnight

  • um im Bild zu bleiben.

    Als Hersteller kann man auch Autos mit einer Qualität eines Mercedes W124 der ersten Modellreihe bauen, ohne die Ersatzbeschaffung durch die Kunden zu reduzieren. Aber selbst in dieser Firma waren die Ersatzprodukte schlechter als die vorhergegangene Serie.


    Geplante Obsoleszenz? Oder kurzfristige Gewinnoptimierung?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Geplante Obsoleszenz? Oder kurzfristige Gewinnoptimierung?


    Wie wäre es denn mal mit "Anpassung an schwachsinnige Gesetze" oder "Unvermögen des Kunden, weiterhin viel Geld für ein Auto auszugeben, weil er vom Staat abgezockt wird" etc.?


    Mich nervt das tierisch, daß immer einseitig den Herstellern die Schuld in die Schuhe geschoben wird, obwohl die vielfach gar nichts für die Veränderungszwänge können!


    Manchmal treffen die Vorwürfe zu, aber oft eben auch nicht!

  • , obwohl die vielfach gar nichts für die Veränderungszwänge können!

    :drink:


    Ich habe aber manchmal das Gefühl das sich die KFZ Hersteller auch selber das Leben schwer machen....Alleine beim VW T 5 gibt es laut Aussage meines Händler 6 verschiedene Bremsen.....Warum nicht zb. nur ein oder zwei Modelle für alle...Würde die Lagerhaltung...Bestellung und auch Rep Freundlichkeit um einiges vereinfachen.....


    Und was mich am meisten ärgert...das man oft das Gefühl hat das die Teile von "Experten" entwickelt wurden.......und dabei aber keiner daran gedacht hat das man die Teile auch mal austauschen muss....aber dazu muss dann die halbe Kiste zerlegt werden um einen zb. simplen Sensor zu tauschen.....

    lg

  • Die bauen das am Computer zusammen und auseinander. Daß das im realen Leben eingebaut nicht so leicht geht,

    bedenken viele gar nicht.


    LG

    -Michael

    (der auch schon im CAD Zeug konstruiert hat, das nur Siganesen

    zusammenbauen können)

  • Schau Dir mal die W124/S124 Modellreihe genauer an. Mit jeder Modellpflege wurde das Auto zwar optisch modernisiert und aufgewertet, wurde aber ohne Zwang von der Karosserie her schlechter. Die MOPF3 kannst Du eigentlich vergessen. Die kritischen Stellen wurden unter Plastikverkleidungen versteckt (Schweller, Sacco-Planken) und die Lackierung mit dem neuen Wasserlack war so schlecht, die Autos schon nach 3 Jahren zu rosten begannen. Auch bei der Hohlraumversiegelung wurde gespart.

    Ebenso das Modell W201. Der sogenannte Baby-Benz war fast unverwüstlich, nur die Modelle ab 1989 mit Lackierung ohne Lösungsmittel (Start in Bremen) waren extrem rostanfällig. Und die Nachfolgermodelle W202 und später unterlagen noch nicht den überzogenen Umweltauflagen.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ist das hier ein Autoforum!!?? Also was haltet ihr von meinen neuen Kia Sportage :trio::trio::trio::trio::trio:!!??

  • Ist das hier ein Autoforum!!??

    Nein, ein Forum vielseitig interessierter und ungemein flexibler Menschen

    mit breitgestreuten Erfahrungen und Kenntnissen.


    Sei froh, daß Du hier nicht unter völlig einseitig Interessierten gelandet bist


    ;)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Schau Dir mal die W124/S124 Modellreihe genauer an. Mit jeder Modellpflege wurde das Auto zwar optisch modernisiert und aufgewertet, wurde aber ohne Zwang von der Karosserie her schlechter. Die MOPF3 kannst Du eigentlich vergessen. Die kritischen Stellen wurden unter Plastikverkleidungen versteckt (Schweller, Sacco-Planken) und die Lackierung mit dem neuen Wasserlack war so schlecht, die Autos schon nach 3 Jahren zu rosten begannen. Auch bei der Hohlraumversiegelung wurde gespart.

    Ebenso das Modell W201. Der sogenannte Baby-Benz war fast unverwüstlich, nur die Modelle ab 1989 mit Lackierung ohne Lösungsmittel (Start in Bremen) waren extrem rostanfällig. Und die Nachfolgermodelle W202 und später unterlagen noch nicht den überzogenen Umweltauflagen.

    Einen W124 Mopf 3 gibt es nicht, die Planken kamen schon 1989 mit dem Mopf1, beim W201 schon 1988, die Mopf 1 waren vom Rost eher besser als die Vor Mopf, mein 91er 190er hatte bis zum Verkauf keinen Rost, der 90er meiner Eltern fing dann nach 20 Jahren mal an zu rosten, wurde halt nicht behoben sodass er dann weiter blühen konnte, im zarten Alter von 26 Jahren wurde der 190D dann in Rente geschickt, war halt schon eine Wanderdüne, muss man auch sagen, aber zumindest zuverlässig, anders als die verfluchte KE der Benziner.

    Die Probleme begannen beim W124 schon 1992, noch vor der Mopf 2, da kamen die Wasserbasislacke zum Einsatz und das Unheil nahm seinen Lauf, es soll wohl probehalber auch beim W201 mit Wasserbasislacken experimentiert worden sein, bestätigt wurde das nie.

    Das beim Rostschutz gespart wurde ist richtig.


    Ist das hier ein Autoforum!!?? Also was haltet ihr von meinen neuen Kia Sportage :trio::trio::trio::trio::trio:!!??

    Ist OT, stimmt schon, aber die Ausgangsfrage ist schon längst beantwortet.

    Ich sag mal so, ich bin kein Fan der Koreaner, sehe es aber von der Schrauberseite, Garantieanträge sind eine Katastrophe, mit der Arbeitsleistung zahlt man sowieso drauf, darum springen Kia auch massenhaft die Händler ab. Von Käuferseite aus, naja, 3 Jahre, dann fängts an nervig zu werden, gerade Sportage und Sorento waren schon immer Problemkinder.

  • Schau Dir mal die W124/S124 Modellreihe genauer an. Mit jeder Modellpflege wurde das Auto zwar optisch modernisiert und aufgewertet, wurde aber ohne Zwang von der Karosserie her schlechter. Die MOPF3 kannst Du eigentlich vergessen. Die kritischen Stellen wurden unter Plastikverkleidungen versteckt (Schweller, Sacco-Planken) und die Lackierung mit dem neuen Wasserlack war so schlecht, die Autos schon nach 3 Jahren zu rosten begannen. Auch bei der Hohlraumversiegelung wurde gespart.

    Ebenso das Modell W201. Der sogenannte Baby-Benz war fast unverwüstlich, nur die Modelle ab 1989 mit Lackierung ohne Lösungsmittel (Start in Bremen) waren extrem rostanfällig. Und die Nachfolgermodelle W202 und später unterlagen noch nicht den überzogenen Umweltauflagen.

    klar MOPF 3 gab es nicht. Vertippt und nicht korrekturgelesen.


    Bei mir wartet ein S124 noch ohne Saccoplanken auf sein H-Kennzeichen. Ist leider ein benutztes Auto mit etwas Patina (die Kombis sind halt wirklich genutzt worden), aber ungeschweisst, nicht nachlackiert und ohne Rost. Aber die wollen fürs H-Gutachten einen glatten 2er Zustand :wall: Angeblich sind die Vorgaben so verschärft worden, dass das Auto einen deutlich über dem Durchschnitt liegenden Erhaltungszustand haben muss, und die noch fahrenden S124 sind halt im Durchschnitt ohne Rost und ohne sichtbare Gebrauchsspuren.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!