Corona in Österreich und seinen Nachbarländern und seine Auswirkungen....

  • Die haben ihr Pulver verschossen

    Genau das ist das Problem.....jetzt nach der Krise würde es gebraucht werden.....aber wir haben schon alles in Großkonzerne und Dubiosen Kurzarbeitsmodellen und Masken / Test ......verschossen.....


    Der Hammer kommt....es ist nur die Frage wie schwer wird er Österreich....und die ganze EU treffen....

    lg

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • und meiner Meinung nach hinter der Volkswirtschaft von Polen landen.

    Weiß gar nicht, was du gegen die Wirtschaft Polens hast?

    Kaum ein Land in der EU hat die letzten Jahre so ein Wachstum hingelegt wie Polen.

    BIP 2019 um 4,1 Prozent, 2020 ca. 3,3 Prozent. Rund 70 Prozent der Wertschöpfung erwirtschaftet der Privatsektor.


    Wirtschaftszweige mit langer Tradition sind, Lebensmittelindustrie, der Energiesektor, Bergbau, Hüttenindustrie, gefolgt von Maschinenbau, Elektrotechnik/Elektronik, Fahrzeugbau sowie der Textil- und Bekleidungsindustrie.

    In der Elektrobranche ist Polen der größte Montagestandort für Elektro-Haushaltsgeräte in Europa ...


    und so weiter und so fort ... von den polnischen Zahlen könnten viele in der EU nur träumen.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • Genau Peppone- ich habe meine Einstellung zu "den Polen" in den letzten Jahren deutlich geändert.

    Zunächst sind die mal stolz, Polen zu sein.

    Dann sehe ich unzählige Polen im Ausland arbeiten. Egal was man von angeblich billigen Arbeitskräften am Lkw-Lenkrad oder auf dem Bau halten mag- die sind da und tun was. M.W.n. siedeln die Leute nur selten "in den Westen" um, ganz im Gegensatz zu meinen Landsleuten aus der "Zone". ;)


    Ich bin viele Jahre "gependelt" (genau genommen tue ich das noch heute) und weiß was es bedeutet, am WE nicht nach Hause zu kommen bzw. sonntags loszufahren und freitags in der Nacht wieder bei der Familie zu sein.


    FFF-Jünger werden dies nie erfahren, weil Mama&Papa die Wohlstandsverblödung fördern. :thumbdown:

    Gruß André

  • Zu spät Leo. Ich denke die Würfel sind schon gefallen.

    „Kein Plan wird den Kontakt mit dem Feind überleben.“ —


    Erwin Rommel






    Es gibt noch immer den Unkalkulierbaren Faktor Mensch und sein Wille zu Überleben.........:drink:


    lg leonardo

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • Das liegt doch hauptsächlich am Tourismus und Kulturbereich. Da herrscht seit bald einem Jahr Leere, die Einheimischen dürfen nicht und die Ausländer kommen (dürfen) auch nicht. Also kein großes Wunder, dass wir da so schlecht dastehen im europäischen Vergleich...


    Mich besorgt das weniger, die Probleme sind ja bekannt und wenn das Werkl wieder anläuft wird es auch schnell wieder anders ausschauen..:



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Das liegt doch hauptsächlich am Tourismus und Kulturbereich. Da herrscht seit bald einem Jahr Leere, die Einheimischen dürfen nicht und die Ausländer kommen (dürfen) auch nicht. Also kein großes Wunder, dass wir da so schlecht dastehen im europäischen Vergleich...


    Mich besorgt das weniger, die Probleme sind ja bekannt und wenn das Werkl wieder anläuft wird es auch schnell wieder anders ausschauen..:

    Ja das Problem ist bekannt.


    Das was ich dazu geschrieben habe stammt alles samt aus Österreichischen Zeitungen. Was ich die letzten Jahrzehnte nicht verstanden habe in Österreich, und ich bin berufl. viel dort herumgekommen war diese Mischung der Bürger aus sorgenfreier Überheblichkeit und dem daraus entstandenen Fatalismus. Österreich ist ein sehr schönes Land. Und Österreich hat etwas zu bieten. Abseits dieser blöden Tourismus Mentalität auf das es sich selbst herab gewürdigt hat. Sich selbst zum "Deppen aus der Steiermark" degradiert hat. Schau dir die ehemalige Industrie in Österreich an. Z.B den Lokomotiv Bau. Den Tunnelbau. Den Umstand das Österreich kein Kohle, Öl oder A-Kraftwerk braucht. Die können alles aus ihren eigenen Wasserkraftwerken speisen. Autark.


    Schau dir Plasser und Theurer in Linz an. Die sind Weltmarktführer für Gleisbaumaschinen. Vor über 30 Jahren war Österreich mit innovativen Erfindungen der Weltmarktführer für Geräte der Luftfahrtindustrie wie Zentrifugalgeräte um den G Bereich für Piloten von Kampfjets zu simulieren. Kein Militär das nicht solche Geräte hatte. In Ost und West. Ohne eine Ausbildung auf solch einem gerät hieß kein einsteigen in eine Mig. Oder einen Tornado. Steyer Traktoren. Die waren unzerstörbar. Steyer LKW. ( Lederhosen Scania ) Verscherbelt an GHH sprich MAN. Bestimmt mitbekommen die letzte Zeit. Der schnöde Rest wird jetzt auch noch zerschlagen. Ich könnte dir einige Beispiele nennen.


    Und was macht Österreich. Lässt sich herab zu einem Volk von Ski Tourismus und guter Laune Musik alla DJ-Ö . Ein Land das Resteuropa mal gezeigt hat wie man eine Strecke Wien - Graz in kurzer Zeit hin nagelt und eine Dampflok auf die Beine stellt die heute noch bei jedem Wetter den Test gegen jeden ICE mit bravour bestehen würde.


    Weiß gar nicht, was du gegen die Wirtschaft Polens hast?

    Nichts Peppo,


    aber immer nur den Nutznießer spielen wollen funktioniert auch nicht. Deren Wirtschaft ist in den Händen der Westlichen Industrie. Und die bestimmen über Leben und Sterben. Polen selbst hat nichts zu bieten ausser billige Arbeitskräfte und immer noch Lockangebote für Großfirmen in Form von Steuerfreiheit auf einige Jahre. Läuft diese Steuerfreiheit ab, dann ? Erinner dich an den Spruch von H.Kohl. "Die Hunde bellen, aber die Karavane zieht weiter. "


    Aus den frühen Wirtschaftsjahren der USA gibt es ein sehr schönes Cartoon. Darauf ist die Krake der Strom Giganten aufgezeigt wie sie sich über alle Wirtschaftsbereiche hermacht. Diese Krake ist heute in der EU Deutschland. Als Partner mit Frankreich jetzt. Als Stiefelputzer und Steigbügelhalter. Der Rest ist wirtschaftlicher "Kriegsschauplatz". Die Beute enorm. Die Flughäfen in Griechenland z.B. Jeder hat doch gesehen wie man mit einem Land in der EU umgeht das in Not gerät. Man hat Griechenland erst in diese Situation gebracht und dann so schäbig in seiner Not behandelt das ich mich als Deutscher schämen muß. Das hätte für andere Länder eine Warnung sein müssen. Frankreich mit ihren öligen Präsidenten hat sich wie immer auf die Seite der Sieger geschlagen. Damit haben die Erfahrung. Seit dem ersten Napoleon keinen Krieg mehr gewonnen aber sich immer auf der Seite der Sieger platziert.


    Jetzt sind die Kanonen mit nicht vorhandenem Geld geladen. Seit März 2020 wird zurück geschossen. Die Geldgeber Luxemburg und Lichtenstein, Schweiz sitzen wie immer mit am Tisch. Die saßen immer mit am Tisch. Als Nutznießer.


    Es geht nicht um Corona. Es geht um alles oder nichts. Es geht darum andere Volkswirtschaften um Jahrzehnte zurück zu werfen und das Zepter in der Hand zu behalten. Es geht immer noch um die Aussage die einst H.G ( genannt Meier ) getätigt hat. Wer Ju.. ist bestimme ich. Faktisch ist doch Österreich schon wieder "eingemeindet". Müssen nur noch diese lästigen Präsis weg. Immer das selbe Spiel. Maßregeln. Nur mit anderen Mitteln. Oder wie England einmal gesagt hat. Was früher die Deutschen mit Panzern gemacht haben, das machen sie heute mit Geld. Die neue Waffe. Der Feind ist immer der selbe. Ein Schelm der böses dabei denkt. Eine Krieg mit Toten führen für dessen Tod man nicht verantwortlich ist. Ja nicht aufgepasst. Deutschland kann das. Und die Rest EU hat immer nur blöde zugesehen und dumm gelacht.

  • Das was ich dazu geschrieben habe stammt alles samt aus Österreichischen Zeitungen. Was ich die letzten Jahrzehnte nicht verstanden habe in Österreich, und ich bin berufl. viel dort herumgekommen war diese Mischung der Bürger aus sorgenfreier Überheblichkeit und dem daraus entstandenen Fatalismus. Österreich ist ein sehr schönes Land. Und Österreich hat etwas zu bieten. Abseits dieser blöden Tourismus Mentalität auf das es sich selbst herab gewürdigt hat. Sich selbst zum "Deppen aus der Steiermark" degradiert hat. Schau dir die ehemalige Industrie in Österreich an. Z.B den Lokomotiv Bau. Den Tunnelbau. Den Umstand das Österreich kein Kohle, Öl oder A-Kraftwerk braucht. Die können alles aus ihren eigenen Wasserkraftwerken speisen. Autark.


    Schau dir Plasser und Theurer in Linz an. Die sind Weltmarktführer für Gleisbaumaschinen. Vor über 30 Jahren war Österreich mit innovativen Erfindungen der Weltmarktführer für Geräte der Luftfahrtindustrie wie Zentrifugalgeräte um den G Bereich für Piloten von Kampfjets zu simulieren. Kein Militär das nicht solche Geräte hatte. In Ost und West. Ohne eine Ausbildung auf solch einem gerät hieß kein einsteigen in eine Mig. Oder einen Tornado. Steyer Traktoren. Die waren unzerstörbar. Steyer LKW. ( Lederhosen Scania ) Verscherbelt an GHH sprich MAN. Bestimmt mitbekommen die letzte Zeit. Der schnöde Rest wird jetzt auch noch zerschlagen. Ich könnte dir einige Beispiele nennen.


    Und was macht Österreich. Lässt sich herab zu einem Volk von Ski Tourismus und guter Laune Musik alla DJ-Ö . Ein Land das Resteuropa mal gezeigt hat wie man eine Strecke Wien - Graz in kurzer Zeit hin nagelt und eine Dampflok auf die Beine stellt die heute noch bei jedem Wetter den Test gegen jeden ICE mit bravour bestehen würde.


    Das ist eben auch eine Folge der Globalisierung, dem internationalen Wettbewerb und schließlich auch dem Zusammenrücken von Wirtschaft und auch Bevölkerung geschuldet. Schlussendlich auch für jeden eine Kosten- und Nutzenfrage. Sowohl für die Bevölkerung als auch für die Unternehmer selbst.



    Ich sehe auch nicht wo das in Deutschland oder im internationalem Vergleich soviel anders ist. Katar hat sich bei Volkswagen eingekauft, BWM hat sein größtes Motorenwerk nach Steyr ausgelagert, die deutsche Waffenindustrie muss auf ausländische Investoren setzen um sich überhaupt noch finanzieren zu können weil der internationale Markt so stark umkämpft ist. Heckler & Koch ? Vor kurzem nach Luxemburg verscherbelt...


    Ist es wirklich so viel anders ? Von Dampfloks kann man sich im 21. Jhd nichts mehr kaufen...



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Das liegt doch hauptsächlich am Tourismus und Kulturbereich.

    Das liegt auch in den Fehlentscheidungen der Politik und auch an unserer eigenen Überheblichkeit und auch Faulheit.

    Aber das hat auch einen Grund....Wer mehr in Österreich leistet wird bestraft.....

    Abgaben runter.....und wieder Anreize schaffen etwas zu leisten......

    lg

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • Nur mehr am "Leben teilnehmen" zu können, wenn man sich "testen" lässt ist eine unmittelbare Diskriminierung ... wann fangen die Regierungen wieder an die "Sterne" auszuteilen



    500 Millionen Euro gibt Österreich für die PCR-Tests aus. Dass der Virologe und Regierungs-Berater Steininger diese zufällig verkauft und seine Firma mit einem ÖVP-Spezl betreibt ist natürlich nur Nebensache. Darüber spricht man doch nicht wenn es gilt hunderttausende Menschenleben zu retten.


    lg

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • >500 Millionen Euro gibt Österreich für die PCR-Tests aus. Dass der Virologe und Regierungs-Berater Steininger diese zufällig verkauft und seine Firma mit einem >ÖVP-Spezl betreibt ist natürlich nur Nebensache. Darüber spricht man doch nicht wenn es gilt hunderttausende Menschenleben zu retten.


    Bei mir zickt die Zitierfunktion grade - noch jmd bei dems grad nicht funzt ?


    Zur Aussage von Leonardo: jaja, Zufälle gibts...



    Bei uns mußte in Bayern auch die FFP2 PFlicht her - denn die Dinger haben ja auch ein Ablaufdatum - auch wieder so ein Zufall...


    So viele Zufälle passieren heutzutage... Man kommt aus dem Staunen kaum raus...

  • Maskenpflicht: Gift im Gesicht.


    „Was wir da über Mund und Nase ziehen, ist eigentlich Sondermüll", sagt Prof. Michael Braungart, der wissenschaftliche Leiter des Hamburger Umweltinstituts.


    Es handelt sich um einen thermoplastischen Kunststoff: Polypropylen. Dazu kommen Klebstoffe, Bindemittel, Antioxidantien, UV-Stabilisatoren in großen Mengen. Forscher fanden zudem flüchtige organische Kohlenwasserstoffe in den zertifizierten Masken. In manchen waren auch große Mengen Formaldehyd oder Anilin und künstliche Duftstoffe, die den unangenehmen Chemiegeruch überlagern sollen. Alles in allem tragen wir einen Chemiecocktail vor Nase und Mund, der nie auf seine Giftigkeit und niemals auf etwaige Langzeitwirkungen untersucht wurde. Und weil die Chemie allein nicht auszureichen scheint, atmen wir auch noch Mikrofaserpartikel ein, die genau die richtige Größe haben, um sich in unserer Lunge festzusetzen.“


    lg

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • Natürlich !


    Dass wir unbedingt eine Steuerreform brauchen ist für mich offensichtlich. Arbeit und Investitionen müssen belohnt, nicht betraft werden.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Wir haben jetzt 1 Mio Tests pro Woche und trotzdem gehen die Zahlen nicht signifikant nach oben.


    Im Gegenzug wird aber trotzdem nicht wirklich gelockert...



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

  • Irre...die Polizei droht mit Jugendamt...langsam muss man sich fragen ob die Herren und Innen Beamten überhaupt noch wissen wessen Diener sie sind und wer ihr Gehalt bezahlt...



    Wie das Gesetz es befahl...hatten wir schon mal....und jedes Jahr stehen Politiker und innen vor den Mahnmahlen und heucheln Betroffenheit...rufen laut....NIE WIEDER.....

    ..Und nun..........dreht sich die Spirale immer schneller die Politik missbraucht wieder ihre Macht und die Polizei folgt folgsam.....Ohne zu hinterfragen.



    https://www.krone.at/2345617


    Kindeswohl-Gefährdung

    Die Teilnahme von Eltern samt Kindern an einer untersagten Demonstration stellt eine Gefährdung des Kindeswohles dar, sodass diesfalls ein Bericht an die Jugendwohlfahrtsbehörde erstattet wird, teilt die Polizei mit

    Alles was "ICH" hier im Forum schreibe ist MEINE persönliche Meinung und steht nicht repräsentativ für das Forum oder die User .:sla:

  • Das ist nicht unbedingt neu, nach österreichischem Recht ist das Kindeswohl auch eines der Fälle bei der ein Gericht (Bezirksrichter) von sich aus amtswegig tätig werden kann und den Eltern das Sorgerecht entziehen kann. Selbst wenn er das nur aus der Zeitung liest oder im Fernsehen sieht. Mag für viele erstmals befremdlich klingen aber ist so.



    Tapfer und treu bis die Granate verglühte ! 156 Jahre Gendarmerie in Österreich (1849-2005) :f_at: 




    IWÖ, NFVÖ, Firearms United ! :f_at::f_eu:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!