DSB Kennzahl /Disziplin bei Makarov

  • Hallo Leute,


    ich habe vor, mir eine FEG PA 63 (9x18 Mak) zu kaufen und suche grad ein wenig vergeblich nach der passenden Kennzahl in der Sportordnung des DSB / oder Sächsischen Schützenbund.


    Ich denke ja, es muss die 2.53 sein. Halbautomatische Pistole/Mehrlader/Kimme-Korn und 9mm Luger.


    Oder kennt jemand eine eigene Disziplin für Makarov?


    Vielen Dank euch schon jetzt!

  • Hallo Igel,


    in der Liste B vom DSB / Badischen Sportschützenverband paßt die Makarov wohl in die 2.51.03 Dienstpistole.

    Weiß nicht wie es in Sachsen damit aussieht:think:


    Gruß,

    Katz



  • ... suche grad ein wenig vergeblich nach der passenden Kennzahl in der Sportordnung des DSB / oder Sächsischen Schützenbund.


    Ich denke ja, es muss die 2.53 sein. Halbautomatische Pistole/Mehrlader/Kimme-Korn und 9mm Luger.


    Oder kennt jemand eine eigene Disziplin für Makarov?

    Die 2.53 passt nicht, da hier nur Pistolen im 9mm Luger zulässig sind.
    Der "große DSB" hat in seiner SpO gar keine Disziplin für Waffen im Kaliber 9mm Makarow.

  • 2.45 ... Zentralfeuerpistole 7,62 mm – 9,65 mm

    Auch das Kleingedruckte lesen. Bei 2.45 sind nur Bleigeschosse erlaubt. Hinzu kommt die geforderte Mindestlauflänge, die die genannte Pistole wohl nur theoretisch erreicht. Praktisch sind die Läufe meist 1 bis 2mm kürzer

  • Auch das Kleingedruckte lesen. Bei 2.45 sind nur Bleigeschosse erlaubt. Hinzu kommt die geforderte Mindestlauflänge, die die genannte Pistole wohl nur theoretisch erreicht. Praktisch sind die Läufe meist 1 bis 2mm kürzer

    ok. Ich hatte nur das hier gefunden auf der DSB Seite:


    2.45 : Zentralfeuerpistole 7,62 mm – 9,65 mm

    Revolver oder Pistole

    Lauflänge / Visierlänge : <= 153mm / 220 mm

    keine Magnum,munition

  • 2.45 : Zentralfeuerpistole 7,62 mm – 9,65 mm

    Revolver oder Pistole

    Lauflänge / Visierlänge : <= 153mm / 220 mm

    keine Magnum,munition

    Es gibt im Teil 0 der SpO unter "Allgemeine Festlegungen für alle Disziplinen" die Festlegung, dass die Lauflänge bei allen KW mindestens 100mm sein muss. Bei Pistole wird einschließlich Patronenlager gemessen, beim Revolver nur der Lauf.

    Das Verbot von allen Mantelgeschossen bei Regel 2.45 und die ausschließliche Zulassung von Bleigeschossen steht im Punkt 2.20.1 der SpO.

  • Danke Sammler ! Da hatte ich gar nicht so geschaut. Meine Webley schieße ich auf die Disziplin, allerdings mache ich hier eher nur per Zufall alles richtig. Schieße Bleirundkopf, Lauflänge ist 125mm. Naja ... so richtig Wettbewerbe werde ich mit der Webley nicht schießen, eher nur max VM.


    Man lernt hier immer wieder was. Das ist das Schöne an dem Forum.

  • Hallo zusammen,


    in meinen Augen ist die Diskussion bzgl. der Zentralfeuerpistole eh müßig. Das würde nur was werden, wenn man die Waffen haben, aber nie wirklisch schießen will. Denn in der Disziplin ZentralfeuerPi. werden reinrassige (KK-) Sportpistolen geschossen, die dann mittels Wechselsystem das Kaliber .32S&W WC verschießen. Da hast du mit deiner Makarov keine Chance die rote Laterne mal abzugeben.


    Wenn es sowas werden soll, dann ist ein anderer Verband, der die Waffe z.B. in seiner Dienstpistolenliste hat, sicher eine bessere Alternative. Denn da kann man die dann haben und auch konkurrenzfähig schießen, was ja eigentlich der Grund für ein Bedürfnis als Sportschütze ist.


    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

  • 100%ige Zustimmung Frank. Denke ums Wettkampfschießen gehts dem Threadstarter auch garnicht. Sonst käm er nicht mit so einem Exot um die Ecke. Einfach-haben-will scheint hier der Anspruch zu sein.

    Dafür im DSB 'ne Disziplin zu finden (die den Erwerb rechtfertigt) wird nix werden.

    "Life is hard; it's harder if you're stupid."

    John Wayne

  • So einfach ist es auch nicht. Bei uns in Dresden und Umgebung gibt es viele spezielle Makarow Wettkämpfe mit gar nicht mal so schlechten Ergebnissen. Das mag irgendwo im Schwabenländle sicher anders gesehen werden, aber im Osten war dies oft Dienstpistole und hier ist sie sicher alles, aber kein Exot!

  • IgelM48


    Das mag ja sein. Dann ist es aber doch der falsche Weg, sich einen solche Waffe "zu beschaffen" indem man die versucht in irgendeine DSB-Disziplin zu pressen, so sie definitiv nicht gut aufgehoben ist. Wenn man eine solche Waffe haben und damit an den von dir beschriebenen Wettkämpfen teilnehmen möchte, dann ist doch der gerade Weg zu schauen, welches Verein/Verband veranstaltet diese Wettkämpfe. Der wird dann sicher auch dafür eine entsprechende Disziplin haben, da macht man dann mit und dann gibt es auch ohne Probleme eine eigen Makarow.


    Nichts anderes wurde zumindest von mir oben gesagt.


    Die Tatsache, dass man nun einmal in Deutschland nicht mal eben eine KW kaufen und damit schießen kan, nur weil im Umkreis 5 Preisschießen mit genau einer solchen Waffen stattfinden, mag man gut oder weniger gut finden, sie ist aber nun einmal Fakt und auch einen andere Baustelle....nämlich eine politische.



    Gruß

    Frank

    ---- BDMP ---- DSB ----- ProLegal ---- German Rifle Association ---- DJV ----


    "Ein Grüner ist erst dann zufrieden, wenn er einem anderen Menschen etwas verboten hat!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!