Welche Tauschwährung?

  • Hamstergut ist für mich Ware, die gekauft wird, wenn die Krise schon da ist, d.h. wenn dann die Läden leer gekauft werden.


    Artikel, welche in weiser Voraussicht schon vorher beschafft wurden, sehe ich nicht als Hamstergut.


    Der Tipp mit dem Klopapier fand ich eher für den Eigengebrauch gut. Denn daran habe ich nicht gedacht. Aber seit heute stehen 48 Rollen Toilettenpapier bereit.

  • Am Ende sind Streichhölzer auch eine gute Empfehlung als Tauschobjekt.

    Die mußte im "Super"markt oder Diskonter erst mal finden. Manche Weiber stelln sich da echt blöd an... :rolleyes: ...find aber mal wenns drauf ankommt trockenen Zunder. Da biste mit ner Kombi aus Sturmfeuerzeug und Feuerstahl besser bedient.

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P


  • Der Tipp mit dem Klopapier fand ich eher für den Eigengebrauch gut. Denn daran habe ich nicht gedacht. Aber seit heute stehen 48 Rollen Toilettenpapier bereit.

    Lokuspapier, kleine sächsische Haustiere wie "Daschndiechr", Küchenpapier, Backpapier.... hast Du im Haus keine Dachsparren, die man damit ausfüllen kann? :blink:

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • Und wenn man es auf dem Schwarzmarkt als Tauschartikel verwenden will, ist man damit auffällig (Schwarzhandel wird wahrscheinlich unter Strafe gestellt werden. Hamstergut wurde beschlagnahmt).

    Man stelt sich ja in einem solchen Fall auch nicht schwarz gekleidet mitten auf den Markt und bietet seine Waren feil.... :lol-du: ...das funzt Straßen- und Dorfmäßig. Luxus war schon immer teurer... Und ich denk mal auch Damenhygieneartikel sind im Fall eines Falles eine gute Wertanlage.

    Wer uns das Recht auf Waffenbesitz nimmt,nimmt den Bürgern auch den Einfluß auf die Regierung.(Sarah Merkle )
    Leute die mich kennen,mögen mich-Leute die mich nicht mögen,können mich!
    Ich bin stolz darauf zu Bratzen,Mob,Pack,menschlichem Dreck,Dunkeldeutschland und Mischpoke zu gehören! :P

  • Man stelt sich ja in einem solchen Fall auch nicht schwarz gekleidet mitten auf den Markt und bietet seine Waren feil.... :lol-du: ...das funzt Straßen- und Dorfmäßig. Luxus war schon immer teurer... Und ich denk mal auch Damenhygieneartikel sind im Fall eines Falles eine gute Wertanlage.


    Nein man trägt latürnich einen beigen Trenchcoat beim schwarzen handeln::c.o.l).


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wer nach allen Seiten offen ist,ist nicht ganz dicht.

    μολὼν λαβέ

  • Hamstergut ist für mich Ware, die gekauft wird, (oder auf dem Schwarzmarkt (zum Tausch?) angeboten wird) wenn die Krise schon da ist, d.h. wenn dann die Läden leer gekauft werden.

    Je nach Interpretation kann schon die Beschaffung knapper Waren durch Tausch oder das Bevorraten oder das Vorenthalten für den allgemeinen Verkauf (auf Marken?) schon Hamstern sein.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Was auch als gute Krisenvorbereitung gelten kann, sind die örtlichen Tauschringe / Nachbarschafthilfeinitiativen, wo man sich "Leistungspunkte" oder Tauschmark erarbeiten kann.

    Ich denke diese Ersatzwährungen werden noch viel mehr Bedeutung erlangen, wenn mal erkannt wird, dass die schönen Euroscheine doch nur schöner Schein sind.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • Ohne Kampf kein mampf

    Ja, ja... in diese Richtung habe ich auch gedacht... :think:

    Konserven sind wohl die Sachen, die man bei Stromausfall immer essen kann. Auch tauschen...

    Tauschhandel war der Überlebensgarant.

    VORAB: Wir haben eine wervolle QUELLE dank dieser schwachsinnigen EU-Datenschutzklamotte verloren:

    http://personalliberty.com/2013/05/06/one-year-in-hell/


    Der Bericht "One Year in Hell" berichtet aus dem Bosnienkrieg. Eine leider eher schlechte Übersetzung ist auf einer eher infantilen Plattform zu finden:

    https://www.zombie-apocalypse.…berleben-im-bosnienkrieg/


    Nichts, was man heute wirklich als Quelle anbieten möchte!

    Aber der Kern trifft es im Prinzip wenigstens.


    Ich bin mit Krieg und Zerstörung nur während 14 Tage einer CMTC-Simulation in Kontakt gekommen. Ich bin auch nicht scharf drauf herauszufinden, wie das so in der harten Realität, ohne doppelten Boden und Absciherung so ist!

    So hoffe ich, dass ich z.B. niemals das "einfach aus Spass" organisierte Survival-Kram wirklich mal einsetzen muss! Im Training ist alles noch beherschbar.


    Aber: Ich komme nicht auf die Idee, wenn ich z.B. gerade mit 39+ Fieber im Bett meinen Grippalinfekt auskuriere im Winter bei -10 °C in den Wald zu gehen und dort zu versuchen in diesem Zustand einen Unterschlupf zu bauen oder Feuer zu machen!


    Kerngesund ist vieles denkbar, vor allem Überleben oder sogar kämpfen.

    Je nach Wehwechen wird die Praxis dann wesentlich unangenehmer - DENKE ICH MAL... wie gesagt: Zwar schon mit Kriminalität in Kontakt gekommen, aber zum Glück blieb mir echte Katastrophe und Krieg erspart.


    Also kann ich NIX aus der Praxis beitragen!


    Nur eines denke ich mir allen Ernstes: Es genügt nicht etwas zum Tauschen einfach nur zu haben. Man muss es auch BEHALTEN können!


    Waffen spielen da mit Sicherheit eine Rolle. Das berichtet auch die nunmehr sehr schwache Quelle oben. (Das Original ist leider verloren!)


    Andere Krisen- Lagen:

    Wenn die Rechtsstaatlichkeit noch in BETRIEB ist, also Polizei und Armee die Hoheit haben und hoffentlich (also die erste Zeit!) rechtsstaatlich handeln, werden sie ALLE PRIVATEN RESSOURCEN beschlagnahmen und neu verteilen. Wer mit seinem HA dann herumfuchtelt, wird wahrscheinlich erschossen werden. Es herrscht Notstand.


    Wer in einem abgeschnittenen Gebiet in eine Überlebenssituation gerät, ist wieder anders dran:

    Eventuell reichen hier sogar improvisierte Waffen, um sich gegen ebenfalls hungernde Tiere wehren zu können?

    Wissen, wie man ihren Angriffen entgeht? Wissen kann man EINTAUSCHEN!


    So gab es einen Bericht eines eigentlich gekidnapten Wanderers in Kolumbien.

    Die Zahlungsmoral für den Typen war wohl gegen Null... eigentlich Bumm und Ende, nächster Bitte.

    Aber der Kerl war ein guter Bastler. Aus Langeweile hat der ein paar Funkgeräte repariert... einen Generator.

    Zeigen, dass man nicht "unnütz" ist - Auch eine Überlebensstratgie! (Gut... schlecht für Politiker... können ja nischt!::lachen2:: Na! Scherz, Spaß muss sein.)


    SURVIVAL, das ist immer HABEN und BEHALTEN!


    Soviel meine ich zumindest gelernt zu haben. Es genügt nicht, etwas zu besitzen. Sowas ist schnell auch "genommen":

    Leben, bei Frauen denkt euch euren Teil und wenn die Nahrungsvorräte geplündet sind, ist ersteres auch wieder essig.

    Was man hat, muss man auch behalten oder einen FAIREN Tausch erzwingen können. Man will ja nicht nur geben, sondern auch die Gegenleistung erhalten. Warum soll der, der kann, nicht einfach nur nehmen? Es muss halt negative Folgen für ihn haben, wenn er sich daneben benimmt.


    Wie ich nun darauf komme? Nun: Da muss man HEUTE in Frieden und Wohlstand ja nur mal umschauen! Wo Strafen nicht mehr abschrecken, da herrscht Anarchie! Besser wird dieser Zustand in Krisenzeiten mit Sicherheit nicht. Denke ich mal und bin immer noch nicht scharf drauf, es heraus zu finden.

    X/

  • Ich habs während des Aufstandes '89 in Rumänien erlebt. Da schoß jeder auf jeden und man wußte nicht, ob man lebend nach Hause kam, wenn man auf die Straße ging oder auf den Balkon. Problem war das Wasser, denn das wurde abgestellt. Im ganzen Viertel gab es nur einen einzigen Brunnen, wo man für ein paar Liter stundenlang anstand. Über unsere Köpfe hinweg beschossen sich Militär und Polizei. Geheimpolizei schoß in Zivil auf die Bevölkerung. Nebenbei schlachteten sich Ungarn und Rumänen gegenseitig ab.

  • Nebenbei schlachteten sich Ungarn und Rumänen gegenseitig ab.

    Diese Offenheit eines Betroffenen und darüber zu berichten: Unbezahlbar! Großes Dankeschön.

    Ich habe mir dennoch ein "Daumen hoch" verkniffen und lieber geantwortet.


    Mir fällt nur eines dazu ein und lässt sich unter: "Elende HEUCHLER!" zusammenfassen.

    Um wem es geht? Nun:


    "Die Wiedervereinigung ist das Resultat einer FRIEDLICHEN REVOLUTION".

    "Die EU ist der Grund dafür, das es IN EUROPA (!!!) nach 1945 KEINEN KRIEG mehr gab."


    Dies Aussagen spucken auf das Andenken und das ertragene Leid all jener, die eben sehr wohl im durchaus nicht friedlichen Zerfall der Sowjetunion litten und starben!

    Am Ende dieser eben mit NICHTEN FRIEDLICHEN Revolution stand das Ende der DDR und die Wiedervereinigung.


    Hätte der Zerfall der SU in der DDR ihren Anfang genommen, wäre das Bestreben noch frisch gewesen diesen zu verhindern! Darum müssen wir Deutschen geraden den ehemaligen Ostblockstaaten dankbar sein: SIE WAREN ES, die den Willen die SU auch militärisch gegen die eigenen Menschen zusammenzuhalten so geschwächt haben, dass am Ende die Menschen der DDR nur noch auf die Straße zu gehen brauchten: "Ach, äh: Wir wollen auch raus!" und es seitens Moskau nur noch hieß: "Ist jetzt auch egal... dann macht!"


    Das ist die WAHRHEIT und nicht diese ganzen AMMENMÄRCHEN, die von einer realitätsfremden "Pazifismuskultur" gepredigt werden.

    Ungarn Rumänien war mir schon gar nicht mehr geläufig! Aber klar: Der Aufstand gegen Ceausescu, da war was!


    Wie wart das noch: "Nie wieder Krieg! Kampf dem Vergessen!" -> Nein... man diktiert VERGESSEN. So auch der Unfug, dass in EUROPA (nicht in der EU! SIE SAGEN EUROPA!) seit dem WWII kein Krieg mehr stattfand? HEUTE tobt in Europa ein Krieg im äußersten Osten: Die Grenze der Ukraine ist annektiert von einem übermächtigen Gegner. Wie war das noch beim Zerfall Jugoslawiens?


    Zeitzeugen sind nicht nur dann wichtig, wenn sie bestätigen können, dass Detusche sich vor nunmehr fast 80 Jahren ekelhaft daneben benommen haben. Zeitzeugen sind auch dann wichtig, wenn sie von Kriegen berichten können, in denen Menschen kein KZ brauchten um genau das selbe Leid zu erfahren! Krieg ist immer Mist: Dem Individuum, so mutmaße ich mal, ist es doch egal ob Du das selbe Leid in einem Kessel oder Militärgefängnis erleidest, Folter und Vergewaltigung oder im industriellen Maßstab in einem KZ! Das Leid haben Juden und die betroffenen KZ-Inhaftierten-Gruppen NICHT GEPACHTET!


    Das Leben als Sexsklavin im IS ist mit Sicherheit als MICROKOSMUS betrachtet für dieses Individuum nicht angenehmer als vergast zu werden. Im Gegenteil: Der Todeswunsch doch endlich und egal wie langsam getötet zu werden, anstatt die Folter und das Leid Monat um Monat zu ertragen: DAS berichten die, die diese Hölle überlebt haben!


    Wer dies schreibt, wie ich hier, der wird mit Sicherheit in die Ecke der "Holocaustleugner" gestellt. Nun: Das ist aber BULLSHIT!

    Der Holocaust war mehr als ein Vogelschiss und MACROSKOPISCH betrachtet, also im Geschichtlichen Kontext: Es gab nie vergleichbares und wird es hoffentlich auch nie mehr geben! Die industrielle Vernichtung von Menschenleben... Das ist ein Maßstab, den wir NIE WIEDER anlegen müssen sollen!

    Diese meine Überzeugung wird aber durch die Aussage NICHT TANGIERT, dass die Juden und einst in den KZ gequälten Menschen dieses Leid als höchstmögliches GEPACHTET HABEN!

    Dies entspricht nicht der Realität in meinen Augen. Menschen erleiden auch heute genau diese Qualen... das Glück für die Menschheit ist, dass der Maßstab ein anderer ist! Er interessiert aber nicht Opfer nicht, die vom Menschheitsstandpunkt aus "kleinen Umfang" in ihrem persönlichen Umfang her aber UNERTRÄGLICHES zu ertragen haben!


    Darum sind die Berichte als Zeitzeugen so unendlich wichtig. Aber unsere Gesellschaft macht aus aktuellen Zeitzeugen keine "große Sache". Wenn nunmehr fast Hundertjährige vom Holocaust berichten, folgen Sondersendungen. Aber wo sind die Sondersendungen für die Opfer, die (ICH BIN DESSEN ÜBERZEUGT!) in anderen Situationen mit Nichten weniger gelitten haben?!


    ANTISEMITISMUS VORWÜRFE:

    Ist man ein ANTISEMIT, wenn man behauptet, dass das Leid eines EINZELNEN Juden in einem KZ gleichzusetzen ist mit dem Dasein einer gefolterten Sexsklavin im IS oder eines in einen der vielen asiatischen Kriege inhaftierten westlichen Soldaten in einen der Dschungelgefängnisse?

    Nein! Man ist ein Antisemit, wenn man das Leid DES GESAMTEN JÜDISCHEN VOLKES zu negieren versucht, welches im Holocaust eine hoffentlich niemals wieder erreichte, EINMALIGE Boshaftigkeit fand! Eine Schande, ein niemals gutzumachendes Verbrechen an die Menschlichkeit.

    Aber davon haben Individuen nichts, die eben auch heute noch ebenso leiden, im Kleinen, leider VERGESSEN!

    Das sind zweierlei Dinge, aber wer heute differenziert, der kommt eben nicht mit 288 Zeichen aus und wer sich nicht die Mühe macht, diese Barriere zu durchbrechen DENKT nur noch in 288 Zeichen und die lassen für GRAU zwischen Schwarz und Weiß keinen Platz.

    Darum wohl werden sie auch vergessen.


    '"NIE WIEDER!" bedeutet nicht, dass das jüdische Volk das Elend dieser Welt für sich im negativsten Sinne gepachtet haben.

    "NIE WIEDER!" bedeutet, dass wir unsere GESAMTE WELT und ALLE MENSCHEN vor Krieg, Folter und Tod beschützen müssen.


    ALSO:

    Danke, gerne würde ich mehr hören!

    GERNE SOLLTEN alle MEHR HÖREN!

    Dann vergeht ihnen eventuell mal ihre Gleichgültigkeit.


    NACHTRAG -> KURVE ZUM TOPIC BEKOMMEN...


    Gerne wird das NACHDENKEN über KRISEN als "Pessimismus!" und "VERGEUDUNG an extrem unwahrscheinliche Situationen!" abgetan.

    Nun: BEVOR die Dinge nicht passierten, glaubte wohl noch nie eine Mehrheit daran, dass sie geschehen würden.

    Noch immer brachen Katastrophen auf zumeist Menschen herein, die gar nicht an dessen Möglichkeit dachten, geschweige denn auch nur im Entferntesten vorbereitet gewesen wären!


    Man muss es ja nicht mit PREPPING übertreiben... ABER BITTE: Einfach die Augen zu schließen und zu hoffen dass nichts geschieht?

    "Weil nicht sein KANN, was nicht sein DARF."

    Es durfte doch nicht sein, dass Menschen noch einmal so leiden, wie einst in den KZs. Es durfte doch kein Krieg mehr in Europa ausbrechen.

    Nun: Schöner wäre es gewesen! Das Schließen der Augen bewahrt uns nicht vor der Einsicht, dass wir als Menschheit VERSAGT haben!

  • Es gibt noch einen weiteren Aspekt zur Lagerung in Kleingaragen. Wie schon ausgeführt, dürfen in einer Kleingarage maximal 20 l Benzin in nicht brennbaren Behältern gelagert werden.

    Theoretisch könnte man jetzt einfach kein Auto in die separat stehende Garage stellen, und dann 200 l Benzin dort entsprechend der Kleinmengenregelung lagern, wenn nicht die unterschiedlichen Garagenverordnungen der Bundesländer wären. KURZ: Ein als Garage genehmigter umbauter Raum darf prinzipiell nur als Garage genutzt werden, und nicht als Lagerraum (Ausnahmen in manchen Bundesländern wo in der Garage auch eine Stellfläche erlaubt ist, wo man Rasenmäher, Gartengeräte, Brennholz etc. abstellen darf) Will man eine Garage als Lagerraum nutzen, so muss man sich die Nutzungsänderung genehmigen lassen. (Dann wäre dort z.B. auch ein Pulverlager = Gefahrstoff möglich)


    Ist doch ganz logisch, oder?

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.


  • Gerne wird das NACHDENKEN über KRISEN als "Pessimismus!" und "VERGEUDUNG an extrem unwahrscheinliche Situationen!" abgetan.

    Wenn man Deutschland ohne Scheuklappen betrachtet wird man erkennen können, dass dieses sich spätestens seid 2015 umfassend und schnell verändert. Und es geht weiter und wird nicht besser. Das ist zumindest mein Eindruck.

    Das es Krisensituationen und Kontrollverlust geben kann, halte ich leider nicht mehr für extrem unwahrscheinlich.

  • Das es Krisensituationen und Kontrollverlust geben kann, halte ich leider nicht mehr für extrem unwahrscheinlich.

    Nein, das wird wahrscheinlicher.

    Ich sehe FÜR MICH (das bewertet jeder selbst!) kein Grund zur Paranoia, aber zur Sorge.

    Die meisten Menschen glauben allen ernstes: "Wir kaufen jetzt alle E-Autos und wenn die Kohlekraftwerke ausgehen, wird alles wieder gut!".

    Darum wählen sie GRÜN, weil die das exakt so propagieren. Darum darf auch apodiktisch kein Zweifel zugelassen werden, dass der "Mensch ALLEINE den Klimawandel verursacht!". Nur so zahlt sich diese KRISE (!!!) für POPULISTEN aus: Sie müssen den alleinigen Führungsanspruch durch ALTERNATIVLOSIGKEIT festigen.

    Dies verschlimmert alles, viele werden HYSTERISCH! Sie radikalisieren sich. Aber leider in die Richtung, die wenigstens einen NUTZEN hätte:

    Sie werden leider nicht zu RADIKALEN PREPPERN im Angesicht vermehrter Vorfälle. Nein: Sie werden zu RADIKALEN LEUGNERN!


    Für diese Leugner, die engstirnig und LAUT mit mediale Reichweite (viele sind Journalisten, Lehrer, Politiker, Schauspieler...) agieren, ist bereits jeder ein EXTREMIST DER ANDEREN (FEINDLICHEN!) SEITE, der KRITIK an ihrer Position äußerst. Dies ist längst keine Polarisierung mehr: Es ist SPALTUNG! Ebenfalls eine KRISE unserer Gesellschaft: Das RUDELDENKEN sorgt bereits HEUTE dafür, dass ein "Ökoaktivist" einen SUV-Fahrer nicht mehr so hilft, wie einem Verünglückten in einem Kleinwagen. "Das geschieht IHM RECHT!" gibt es nicht nur RECHTS, also wenn Idioten einen Politiker ERMORDET haben und es Beifall gibt von Spacken, die ihr Hirn wohl versoffen haben! Nein: Diese Bewegung gibt es auch im eher links verorteten Ökofeld.


    Tja... und dazwischen z.B. Ich. Kein H@rdcore-Prepper. Ich schaue mir nur an, was meiner Meinung nach IN MEINEM UMFELD (INDIVIDUELL!!!) für Gefahren lauern, bewerte die Risiken bestmöglich... und versuche Maßnahmen vorzubereiten, die im Fall der Fälle mein Überleben wahrscheinlicher machen.

    Waffen? Ach: Hör mir auf! Diese Debatte wäre ich leid! Immer wenn ich in Vorträgen berichte, werde ich darauf angesprochen. Dabei ist es wahr, dass Waffen natürlich nützlich sind! LOGO! Aber ich besitze sie nicht, weil ich so ein militanter Prepper wäre. Ich besitze sie, weil ich verdammt gerne sportlich Schieße.

    (Sonst wären meine Waffen nämlich keine registrierten legalen Waffen! Sonst wäre besser, der Staat wüsste nichts davon! Sonst wären Waffen besser, die 30 Schuss VOLL-Automatik oder besser: Feuerstoß besäßen... und: Ihre Beschaffung ist laut Info einer Quelle im BKA heutzutage ebensowenig ein Problem, wie der Preis. Mit den Flüchtlingen aus Kriegsgebieten kamen die Waffen aus Kriegsgebiete und mehr Angebot = Sinkender Preis = Höhere Verbreitung! ==> DAS (!) ist die WAHRHEIT und das andere ist einfach nur DUMMES BASHING gegen Sportschützen oder Jäger...PUNKT.)


    Nur leider sind es viele, die IHREN FÜHRERN folgen und deren Ideologien einfach ohne zu Hinterfragen folgen. "Man weiß doch, dass..." verdrängt die Realität.

    Aber die Natur ist real und es gelten NATURGESETZE, das NATURRECHT. Beides ist nicht FAIR oder GUT! Die Natur ist GERECHT und nicht fair! Sie ist ERBARMUNGSLOS... Erbarmen kennt nur der Christ als Nächstenliebe.

    Kein Bär lässt dich am Leben, wenn Du ihn auf den Sack gehst! Kein hungriges Wolfsrudel wird Dich verschmähen, weil Du ihnen nichts tust! Kein Islamist wird dich nicht umbringen, wenn Du "Refugees Welcome!" rufst!


    Die meisten meinen: "Tu ich Dir nichts, tust Du mir nichts!" Allein das ist schon ein fataler Irrtum. Vergewaltiger haben ja zum Beispiel nicht das Anliegen einfach nur in Ruhe gelassen zu werden. Die haben eine Straftat an einer z.B. Frau, oder einem Jungen, etc... im Sinn. Je einfacher sie an ihr Ziel kommen, desto LIEBER IST ES IHNEN! Ihnen also nichts zu tun, damit man ungeschoren davon kommt? Schon IRRWITZIG!


    Es geht noch weiter heutzutage: Der Mensch, der so tickt und schon so naiv ist, dass es an Dummheit grenzt, meint sich bestätigt zu sehen, weil ihm noch niemand etwas getan hat. Nun: Einfach warten! Gerade Gewaltdelikte "boomen" gerade, treffen aber nicht jeden. Man kann Glück haben und weiterhin an das Wolkenkuckucksheim glauben: "Tu ich Dir nichts, bleibe ich heile!". So schön bestätigt meinen die nun: "Wenn ich die Natur wieder politisch korrekt behandle, hört die auf mit diesem Klimwandelkram! Sie will doch nur, dass wir uns ändern, dann hört die auf damit." Vermenschlichung eines Ökosystems... na BRAVO!


    So ticken die. Leider irren sie. Es wird MINDESTENS so bleiben, auch wenn China und Indien sowie die USA einlenken. Aber Afrika müsste mitspielen... und da pimpert man gerade unser Klima kaputt: Binnen EINER GENERATION haben die ihre Population verdoppelt! Nichts ist so klimaschädlich, wie die Geburt eines Kindes. Tja und Afrika konnte auch die Hälfte vor dieser Explosion nicht ernähren! Nun werden die Zustände dort dramatisch und drängt dorthin, wo man durchgefüttert wird. Die Einladung existiert ja. Auch eine gefährliche Krise, die erkannt wird... aber außer Ungarn tut niemand etwas dagegen aus Europa eine Festung zu machen, um "UNS" Europäer als RUDEL zu schützen. Stattdessen meint man: "Alle Menschen werden Brüder, wo Götterfunke Freude herrscht".

    Aus Freude "WELCOME!!! YAEHH!" wurde aber ANGST. Angst vor einer Kultur die mit unseren Werten nicht kompatibel ist. Auch eine Krise und wenn zu viele kommen, kann auch das stärkste Sozialsystem kollabieren. Die Angst ist nicht ungerechtfertigt!


    Neben all den Krisen gibt es erstaunlich gutes zu berichten. So ist in Angesicht des gigantischen Gewaltpotentials, was hier im Land kursiert zwischen "Nazi", "Zecke" und "Religionswahnsinnigen", die Anzahl tatsächlicher Gewalttaten eher gering! Steigt, aber nicht proportional zur Anzahl Bekloppter (Extremer aller Seiten, die so viel mehr geworden sind!). Das ist schön. Auch mögen Aktionäre JAMMERN... weil das WACHSTUM nicht groß ist... SHIZE DRAUF! Wir schreiben schwarze Zahlen! Wer Wachstum will, muss sein Müsli aufessen - Basta, Ätschi.

    Auch wenn die Politik sich eher "gutmenschlich" zeigt und vorgibt (selbst die Grünen, sie regieren ja mancherorts...) IDEALE des "Naivitismus" umzusetzen: Irgendwie läuft unser Laden aber noch halbwegs rund. Warten wir ab: Selbst unser Hobby wird eventuell nicht so vernichtend getroffen, wie wir es befürchten. Denn man weiß: Wenn Ivan einmarschiert oder militante Flüchtlinge nicht mit Koffer und Kind, sondern Waffe und Besitzansprüche kommt, dann ist falsch "so wenig Waffen wie möglich im Volk zu haben"! Dann zählt, wie bei einem PUTSCH DER REGIERUNG jede einzelne Waffe im WIDERSTAND gegen das Unrecht!

    Unser Rechtssystem kollabiert leider. Es ist dem Anstrom einfach nicht gewachsen! Aber an sich ist es eines der Besten der Welt. Man kann sein Recht einklagen. Kannst Du in China auch... gerichtet wird, indem Du von einer Klippe geworfen wirst. Problem gelöst. Hier kannst Du sogar gegen Merkel klagen! Probier das mal gegen Xi oder Kim Jong oder Putin, Erdogan....


    Also: Gefahren und Risiken erkennen. Die liegen PRIMÄR im Wetter bei uns auf dem Land. Hagel, Starkregen, Wind... ein paar hundert Euro waren es dieses Jahr bis jetzt, die mich dies gekostet hat.

    Wir haben nun auch noch eine Mäuseplage bei uns in Nds! Die Dreckviecher ziehen sich, wo es draußen kalt wird, ins Haus! Haselmäuse übertragen dabei den HUNTER-Virus. Sie knabbern als Nager alles kaputt... DAS sind akute Probleme. Ob da mal irgendwann 10.000 bewaffnete Afrikaner in Bayern anklopfen? Das interessiert mich heute eher weniger in Angesicht AKUTER Plagen: Hochwasserschutz, Solar gegen Strompreiswahnsinn, wo mache dieses Jahr Brennholz?

    Selbst Asylbewerber sind, obwohl wir 500 in unserer Gemeinde haben, absolut kein Thema. Ich ärgere mich nur kurz, wenn ich deren schicke Neubauten sehe, während ich gerade auf dem Weg zum Baumarkt bin, wieder ein paar hundert Euro in die Instandhaltung meiner alten Hütte investierend....


    KEINE PANIK! Stop der Hysterie. Es gibt genug zutun... da stehen ein paar kleinere Elefanten herum, wir müssen nicht noch aus Mücken Elefanten machen! Nur sollten wir die Augen nicht vor dem verschließen, was "Ambach" ist! Probleme wollen gelöst und nicht ignoriert werden und dazu gehört PREPPING im individuellen Maßstab. Kein STÄDTER kann da einem LANDEI erklären, wie seine Welt zu funktionieren hat!

  • Kein STÄDTER kann da einem LANDEI erklären, wie seine Welt zu funktionieren hat!

    ... UND NATÜRLICH ANDERS HERUM AUCH NICHT!


    Vergaß ich zu schreiben. Ist aber logo: Je nachdem, unter welchem Lebensumständen man lebt, ist es ein absolut individuelles Maß an PREPPING, welches mal mehr, mal weniger sinnvoll ist.


    Was für deinen einen rational betrachtet schon in Richtung Paranoia geht, kann unter anderen Bedingungen noch zu wenig sein. Das wollte ich damit sagen: Es gibt eben keine allgemein gültigen Regeln dazu.


    Auf Reisen gibt es auch keine allgemein gültige Packliste! Die polartaugliche JAcke ist in Afrika eventuell doch zu viel? Nein: Nicht, wenn es auf den Kilimandscharo geht.. so kommt es also selbst unter "Afrikareisenden" zu Mißverständnissen.

    (Selbst beim Aufstieg zum Kili: Welche ROUTE geht man denn? Ich war auf der UMBWE unterwegs! Das ist was anderes, als der Coca-Cola-Trail.... und so brauchten wir anderes Equipment!).


    INDIVIDUEN leben INDIVIDUELL und brauchen daher auch INDIVIDUELLE ÜBERLEBENSKONZEPTE, die zum eigenen Lebensstil passen.

  • Als kleingeld Pistolen & Revolver Patronen gaengiger Kalieber wie 9mm / 38 Special ect. Ohne Zuendhoelzer ist Feuermachen auch kein Spass.


    Cheers

    Freiheit ist nicht frei !

    Von roter Propaganda verdummte Demokraten sind die Schlächter echter Demokratie ::(

  • als Tauschwährung/Kleingeld KW-Munition?

    Kommt darauf an!

    Es könnte aber so ausgehen, wie wenn Du in Nordkorea mit südkoreanischen Bargeld bezahlen willst.

    ---------------
    In meinen Beiträgen verwende ich bewusst Satire, Ironie, Sarkasmus und Übertreibungen, um zu verdeutlichen. Auch ohne Kennzeichnung dieser Stilelemente sollte sich der Leser dessen bewusst sein.

  • als Tauschwährung/Kleingeld KW-Munition?

    Kommt darauf an!

    Nö - gebrauchte Jeans !


    8o

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Nö - gebrauchte Jeans !

    ... pööcher Purche du ... Chleudert ihn zu Poden ...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

  • ... pööcher Purche du ... Chleudert ihn zu Poden ...

    :mk::mk::mk:


    GNADE - ich werde mich auch

    nicht

    bessern

    ;)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!