Umfrage - Darf auf eurem Schießstand "Jedermann" schießen?

  • Manchmal weiß ich einfach nicht, ob ich den Humor eines anderen nicht verstehe. Das Thema war, dass in Deutschland Großkaliber erst ab 18 geschossen werden darf und ich stellte die Behauptung auf, dass es deswegen Deutschland im Großkaliber international nicht mithalten kann, weil die Schützen zu spät mit dem Training anfangen. Jetzt hast du einige Namen genannt und ich habe sie gegoogelt:


    Monika Karsch: Luftpistole und Sportpsitole (Kleinkaliber)

    Sandra Reiz: Luftpistole, Luftpistole mixed, Sportpistole (Kleinkaliber)

    Ralf Schumann: Luftpistole, KK-Schnellfeuerpistole (seit 2012 nicht mehr aktiv)

    Christian Reiz: Schnellfeuerpsitole (KK), Standardpistole (KK), mit der Zentralfeuerpistole erfolgreich 2015 und 2011 bei der EM.


    Mit Vorderladern kenne ich mich nicht gut aus, aber wenn ich §27 Waffengesetz richtig verstehe, darf mit Einzeladerwaffen mit glatten Läufen (das ist doch ein Vorderlader?) ab 14 geschossen werden.


    Ich darf mich selber zitieren:


    "Auch das Mindestalter 18 für größere Waffen. Wer für einen Wettkampf, egal ob Schach oder Hürdenlauf, erst mit 18 anfängt zu trainieren, wird selten gut."


    Du führst als Gegenargument Luftpistole- und KK-Schützen an. Die dürfen ja auch schon unter 18 anfangen zu trainieren. Lediglich Christian Reiz hat vor 4 Jahren und vor 8 Jahren bei der EM mit der Zentralfeuerpistole auf dem Treppchen gestanden. Das ist zwar schön, aber einige Zeit her.


    Ist das deine Art von Humor? Willst du mich verarschen? Hast du den Thread nicht gelesen?

  • Hast du den Thread nicht gelesen?

    Wo schreibst du was von internationalen Vergleichen oder Wettbewerben in Bezug auf Großkaliberschießen? Und welche Art von Wettkämpfe meintest du denn, ohne sie zu nennen? IPSC oder ... ??? Soll sich der Leser deine Gedankengänge aus den Fingern saugen?

    Zur Erinnerung, dies war dein Text:

    Auch das Mindestalter 18 für größere Waffen. Wer für einen Wettkampf, egal ob Schach oder Hürdenlauf, erst mit 18 anfängt zu trainieren, wird selten gut.


    Was übrigens erstmal nur deine Behauptung ist, welche vielleicht für Leichtathletik oder Ballsportarten gelten mag. Könnte beim Sportschießen andere Beispiele anführen.



    7 Kommentare später kommt dann:

    Erfolg ist relativ. International können deutsche Schützen nicht mithalten.

    Wo differenzierst du hier? Wo sagst du was von Großkaliber?? Ich lese das deutsche Schützen international nicht mithalten können. Der Zusammenhang zu GK erschließt sich mir wieder nicht.


    Mit Humor hatte meine Antwort dazu nix zu tun.


    Willst du mich verarschen?


    Wenn du nicht kritikfähig bist, deine Sache. Drück dich ruhig weiter in Gossensprache aus, aber verschon mich bitte in Zukunft damit. Derlei Proletengebabbel ist mir zuwider. ::kotze.::

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Mit Vorderladern kenne ich mich nicht gut aus, aber wenn ich §27 Waffengesetz richtig verstehe, darf mit Einzeladerwaffen mit glatten Läufen (das ist doch ein Vorderlader?) ab 14 geschossen werden.


    Ich darf mich selber zitieren:


    "Auch das Mindestalter 18 für größere Waffen. Wer für einen Wettkampf, egal ob Schach oder Hürdenlauf, erst mit 18 anfängt zu trainieren, wird selten gut."

    Die typische "Einzelladerwaffe mit glatten Läufen" ist die Schrotflinte, also aus sportlicher Sicht Trap und Skeet. Die dürfen in Deutschland unter Aufsicht eines Trainers mit Jugendbasislizenz ab 14 Jahren geschossen werden. Mit einer Sondererlaubnis der zuständigen Polizeibehörde sogar ab 12 Jahren.

    Das gleiche gilt für KK Waffen (.22lr)


    Im Vergleich dazu mal UK. Dort dürfen schon Kinder ab 8 Jahren unter entsprechender Aufsicht Trap und Skeet trainieren. Dafür eben keinerlei Kurzwaffen.

  • Ab welchem Alter darf man in Deutschland Vorderlader schießen?

    Da abhängig vom Erwerb einer Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz offiziell ab 21 Jahren und mit Ausnahmegenehmigung

    ab 18 Jahren.

    Trotz dieser Einschränkungen, welche der Sache wirklich nicht dienlich sind,

    ist die Deutsche Nationalmannschaft bei den vergangenen Weltmeisterschaften das Maß der Dinge gewesen.

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen . . .

  • Richtig Einzelladerwaffe mit glattem Lauf, meint in dem Zusammenhang i.d.R. Schrotflinte für Skeet und Trap. Ja und auch eine Bockdoppelflinte oder eine Doppelflinte ist eine Einzelladerwaffe.


    Mit Vorderladern ist es ein ganz anderes Problem. Vorderlader mit Lunten- und Funkenzündung ist frei zu erwerben auch unter 18. Einschüssige Perkussions-Vorderlader frei ab 18 zu erwerben. ABER zum Schießen benötigt man nun mal Jagdschwarzpulver. Den Pulverschein §27 SprengG bekommt man i.d.R. erst ab 21 Jahren und mit Psychotest und Ausnahmegenehmigung auch ab 18. Dort kann man zwar auch Anfänger ohne Pulverschein mal schießen lassen, sofern ein Pulverpate mit Erlaubnis direkt dabei steht und der in seiner eigenen Erlaubnis den Passus das sich die Erlaubnis auch auf Auszubildende und Hilfspersonen erstreckt nicht gestrichen wurde. Aber für Minderjährige geht da definitiv NIX.

  • @ Mühlenbracher. Du musst den Thread schon ganz lesen und nicht irgendetwas dazwischen, losgelöst von allen anderen, als Grundlagen für deine Post nehmen. Zum Thema Gossensprache: "Was für ein Stuss. Welcher Narr verzapft so einen Blödsinn??" Du kannst ja mal einen Polizisten, der dir ein Ticket ausstellt so ansprechen. Dann wird dir vermutlich ein deutsches Gericht erzählen, was Gossensprache ist. Du kannst dem Richter dann auch noch wegen seines "Proletengebabbels" schelten. Ich wünsche viel Erfolg. Lassen wir es einfach - führt zu nichts.


    @ jenska Ich wage die Behauptung, die ich nicht beweisen kann, wird das Mindestalter auf 18 heraufgesetzt, werden die Deutschen eine Dekade später, in diesen Disziplinen, nicht mehr so erfolgreich sein.


    Und ab wann darf man Vorderlader schießen? Ich meine nicht erwerben, im Sinne eines dauernden Besitzes oder den Munitionserwerb außerhalb eines Schießstandes.. Ein KK-Gewehr kann man auch erst ab 18 dauerhaft erwerben, aber, wie jenska ausführte, unter Umständen schon ab 12 schießen.

  • Dort kann man zwar auch Anfänger ohne Pulverschein mal schießen lassen, sofern ein Pulverpate mit Erlaubnis direkt dabei steht und der in seiner eigenen Erlaubnis den Passus das sich die Erlaubnis auch auf Auszubildende und Hilfspersonen erstreckt nicht gestrichen wurde.

    Jou, also ist doch fast alles gut. Wer Spaß dran hat und unbedingt mit schwarzem Pulver hantieren will, na ja ... da ist es eben wie beim Wiederladen, drückt er halt ein Wochenende die Schulbank. Es darf nun mal nicht jeder Laie. Wobei man in der Praxis eh das Meiste hinterher von den Kollegen lernt. Wie überall. Bei uns im Betrieb brauchst du selbst zum Staplerfahren 'nen Führerschein. bzw. Fahrerlaubnis. Sinn oder Unsinn sei mal dahin gestellt. Leben In Germany.


    Aber für Minderjährige geht da definitiv NIX.

    Genau. Sehe ich aber nicht als großes Problem. Die Schießkunst an sich eignet man sich sowieso nicht mit dem Vorderlader an. Formel 1 Fahrer fangen auch nicht im PS-Monster an Runden zu drehn, sondern üben sich erstmal im Cartfahren. Hier wie dort sind es ein wenig Talent, in erster Linie aber Zielstrebigkeit, körperliche Fitness, Ausdauer und eiserner Wille, die zum Erfolg führen.

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Si-vis-pacem


    Erwerben Vorderlader, mit Lunten- und Funkenzündung (Luntenschloß, Radschloß, Steinschloß) frei.

    Erwerben Vorderlader Einschüssig mit Perkussionszündung ab 18 Jahren frei.

    Erwerben Mehrschüssig mit Perkussionszündung mit gelber WBK


    Schießen mit Vorderladern geladen mit losem Pulver i.d.R. mit Erlaubnis nach §27 SprengG i.d.R. ab 21Jahren.

    Als Anfänger ohne eigene Erlaubnis mit Jemanden mit Erlaubnis der das Pulver stellt und direkt dabei steht und einen betreut.


    Für Perkussionsrevolver (gelbe WBK) gibt es auch Pulverpresslinge die als Munition gelten und mit der gelben WBK erworben werden können. Die Ergebnisse sind aber i.d.R. bescheiden. Loses Pulver ist immer besser und natürlich besser abzustimmen. z.B. für Einschüssige Perkussionspistolen sind die Presslinge auch nicht geeignet, da die Läufe von Perkussionspistolen i.d.R. einen Pulversack hinten im Lauf haben. Ein Pulverpressling könnte man daher nicht bis hinten hin schieben, was bei Schwarzpulver eine gefährliche Luftladung bedeuten würde.

  • Die Antwort auf die Ursprungsfrage ist "ja" in meinem Verein.

    Die meisten Gäste kommen mit einem Waffeninhaber. Kenne ich diesen, lasse ich die beiden auf den Stand. Kenne ich ihn nicht, stehe ich dabei und beobachte 2-3 Runden, ob alle Sicherheitsregeln eingehalten werden.

    Vereinsleihwaffen gibt es bei uns auch, allerdings müssen die Aspiranten dann einen Termin beim Genossen Vorsitzenden machen, der dann die Herausgabe der Vereinsknarre und eine entsprechende Aufsicht organisiert.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

  • Edit: Landeshauptschießtand Salzburg soll recht gut und unkompliziert sein. Man muss dort nicht Mitglied beim Verein sein um die Anlage nutzen zu dürfen

    Den Stand kenne ich, so einfach kommen anonym zahlen und schießen war aber da auch nicht. Das mag aber auch an meinem deutschen Nummerntaferl gelegen haben.


    Aber so verbreitet sind die Stände in Österreich auch nicht dass dort unzählige Illegale trainieren könnten.

  • Die Antwort auf die Ursprungsfrage ist "ja" in meinem Verein.

    Die meisten Gäste kommen mit einem Waffeninhaber. Kenne ich diesen, lasse ich die beiden auf den Stand. Kenne ich ihn nicht, stehe ich dabei und beobachte 2-3 Runden, ob alle Sicherheitsregeln eingehalten werden.

    Vereinsleihwaffen gibt es bei uns auch, allerdings müssen die Aspiranten dann einen Termin beim Genossen Vorsitzenden machen, der dann die Herausgabe der Vereinsknarre und eine entsprechende Aufsicht organisiert.


    Genauso halte ich es auf meinem privaten Stand. Begleiter mit WBK ist für die "mitgebrachte" Person voll verantwortlich. Leihwaffen hab ich nicht.

    Gruß


    DonPapa


    Sämtliche Daten sind ohne Gewähr.
    Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich !!


    Übrigens Pistolen töten nicht, nur Männer, die früher nach Hause kommen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!