Winchester 1873 Sporter Colored - Welches Kaliber?

  • Sag bloss, da hatte der olle Browning ja bereits damals schon die Poka Yoke Technik angewandt.

    .........."Everything else is just what you shoot before you shoot your first FA."

  • Eine 73er schießt man in 44-40 Punkt !


    .357er verträgt das Kniegelenk auf Dauer nicht

    Ich persönlich glaube das nicht . Zumindest nicht bei Miroku. Nicht umsonst haben die ein verstärktes Gelenk eingebaut. Ich habe bisher noch nicht gehört das jemand mit den Miroku Fertigungen Probleme hatte.

  • Ich persönlich glaube das nicht . Zumindest nicht bei Miroku. Nicht umsonst haben die ein verstärktes Gelenk eingebaut. Ich habe bisher noch nicht gehört das jemand mit den Miroku Fertigungen Probleme hatte.

    "Glauben heißt nicht wissen" ;)


    Ich hätte zur Miroku Fertigung zwar auch mehr Vertrauen als zu Ami oder Italienware, weiß es aber trotzdem nicht, ob sich die grundsätzlich bekannte Problematik dort nicht trotzdem auch einstellt.


    Deswegen lasse ich es gar nicht erst darauf ankommen, schieße die 73er in .44-40

    und

    die .357er aus einer 1894er Marlin :thumbup:


    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • "Glauben heißt nicht wissen"

    Ja das mag richtig sein. Aber mal ehrlich wieviele Leute kennst du selbst bei dene so ein Gelenk kaputt gegangen ist. Zumindest habe ich noch kein einzigstes mal gelesen oder gehört das ein 1873er von Miroku diesbezüglich Probleme hatte. Ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen wenn du mir Quellen nennst.


    Was Marlin angeht muss ich sagen, das die was Fertigungsqualität angeht nicht an Miroko rankommen. Ich hatte beide schon im direkten Vergleich auf dem Tisch. Und ich rede hier von der aktuelle Serie der Marlin die um Welten besser ist als die von 2011 bis 2016. Was mich bei Marlin 1894 extrem stört ist der lose Abzug. das ding wackelt wie Kuhschwanz::hahah::. Da muss man erst für 170 Euro einen Happy Trigger einbauen um die wacklerei abzustellen. Das System muss man eigentlich überarbeiten lassen inkl. einteiliger Schlagbolzen ect. das weisst du aber sicherlich eh schon. Wenn Marlin dann die Cowboy variante mit 20" Octagon Lauf und dem Neuen Abzug, und am besten von hauck überarbeitet. Dann bist aber bei jenseits von 2000€.

  • Einteiliger Schlagbolzen braucht es nicht, das war so ein Shotgun Boogie quatsch. Sinnvoll ist das nur für diejenigen die 10 Schuss in 1,73 Sekunden rausfeuern. Ansonsten hat das Ding eher Nachteile.
    Ich habe die einteiligen Schlagbolzen bei meinen Marlins wieder ausgebaut.

    .........."Everything else is just what you shoot before you shoot your first FA."

  • Einteiliger Schlagbolzen braucht es nicht, das war so ein Shotgun Boogie quatsch.

    Aber nicht untypisch für eine ganze Anzahl an "Tuning Hypes" die man so durch die Fan Gemeinde jagt wie die sprichwörtlich

    "neue Sau durchs Dorf"

    ::c.o.l)

    Ich überlege noch, wie ich es besser zum Ausdruck bringen könnte, daß ich zwar mit vielen Leuten hier dasselbe Hobby teile -

    aber ganz sicher nicht die Meinungen und Sichtweisen zu anderen Dingen und wer keine Antworten auf Zitate meiner Beiträge bekommt, steht wohl auf der Block-Liste . . .

  • Würde nochmal gern auf den Eingangspost antworten, auch wenn die betreffende Büchse, der Traum der Begierde womöglich längst auf'm Hof ist:

    Vorraus gesetzt man(n) lädt selber wieder ... (!) ist auch die 32-20 keine schlechte Wahl. Absolut goile Präzision bei mikrigem Rückstoß. Ist zwar etwas jünger als die hier hochgelobte 44-40, aber genauso ein Originalkaliber. Falls der Purist fragt.


    Hab so'n Schätzelein in originol in dem Kaliber. Schießt sich absolut erste Sahne. Bin im Büchsenschießen echt kein Crack, aber selbst mir sind damit schon Ergebnisse von 350 Ringen beim D(R)SB Wettbeweb Unterhebelrepetierer gelungen.


    Seltsam das die 32-20 nicht verbreiteter ist. An verfügbaren Komponenten kann es nicht liegen. Kriegst Hülsen und Murmeln dafür. Wer so'ne Büchse sein Eigen nenen will, der sehe mal auf Kai Hauk seiner Homepage nach. Er importiert von Uberti und macht auf Wunsch auch Sonderschäftungen und brät andre Extrawürste.

    Nur mal so als Erjänzung. :sla:

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Tipp für das Wiederladen einer .44-40:

    Die Hülse nicht fetten sondern graphitieren.

    Ich habe da so eine kleine Dose mit rund 5.000 Minikeramikkugeln in der auch Graphitpulver ist. Die Hülse einfach mit der ersten Hälfte (Hülsenmund) runstecken, etwas drehen und schon reicht die Graphitierung fürs kalibrieren. Das Fetten und Entfetten spare ich mir komplett. Die Dose kostet bei Henke ca. 13,00 Euro.

    Die Hülsen sind danach zwar nicht mehr ganz sauber, aber so sehen sie sogar fast .... ok wirklich nur fast ein klein wenig so aus, als ob man Schwarzpulverschütze ist....

    Geht übrigends auch mit mit .45-70, .45-90, etc. ...

    Bei modernen Falschenhalspatronen oder auch Kalibern älteren semesters mit stärkerer Hülsenschulter geht es dann nicht mehr. Da muß man fetten...

    Grüße

    Ethan :Cowboy:

  • Habe Hülsen wie die 44-40 oder ihre Schwestern bislang noch garnicht gefettet beim calibrieren, ging alles wunderbar ohne... trotzdem danke für den gut gemeinten Tip!

    Mer muss och jünne künne.

    Uralte kölsche Weisheit

  • Hallo Ich bin Auch am Überlegen mit eine 73 zuzulegen in 44-40 Schon weil sie eine Schwarzpulver Patron ist

    Halten die Modelle Mit Messing Gehäuse das Länger Aus ich Möchte damit Auf 50m Schießen (spass) und auch Mal 1-2xIm Jahr Auf Fall Platten Oder So was

    Auf was sollte ich Achten?

  • die 1873er Winchester wurde für die Schwarzpulverpatrone .44-40 entwickelt oder umgekehrt, die Patrone wurde für das Gewehr entwickelt. ;)


    Wenn du von Messinggehäuse sprichts, kann es nur eine 1866er sein, und die hält auch die .44-40 in BP Ladung ohne Probleme aus. Beide, die 1866 und die 1873 werden seit jeher im Westernschiessen auch mit moderaten Nitroladungen ohne Probleme über lange Jahre hinweg geschossen.

    Happy Trails


    Texas Jack


    SASS life # 55314


    BDS Western # 625


    "Cowards never lasted long enough to become real cowboys"

    Charles Goodnight

  • Na ja alles schöne Waffen . Auf was sollte Ich achten So Sachen Wie ,Waffen der Firma XYZ sind Nicht gut Oder Es sollten min 20 Zoll Lauf

    sein So was Ich Möchte vor allem Auf 50m Schießen eher selten 1-2x auf Klappscheiben zum Spass

  • Einteiliger Schlagbolzen braucht es nicht, das war so ein Shotgun Boogie quatsch.

    Naja, die Einteiligen Schlagbolzen waren in den Modellen Volcanic, Henry, Win 1866, Win 1873, Win 1876, als Togglelink ctions verbaut und alle folgenden UHRs die J.M. Brwoning entwikelte hatten auch einen Einteiligen Schlagbolzen.


    Na ja alles schöne Waffen . Auf was sollte Ich achten So Sachen Wie ,Waffen der Firma XYZ sind Nicht gut Oder Es sollten min 20 Zoll Lauf

    sein So was Ich Möchte vor allem Auf 50m Schießen eher selten 1-2x auf Klappscheiben zum Spass


    Meiner Meinung nach und für 50 Meter, reicht der 20" Lauf völlig aus.
    Ich würde keinen Carbine nehmen, eher eine Schortrifle und wenn du nicht unbedingt auf "Bling-Bling" stehst, dann eine mit Stahlsystem. Uberti ist ein Anfang und wenns ein wneig mehr kosten darf, dann die Japanische Winchester. Wobei du dich da wieder mit Sicherungen herumärgern wirst und es extra Geld kostet diese lozuwerden.

    Just my 2 cents...

    ---------------
    Ike Godsey


    --- Just a grumpy old man with a gun ---

  • soooo meilenweit weg von Original....

    Darum heisst der auch "NEW Original" ...

    :hyster:

    Tönt aber echt orischinaal...


    Jens

    Ich teile hier mit Euch mein Wissen und vertrete meine Meinung.
    Mein Wissen kann Fehler enthalten, meine Meinung muss nicht der Euren entsprechen.
    Korrigiert meine Fehler mit Eurem Wissen. Gute Argumente können meine Meinung beeinflussen.

    Gel(i)ebtes Forum... so muss das sein!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!