Savage MSR 15 Recon

  • hallo zusammen,


    So, eure Tipps hab ich befolgt und das ganze Gerät zerlegt, gereinigt und geölt. Als ich danach mit Pufferpatronen testete trat das selbe Problem wieder auf. Kein einziger Ladeversuch ohne Störung. Ich hab das Gefühl das der kleine Hebel zum Patronenauszug nicht richtig aufmacht und die Patrone vorn aufliegt. Oder ich hab die Funktionsweise falsch verstanden.


    Die Patronen sahen danach so aus333A4A2B-9F7E-4B4B-88F6-B2B69D527B70.jpeg

    Was ist eigentlich mit deiner Savage passiert? Läuft wieder? An was lag es?

  • Hallo Weyland , danke für die Infos :drink: ? Also ich plane ein AR15 zu holen und das eigentlichen nur bei statischen Disziplinen (BDS 100m) einzusetzen, mit Optik. Deine Frage ist dahingehend hilfreich, da ich in der Tat rein zeitlich nicht schaffen werde, für die oberen Plätze genug zu trainieren, vielleicht ein Mal im Monat ein Päckchen verschiessen. Ich habe nur z.B. gesehen, dass man ein DPMS mit 20" BB für etwa 1400-1500 bekommen kann, wenn man denn eins findet. Nächste Stufe - Schmeisser UltraMatch (die Qualitäten erstmals dahingestellt) für etwa 1700. Mehr wollte ich nicht ausgeben, eigentlich eher weniger, vielleicht sogar lieber gebraucht als Paket mit Optik. Geht man auf 16,75", da wartet ja das erwähnte Recon 2 für etwa 1250 auf. Reicht das denn aus, um mit üblicher Munition Streukreise von 30-35 mm auf 100m zu produzieren? Ein MK3 von Proarms wäre auch interessant, angeblich nicht weniger präzise als die DI-Kollegen. Meinungen dazu?

    :sheep:

  • Hallo Weyland , danke für die Infos :drink: ? Also ich plane ein AR15 zu holen und das eigentlichen nur bei statischen Disziplinen (BDS 100m) einzusetzen, mit Optik. Deine Frage ist dahingehend hilfreich, da ich in der Tat rein zeitlich nicht schaffen werde, für die oberen Plätze genug zu trainieren, vielleicht ein Mal im Monat ein Päckchen verschiessen. Ich habe nur z.B. gesehen, dass man ein DPMS mit 20" BB für etwa 1400-1500 bekommen kann, wenn man denn eins findet. Nächste Stufe - Schmeisser UltraMatch (die Qualitäten erstmals dahingestellt) für etwa 1700. Mehr wollte ich nicht ausgeben, eigentlich eher weniger, vielleicht sogar lieber gebraucht als Paket mit Optik. Geht man auf 16,75", da wartet ja das erwähnte Recon 2 für etwa 1250 auf. Reicht das denn aus, um mit üblicher Munition Streukreise von 30-35 mm auf 100m zu produzieren? Ein MK3 von Proarms wäre auch interessant, angeblich nicht weniger präzise als die DI-Kollegen. Meinungen dazu?

    Ich erlaube mir jetzt einfach mal auf deine Frage mit einem Zitat von mir selbst zu antworten...

    Ein Bild habe ich gerade nicht, aber nach dem Einschießen meiner Optik auf 100 m (billiges UTG Accushot 1-8x28 30mm MRC Zielfernrohr mit BG4 Absehen) und Geco Target 55gr konnte ich selbst als blutiger AR-15-Einsteiger einen Streukreis von ca. 25-26 mm (2€-Stück) ganz gut halten. Man muss dazu sagen, dass laut diverser Munitionstests diese Muni nichtmal die besten Streukreise ermöglicht. Mit der noch billigeren Schüttpackung von S&B geht die Präzision erwartungsgemäß etwas runter, die 9 auf der DSB-Scheibe ist aber dennoch gut zu halten. Ich bin mir sicher, dass man mit etwas Übung, einem hochqualitativeren Glas und der perfekten Munition Streukreise < 20 mm hinbekommen kann. Ich hoffe, das hat schon mal ein wenig geholfen ::c.o.l)

  • Es zählt ja nicht, was man "mal schafft", sondern was die Waffe regelmäßig reproduzierbar liefert.

    Wenn die Waffe beispielsweise die o.g. 25-30 mm liefert, die Munition noch ihre Eigenstreuung hat und Du selbst ja auch einen Faktor reinbringst, wird das nichts.

    BDS Präzision Sportgewehr Selbstlader opt. Visier wird liegend freihändig geschossen, dIe Innenzehn 17 mm, die Zehn 34 mm .


    Da ich keine MSR 15 besitze kann ich sie nur auf dem Papier bewerten:

    Bei den leichteren Läufen hat man aber immer mehr Wärmeempfindlichkeit als bei den Bull Barells und die Waffe liegt insgesamt unruhiger im Schuß.

    DIe MSR15 hat ein Mid-length Gassystem, welches besser ist als die bei anderen Herstellern üblichen Carbine-Gassysteme, aber nicht ganz die Ruhe im Schuß erreicht wie die bei Präzisionsgewehren üblichen Rifle-Gassysteme in Kombination mit den längeren Läufen.


    Ich bin kein guter Präzision-freihändig-Schütze. Ich finde das sehr anstrengend, was auch mit meinen Alter zusammenhängen mag. Deswegen schieße ich bei den Standarddisziplinen Fertigkeit, also mit Zweibein.

    Dabei habe ich lange unterschätzt, was die Bull Barrels ausmachen - bis ich mir dann ein 20"BB-Wechselsystem gekauft habe. Ich habe direkt beim nächsten Wettkampf, ohne davor zu üben, eine Leistungssteigerung gesehen. Es ist inzwischen meine Lieblingswaffe geworden.


    Proarms MK3 würde ich nur als Jäger nehmen. Sie hat kein DI- sondern ein Piston-Gassystem wie HK MR223 und SIG Sauer 516. Die Waffe wird dadurch schwerer und unruhiger im Schuß.


    Wenn Du vom Typ her Präzisionsschütze bist, nicht mit der Waffe über den Stand rennen möchtest, wirst Du meines Erachten mit der DPMS 20" Bull auf Dauer glücklicher. Parallel würde ich nach einer gebrauchten Oberland Arms mit dem 20"-Bull Barell Ausschau halten. Das war eine Zeitlang "die Waffe" bei den HA-Präzisionsdisziplinen.

    Schmeisser ist nicht mein Ding; da habe ich zuviel Murks gesehen und ungern Empfehlungen.

  • Weyland

    Zitat

    BDS Präzision Sportgewehr Selbstlader opt. Visier wird liegend freihändig geschossen, dIe Innenzehn 17 mm, die Zehn 34 mm .

    Dieser Punkt ist mir entgangen, danke. Ich habe bis jetzt nur GK-Repetierer Präzision geschossen, das ging mit Auflage, daher dachte ich, dass es für alles gilt. Ich bin da auch eher komfort-liebend, Fertigkeit würde mir auch besser bekommen. Da wir schon dabei sind: welche Vergrößerung ist optimal für die Fertigkeit? Um Präzision doch nicht komplett auszuschließen, sollte ja 4x dabei sein. Meistens wird ja 4x max mit 16x kombiniert, seltener mit 18x. Wäre 16x ok?

    :sheep:

  • Bei Fertigkeit gibt es keine Begrenzung der Vergrößerung, das musst du für dich entscheiden. Bei Wettkämpfen hab ich schon von 12- 36 fache Vergrößerung gesehen. Umso größer - umso besser siehst du die Lage deiner Treffer und kannst den Haltepunkt während derSerie eventuell korigieren. Ich schieß die Fertigkeit mit einer Recon mit einer Vergrößerung zw. 18- bis 24 fach. Wenn du ein Glas suchst, wird immer das Sigthron S-Tac 4-20 empfohlen.

    ::thü::

  • Bei Fertigkeit gibt es keine Begrenzung der Vergrößerung...

    Ich weiß. Wie ich oben geschrieben habe, möchte ich das Türchen zu Präzision nicht ganz schließen, daher sollte 4x schon dabei sein. Danke für die Sightron Empfehlung :drink:

    Zitat

    Ich schieß die Fertigkeit mit einer Recon

    Darf ich fragen, wie gut sich das Gewehr da schlägt? Erste Generation oder die 2te? Irgendwelche Modifikationen?

    :sheep:

  • Ist eine Waffe der ersten Generation. Geändert hab ich den Abzug (Velocity), den Schaft (Magpul PRS) und eine Mündungsbremse von Gunworks verbaut. Ich hab die Disziplin erst 2 mal als Wettkampf mit geschossen. Beim erstenmal ohne Bremse waren es 248 Ringe. Beim zweitenmal dann 268. Mehr ist da schon drin . Im Training hab ich schon 285 geschafft, Wettkampf ist halt was anderes. Ohne Bremse springt die Waffe ständig aus dem Ziel. Da wäre ein BB Lauf wohl besser. Das Sightron hatte ich noch nicht in der Hand, soll aber gut sein.

    ::thü::

  • Ich habe 2019 bei meiner ersten Bezirksmeisterschaft Fertigkeit mit meiner 18" Diamondback (mit Bremse), Sportabzug und dem Sightron S-TAC 2-10x32 260 Ringe geschossen, nach zweimal Training. Das ist ein Bereich, in den jeder Schütze mit jeder einigermaßen treffenden Waffe kommen kann.

    Im Bereich 270-285 liegen eher Schützen mit besser optimierten Material (besseres ZF, Matchmunition, evtl. schwere Waffe) - aber auch exzellente Schützen mit einer Windham unter 1000 €.
    In der Gruppe darüber wird deutlich mehr trainiert und die Waffen sehen schon auf die Disziplin optimierter aus. Damit stehst Du aber bei einer BM auch auf dem Treppchen.


    Ich würde mir heute speziell für Fertigkeit, aber mit der Möglichkeit auch andere Disziplinen mitzuschießen, das Sightron S-TAC 4-20x50 Duplex kaufen.

    20fache Vergrößerung und darüber ist für mich aber schon grenzwertig. Ich sehe da im ZF meinen Pulsschlag - und das stört mich.

  • Danke euch beiden :drink: Nun weiß ich, was ich ungefähr erwarten kann. Morgen geht erst der Bedürfnis-Antrag raus, Zeit habe ich also noch genug, um sich auf egun und Co. umzuschauen.

    :sheep:

  • Hallo


    Erst einmal schöne Grüße aus Hannover. Ich war am Dienstag bei einem Händler und habe mir die Savage nur ansehen wollen. Ja und nun steht Sie im Schrank (kauf auf Jagdschein) bezahlt 1250,-€. Ein wenig im Internet gegoogelt und gleich noch 1000 Schuss American Eagle .223 REM für 370,-€ gekauft.

    Bin leider noch nicht zum schießen gekommen - musste mit meiner Frau erst mal in Urlaub fahren. Was mir aufgefallen ist das der Hinterschaft etwas wackelig ist. Es liegt nicht an dem Rohr mit den Bohrungen der sitzt fest. Aber da kümmere ich mich nach dem Urlaub. Ich werde es zur Jagd auf Raubwild und beim BDMP für DG1 Mod nutzen.:thumbsup:

  • Hallo


    Erst einmal schöne Grüße aus Hannover. Ich war am Dienstag bei einem Händler und habe mir die Savage nur ansehen wollen. Ja und nun steht Sie im Schrank (kauf auf Jagdschein) bezahlt 1250,-€. Ein wenig im Internet gegoogelt und gleich noch 1000 Schuss American Eagle .223 REM für 370,-€ gekauft

    Der Mann weiß was Er will! Grüße hier vom Ländle nach Hannover von der Wilden Sau.

    Wehe, wenn Sie losgelassen wird die wilde Sau!

  • also ich besitze die Savage MSR 15 Recon seit einem Jahr und bin sehr zufrieden.

    Ich habe jetzt nicht alle Seiten des Fadens durchgelesen, sorry.

    Ich kann nur sagen, dass ich vom Schussbild sehr zufrieden bin. Auf 50 und 100 m ein Streukreis von ca. einem 5 Mark Stück, sitzend aufgelegt.

    Ich schieße die Waffe mit offener Visierung oder einem Aimpoint, beides Mal Top Ergebnisse. Ob man zufrieden ist, denke ich, stellt man immer erst fest wenn es mal Probleme gibt. Da der Hersteller in Amiland sitzt, könnte eine eventuelle Reperatur lange dauern.

  • Meine Savage MSR 15 Recon II habe ich jetzt seit August 2019 und bin damit sehr zufrieden. Habe eine Vortex Montage Cantilever Ring Mount niedrige Bauhöhe und ein preiswertes Nikko Stirling Diamond FFP 4-16x44 montiert. Als Zweibein ist ein Harris Clon montiert. Mit dem original Abzug (Recon II) komme ich sehr gut zurecht. Als Munition verwende ich überwiegend die S&B 55 Grain FMJ oder Geco VLM Target. Sonst habe ich an der Waffe nichts verändert. Auf 100 Meter Aufliegend oder Liegend liegen die Streukreise so bei ca. 20 bis 60 mm, bei 300 Meter halte ich überwiegend die 9 oder 10 auf der BDS Scheibe (das Alter, die Augen, die Ausreisser lass ich mal weg ::lachen2::)

    Die Recon II hat bisher meine Erwartungen alle übertroffen, würde die Waffe jederzeit wieder kaufen.

  • Hallo zusammen!

    Bin neu hier.Habe selbst noch kein Selbstlader,aber würde gern... Ich muss noch ein paar Monate warten... Leider...

    Aber nun,es ist wie es ist.Ich habe mir schon ein paar AR10 und AR15 angeschaut und eine Windham in 308 win letzten Mittwoch probegeschoßen.

    (Leider besitzt keiner in meinem Schützenverein eine AR15 in 223 rem) Bei der Windham hat mir der Abzug so garnicht gefallen,absolut nicht meins.

    Meine Hoffnung ,nach dem ich hier eure erfahrungen gelesen habe,ist jetzt die Savage .Mal schauen ,vieleicht ergiebt sich die Mögligkeit so ein

    "Sportgerät" zubefingern und probezuschießen.Danke für eure Berichte.Wenn sich etwas ergibt ,werde ich meine Erfahrungen mitteilen.

    Leben ist leider kein Wunschkonzert.::abschi::

  • :/...

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Wer ned liabt und wer ned lacht, wer nia kloane Fehler macht,

    wer nia guad isst und trinkt zugleich, der is lebendig scho a Leich.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!